URL-Verkürzer Bit.ly baut Werbe-IDs in Link-Weiterleitungen ein

Der URL-Verkürzer Bit.ly reicht Links nicht mehr in allen Fällen unverändert weiter. In bestimmten Fällen hängt der Anbieter jetzt auch eigene ID-Nummern von Affiliate-Programmen an die kodierten URLs an. Auf diese Weise will der Anbieter des ... mehr... Logo, url-verkürzer, Bit.ly, URL-Shortening, Bitly Bildquelle: Bitly Logo, url-verkürzer, Bit.ly, URL-Shortening, Bitly Logo, url-verkürzer, Bit.ly, URL-Shortening, Bitly Bitly

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hinter solchen Links kann sich alles verstecken und daher sollte man diese NIE einfach mal anklicken.
Gerade in FB und anderen Netzwerken, sollte man generell übervorsichtig sein...
 
@SuperSour: Hinter bit.ly Links setzt man dann einfach ein "+" und sieht in der Vorschau, welche Site da verlinkt wird....

Wobei ich nu definitiv bit.ly meiden werde.
 
@Slurp: ow.ly ist schön :)
 
Einfach nicht mehr nutzen. Es ist doch nur ein Link-Verkürzer, also wirklich nichts besonderes was alternativlos wäre. Kann man sowas selbst auf eigenem Space umsetzen sowas.
 
@SuperSour: Kennste noscript?
 
@monte: Sicher kenne ich das, aber da ich solche Links prinzipiell nicht anklicke, kann mich Bit.ly mal gern haben... ;-)
 
Hoffentlich trägt das dazu bei, dass diese Linkverkürzer gemieden werden und letztlich vom Markt verschwinden. http://www.scip.ch/?labs.20111006
 
@Memfis: Die ersten Punkte lassen sich sehr schnell beheben, indem man sich einfach mal auf der Anbieterseite nach den Preview-Möglichkeiten informiert (nahezu jeder Shortcut-Anbieter hat eine), die letzten Punkte betreffen mich als User nicht. Der letzte Punkt ist mittlerweile auch eher.... naja. Nen wirklichen Performanceverlust merkt man beim Highspeed-Internet nicht.

Und Shortcut-URL haben durchaus auch ihre Vorteile, wo es zB um Zeichenbegrenzung geht (beste Beispiel twitter).

Das abgrundtief Böse ist es also nicht.
 
@Slurp: Twitter kürzt die Links aber selbstständig ;)
 
@Knerd: Mittlerweile, ja.. war ja auch nur n Beispiel grrr :p
 
@Memfis: Nimm einfach http://unshorten.it ;)
 
Hahaha, wie geil ist dass denn. Als hier vor jahren mal zu dem Thema URL-Shortener geschrieben wurde ich ich dann meinte: "So was sollte man nicht verwenden, da wird man ganz übel getrackt" da wurde ich von allen ausgelacht und mit einem minus bestraft. Tja, wer zuletzt lacht ;)
 
@Sam Fisher: Du GANGSTA
 
@Sam Fisher: Spazzel 👍
 
Ist Ähnliches von TinyURL bekannt?
Ich habe dieses AddOn in FF eingebaut und benutze es gelegentlich, wenn ich zu lange und kryptische Links weitergeben will. In den letzten Wochen musste ich feststellen, dass mir ungefragt AddOns untergejubelt wurden, die auf den von mir beutzten seriösen Seiten (WF, CB, Dr.Windows, Win-Lite) an allerlei möglichen und unmöglichen Stellen Werbund zu den angezegten Inhalten einblendeten.
 
Gut möglich! Das gleiche hatte ich mit YouTube-Unblocker. Hat mir heimlich Adware AddOns nachinstalliert. Jede Seite war nur noch am laggen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen