DSL mit mehr Upload: Vodafone stellt seine Kunden auf Annex J um

Der Telekommunikationskonzern Vodafone wird seine DSL-Kunden in wenigen Tagen auf neue Technologien umstellen. Das soll den Nutzern an zwei Punkten spürbare Verbesserungen bringen: Bei der Sprachtelefonie des darüber betriebenen Festnetz-Anschlusses sowie ... mehr... Internet, Daten, Netzwerk, Router, Dsl, Kabel, Ethernet Bildquelle: secretlondon123 / Flickr Internet, Daten, Netzwerk, Router, Dsl, Kabel, Ethernet Internet, Daten, Netzwerk, Router, Dsl, Kabel, Ethernet secretlondon123 / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
habt ihr bei euch euch eine pingsteigerung durch annex j feststellen können? bei mir waren es locker 10ms damals bei der telekom.
 
@Mezo: Das kann auch daran liegen, dass die Telekom generell Fastpath nichtmehr schaltet. Wahrscheinlich hattest Du vorher noch einen alten Vertrag in dem dieser noch geschaltet war, war bei mir damals genauso als ich von Call & Surf 16k auf Entertain 16k umgestiegen bin. Bei mir läuft allerdings noch alles mit Annex B.
 
@hurt: Kann man sich ja dann fuer schlappe 2 euro im Monat noch dazu buchen.
 
@-adrian-: Ich finde bereits seit 3 Jahren keine Möglichkeit bei der Telekom Fastpath dazuzubuchen. Ich hab auch bereits mit dem Kundenservice gesprochen, die Telekom weigert sich schlicht, erneut Fastpath zu schalten.

Ich glaube also nicht wirklich, dass Du damit mehr Erfolg hast, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
 
@hurt: fastpath bei adsl2+? auf was für ein trip seid ihr denn hängen geblieben. hier habe ich am tcom annex j anschluss um die 30ms aber bei 12 mitarbeitern. ;)
 
@Odi waN: oh ja, interleave auf 0ms gibt's bei den alten adsl2+ Anschlüssen. seit ip zwang aber nicht mehr.

hatte ich selbst, telekom und 16mbit. Ping bei 7ms und keine Fehlerkorrektur aktiv.
 
@Odi waN: Mit DSL 6k hatte ich in Frankfurt teilweise Antwortzeiten von unter 5ms, die Zeiten sind aber definitiv vorbei. Heute gibt es nur noch 'leichtes' Interleaving wodurch ca. 10ms zusätzlich anfallen.
 
@Mezo: kann sein dass die telekom damals ein anderes fehlerkorrekturverfahren eingeführt hat
ist auch bei vdsl vectoring so. da bekommst du auch ein anderes (G.INP), sodass du einen ping auf fastpath niveau hast.

aber mal schauen die telekom will das anscheinend abschalten vllt hab ich dann bald wieder n isdn ping
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/61078/0/VDSL100-Telekom-wird-Fehlerkorrektur-G-INP-abschalten
 
@Mezo:

hat nix mit annex j zu tun.

die telekom schaltet derzeit immer mit interleave/Fehlerkorrektur, wenn auch deutlich niedriger eingestellt als vor 10 Jahren. fastpath/deaktivierung der Fehlerkorrektur gibts derzeit nur bei Vectoring VDSL (minimalste Fehlerkorrektur im Upload).
Dort sind die pings "wie" bei fastpath damals.

ansonsten haben noch einige annex b Anschlüsse ohne VoIP effektiv echtes fastpath aktiviert (0ms interleaving). auch bei ADSL2+ 16mbit. (außer bei entertain)
 
@gface: ja, genau so war es bei mir vor der umstellung. nun habe ich laut speedport ein "Interleave delay" von 8. ich gehe mal davon aus, dass damit eben 8ms gemeint sind, denn so ca. fühlt es sich nun auch an. nicht dass es mich stört, dennoch ist es mir aufgefallen.
 
@Mezo: Von fast immer 16ms auf 29ms verschlechtert.
 
@Mezo: Ich hab D 16Mbit und U 3Mbit in Österreich und nur VDSL Annex B, ich nutze schon seit Jahren keinen Splitter mehr, da mein Anschluß nicht für Analogtelefone freigeschaltet wurde und auch nie wird. Der Ping ist bei mir heute auf 19ms gewesen, Fastpath ist aktiviert.
 
Auf fast 2,4 megabit .. oh shit. Na wenn da mal nicht ploetzlich jeder nen Server daheim in Betrieb nimmt
 
@-adrian-: wo in anderen ländern eine person so viel upload hat wie bei uns ein kompletter ort zusammen, freut man sich hier selbst über einen mbit upload :)
 
@-adrian-: Ich mit meinen 44kByte würde mich freuen...
 
Wie kann die Umstellung denn möglich, ohne selbst aktiv zu werden?
Wenn man einen Analog- oder ISDN-Anschluss hat, muss man doch zumindest den Splitter ausbauen und eine etwaige Telefonanlage durch den S0 Bus am Router (falls der überhaupt vorhanden ist?) anschließen, oder irre ich mich da?

Oder besitzt Vodafone gar keine analogen/ISDN-Anschlusse mehr?
 
@hurt: Das hängt davon ab was für ein Router vorhanden ist, i.d.R. hat der User eine Easybox zu Hause, diese vereint NTBA, Splitter, Router, ... und hat einen S0 Ausgang. Wenn der User schon ein Anschluss hat, wo die Telefonie per IP läuft, passt die Aussage aus dem Artikel.
 
@hurt: In den letzten Jahren wurde seitens VF nur diese NextGen-Geschichten verkauft, sprich VoIP über Router. Es gibt aber sicherlich noch den einen oder anderen Arcor-Vertrag, der dem entspricht, was du meinst. In meiner Verwandschaft kenne ich einen Fall, wo dies zutrifft.
 
@Evilbert: Da AnnexJ Anschlüsse ja generell nur mit VoiP geschaltet werden (entspricht ja der Natur der Sache..) gehe ich einfach mal davon aus, dass die Betroffenen in Deiner Verwandschaft ihren alten Anschluss einfach behalten werden.
Kann mir nicht vorstellen, dass mit dieser News gleichzeitig gemeint ist, dass Vodafone nun alle alten Analog/ISDN-Verträge auf VoiP umstellt.
 
Wie sieht das bei 1&1 aus? Dort gibt es ja schon ewig VoIP only. Laut FritzBox läuft das auf Annex B
 
@JasonLA: VoIP Only ist nicht von Annex J abhängig ;) der Anschluss läuft dann eben als "IP Anschluss" aber trotzdem sind die Frequenzen fürs Festnetz nicht belegt, man muss hier auch nicht unbedingt einen Splitter anschließen...
 
@zoeck: weiß jemand was zu Plänen für die Umstellung?
 
@JasonLA: bisher werden bei 1u1 Telekom-Anschlüsse mit annex-J künstlich wieder gedrosselt, um einen "Vorteil gegenüber anderen Kunden" zu vermeiden. Andersherum gibt es von 1u1 keinen Tarif, der die Vorteile einschließt. Ich denke, das wird bei über Vodafone geschaltene 1u1 Kunden genauso sein.
 
@frust-bithuner: is die Frage wann denn 1&1 auch mal umstellt. Is da was geplant?
 
@legalxpuser: laut internen Forum ist da nix geplant. Man kann nicht mal mehr Speed hinzubuchen
 
@JasonLA: ich sag bescheid wenn mein vf anschluss bei 1und1 umgestellt wird. ;)
 
Ich fände es toll, wenn Winfuture öfters die Quelle zu ihren Nachrichten angeben könnte. Ein direkter Link zur Pressemitteilung z.B.
 
@iammaac: oja das würde ich begrüßen. Viele news hier haben mittlerweile BILD-Niveau erreicht und ich behaupte es liegt weder an dem Redakteur noch an Winfuture sondern einfach an der Quelle. Bestes Beispiel "Aus Windows Phone soll künftig Windows 10 for Mobile werden".
Früher gab es übrigens mal die Quellangaben aber die wurden, warum auch immer, irgendwann nicht mehr genannt oder nur noch als "intern" deklariert.
 
Die sollen mal eher zusehen ihre 100er Leitungen bei Kabel Deutschland/Vodafone auch 24/7 zu liefern und den Uplaod von 6 auf 10 oder 25Mbits zu Erhöhen! es ist weder Zeitgemäß noch Akzeptabel bei 100Mbits Download mit 6% Upload Rumzukriechen!

mfg
 
Als ich von ADSL auf VDSL geschaltet wurde fing das Drama an. Mit Sonderkündigung war ich ganz fix weg. Ich möchte nämlich gerne 24h volle 50MBit (damals, heute hab ich 100).
 
vodafone soll mal lieber sein mobilnetz anpassen. kann seit wochen in der ubahn nicht mehr mal telefonieren. -.-
 
Witzig mit meinem 5 mbit upload lache ich über solche werte
 
Uploads mach ich mittlerweile nur noch von der Arbeit aus. Habe da zwar nur 25mbit im Download, aber wahnwitzige 55mbit im Upload. Konnte es nicht glauben, aber alle Speedtests bescheinigen 50-55.000kb/s
 
@EffEll: business oder privat, da gibts Unterschiede. Mein business Tarif hat 75 mbit Upload, und als Reporter muss man eben schnell mal was in die Zentrale schicken. Erst recht wenn man mit UHD Material daher kommt.
 
Es gibt eine Frage die kein Anbieter beantworten will oder kann... wie steht es denn inzwischen im Notfall mit einer verlässlichen Lokalisierung durch die Leitzentrale bei Voice Over IP.. Hier gibt es zwar eine europäische Regelung die aber soweit ich weiss immer noch nicht verlässlich eingehalten werden kann... da die Anbieter nicht ausreichend zusammenarbeiten....

Thema Single Point of Failure und Amtsspeisung..

Im dummen Fall kann das einen das Leben kosten.. aber wen interessiert das schon, der Michel nimmt alles hin. Ich lasse jedenfalls bei meinen Eltern ISDN... notfalls mit rechtlichen Mitteln
 
DSL ist und bleibt Steinzeit Technologie. Fiber Optics ist das Medium der Zukunft und das mit bis zu 1000MBps uploads garantiert und nicht geschaetzt wie bei DSL. DSL kann niemals mit FO konkurrieren, zudem gibt es bei FO auch keine Zwangstrennung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.