Windows 10 Build 10108: Changelog der womöglich nächsten Preview

Vor kurzem gab es einen Leak der internen Windows 10-Version mit der Build-Nummer 10114, doch diese Fassung ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. In der Nacht auf heute ist auch noch der etwas ältere Build 10108 aufgetaucht, allerdings nicht in ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Windows 10 Build 10108, Build 10108 Bildquelle: Neowin Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Windows 10 Build 10108, Build 10108 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Windows 10 Build 10108, Build 10108 Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann mal her damit! ;-)

Die früheren Aussagen, dass die 101xx Builds schon Ausblick auf ein Herbst Refresh wären, dürften sich dann wohl als Ente erweisen.
 
Ich hatte ja gehofft, dass der Satz hier besser erklärt wird.
"Eine wesentliche Änderung (Kategorie: Design) von Build 10108 betrifft 2-in-1-Geräte: Hier wird der Tablet-(Vollbild-)Modus nur noch dann angezeigt, wenn Universal Apps auch tatsächlich laufen."
Weder aus dem Changelog (englisch) noch von hier (deutsch) versteh ich genau was gemeint ist.

Kein größeres Rest-Klick-Menü bei Win32 Programmen? Keine automatische großes Startmenü wenn keine Tastatur angeschlossen ist?
 
@Vietz: Nach meinem Verständnis gibt es Desktop-Geräte, auf denen standardmäßig der Desktop angezeigt wird, Touch-Geräte (Tablets), auf denen Metro (bzw Nachfolger) angezeigt wird, und dazwischen die Convertibles, um die es in dieser Zeile geht. Bei diesen Convertibles (die sowohl Desktop wie Touchgerät sind/sein können) hängt es von dem, was gerade läuft, ab, welche der beiden Oberflächen sichtbar sind... Laufen Metro-Apps neuer Art ("Universal Apps"), bekommt man den bei Metro üblichen Vollbildmodus (wie Tablets eben); laufen keine Apps, sondern nur "Klassische Desktopprogramme", bekommt man "natürlich" den Desktop.

Edit: Deinen 2. Absatz verstehe ich nicht so recht, bedenke aber, dass die ganze Chose noch Work in Progress ist.
 
so langsam kommt MS zum Endspurt, ist aber sicherlich noch viel zu tun. Ich freue mich aber auf die Finale Version und hoffe dass wird diese offiziell im August kostenlos laden dürfen :)
 
Allerdings liegen unter der Haube immer noch Kompatibilitätsprobleme. Razers Software läuft nicht, AVM's Fernzugang kann keinen Treiber einrichten.
 
@Kirill: Vielleicht sollten die Hersteller solangsam mal anfangen und ihre Software für W10 fit machen. Sich immer auf den Kompatibilitätsmodus zu verlassen, halte ich nicht für sinnvoll.
 
@skyjagger: Schon wahr. Die meisten Kompatibilitätsprobleme kommen von Programmierern, die irgendwas Seltsames machen, anstatt die in MSDN dokumentierten Schnittstellen zu verwenden.
 
Ich dachte die 101XX wäre eine Version aus dem Update Branch der erst im Herbst kommt ?
Was bedeuten würde die Preview wäre aktueller als die RTM Version, was eher wenig Sinn machen würde.... oder war das nur eine Vermutung die durch die Presse ging?
Ein Merge vor dem Release würde ja auch nur Sinn machen, wenn das separate Feature sicher vom Herbstupdate in die RTM wandern könnte, also ausgiebig getestet wäre...
 
Wann kann man das Betriebssytem denn im Laden kaufen? Hab nämlich kein Bock mir irgendeine Beta preview aufzuspielen, die nächste Woche schon wieder veraltet ist.
 
@stf: When it’s done!
 
@stf: Kaufen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!