Trend zu Bildchen: Emojis breiten sich in Nutzer-Reaktionen aus

So mancher dürfte sich in der letzten Zeit gewundert haben, dass eine größere Auswahl von Emojis immer wieder als wichtiges neues Feature verkauft wurde. Die Anbieter der jeweiligen Anwendungen wissen aber sehr genau, was sie tun - denn die kleinen ... mehr... Apple, Emoji, iOS 8.3 Bildquelle: TheNextWeb Apple, Emoji, iOS 8.3 Apple, Emoji, iOS 8.3 TheNextWeb

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nutze, wenn überhaupt, nur :) :/ und ;). Aber auch diese nur äußerst selten. Und ähnlich sind auch die Nachrichten die ich erhalte, da ist nur selten ein Emoji dabei.
 
Bei uns sind Emojis Gang und Gäbe - sind wie die Würze in der Suppe, und einfach ein tolles Stilmittel um Nachrichten zu entschärfen bzw. ihnen Nachdruck zu verleihen - geradezu prädestiniert sind sie natürlich fürs sexting :P ;-)
 
@devilsown: wäre doch schön wenn Winfuture im Kommentarsystem auch ein paar Emoticons einfügen würde... :P
 
Lieber nicht. Hier geht es um sachliche Diskussionen und kein Chat unter Freunden. Meine Ansicht.
 
@BrakerB: Sachlich ist gut :D
 
@Knerd: darauf hätte ich auch schon n paar Smilies gebraucht :) ...

=> aber mal abgesehen davon,... im gegensatz du allen anderen News Seiten (Heise, Golem,...) ist das Kommentarsystem schon echt schön...

Und es geht hier nicht immer nur um Sachlichkeit... vieles macht einfach auch nur Spaß

=> keine 50 Smilies, aber :), :(, :/, :P, :D und so würde schon n bisschen was her machen...
 
@baeri: Da Emojis Unicode-Zeichen sind, sollte es doch funktionieren. Mal testen: 🔨🔨🔨 Edit: Naja, einen Versuch war's wert :-)
 
@devilsown: "Sexting" musste ich erstmal nachschlagen. Gibbet ernsthaft Leute die dann anfangen rammelnde emoticons zu versenden?!
 
Kindergarten. Briefe wurden Hunderte Jahre ohne den Schwachsinn geschrieben, also kommt digitales auch ohne aus.
 
@Butterbrot: Toll solche Kommentare, dass es Jahrhunderte ohne ging. Ging auch Jahrhunderte ohne Internet, trotzdem möchte es keiner mehr missen (auch wenn e-Mails auf Arbeit ein Fluch sind). Für die schnelle Kommunikation sind Emojis klasse und machen z.B. deutlich, ob etwas als Scherz oder ernst gemeint war. Ich selbst benutze aber tatsächlich nur einige Smileys.
 
@Butterbrot: Briefe... das waren noch zeiten. Und nein ich denke man kommt nicht mehr ohne aus. Zumindest nicht bei denen mit Ironiefaktor. Was kommt als nächstes? Kugelschreiber sind Hexenwerk weil man hunderte Jahre mit einer Feder geschrieben hat?
Mal von abgesehen, wie Kennbo schon sagte, ging es vor Jahren auch ohne Internet. Also Kündige dein Internet weil du brauchst es ja nicht.
EDIT: Leute mit solchen Kommentaren haben sich übrigens immer als Nutzer mit der höchsten Aktivitätsrate bei sowas entpuppt
 
@Butterbrot: Naja, meine Freundinnen damals haben an die Liebesbriefe auch immer jede Menge herzchen und Blümchen etc. rangemalt :-) das waren halt die emojis der pen&paper Zeit
 
@Butterbrot: Das war grad eine Parodie, oder?
 
@Butterbrot: Du bist schon über hundert Jahre alt? :DDD
 
"So mancher dürfte sich in der letzten Zeit gewundert haben, dass eine größere Auswahl von Emojis immer wieder als wichtiges neues Feature verkauft wurde."

Nein, Ja ich vermisse sie >hier< sehr, schon vor Tausenden von Jahren (Ägypter, Azteken, Mayas, usw.) wusste man, das man Inhalte und Emotionen mittels Bildern leichtverständlich und weitestgehend Interpretationsfehler vermeidend Kommunizieren kann!
 
@Kribs: "Nein, Ja ich vermisse sie >hier< sehr, schon vor Tausenden von Jahren (Ägypter, Azteken, Mayas, usw.) wusste man, das man Inhalte und Emotionen mittels Bildern leichtverständlich und weitestgehend Interpretationsfehler vermeidend Kommunizieren kann!"

Ist das so? Warum konnten die Hieroglyphen dann erst mittels des Steins von Rosetta entschlüsselt werden?
Ähnliches ist auch bei der Maya-Schrift zu vermuten, wäre sie nicht von den Spaniern übersetzt worden bevor sie verschwunden ist.
 
@gutenmorgen1: Las mich mal eine Bahnbrechende Hypothese aufstellen:
"Die Menschen die im jeweiligen Zeitraum Lebten, konnten die sehr wohl lesen, erfassen und die Bedeutung ermessen.
Genau so wie wir heute ein Smiley identifizieren können und seine Bedeutung erfassen. "

;-)

Naja meistens, nicht immer aber immer öfter außer man will nicht?
:-o
 
Und WF kann sie nicht &#128514;
 
@Knerd: Ja das habe ich auch gerade gemerkt. Wohl kein Unicode...
 
Also was die asiatische Welt angeht, so liegt das wahrscheinlich eher daran, dass man da oft auf "handelsübliche" Zeichen setzt, d.h. ASCI und die japanischen und Koreanischen Zeichen.

&#65377;^&#8255;^&#65377;
(¬&#8255;¬)
(.=^&#12539;&#12455;&#12539;^=)
&#12636;&#12636;
&#12619;&#12619;&#12619;

Ist z.B ganz normal wenn ich mit meinen Freunden aus Korea oder Japan chatte.

EDIT: WF kann wohl kein Unicode... toll.
http://blog.korea.net/wp-content/uploads/2013/03/Happy-Feelings.jpg
 
@LimasLi: Also wenn man - wie ich - absolut keinen blassen Schimmer von irgendwelchen asiatischen Sprachen hat, sehen diese Schriftzeichen immer wie ganz fiese Darstellungsfehler aus. ;)
 
Ich find die Dinger zum Akzente setzen ja auch recht praktisch, und nutze sie (am Satzende) auch gerne, aber "Texte", die ausschließlich daraus bestehen, sind dann doch eher Kindergarten, und außerdem nicht wirklich besser zu "lesen" als ein richtiger Text - im Gegenteil.
 
Der digitale Kindergarten ... Gut das mir Fratzebuch und Instafurz, so was von egal sind und mir dieser Emoji-Schwachsinn somit erspart bleibt ...
 
@karacho: Die gibt's aber auch z. B. bei WhatsApp...
 
@DON666: Fatsapp ist eine Unterkategorie von Fratzebuch.
 
@karacho: Das geht auch mit SMS ;)
 
Es ist nur der nächste logische Schritt: Nachdem durch mangelnde Rechtschreibung und Grammatik viele Texte im Internet kaum lesbar sind, werden sie nun durch mehrdeutige Emoji noch unpräziser.
Oder um es mit den Worten aus Findet Nemo zu sagen "Entweder er hat gesagt: 'Schwimmt nach hinten in den Hals.' Oder er will ein Vollkornbrot mit Schmalz!" ;)
 
@Runaway-Fan: Warum auch nicht. Wo steht geschrieben das sich Kommunikation nicht auch weiter entwickeln darf?
 
@knirps: Danke für das Beispiel. Und ich habe nichts gegen Weiterentwicklung. Nur geht damit die Genauigkeit der Sprache zurück, wenn man sich nur noch mit Bildchen unterhält. Irgendwann sind wir wieder bei Höhlenmalereien und Grunzlauten. :)
 
@Runaway-Fan: Ich finde das eine Grafik viel aussagekräftiger als ein Wort sein kann.
 
Wäre ja nett wenn Google auch mal die neune emojis einführen würde. Oder auch Whatsapp in Android. Whatsapp benutzt nämlich die Apple Emojis auch für Android.
 
@knirps: Sind bei den "neuen" denn überhaupt "neue" dabei? Ich dachte, das wären lediglich diese Hautfarbvariationen.
 
@DON666: Es gibt zahlreiche neue Emojis, über 300 Stück. Der Mittelfinger, der Vulkaniergruß... und vieles anderes Zeugs.
 
@knirps: Okay, danke, das war mir nicht bekannt. Ich hatte in Artikeln immer nur über die Hauttöne gelesen. Den Stinkefinger hätte ich allerdings auch gerne. :)
 
@DON666: Die Hauttöne wurden politisch leider hochgekocht, ja.
 
@DON666:
"Stinkefinger", Ich will haben auch will, jetzt oder Morgen gern bitte! ..l..

Ja jetzt kommt ein Ironie-Tag:
#I
 
Ich hab diese Emojis bis vor kurzem eigentlich überhaupt nicht wahrgenommen bzw. ernstgenommen. Die Realisation kam irgendwie sehr plötzlich, dass das Leute tatsächlich nutzen. Ist mir bisher eigentlich nur als nerviges Feature aufgefallen, dass man immer ausschalten möchte (Ich meine, nicht nur weil ich mit ASCII-Smileys aufgewachsen bin und diese auch genau so meine wenn ich sie tippe, sondern auch weil die automatische Ersetzung tierisch nervt, wenn man bspw. Code, Gleichungen oder ähnliches schreibt). Niemals werden Emojis an die expressive Qualitäten von ASCII-Smileys heranreichen! (>^.^)>
 
http://res.cloudinary.com/urbandictionary/image/upload/a_exif,c_fit,h_200,w_200/v1395991705/gjn81wvxqsq6yzcwubok.png
 
Ich behaupte man kann auf den Bildungs- und Geistesstand von entsprechende Nutzer zurück schliessen. Bilderbücher für Kinder und solche die es geblieben sind. Bei Messenger mag das ja noch im privaten in Ordnung gehen, aber ich hoffe niemand kommt auf die Idee nun solches in Kommentaren wie hier zu fordern.
 
Bin nicht wirklich ein Freund von diesem Schwachfug. Hab nichts gegen emoticons um zB Sarkasmus etwas hervorzuheben, aber nur noch emoticons versenden?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte