Foursquare: Schießt sich selbst ins Knie, nun folgt Rolle rückwärts

Die Macher der (seinerzeit) überaus populären Standort-App Foursquare haben es in den vergangenen Monaten allen Nachwuchsentwicklern mobiler Dienste gezeigt, wie man es *nicht* macht. Mit der Aufteilung auf zwei Dienste bzw. ... mehr... Windows Phone, Foursquare, Swarm Bildquelle: Foursquare Windows Phone, Foursquare, Swarm Windows Phone, Foursquare, Swarm Foursquare

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Aufteilung in zwei Apps war der Schwachsinn des Jahrhunderts
 
@Slurp: jep, seither benutze ich es auch nicht mehr.
 
@jakaZ: Dito! Und ob ich es nochmals benutzen werde, weiß ich auch noch nicht. Gefehlt hat mir nichts...
 
@jakaZ: Foursquare hat sich ja leider in Deutschland nicht mehr wirklich durchgesetzt. Das Konzept war eigentlich recht gut, mit Check-Ins und damit verbundenen Aktionen usw... Aber seit der Aufteilung der Apps ist Foursquare bei mir runtergeflogen und ebenso bei den meisten Freunden. Und auch ich vermisse eigentlich absolut nichts davon. Gone for good
 
@jakaZ: Genau so geht's mir mit der Facebook-App und die erzwungene Trennung. Daher einfach KEINE Facebook-App mehr installiert und nur noch über den Browser rein. Da kann man dann auch wieder problemlos Nachrichten verschicken.
 
Ich verstehe den Artikel nicht! Es gibt immer noch 2 Apps und die eigentliche Foursquare App ist auch weiterhin nur eine "Bewertungsapp". Was hat sich durch das Update also eigentlich wirklich geändert?!
 
@Edelasos: Ohne Foursquare jemals benutzt zu haben glaube ich, dass es früher eine Menge Achievements und Badges gab die zu jagen viel Spaß gemacht hat und die bei der Aufteilung in 2 Apps verschwanden und jetzt wiederkommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!