Assassin's Creed Syndicate bietet erstmals eine spielbarere Heldin

Das Meuchelmörder-Geschäft war bisher eine streng männliche Angelegenheit, Frauen waren in Ubisofts schier ewigen Kampf zwischen Templern und Assassinen höchstens in Nebenrollen zu sehen. Der nächste (Haupt-)Teil der Reihe, der nach London zur Zeit ... mehr... Ubisoft, Assassin's Creed, Assassin's Creed Syndicate Bildquelle: Ubisoft Ubisoft, Assassin's Creed, Assassin's Creed Syndicate Ubisoft, Assassin's Creed, Assassin's Creed Syndicate Ubisoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wir haben Fehler gemacht, nächstes mal machen wir es besser, tut uns leid, kommt aber trotzdem immer wieder vor."

Mal ehrlich. Wer soll das noch glauben?
 
@Memfis: Wenn alle 8 Monate oder so ein neuer Teil raus kommt dann kann das auch einfach nur liebloser Schund sein. Spieleschmieden, die Wert darauf legen hochwertige Nachfolger zu entwickeln, lassen sich gern mal 4-8 Jahre Zeit zwischen den Interationen, allein schon damit auch die Entwickler im Team wieder Lust drauf haben an einem neuen Teil zu arbeiten und mit Herzblut bei der Sache sind.
 
@Memfis: Welche Fehler eigentlich? Mit Unity spiel ich nun 800 Spielstunden, habe 30.000 Kills, mit Abstand die längste Spielzeit der Serie, auf diese Spielzeit kommen für gewöhnlich bei mir nur Spiele wie Skyrim.

Der Lead Writer von Ubisofts Actionspiel Assassin's Creed: Syndicate wird Jeffrey Yohalem sein, er hat zuletzt die Geschichte zu Assassins Creed 2 Brotherhood entworfen. Wie üblich wird der Narrative Director Corey May sein, er hat 2013 Batman: Arkham Origins geleitet.

UbiSoft hat dieses mal einiges anders gemacht. Auch wenn ich mit Unity meinen Spaß hatte, würde ich gerne die Geschichte und die Story Line im Zentrum des Spieles sehen. Mit Jeffry Yohalem ist wieder ein Writer dabei, der für die meisten Fans mit Brotherhood den besten Teil der Serie abgeliefert hat. Ich persönlich finde Revelations besser aber die meistens Fans fanden Brotherhood am Besten.

Bei Unity hatte UbiSoft die schönsten Videos in der Ultra Einstellung gezeigt, welche die meisten Leute niemals spielen können, bei Syndicate geht man anders herum vor, man zeigt die Alpha Grafik und die sieht nicht übermäßig Bombe aus. Das finde ich löblich und die Aussage, wer soll das noch glauben, nun! man zeigt schnöde Grafik, damit kann man niemanden enttäuschen und konzentriert sich auf die Story und holt mit Yohalem jemanden der bei den Fans zu dem beliebtesten AC Writer zählt. Mit Corey May hat man jemanden der bereits mit einem Batman: Arkham Origins eine beklemmende Atmosphäre geschaffen hat, wie man es sich für ein düsteres, atmosphärisches London nur wünschen kann.
 
Auf den großen Konsolen und am PC mag das stimmen, aber auf der PS Vita konnte man schon vor Jahren in "Assassin's Creed 3: Liberation" ausschließlich eine Frau spielen. Das Spiel war nicht schlecht! Schade um die eigentlich tolle Vita, dass Sony keine AAA Titel mehr bringt.
 
@KaneStar: Liberation gibt es auch für den PC.
 
@DON666: Und in digitaler Form für PS3 und ich glaube auch Xbox360
 
Dass in Assassin's Creed: Liberation die Spielfigur weiblich ist, wurde wohl vergessen. Aber verziehen sei euch, bei den jährlichen Titeln, vielen Spinoffs, Romanen und und und ... darf man gar nicht erwarten, überhaupt durchzublicken. Ich kann es auch kaum mehr.
 
@davidsung: Ich möchte noch hinzufügen, dass ich mir den alten PvP-Multiplayer zurück wünsche. Dieser fand kaum Freunde unter den Spielern, wurde als unnötiger Ballast angesehen. Aber wenn man sich mal eingespielt hat, dann freut man sich über dieses bediente Nischengenre. Ich meine, welche Triple-A-Spiele fallen euch ein, die NICHT Hauptgenre wie Shooter, Strategie, MOBA oder RPG bedienen? Der alte AC Mehrspieler hatte einen sehr tollen Mix aus Stealth, Spieler austricksen und blenden, Verfolgungsjagden und Geschicklichkeit. Ich kenne leider keine gute Alternative dazu.
 
@davidsung: und AC Chronicles: China. Ist aber genaugenommen das erste AC, das ich spiele. Vielleicht auch extra weil es "anders" ist.
 
@davidsung: [Zitat] Sieht man von Ablegern des Ubisoft-Dauerbrenners wie "Assassin's Creed Chronicles: China" ab [/Zitat] man beachte das Wort "wie". Edit: Zum zweiten Kommentar: In diesem Teil wird es kein Multiplayer geben. Man möchte sich auf das Gameplay konzentrieren. Steht auf anderen News Seiten. Man kann davon halten was man will. Ich finds ne SUPER Nachricht.
 
@shadowsong: Gut, ich akzeptiere, dass dies eine Definitionssache ist. Liberation gab es ursprünglich nur auf der PS Vita, doch später erschien sie auch auf PC (und Konsolen?) als Vollpreistitel. Zum Mehrspieler kann ich nur sagen, dass die Teams vom Einzelspieler und Mehrspieler bisher immer getrennt waren. Will sagen, dass das "wichtigere" Team gar nicht behindert wurde, was Gameplay betrifft. Für mich ist dies eine traurige Nachricht, zumal bereits bei Unity darauf verzichtet wurde. Sie scheinen es also endgültig zu begraben.
 
@davidsung: Nein, wurde es nicht. Ich hab ja extra geschrieben, dass das die Haupt-Teile der Reihe betrifft und Liberation war "nur" ein Ableger.
 
@witek: Jacob nimmt 75% der Story ein. Das wollte ich dem Redakteur zu der Überschrift "Assassin's Creed Syndicate bietet erstmals eine spielbarere Heldin" mitteilen, damit klar wird, dass die Schwester nicht die Hauptrolle in dem Spiel einnimmt und weiterhin die männliche Spielfigur im Zentrum des Geschehens steht, so wie in allen anderen AC Teilen auch, außer Liberation HD und den Ablegern Chronicles.

Ich will mit dem Posting nicht die News kritisieren sondern einfach nur eine weitere Information hinzufügen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen