Allergisch auf die Apple Watch: Nutzer beklagen Hautreizungen

Der Computerhersteller Apple muss sich auch bei seiner neuen Apple Watch mit allerlei Problemen auseinandersetzen, die Nutzer mit dem Produkt haben. Nicht nur, dass User mit stark tätowierten Armen beklagten, dass ihr Puls nicht ordentlich gemessen ... mehr... Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Bildquelle: Apple smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Plastikrahmen, Problem gelöst!!!!
 
@happy_dogshit: Plastikarm, Problem geloest!
 
@happy_dogshit: Uhr nicht kaufen. Problem gelöst
 
You are wearing it wrong.
 
@TiKu: You're writing it wrong.
 
"Betroffene sollten demnach prüfen, ob sie die Uhr richtig tragen."
Köstlich! Den running gag mit "ihr haltet es nicht richtig" kann man gar nicht oft genug bringen. ;)
 
@Johnny Cache: It's not Bug....
 
@Johnny Cache: nicht ganz richtig, weil ich 2 mädels kenne die ihre uhren nur als schmuck tragen, und das armband ziemlich locker ist, die haben genau solche stellen im sommer ;-) -- aber he = apple = Haten
 
@Johnny Cache: Muss aber tatsächlich geprüft werden :)

Oder würdest Du lieber die Betrachtung mancher möglicher Ursachen aus ideologischen Gründen ausschließen, auch wenn es dadurch zu Fehldiagnosen kommen könnte?

(ähnlich wie "Mein Monitor geht nicht" - "Ist er denn eingesteckt und eingeschaltet?". Klingt dämlich, aber in manchen Fällen ist die Ursache für einen dunklen Monitor dann tatsächlich, dass er schlichtweg keinen Strom hat/nicht eingeschaltet ist. Man stelle sich vor, ein Monitor werde millionenfach verkauft, einige wenige Anwender vergessen ihn anzuschalten und diese beschweren sich dann, dass das Gerät nicht funktioniere... wird dann auch gleich "Scheissqualität, der Hersteller hat geschludert" vermeldet, oder nicht zuerst dessen Frage, ob das Gerät denn angeschaltet gewesen sei, geprüft/beantwortet?)

Wie schon oben im Artikel erwähnt, gibt es diverse Ursachen für Hautreizungen. Letztlich müssen die alle überprüft werden, ohne dass man sich ahnungsfrei gleich mal auf eine einschiesst. Und Apple hat ja nicht gesagt "an der Watch liegt's nicht", sondern "andere naheliegende Ursachen müssen auch in Betracht gezogen werden".
 
@FenFire: Ob hier nicht eine Apfel- ääähhh- Apple-Allergie vorliegt? 40 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland leiden ein- oder mehrmals im Laufe ihres Lebens an einer allergischen Erkrankung, das heißt jeder zweite bis dritte Erwachsene >;->
 
Kunde: "Hallo apple ich habe Hautreizungen vom Armband ihrer Uhr" - Apple: "Stell sicher das du die Uhr richitg trägst" Ahhja xD
 
@ThreeM: Apple hat gerade erst die Armbanduhr erfunden, da kann man nicht erwarten, dass die Käufer wissen, wie man so ein Teil richtig trägt.
 
Also das ist doch lächerlich! Aussagen wie "man trägt sie falsch" oder es läge an Seife, Schweiß, etc. würde ja bedeuten, dass all diese Personen zum ersten Mal in ihrem Leben eine Uhr tragen. Wenn diese Leute bisher das Problem noch nie mit anderen Uhren und Bändern hatten, liegt es eindeutig an Apple. Hier sollte man überprüfen, ob man nicht ein anderes Material nimmt, was keine Allergien hervorruft. Auch ist die Frage, wie viele davon betroffen sind. Heutzutage gibt es schließlich für alles eine Allergie, sodass bei jedem Material das Problem bei irgendeinem auftreten kann. Aber ganz sicherlich liegt es am Material plus Allergie-Problem der Person und nicht an Seife, Schweiß, etc.
 
@DerKritiker: Also sorry, aber für mich sieht das aus, als wenn wirklich die Uhr einfach nur zu eng getragen wurde. Man sieht ja sogar noch die Druckstellen der Uhr. So und zu eng und mit Schweiß in Verbindung lässt da ganz schnell mal das ganze aufrubbeln. Gleiche ist ja wenn man lang wandert, läuft oder eben marschiert. Beim Bund gibts oft genug, dass sich Leute einen Wolf gelaufen haben. Sieht dann ähnlich aus wie oben das Bild. Und eine allergische Reaktion sieht dann eher so aus : https://www.google.de/search?q=allergische+reaktion+haut&es_sm=93&biw=1928&bih=963&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=BjpKVbTKEcmZsAH_goCgDg&ved=0CAYQ_AUoAQ
 
@DerKritiker: Die beiden Beispielfotos zeigen konträre Hautreizungen: Im ersten Bild dort, wo beim Kunststoffarmband ein Teil der Metallschließe ist, im zweiten Bild entlang der Kontaktfläche zum Armband selbst. Es gibt sehr viele individuelle Faktoren.
 
@DerKritiker: Warum sollte es nicht möglich sein, dass diese Leute sonst keine Uhr tragen? Ich trage z.B. auch keine Uhr, würde ich mir nun eine Smartwatch zulegen dann hätte ich auch keine "Trageerfahrung mit Uhren".

Mit "ganz sicherlich" lehnst Du Dich weit aus dem Fenster, und obendrein einfach mal so ohne nähere Information andere Ursachen wie Seife, Schweiss etc auszuschließen wäre bei einem Arzt hochproblematisch. Ich hoffe mal Du bist keiner, zu Dir würde ich nicht gehen wollen, wenn Du ohne Information manche Ursachen gar nicht mal andenken wollen würdest.
 
Ich kenne Menschen mit Nickelallergie, das erzeugt dieselben Symptome aber Kunststoff...? Oo
 
@Shadow27374: Kommt ja immer drauf an, was da alles noch beigemengt wird. Ist ja keine Seltenheit, dass Kleidung und Kinderspielzeug aus China regelmäßig zurückgerufen wird.
 
@doubledown: Bin bislang noch kein Kunde chinesicher Unternehmen gewesen, zumindest nicht direkt. Na ja, ok Chinarestaurant :D
 
@Shadow27374: Ich sach nur: "Glutamat" ;-)
 
@doubledown: Genau, Glutamat als Teufelzeug hinstellen und dann aber schön Maggi auf die gekochten Eier oder in die Suppe. Schmeckt ja so gut!
 
@bebe1231: Für uns Westler ist Glutamat nun mal Teufelszeug. Der Chinese ist da dran gewöhnt.
 
@doubledown: Tomaten isst du ja wohl schon, die haben Glutamat ohne ende. Deshalb schmeckt das ganze italienische Zeug so gut.

Glutamat ist ein natürlicher Rohstoff, den auch jeder normale gesunde Westler schon kiloweise gefressen und vertragen hat!
 
@bebe1231: So viele Tomaten kannst Du gar nicht essen, dass Du auf die Menge eines durchschnittlichen chinesischen Gerichtes kommst.
 
@doubledown: Geht sehr wohl.
http://www.ua-bw.de/uploaddoc/cvuafr/lab61_glutamat.pdf

Was denkst du was du davon z.B. auf der Pizza oder Spaghetti in Form von Tomatenmark oder Konzentrat drauf hast?
 
@doubledown: Ich mach mal mit, Haselnuß.
 
@Shadow27374: "Bin bislang noch kein Kunde chinesicher Unternehmen gewesen," .... also wie kann man so dermaßen lügen?
 
@iPeople: Lesen lernen, da steht "direkt" und das stimmt. ;)
 
@Shadow27374: Ich hatte das Problem in den 90ern mit den Plastikswatches auch.
 
@gutenmorgen1:
Ich auch. Ich habe dann gelesen, dass dies ein bekanntes Problem sei und viele darunter leiden. Dieser Kunststoffzusatz wurde dann nicht mehr verwendet.
Apple musste hier wohl ein paar Cent sparen für seine qualitativ hochwertigen Uhren. Sonst würden sie ja pleite gehen.
 
@gutenmorgen1: Dasselbe Problem habe ich mit jeder Uhr, wenn ich sie zu eng trage. Egal ob Lederarmband, Kunststoff oder Edelstahl. Hat absolut nichts mit einem bestimmten Stoff zu tun. Wenn meine Haut keine Luft bekommt und ich unter dem Band schwitze habe ich schon nach ein paar Stunden die selben Reizungen.

Nur weils Apple ist, wird so ein krasser hype draus gemacht.
 
@MacSpeedy: Das kann aber durchaus sein, dass man eine Allergie gegen Weichmacher o.ä. hat. Mein Beispiel mit Nickel kenne ich sogar aus der eigenen Familie. Die betroffene Person reagiert ausschließlich auf Nickel mit derartigen Symptomen. Die Person kann sogar Kaffee aus verschiedenen Maschinen trinken (natürlich nicht hintereinander) und dann sagen, ob die Leitungen vernickelt sind oder nicht -> allergische Reaktion. Natürlich kann es aber sein, dass jemand mit problematischer Haut und der erhöten Feuchtigkeit unterhalb einer eng sitzenden Uhr ebenfalls ähnliche Rötungen davonträgt.
 
Jaaa, Qualitätskunstoff aus China...

"Von Schwermetall bis Chlorofeen
Von Karbamat bis Quintozeen,
dann noch Nitrit und Kadmium,
des haut die stärkste Schnecke um."
-Otto Waalkes
 
Wo ist das Problem? Einfach die Goldvariante zum geringen Aufpreis verwenden!
 
@dodnet: Der große Apfelgott ist sauer, dass die Jünger sich mit der Billigvariante aus der Affäre ziehen wollen. Deswegen fault denen jetzt der Arm ab.
 
@dodnet: Oder ab in den Bumper damit. Laufen eh die meisten mit dem hässlichen Zeugs um ihr iPhone rum :D http://wap.ea3w.com/article/147/1478815.html Der hat sicher auch was für das Armband :D
 
@wertzuiop123:
Ist ja krass! ;-)
In schwarz (Bild 5) sieht das Teil mit Bumper fast besser aus als ohne! ;-)
 
Die hatten doch garantiert schon vorher ne Hautkrankheit
 
Gibt bestimmt bald einen kostenlosen Plastik-Bumper von Apple für das Armband. In beliebigen Farben.
 
War ja klar, dass nach kurzer Zeit ein Skandal auftritt. Und nach einigen Wochen verläuft das im Sand, weil alles doch nicht so wahr und richtig war. Gerade vor ein paar Wochen gabs das Thema in nem Kommentar :D wie dort schon gesagt, heutzutage ist auch negative Presse gute Werbung.
 
Von Apple krieg ich auch immer Allergien!
Die Titanversion ist übrigens ganz besonders für Allergiker geeignet und für geringen Aufpreis zu haben!
 
@LivingLegend: Also unter Palladium geht bei mir gar nichts...
 
@AhnungslosER: Wär ich vorsichtig, Palladium ist giftig, sieht man auch an Ironman, Teil 2 ;)
 
@LivingLegend: Was juckt das ein "fashion victim"? ^.^
 
http://die-smartwatch.de/2014/07/28/ladekontakte-der-lg-g-watch-koennen-rosten-keine-garantie.html

http://stadt-bremerhaven.de/ausprobiert-gear-s-samsung/

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/fitness-armbaender-von-samsung-garmin-und-jawbone-a-965687.html

Das waren jetzt nur 3 Beiträge mit erwähnten Hautreizungen durch Smartuhren bzw Fitnessbänder.
 
@iPeople: Fitbit weist sogar in der Packung darauf hin.
 
@Knerd: Ja, ich weiß. Aber auch nicht von Anfang an. Ist ja auch Wurst, mir ging es um was anderes.
 
@iPeople: ich glaube zu wissen um was es dir ging. aber da bist du hier falsch.
 
Wie kann man nur so einen Hype über solche Spielzeuge erzeugen. Schlechte PR ist auch PR, denkt man da.
 
Ich frage mich nur, wie man als IT Seite so einen Trolltest bei jeder News verlinken kann. Nimmt sich Winfuture nicht mal mehr selbst ernst?
 
Wieder so ein Schmarrn, verursacht von ein paar Wichtigtuern.
Ist denn schon Sommerloch?
 
lol ... die sind auch gegen andere Uhren allergisch, nur darüber schreibt niemand
 
@Der_da: Eben. Dasselbe Problem habe ich mit jeder Uhr, wenn ich sie zu eng trage. Egal ob Lederarmband, Kunststoff oder Edelstahl. Wenn meine Haut keine Luft bekommt und ich unter dem Band schwitze habe ich schon nach ein paar Stunden die selben Reizungen.

Nur weils Apple ist, wird so ein krasser hype draus gemacht.
 
@Der_da: Danke, es sind denkende Menschen vorhanden. Ich hole mir gar keine Uhr weil ich genau dieses Problem habe.
 
400 Euro und dann ist man allergisch.
 
Hahah! :D Ob Apple die iAllergie schon patentiert hat?
 
@NewsLeser: Nö, Allergien / Hautreizungen beim Tragen von Armbanduhren gibt es, seit es Armbanduhren gibt. Prior art ;)
 
@FenFire: Prior Art interessiert doch Apple nicht und das US-Patentsystem sowieso nicht.
 
Geht nix über Edelstahl oder Leder...
 
Nunja, sicherlich ist dies nur EIN Beispiel, welches zufälligerweise ein Apfel als Logo trägt.
Unabhängig vom Hersteller, schaffen es derzeit sehr viele recht günstige Materialen teuer zu verkaufen. Dass es Allergiker gibt ist nun lang kein neuer Hut mehr.
(Naja.. man muss aber auch kein Allergiker sein um auf diese Chemiebomben zu reagieren.)

Ja! Es gibt Materialen auf natürlicher Basis, die für eben diesen hautnahen Einsatz gedacht sind.
Dummerweise denken viele Anbieter nur bis zu ihren Apps und hauptsache hübsch musses ausschaun. Ahja und flanscht doch noch irgendwas dran, damits Minismartphone am Arm hält.

Genauso könnte man sich die 2€ Plasteuhr um den Arm schnallen und sich dann beschweren, dass die Giftstoffe in die Haut eindringen und zu Reizungen führen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles