Casual-Hit Candy Crush Saga wird auf Windows 10 'vorinstalliert'

Die Windows-Klassiker Solitaire, Minesweeper und Hearts bekommen Gesellschaft: Microsoft hat bekannt gegeben, dass der Zwischendurch-Hit Candy Crush Saga auf dem neuesten Betriebssystem Windows 10 von Haus aus zu finden sein wird. ... mehr... Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, King, Candy Crush Saga Bildquelle: King Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, King, Candy Crush Saga Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, King, Candy Crush Saga King

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird das erste sein, was ich deinstalliere
 
@Angel-of-retribution: Wenns denn ohne Probleme möglich ist und es nicht tiefer ins System integriert ist. :D
 
@Dan1eL: Candy Crush Saga ist offensichtlich integraler Bestandteil des Betriebssystems und lässt sich daher leider nicht deinstallieren. ;)
 
@Dan1eL: Ist Bestandteil von rundll32.exe... ;)
 
@klein-m: Ich wusste es!
 
@Dan1eL: Wenn man Candy Crush Saga löscht, wird automatisch Tetris in 1080i Vollbildmodus in Endlosschleife gestartet........
(.. Mutti, hier schreibt wieder ein Onkel auf meinem Bildschirm.......)
 
@HaraldJ: Und ich dachte das endet in einem Bluescreen in Endlosschleife... Was denn nun?
 
@Dan1eL: Nene, BlueScreen wäre ja Entspannung.
Zu Risiken und Nebenwirkungen beim Löschen von "geschenkter Software" Fragen Sie bitte Ihre 90jährige Nachbarin in Anwesenheit ihrer Eltern.
 
@Dan1eL: Doch, ich weiß aus sicherer Quelle, dass elementare OS-Funktionen einige Libs aus Candy Chrush Saga verwenden werden.
 
@Niccolo Machiavelli: Bestimmt von deiner Mutter ein Freund dessen Freundin kennt eine Freundin die einen Freund hat dessen Vater bei Microsoft arbeitet?
 
Es ist immer störend wenn man eine Installation nicht von Anfang an passend konfigurieren kann, aber daß sowas standardmäßig mit installiert wird ist natürlich ein weiteres Ärgernis von Win10.
Als ob es bei Win10 nicht schon genug Dinge gäbe über die man streiten könnte.
 
Warum um Himmels Willen keine nackte Installation von Windows 10, einfach nur die wichtigsten System Dateien und dann kann man immer noch alles personalisieren, stört mich persönlich schon bei Samsung und deren unwichtigen Apps
 
@Futurestar: Tja, Windows 10 ist halt keine Verbesserung zu Windows 7 Professional, sondern immernoch ein Schritt zurück. Ein "professionelles" OS muss auch seriös transportiert werden. Und die ballern da Kachel-Spiele für 6-jährige drauf. Irgendwann wird's auch mal peinlich...
 
@Futurestar: Die Bündelung von Apps bringen den Herstellern richtig Geld. Wenn Microsoft z.B. bei den vorinstallierten Apps neben den InApp-Gebüren-Anteil einen zusätzlichen Bonus bekommt, ist es vermutlich selbst für sie reizvoll.
 
@Futurestar: Das Problem ist: Wir, die hier auf Seiten wie Winfuture lesen und kommentieren (und denen ich somit zumindest ein allgemeines Interesse an Computerthemen bekunde), stellen die Minderheit der Computernutzer dar.

Die meisten wollen einen Computer einfach nur benutzen. Und das muss funktionieren. Mit so vielen Progrämmchen und Spielchen wie möglich, so dass man für die meisten Eventualitäten direkt ein entsprechendes Programm parat hat, ohne sich erst wieder im Internet nach dem richtigen Programm umzusehen. Geld wird, wie @floerido auch schon beschrieben hat, eine zweite Säule darstellen, die dann aber aus Sicht von Microsoft entsprechend greift.

Was hingegen wirklich Schade ist: Dass man bei der Installation keine entsprechende Auswahl zur Verfügung gestellt bekommt. Diejenigen, die ein nacktes Windows haben wollen (und sich somit in der Materie wohl besser auskennen), könnten hier einen entsprechenden Installationsmodus wählen. Die 08/15-User werden Windows eh nicht selbst installieren, so dass man hier eine "Vollinstallation" wählen könnte, wenn das neue Windows nicht zusammen mit einem PC gekauft wird, oder "vom Sohnemann" wieder hergerichtet / aktualisiert wird.
 
Windows 10 wird wohl allgemein mit allerhand Bloatware daher kommen. Auf dem Smartphone wird man mit unnützen Spielen und sicherlich auch Facebook zwangsbeglückt, auf dem Desktop bekommt man eine Wetter-App, eine Börsen-App usw. aufs Auge gedrückt.
 
@TiKu: Wenigstens lassen sich diese Apps problemlos ohne Rückstände deinstallieren.
 
@Unglaublich: Nicht alle. Beim Desktop-Windows 10 kann man manche Apps nicht deinstallieren.
 
@TiKu: Welche?
 
@adrianghc: Fotos, Karten, Kalender, Kontakte, Mail, Musik, OneNote, Rechner, Video, Wetter, XBox.
 
@TiKu: Das ist ja mehr als ich dachte. Ob das für die Final noch geändert wird?
 
@adrianghc: Ich hoffe es. Insbesondere Karten, OneNote, Mail, Wetter und XBox gehören nicht derart aufgedrängt.
 
Schoen. So wie sich Facebook installiert. Bloatware direkt durch das OS. Nicht sehr lobenswert
 
Okay bisher war ich Windows 10 ziemlich wohlgesonnen aber hiermit hat Microsoft den ersten ernsthaften Grund gegeben Windows 10 zu meiden.
 
@Teron: Wegen Candy Crush Shit?
Aber ich denke, das ist die richtige Entscheidung. Wenn man nicht in der Lage ist, eine App zu deinstallieren, sollte man lieber zu OSX wechseln.

Ich würde ja zu Ubuntu raten, aber dass überfordert einen ja erst recht.
 
Solange es deinstallierbar ist, ist es für die Kunden eigentlich egal. Die anderen Spielehersteller könnten meckern. Übrigens: Auch Solitaire & Co. kann man deinstallieren. Man muss diese nicht nur "ignorieren", wie es am Ende des Artikels steht.
 
@noneofthem: Ist immer noch kein Argument dafür. Wieso kann man sich nicht im Vorfeld der Installation dafür oder dagegen entscheiden? MS könnte auch ein Installationskonfigurator bringen. So muss man sich wieder aufwändig eine unattended Version erstelllen. Erstmal dauert's wieder bis ein Tool zur Verfügung steht und zweitens bedeutet das einen höheren administrativen Aufwand. Das Totschlagargument, dass man es nachträglich deinstallieren kann, halte ich persönlich für ignorant...
 
Nicht schlecht ausgedacht von MS,bei jedem monatlichen 500mb Update vielleicht ein kleines Spielchen oder Tool mit bei .. so könnte MS seine Windows Kosten reinholen.So nebenbei vielleicht auch mal ne kleine Werbung auf dem Desktop mit einfließen lassen, die Ideen sind da.
 
@malocher: Bei der Erstinstallation des OS akzeptiere ich das noch, aber wenn da jetzt regelmäßig so was kommt, wird es schnell nervig und Windows 10 kriegt ein schlechtes Image als Werbeplattform.
 
Es gibt sowieso eine Reihe von vorinstallierten Apps, die ich gleich deinstalliere, dann gibt's halt eine mehr. Da das sauber und schnell geht, stört es mich nicht sonderlich. Solange das nicht ausartet...
 
MS lernt einfach nicht dazu.
 
Na mein gott. Was ist so schlimm daran? Früher hatten wir pinball und Schach drauf. Warum nicht etwas mit der zeit gehen. Muss man ja nicht spielen von daher ist doch alles ok :)
 
@Tea-Shirt: Ich habe auch noch NIE gehört, dass jemand unbedingt Minesweeper oder Solitär deinstallierten wollte und sich darüber echauffiert, dass das vorinstalliert ist :)
 
Geil! IMHO eins der besten Computerspiele aller Zeiten (neben Angry Birds und Flappy Bird, versteht sich) :-)
 
@borbor: Sorry, dass ich so doof frage, aber Sarkasmus? :D
 
@Knerd: selbstverständlich :-)
 
erster großer Minuspunkt für Windows 10
 
@TeamST: Das ist nicht der erste Minuspunkt. Die Liste ist mindestens schon zweistellig.
 
Da können sich ja die Dauernörgler ja direkt wieder drauf aufgeilen.
 
Aber nur bei der Enterprise-Version :D
 
Erinnert mich doch irgendwie stark an U2 und Apple/iTunes.
 
@Lastwebpage: was soll daran schlimm sein das MS ein neues spiel einbaut. entweder entwickeln sie selbst ein spielt von dem sie dann aber nicht wissen wie es ankommt oder sie nehmen ein bereits bestehendes drücken etwas lizens gebühren ab und haben das dann anstelle von Minesweeper und Solitär. weil die beiden dinger sind zwar klassiker aber spielen tut die doch niemand. ;) und es geht ja nur darum mal was zu haben falls das internet weg ist ;D
 
Sehe schon die ganzen kleinen Spiele-App Entwickler aus den Keller kommen..

Mimimi wir brauchen einen Spiele-Auswahlbildschirm.

Also so eine Aufregung, wegen einem kleinen Spiel.
Bei Smartphones meckert doch auch niemand, wenn da ein Spiel vorinstalliert ist.
 
Windows 10 ist bisher ohnehin nur ein Scherz, und der lustigste Witz dabei ist die Behauptung, dass es bis Ende Juli fertig ist... Ein Spielchen dazu zu geben soll wohl darüber hinwegtäuschen, dass eine Menge Sachen nicht funktionieren: "Spielt doch mal was Lustiges, dann vergehen die 2 Jahre bis zur wirklichen Fertigstellung wie im Flug, hat ja bei Vista auch geklappt - ok, da kam dann schon Windows 7 - und alle waren glücklich!" Wenn ein Spiel, das keiner bestellt hat, das einzige Manko bei Windows 10 wäre, würde der Jubel über ein Windows, das bei Release fertig ist, diese Winzigkeit schnell vergessen lassen.
 
@ringelnatz111: Da scheint aber jemand richtig Ahnung zu haben ... NICHT...
 
@ringelnatz111: Was funktioniert denn bei dir nicht? (bleibt zu beachten das wir hier immernoch von einer Preview sprechen)

"ein Spiel, das keiner bestellt hat, das einzige Manko bei Windows 10"
- Eben. Wenn man sich wegen einer kostenlosen Spieldreingabe aufregt muss das System anscheinend Top sein, man findet halt sonst nichts zu meckern.
 
Bei den vielen Apps die bereits (auf jeder Plattform) vorinstalliert sind macht eins mehr oder weniger auch keinen Unterschied. Ich persönlich werde es direkt deinstallieren. Meine Frau wird es mit Sicherheit draufbehalten ;). Ich finde nur doof, dass man während eines Upgrades/Installation nicht auswählen kann ob solche Apps mit installiert werden sollen (Oder wenigstens ne Auswahl).
 
Deinstallieren und gut. Ging mit den Spielen die seit Win85 dabei waren ja auch.
 
wie wäre es vor jeder Entscheidung von MS vorher auszulosen, wer dafür, wer dagegen ist und wer es ignoriert? =)
 
Wieder soon sinnloser Mist in Windows.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles