Jailbreaker zeigt Sinnlosigkeit eines Browsers auf der Apple Watch

Bei Smartwatches ist die immer weiter gehende Verkleinerung von Computern an einem Punkt angekommen, an dem es sich nicht mehr um die Universalgeräte handelt, die Garant für den Erfolg waren. So ist es zwar prinzipiell möglich, auch auf einer Apple ... mehr... Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch Bildquelle: Apple Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein Blödsinn, man hat doch das Handy in der Tasche oder ist es zu schwer das Handy aus der Hosentasche zu holen?
 
@captainjkirk: Wer sein Smartphone aus der Tasche holen kann, der benötigt auch keine Smartwatch!
 
@DarthShader: Ach nun komm uns doch nicht mit Logik. Wir Opfer solle... ähm... wollen konsumieren!
 
@DarthShader: das ist quatsch. es geht darum informiert zu werden bei einer smartwatch. und nicht darum darüber zu antworten ;) und ja ich finde das sehr praktisch. vorallem beim radfahren oder in der ubahn wenn es sehr voll ist oder nachts im club oder .... es gibt zu hauf anwedungsbereiche dafür wo man das handy eben nicht mal schnell raus holen will und das vibrieren in der hose könnte alles mögliche sein und man weiß eben nicht ob es relevant ist oder nicht.
 
@Tea-Shirt: Ich sehe ja vieles ein. Z.B. auch das Smartphones praktischer sind wenn sie mehr können als Telefonate zu betreiben und SMS zu schreiben, ich sehe ein das ein Tablett-PC sehr angenehm sein kann. Alles Dinge die ich nicht von Anfang an glauben wollte und konnte. Aber das es tatsächlich Konsumenten gibt die derartig viel Geld ausgeben für eine Uhr die jeden Tag ans Ladegerät muss nur um informiert zu werden ob gerade eine SMS, Whatsapp oder Email eingegangen ist ohne das Smartphone zu zücken kann ich einfach nicht glauben.
 
@captainjkirk: braucht man doch jetzt gar nicht mehr mit der neuen Apple Watch :P
 
Das hätte ich ihm auch so sagen können.
 
jailbreaker zeigen hier nicht die sinnlosigkeit eine webseite auf der apple watch aufzurufen. es geht meiner meinung eher darum das man zeigt das auch die iwatch mit jailbreak erweitert werden könnte und hat als proof of concept einen browser rausgepickt.
 
was wird der nächste schwachfug werden. eine uhr die heiden geld kostet, meine alte casio hatte mal 65 mark gekostet mit ner 10 jahre batrie. und sie hat die uhrzeit anhezeigt wie das datum. zuwas brauch eine uhr solch schnick schnack zeugs??? nur um sagen zu können: iwatch??? kategorie: dinge die die welt nicht brauch...
 
@snoopi: also hast du auch kein Smartphone, weil dein altes Siemens C45 eine Woche die Ladung hält? Cool!
Leute die eine Smartwatch mit einer normalen Uhr vergleichen...macht sinn! Bitte mehr solcher Kommentare!

Btw bin ich sehr Froh, dass nicht du entscheidest was sinnvoll ist und was nicht.
 
@Flanigen0: stimmt, ich habe kein smartphon sondern ein handy mit dem man telefonieren kan und auch mal ne sms schicken kann. mehr brauch kein mensch auf diesen mikrigen bildschirmchen... sieht man ja draußen wie die alle mit gesenktem kopf in der gegend rumlaufen...
 
@snoopi: Ach wenn du auf dein Handy guckst dann hälst du es in die Luft und guckst hoch ja? :D
 
@Flanigen0: oh ja, irre. wäre ich nie drauf gekommen. wusste garnicht das es hier nur so schlaue wie dich gibt. da lernt man was. internet gibt es bei mir nicht. wozu ist das gut? du scheinst auch einer von den hipstern zu sein die jeden neuen scheiß haben müssen wozu es dann gut ist ist doch egal hauptsache man hat...
 
@Flanigen0: Anscheinend entscheidet er auch, was ein Mensch braucht und was nicht....
Fährst du mit dem Zug? Brauchst du nicht; es gibt ja Draisinen.
Supermarkt? Jagen und Sammeln gehen!

Btw: warum denn eigentlich überhaupt Internet? Braucht kein Mensch! Vom Nachbarn oder der Stammkneipe erfährt man doch sowieso das meiste aus aller Welt!
 
@Vienesko: Naja zur Verteidigung, er wohnt in einem Land wo das Internet noch Neuland ist.
 
@snoopi: Prima. Und sagst Du uns jetzt, was Dein 65 Mark (Ostmark?) Chronometer mit einem Minicomputer fürs Handgelenk gemein hat? Oder hast Du den Unterschied selber noch nicht so richtig eruieren können und faselst deswegen dummes Zeug?
 
Und jetzt? Ein Browser, der garnicht für das Gerät verfügbar ist, funktioniert also nicht richtig auf dem Gerät. Wahnsinn.
 
@picasso22: Einer, der es verstanden hat ;)
 
Mit dem Absatz

"Der Hersteller selbst bietet nicht die Möglichkeit, eine Fassung seines Safari auf dem Gerät zu verwenden - und das wohl auch aus guten Gründen. Denn eine sinnvolle Darstellung von Webseiten ist auf dem kleinen Display quasi nicht möglich. "

wird dieser Beitrag quasi von selbst ad absurdum geführt.
 
Wenn ganze Generationen eigentlich immer auf ihr Handy stieren, also quasi eine Art Abhängigkeit von eigentlich sinnfreien Spielen entwickelt haben und sich Emails schreiben obwohl sie in der U-Bahn nebeneinander sitzen, nimmt man das mittlerweile als gegeben hin.
Aber spätestens wenn die Leute, wie einst Michale Knight in Knight Rider mit der Armbanduhr quatschen und sich die Uhrzeit sagen lassen, wird es komplett verrückt.
 
@Johann1976: Ich weiß jetzt nicht so genau, wo du herkommst. Aber bei uns haben sich die Jugendlichen vor 15 Jahren auch schon in Bus und Bahn die Zeit vertrieben (mal von den Möchtegern-Coolen abgesehen, die immer das ganze Abteil / den ganzen Bus belustigen mussten - die gibt's aber auch heute noch). Sei es ganz früher mit Gameboy & Co, später dann Snake, heute Candy Crush. Wo ist das Problem? Ich sehe nicht, dass sich da irgend etwas geändert hätte - außer das entsprechende Medium.

Wenn ich vor 15 Jahren Fremden kein Gespräch aufgezwungen habe, mache ich das heute auch nicht. Nur heute kann ich meine Zeit dabei noch sinnvoll(er) nutzen. Oder eben nicht und ich spiele - oder starre einfach aus dem Fenster.
 
@Johann1976: du bist also ein anhänger der modernen zombie-smartphone-apokalypse. ist ok, darfst du sein. aber die medien ändern sich, früher haben sie eben einfach gestarrt, buch oder zeitung gelesen.

heisst nicht dass ich das gut finde. man sollte frei von smartphones leben können wenn man das will, sobald es in zwang ausartet, bin ich auch dagegen. aber sonst recht offen.
 
@lazsniper2: Nein, ich habe selbster seit vielen Jahren Smartphones und bin bei Iphon geblieben. Ich spiele auch selbst gern an dem Gerät, aber ein Gespräch oder gar ein Handschlag sollte nicht ganz vergessen werden.
 
@Johann1976: damit hast du recht. keine ahnung wer dir da ein minus gibt. ich habs ausgeglichen ;)
 
@Johann1976: http://www.nextnature.net/wp-content/uploads/2014/06/all-this-technology-is-making-us-anti-social.jpg
 
@Knerd: Danke!
Ich dachte da an dieses Bild!
http://i.imgur.com/4zxYyoP.jpg?1
 
@Vienesko: Das habe ich gesucht :D
 
smartwatches an sich sind im gegenwärtigen entwicklungsstadium schon fragwürdig, wer würde da ernsthaft einen browser nutzen wollen? halte ich für ein szenario was an der realität vorbeischrammt.
 
Wartet mal ab, bis die Dinger 6" erreicht haben, dann kann man auch bequem damit surfen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!