Lenovo-Update-Software: Lücken mit "massivem Sicherheitsrisiko"

Der chinesische PC-Weltmarktführer Lenovo kommt aus den Negativschlagzeilen nicht heraus: Vor einigen Monaten stand man wegen der Vorinstallation von Adware unter Beschuss, nun gibt es neue Vorwürfe im Zusammenhang mit Security. ... mehr... Thinkpad, Lenovo ThinkPad, ThinkPad Logo, Think Bildquelle: Geek.com Thinkpad, Lenovo ThinkPad, ThinkPad Logo, Think Thinkpad, Lenovo ThinkPad, ThinkPad Logo, Think Geek.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lenovo ist leider auch nicht mehr das was es mal war. Ich habe seit dem ersten Tag ein Problem mit meinem Touchpad meines Yoga 13 und es interessiert keine Sau dort. Der Fehler ist bekannt und wurde bei einigen mit einem neuen Treiber gefixt. Bei mir hat kein Treiber der Welt dafür gesorgt dass das Touchpad nicht hin und wieder einfach den Dienst einstellt oder der Cursor einfach wegspringt. Trotz Garantieerweiterung sagt Lenovo dass man wohl nichts machen kann da der Fehler nicht ständig auftritt. Ich könne das Gerät einschicken und bekäme es zu 99% unrepariert zurück.
Nie wieder Lenovo
 
@P-A-O: Warum hast du das Yoga 13 nicht dann direkt umgetauscht? Deswegen kaufe ich z.B. immer bei Amazon :)

PS: Mein Yoga 13 hat das Problem übrigens nicht.
 
@Knerd: Ging zu dem Zeitpunkt nicht. Musste paar Monate ins Ausland und als ich zurück gekommen bin habe ich mich direkt an Lenovo gewandt. Bestellen war leider auch nicht drin da das Gerät zu dem Zeitpunkt gerade erst erschienen und nirgends lieferbar war. Einzig ein Mediamarkt hatte zwei Geräte wovon ich eins mitgenommen habe. War zeitlich eine ziemlich knappe Geschichte damals. Wenn es passt bestelle ich auch immer bei Amazon ;)
 
@P-A-O: Du hast aber nach dem Fernabsatzgesetz das Recht darauf eine Fernbestellung inherhalb von 14 Tagen ohne Grund zurückzugeben ;)
 
@Knerd: dann etwas ausführlicher: gekauft an einem Freitag irgendwann im Dezember 2012, geflogen an einem Sonntag zwei Tage später, zurückgekehrt im Oktober ;). Wie bereits erwähnt, Zeitlich knappe Angelegenheit
 
@P-A-O: Ok, dann frage ich mich allerdings, warum du dir das Gerät so kurzfristig gekauft hast und nicht einfach im Zielland eins gekauft hast.
 
@Knerd: Zudem hat man bei lenovo eine international gültige Garantie. Das heißt, es gibt auch Kundendienst, wenn man in ... keine Ahnung ... Vietnam ein TouchPad-Problem hat. Kann natürlich sein, dass das nur für Geschäftskundengeräte zutrifft.
 
@Knerd: im Zielland hätte es griechische Buchstaben auf der Tastatur, Tastatur hätte anderes Layout usw. ;)
Wäre auf Dauer keine Option.
@pool: müsste mal in den Vertragsunterlagen nachsehen ob das auch für Privatkunden gilt aber in dem Nest in dem ich war hätte ich es genau so gut nach Deutschland schicken können. Hätte wohl genauso lange gedauert. Davon abgesehen funktioniert das Ding in >90% aller Fälle. Das ist ja auch das eigentliche Problem an der Sache.
 
@P-A-O: Wobei ich dann nicht verstehe, warum du dir ein so teures Gerät vor dem, sehr langen, Auslandsaufenthalt gekauft hast. Btw. das Gerät über Amazon.de in das Nest Liefern lassen :D
 
@Knerd: weil ich so ticke ;)
Wenn mir was gefällt zieh ich los und hole es mir so schnell wie möglich. Meistens ist Amazon die bequemste Art aber grundsätzlich ist mir das relativ egal. Zumindest bei Produkten von denen ich bis dahin wusste dass der Service stimmt ;). Ins Nest schicken lassen würde ich mir so etwas nie. Du hast keine Ahnung wie lange sowas in Griechenland dauern kann und in welchem Zustand es ankommt. Und jetzt sag nicht ich hätte es wieder zurückschicken können usw. Wenn ich ein Gerät will dann will ich das auch haben und nutzen. Warten war nie eine Stärke von mir, und wird es auch nie sein.
 
Ist die "Lenovo-Update-Software" ein vorinstalliertes Programm? Dann flog das nach dem Kauf mit der Neuinstallation eh runter
 
@wertzuiop123: Jap. Damit kann man sich die Bloatware wieder zurueck installieren und Treiber nachladen. Es schaut auch ob alles aktuell ist. Findet sich dann im Control Panel
 
@-adrian-: Danke. Hört sich verlockend an :)
 
@-adrian-: och zumindest auf den thinkpads ist überraschend wenig bloatware
 
@0711: jepp, zumindest die Thinkpads kann man ja Ruhigen gewissens ohne OS oder Sprich nur mit dem Free-Dos Kaufen. Lenovo bietet ja wenigstens alle Treiber für W-7 bis W-8.1 zum Download an.
 
Leider fehlt hier "Dafür müssten sich Angreifer aber als Man in the Middle in eine bestehende Verbindung einklinken." deswegen nur als medium eingestuft. Da, egal wie, physischer Zugang benötigt wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr