Media Center-Aus: DVD-Film-Playback wird für Windows 10 nachgereicht

Das gestern bekannt gewordene Aus für das Windows Media Center oder besser gesagt das Fallenlassen der Anwendung in Windows 10 hat auch bei uns für zahlreiche Diskussionen gesorgt. Und auch Fragen aufgeworfen, vor allem jene nach der Unterstützung ... mehr... Microsoft, Logo, Windows Media Center Bildquelle: Microsoft Microsoft, Logo, Windows Media Center Microsoft, Logo, Windows Media Center Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön wäre endlich mal, wenn die die kostenlose Wiedergabe von BDs in dem WMP ermöglichen würden...
 
@L_M_A_O: gut das microsoft sich das geld dafür gespart hat, im endeffekt nun alles richtig gemacht. hatte in meinem leben nicht eine bluray und auch nicht einmal das bedürfniss eine abzuspielen. in spätestens zwei jahren ist das auch bei den letzten plastikhüllen sammlern angekommen.
 
@walterfreiwald: Sie könnten es aber als Zusatzpaket anbieten ;)
 
@walterfreiwald: Und weshalb? Netflix und co. sind einfach keine alternativen. Ich kaufe gerne gute Filme und stelle die in mein Regal, da bin ich auch nicht auf meine Internetleitung oder auf die Anbieter angewiesen und habe genialen Sound.
 
@L_M_A_O: der geniale sound des bluray laufwerkes? wrrrrrummmmmm :D
nein im ernst, selbst wenn ich dieses sammeln verstehen könnte, würde ich mir die blurays immer noch rippen und auf festplatte packen.
aufstehen und einlegen, lauter abspiel sound... dann lieber alles auf 1-2 festplatten direkt an den tv angeschlossen und immer verfügbar.
 
@walterfreiwald: "der geniale sound des bluray laufwerkes?" Meins ist unhörbar, ist sogar von 2009^^ "würde ich mir die blurays immer noch rippen und auf festplatte packen." Kann man ja machen, ist nur auf Dauer ziemlich groß wenn man die kompletten Filme als ISOs nimmt(mag die Menüs).
 
@walterfreiwald: Auch Festplatten erzeugen, sofern du nicht das Geld hast dir SSDs mit mehreren TB zu kaufen, ein gewisses Rotationsgeräusch.
 
@Angel-of-retribution: ja wie gesagt ich habe kein bluray laufwerk. ich kenne nur das der ps3 ... man möge mir verzeihen, wenn das lauter ist, als andere.
 
@walterfreiwald: Vor allem wenn ich schon eine luxuriöse Sammlung im Schrank stehen hätte (für den Liebhaber ist ein Film mehr als bewegte Bilder und Geräusche), würde es mich extrem ärgern die nicht nach belieben abspielen zu können oder die gar nochmal bezahlen zu müssen (und sei es per Abo-Gebühr).
 
@walterfreiwald: Sorry aber BD is nachwievor das beste Format um einen Film in maximaler qualität, mehrsprachig, portabel und unabhängig vom Internet genießen zu können.

Rippen kann man sowas, aber Festplatten durch die Gegend zu schleppen nervt auf Dauer. ^^
 
@Aerith: Verstehe ich auch nicht. Da kanllt man sich die Wohnung mit Regalen und Schränken voll. Bücher, Vinylplatten, Audiokasetten, Videokasetten, DVD, BD.
Eine Festplatte wenn voll ist gibts entweder die nächste oder eine grössere - oder auch mehrere. Ein Festplattentower mit 8 HDD ist gerade mal so gross wie ein Schuhkarton. Ran an einen Router oder Mini-PC und man hat alles und überall via Kabel oder WLAN verfügbar.
 
@LastFrontier: Ne BD die im Schrank steht verursacht keine laufenden Kosten wie ein eigener Server. Zumal die ja nun wirklich nicht mehr soviel Platz fressen wie die alten VHS Dinger. :X
 
@Aerith: festplatten im Schrank verursachen auch keine laufenden Kosten. Und 160 BDs (160x25GB) sind etwas sperriger als eine 4TB-Platte. Von daher 1:1 für Pro und Contra
 
@Roger_Tuff: 25GB? Da haste dann aber schonmal drüberkomprimiert. Längere Filme bewegen sich doch eher im Bereich von 35-50GB.

Klar sind Platten da Platzsparender, nur wie willst du legal an das Format herankommen? Die Vids die man streamt haben diese Quali sicher nicht.
 
@Aerith: Nicht mal drüberkomprimiert! Menüs wech, unnötige Spachen und sonstige Beilagen, schon kommste mit 25BG bis 2 Stunden gut hin. Und wenn Komprimiert, bleiben 9GB-14GB übrig und der unbedarfte Zuschauer merkt den Unterschied nicht. Ist wie Ferrari fahren, willste fahren, kannste den dir nicht leisten, kannste den dir leisten, willste nicht mehr, da altersbedingt das Einsteigen ohne Schmerzen kaum möglich. Oder Bang Olufsen, sind die Ohren noch intakt, kannste es dir nicht leisten, kannste es dir leisten, hörste den Unterschied wohl nicht mehr zum Mittelpreisigen. Im 2. Absatz sind wir uns 100% einig, legal geht da nicht. Aber wenn die Preise mal realistischer wären, würden die Medien auch wieder verstärkt gekauft werden und nicht wild kopiert und im I-Net verteilt werden. Film- und Musikindustrie haben vollkommen falsche Wertevorstellungen ihrer Werke und daher wird das Problem des kopierens und verteilens nicht gelöst werden. Aber das ist ein anderes Thema.
 
@L_M_A_O: Wie viele PCs haben ein Blu-Ray Laufwerk? Der Prozentsatz dürfte lächerlich gering sein. Du glaubst doch nicht, dass Microsoft bereit ist für jede installierte Windows Version Blu-Ray Lizenzgebühren abzudrücken nur um die drei Leutchen glücklich zu machen die Blu-Rays auf dem PC abspielen und keine Player-Software mit zugehörendem Codec kaufen wollen.
 
@HazardX: Also mein Notebook hat ein Bluray-Laufwerk. Und leider muss man wirklich eine Software kaufen, um überhaupt damit Blurays anzuschauen. PowerDVD von Cyberlink ist da unschlagbar, deshalb habe ich mir notgedrungen eine Lizenz gekauft.
Ich finde es schon seit langer Zeit sehr ärgerlich Software kaufen zu müssen, nur um gängige Discs abspielen zu können. Und ja Blurays sind gängige Discs. Ich jedenfalls kaufe keine DVD mehr, da kann man wirklich Netflix und Co. bemühen. Aber an die Quali von ner Bluray kommt kein Dienst ran, mal ganz davon abgesehen, dass man da ne mega Internetbandbreite benötigen würde.
Viele Programme können ja eine Bluray abspielen, ABER eben nur eine ohne Kopierschutz und das schließt praktisch jede Film-Blurray aus und ist damit ein sinnloses Feature.
Allerdings habe ich jetzt von einem neuen Software-Player aus China gehört: "Leawo Blu-ray / DVD / Video Player". Der soll angeblich auch Blurays einwandfrei abspielen, habe es aber noch nicht getestet...
 
@Aloysius: Genau den Leawo Blu-Ray Player wollte ich dir eigentlich als kostenlose Software empfehlen, welche Blu-Ray abspielt. Bist aber ja selbst noch drauf gekommen. Ja ich hab sowohl PowerDVD (in der Version 11 Ultra), als auch diesen Leawo Player. Beide funktionieren, erster kostet was, zweiter kann umsonst runtergeladen werden. Der Leawo benötigt aber eine Internetverbindung ansonsten kann er keine BDs entschlüsseln, außerdem braucht er meines Empfindens nach ein wenig länger um die BD zu starten. Geht aber auf alle Fälle für den kleinen Geldbeutel ;)
 
@Aloysius: Ajo, ist zwar schade aber sone Software kostet vllt 30€ oder so. Kein Beinbruch, jeder Special edition Film kostet mehr.

Nutze selbst PowerDvD 13 Ultra, nachdem mir die 10er Version die beim Brenner mitgeliefert war zu lahmarschig/instabil wurd. ^^
 
@Aloysius: Es ist schon eine Schande, dass es kein Softwareunternehmen gibt, dass die Lizenz zum Bluray-Abspielen aus der eigenen Tasche zahlen will, um sie Dir dann kostenlos zur Verfuegung zu stellen. Dass die Anbieter von Player-Software diese Kosten an die Endnutzer weitergeben, ist an Unverschaemtheit kaum noch zu ueberbieten. :->
 
@HazardX: Hab auch ein Blu-Ray-Laufwerk. Wenn sie es schon nicht kostenlos für jede installierte Windows Version anbieten, dann wäre es doch zumindest ne Überlegung wert, das als kostenpflichtiges Update des Media Players anzubieten. Fände ich zumindest eine gute Sache.
 
@HazardX: BD-Laufwerke in PCs und Notebooks sind jetzt schon seit mindestens 2 Jahren völliger Standard, weil sie nur noch unwesentlich mehr kosten als DVD-Laufwerke. Selbst BD-Brenner kosten ja nur noch 50-60€. Der Großteil neuer (auch günstiger) PCs hat mittlerweile ein BD-Laufwerk, die Verbreitung ist alles andere als lächerlich gering und kein bisschen anders als damals, als die DVD in Fahrt gekommen ist.
Das hat damals auch Jahre gedauert und was du schreibst wurde damals auch von vielen genau so gesagt. Und dann hatte irgendwann doch jeder DVDs. :)
Als ich im Jahr 2000 ein DVD-Laufwerk eingebaut hab, hieß es auch von allen Seiten, dass sei doch Quatsch und das braucht im PC doch kein Mensch, wer will denn bitteschön DVDs am PC gucken?
Dabei fällt z.B. gerade am PC, wo man 0,5-1m vorm Monitor sitzt, die höhere Auflösung am deutlichsten auf.
 
@mh0001: Die meisten Rechner werden standard mit DVD-RW ausgeliefert. BD ist zu 99% optional.
Apple z.B. verbaut überhaupt keine Laufwerke mehr.
 
Microsoft, released doch einfach Windows 10 im Oktober und reicht dann eben keine Features nach.
 
@Knerd: ganz genau. aber anstatt wie bei windows 8, werde ich dann dieses mal eben einfach warten, bis alles versprochende da ist. ich weiß auch nicht was das soll. alleine durch die nachgereichten extensions für den edge browser, werden sie mit garantie, nicht nur mich als möglichen browser umsteiger verlieren.

freue mich so auf windows 10, würde es am liebsten gleich nach dem release installieren, aber es wird wohl zu viel nachgereicht werden. hoffentlich muss man nicht solange warten, bis die wirkliche finale version dann irgendwann raus ist.
 
@walterfreiwald: [...]sonst würde er wissen, das Windows 10 in Zukunft immer weiter entwickelt werden soll und ständig neue Features mit schnellen Updates bereit gestellt werden.
http://winfuture.de/comments/thread/#2616842,2616853

Der Kommentar von Fanta2204 passt perfekt hier rein.
 
@testacc: mag sein das microsoft so eine strategie verfolgt. wenn ich aber als "kunde" monate vorher von sachen hören, die mich anfixen sollen und dann doch nicht dabei sind, ist das in meinen augen nicht nur täuschung sondern pure verarsche. dann sollen sie damit werben "neues feature in windows wow* (*erhältlich in einem jahr)"

schnelle updates und neue features, schließen nicht aus das man sich an aussagen halten sollte. bzw verstehen das leute sowas nicht wollen. edge wird alleine durch die fehlende extensions soviele leute abschrecken. es ist unfassbar das ms die augen einfach zu macht und sich denkt "ach das wird schon".
 
@walterfreiwald: Ich freue mich auch schon darauf aber die Masse hat nie eine Erweiterung installiert und weiss doch garnicht wozu das gut ist bzw. was möglich.
 
Am Arsch. Das Hauptnutzungsszenario war den PC mit der Fernbedienung steuern, um Filme, Musik usw. abzuspielen.
 
@Kirill: Ich glaube, Microsoft hat mehr Daten als du, um ihre These zu untermauern.
 
@adrianghc: Microsoft hatte auch die Daten, dass niemand das Startmenü aus Windows 7 benutzen würde.
 
@davidsung: Und ich denke immer noch, dass die meisten es niemals wirklich benutzt haben. Power-User nutzten es gewiss, aber bei diesen ist es auch wahrscheinlicher, dass sie die Übermittlung der Telemetrie-Daten ausschalten und das war wohl ein Problem.
 
Ich nutze das WMC für den DVB-T-Empfang auf einem großen Bildschirm samt Fernbedienung. Dieses Feature werden sie nicht nachreichen.
 
@davidsung: Lösung -> KODI, in allen Belangen besser als WMC
 
Ich habe WMC nie genutzt; was genau habe ich denn davon? Speziell für Bilder bzw. Videos zu schauen? Vielleicht könnte mich ja wer aufklären, was einige mit dem Ding machen :D
 
@HorrorClown: Das gleiche, was du auch mit einer fernseher- und fernbedienungsfreundlichen Medienoberfläche machst.
 
@Kirill: Fernbedienung? Dafür nutze ich ein Smartphone oder Tablet. Für Kodi gibts eine App.
 
@LastFrontier: Habe ich im Bett oft nicht dabei, z.B. weil das Teil am Ladegerät hängt.
 
Das verstehe ich jetzt irgendwie nicht so ganz... Sinngemäße Begründungen von MS für den Wegfall des WMC "Braucht keiner, die Leute streamen heutzutage eh fast alles, und für Videos, Musik und Bilder gibt es einzelne Apps." Aber DVD dann irgendwie doch? "Passt nicht zum Metro Design", diese Argumentation kann auch nicht so ganz stimmen, schaut euch mal so an wieviel MS Anwendungen es sonst noch so gibt, die auch kein Metro-Design haben. "Wir wollen da keine Arbeit mehr drin investieren", diese Begründung träfe dann ja auch auf alle Nicht-Metro-Anwendungen zu.
Sicher, irgendeinen Codec zu liefern, ist einfacher, aber den könnte ich mir jetzt auch schon installieren.
 
@Lastwebpage: Für die DVD-Wiedergabe werden Lizenzgebühren fällig. Und zwar für jede Installation. Zugriff auf DVD-Daten ist dagegen kostenlos. Warum sollte man ein Produkt verteuern mit einem Feature, das kaum genutzt wird? Wer DVD-Wiedergabe braucht, kann sich z.B. VLC installieren. Da werden keine Lizenzgebühren fällig, daher gibt es die DVD-Wiedergabe kostenlos.
 
@Nunk-Junge: Aber Ms will doch jetzt, laut Artikel, genau so einen Codec liefern?
 
@Lastwebpage: Ja, aber über die Gründe hinter der Entscheidung von MS kann ich kein Urteil treffen. Dass für die DVD-Codecs im Rahmen von Windows von Microsoft Lizenzgebühren bezahlt werden müssen, VLC aber keine Lizenzgebühren zahlen muss, ist aber sicher. Liegt am Lizenzmodell der MPEG-Group. Daher musst Du beim Raspberry auch die Lizenz extra kaufen.
 
Da hier schon so dezent der Linkhinweis auf VLC auftaucht, wo ist das Problem?
Weder das MC noch den Mediaplayer habe ich den letzten Jahren genutzt, umfangreichere und vor allem bessere Player wie VLC sind da deutlich interessanter als das MC oder der Mediaplayer von MS.

Oftmals sind eben Drittprodukte erheblich besser als der interne Kram!
 
Ich benutze schon seit Jahren den VLC Player und den BSPlayer Pro (Bezahlversion) für exotische
Formate. MC und MP habe ich ehrlich gestanden nie benutzt oder vermisst.
 
@yellow_man: Das gute am Media Player Classic: Er passt automatisch die Ausgabe-Hz an. Mein Fernseher gibt immer 50Hz das aus. Wenn ein Medium jetzt nicht 50 Hz hat (wie viele Filme), ruckelt es jede Sekunde oder so ganz leicht bei langsamen horizontalen Schwenks. (Getestet am PI und NUC)
http://i.imgur.com/Bg7kTRO.jpg

Viel mir früher auch immer auf. (Bei Kodi und der OUYA, Popcorn Hour,...) und ich konnte die Hz nirgends verstellen... Jetzt, mit meinem NUC schon... (TV im Treiber auf 24Hz) Setze aber trotzdem auf die automatische Frequenzumschaltung vom media player classic.
 
Das Media Center war nützlich wenn man eine Xbox 360 (Media Center Extender) hat und seine Medien auf dem PC verwalten und ins Wohnzimmer streamen wollte um es auf dem TV mit einer Fernbedienung zu steuern. Dafür gibt es meines Wissens keine Alternative.

Leider hat die Xbox One schon keinen Media Center Extender mehr integriert gehabt.
 
@EnjoyCoke: Da schauderts mir eher. Dann läuft Haupt-PC, XBOX und TV?
 
@wertzuiop123: Ja bisschen Energieverschwendung, aber es kommt auf die Prioritäten an. Zusammen mit den automatischen Wiedergabelisten vom Media Player (Sternchen-Bewertung, Genre usw.) hatte ich z.B. für alle Anlässe mein persönliches Mix Radio mit Lieblingssongs der letzten 4 Jahrzehnte.

Das kann Kodi wohl auch, aber leider nicht auf der Xbox. Müsste mir dann auch einen kleinen PC ins Wohnzimmer stellen. Aber ich will keine Kabel und Geräte sichtbar haben im Wohnzimmer. Und wie sieht es da mit der Menüführung über die Fernbedienung aus?
 
Einfach vlv player insten und gut is nutze WMP seit jahren nicht mehr.
 
Mein DVD Player hat keine Töne, wenn ich DVD abspielen. Ich finde es ist nicht so gut zu verwenden, nicht gut wie http://de.macblurayplayer.com/windows-bluray-player.htm ich kann auch blu-ray Filme abspielen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles