Windows 10: Microsoft begräbt das Media Center nun endgültig

Auf der Build-Konferenz vergangene Woche gab es zahlreiche offizielle Ankündigungen im Zusammenhang mit diversen Microsoft-Produkten, allen voran Windows 10. Doch auch am Rande der wichtigsten Microsoft-Veranstaltung des Jahres gab es so einiges ... mehr... Windows 8, Media Center, Windows Media Center Bildquelle: Microsoft Windows 8, Media Center, Windows Media Center Windows 8, Media Center, Windows Media Center Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das war ja mehr oder weniger schon absehbar, als damals mit Windows 8 die unveränderte Altversion nachgereicht wurde. Scheint wohl wirklich zu wenige zu geben, die es genutzt haben.
 
Ein richtiger Schritt von MS.
Man muss auch mal loslassen können.
Zumal es bestimmt geügend Alternativen gibt, zB. VLC, Kodi.
 
@Brassel: Kodi wird im Vergleich progressiv weiterentwickelt und kann dank Plugin System deutlich mehr.
 
@Brassel: Nein, das ist ein absolut falscher Schritt. Das universelle Windows, was in einem nicht unwichtigen Bereich nichts mehr anzubieten hat. MS glaubt doch wohl nicht ernsthaft das betroffene jetzt sich eine xbox kaufen?! Ich kenne da so einige für die diese Entscheidung ein Wechsel zu Windows 10 ein no-go sein wird.
 
@knirps: Das wird allerdings eine verschwindend kleine Minderheit sein und für ist es einfach zu teuer das MediaCenter zu portieren, bzw. weiter zu entwickeln.
 
@Brassel: Ich glaube nicht das dies eine verschwindende Minderheit ist. Denn der Gebrauch einer solchen Software ist durchaus gefragt.
 
@knirps: Da bin ich anderer Meinung. Da das MediaCenter seid Jahren nicht mehr weiter entwickelt wird, ist es auf neuen Geräten der letzten Jahre nicht mehr zu finden.
Insofern wird es von Leuten genutzt, die "Altgeräte" besitzen, sich gegen neue SW sperren oder wo die Hardware nichts anderes zulässt.
 
@Brassel: In den letzten Jahren wurden aber nicht viel neue Geräte gekauft, wie einem ja der PC-MArkt deutlich machen wird. Das WMC finde ich auf sehr vielen Geräten wieder, im regen Gebrauch.
 
@knirps: Ich möchte MS nicht auf Gedeih und Verderb hier verteidigen.
Was ich mit meinem Kommentar zum Ausdruck bringen wollte, ist lediglich die Tatsache das ich diesen Schritt richtig finde.
Konzerne wie MS rechnen da in anderen Dimensionen und allem Anschein nach ist es für MS einfach nicht mehr lukrativ genug.

Vielleicht haben die schon etwas im Petto und präsentieren dies irgendwann einmal.
 
@Brassel: Sie können das WMC auch anpassen und weiter entwickeln, das wäre der richtige Schritt gewesen. MS schafft etwas nützliches ab und bietet keine Alternative bei einem OS was das Adjektiv "universal" trägt.
 
@knirps: was ist so schwer daran zu verstehen, dass 99% der Kunden WMC nicht die Bohne interessiert? Und 99% ist noch eine Untertreibung. Es gäbe kaum eine schlechtere Art sein Geld und Manpower zu verschwenden als da rein zu investieren...
 
@Wuusah: Woher nimmst du diese fundierte Statistik, gibt es Quellen dazu?
 
@Brassel: Ich habe weder ein Alterät noch Midrange. Und dennoch nutze ich das WMC gerne. Auch hätte ich es begrüßt, wenn Microsoft das WMC unverändert ( wozu veränderungen, wenn es im Aktuellen Stand alles macht, was es soll zumindest in meinem Fall)wieder mit einführt.
Schade, wirklich Schade wie ich für mich Persönlich finde.
 
@knirps: Wäre der Gebrauch einer solchen Software gefragt, dann würde MS es nicht aus dem System eliminieren. Kodi oder ähnliches kann inzwischen viel mehr, ich glaub nicht dass irgendwer dem Windows Media Center nachweint...
 
@Tintifax: MS hat sich noch nie dafür interessiert was Kunden wünschen.
 
@knirps: Selten einen größeren Unsinn gelesen...
 
@knirps: Microsoft hat mit dem Mediacenter ne Bastellösung gehabt. Von Anfang an war das Ding untauglich und hinkte seiner Zeit hinterher. z.B. gibt es immernoch keine DVB-C unterstützung. Windows ist ein OS keine komplette PC umgebung. Genügend Alternativen die kostenfrei und besser sind gibt es ebenfalls. Der Schritt von MS ist absolut richitg, zumal es auch rechtliche Probleme gab Windows mit dem Mediacenter auszuliefern. Die Nutzerbasis von Microsofts Mediacenter wird ebenfalls schwindend gering ausgefallen sein. Schaut man sich entsprechende Foren an, fällt die sehr geringe Aktivität auf. Weiterhin gab es immer schon Datenschutzbedenken was die Software anbelangt. Ebenfalls wird MS sicherlich Statistiken haben wie aktiv die Software genutzt wird und hat daraus letzten endes die richtige Entscheidung getroffen.
 
@knirps: Ausser die letzten Jahre wo sie immer auf Kundenwünsche eingegangen sind und diese auch umgesetzt haben, siehe Xbox One. Aber bash nur weiter wenns dir soviel spass macht.
 
@picasso22: Ich bin kein xbox besitzer, ich rede hier nur von Windows. Und da hat sich MS noch nie sonderlich für Kundenwünsche interessiert.
 
@ThreeM: Dann hätte MS damit gar nicht erst anfangen sollen.
 
@knirps: Ok, demnächst müssen also alle Hersteller im Vorfeld wissen ob eine Software für seine Anwender von nutzen ist oder nicht. Dazu schauen sie zukünftig in Glaskugeln? Es war ein Versuch von MS dem Anwender was zu bieten, diese lehnten das Ding größtenteils ab, MS streichts wieder. Sowas nennt man Marktentwicklung. Das mag dich nun ärgern, fällt aber eher in die Kategorie "persönliches Pech".
 
@ThreeM: Ich finde es einfach unprofessionell eine Ausstattung ohne Alternative zu entfernen, die seit einiger Zeit dabei ist.
 
@knirps: Hast du jemals bei MS Mitgewirkt? Betatests Reports erstellt, rückmeldung gegeben und dergleichen? Woher nimmst du dann die Aussage das MS noch nie Kundenwünsche berücksichtigt hat? Sorry aber grade die letzten 5 Jahre hat sich da Massiv was getan. Kann man natürlich auch Ignorieren.
 
@ThreeM: Seit einschließlich Windows XP tue ich das. Ich gebe zu, nach Windows 7 nachgelassen zu haben, da Microsofts Grundkonzept einfach nicht mehr mit meinen Vorstellungen übereinstimmt. Den Vorschlag die Modern UI abzuschaffen wird auf nicht viel Gegenliebe stoßen.
Man erkennt es an der 10 Entwicklung ganz gut. Zum Anfang hieß es, das der Desktop Nutzer mit der modern UI nicht mehr in Berührung kommen soll. Das Ergebnis ist, das nun alles zur modern UI wird. Ich bin mir sicher, sowas wie der Windows Explorer wird nachziehen, das ist eine Baustelle für Windows 11.
 
@knirps: Ok, Danke für die Diskussion, einen schönen Tag dir noch.
 
@knirps: es gibt um nur zwei der unzähligen Programme zu nennen Kodi und Plex. das sind 2 Freeware Programme die die Windows Version schon seit langem 1000 fach überflügeln was den Funktionsumfang angeht. Wer heute noch das WMC im Betrieb hat ist garantiert nicht mit der Neuzeit gegangen oder war schlichtweg zu faul seine Files nochmal neu einzulesen obwohl es nur 1 klick ist + vielleicht bei manchen Files eine kleine Nachbesserung. Vor allem braucht ich bei denen keine Codecpacks installieren die mir das ganze System zerschießen. MWC ist einfach out to date und nur weil MS ein Betriebsystem anbietet heißt das ja nicht das sie alle Funktionen abdecken müssen. Dafür gibt es ja die Möglichkeit eigene Software zu entwickeln und das System Modular durch Drittanbieter zu halten. Wenn ich so einen Quatsch lese das MS etwas abschafft ohne eine Gegensoftware bereit zu stellen sehe ich wieviel Ahnung du von Mediencenten hat. Es gibt mehr als genug alternativen, die aber halt nicht von MS stammen. Wozu also sollen sie etwas neu entwickeln!?!
 
@knirps: Also ich habs trotz jahrelangem Heimnetzwerken und Multimedia-Nutzung nie gebraucht. kenn auch keinen, der das nutzt. Da kenn ich mehr, die Kodi nutzen. Und das hab ich auch schon nie gebraucht.
 
@Chris Sedlmair: Eben wozu auch, jeder halbwegs anständige TV oder Receiver kann das auch.
 
@tetam: TV Brauch ich auch nicht. Hab Internet für Information und mein Medienarchiv für Filme, Musik und Serien xD
 
@Chris Sedlmair: Oder so, ich nutze halt für Medien meinen Xtrend
 
@Brassel: ja, aber nur weil es nie weiterentwickelt wurde. Ich hatte da unter Windows 7 Fotos, Musik, TVSendungen und Dvd-Rips drin und habe sogar darüber TV geschaut...

Lief eigentlich ganz fein.

Ich verstehe den Schritt deshalb nicht, weil ja Window - wenn es nach MS geht - überall laufen soll und während Google sich gerade versucht auf dem TV breit zu machen und Apple vermutlich im Sommer mit einer neuen Apple TV mit App Store, iTunes und integrierten Kabelsendern (Amerika) kommt hat Microsoft in diesem Bereich nix.
 
@Brassel: Das mag wahr sein, doch problematisch für diese verschwindend kleine Minderheit ist jedoch, dass es kaum eine Alternative gibt, die genauso gut durchdacht und professionell wie WMC ist. Das ist so, als wenn jeder iPhone-Nutzer auf Androids zwangsweise wechseln müssen. Klar kann Android das selbe und noch viel mehr, aber das gewohnte Look and Feel wird einfach nicht eingefangen. Meist nicht einmal das "it just works"-Gefühl.
 
@knirps: naja... mal abgesenen davon das 90% aller Rechner in Arbeitszimmern und Büros stehen (wenns überhaupt so wenig sind) wollen auch nicht alle (die den PC im Wohnzimmer stehen haben) gleich die MS lösung verwenden...

Für Microsoft (so habe ich das mal vor langer Zeit gelesen) entstehen hier hohe Lizenskosten. Wenn als nur 5% den Center wollen,... dann müssen 95% mitzahlen.

Das man den (echten) xBox Media Center allerdings optional Installieren kann würde ich dann auch bevorzugen (gerne auch gegen eine kleine Gebür ~10€ schadet niemanden...).
 
@baeri: Dein letzter Absatz ist der Entscheidende, ja.
 
@Brassel: Ich fand das Media Center zwar gar nicht so schlecht und habe es eine ganze Weile auch zum Aufzeichnen vom Fernsehprogramm genutzt. Aber Microsoft hat es nie weiterentwickelt und inzwischen sind die Alternativen daran vorbeigezogen. Ich nutze inzwischen auch Kodi und bin damit ziemlich zufrieden. VLC ist als Videoplayer toll, aber kein Media Center.
 
@Nunk-Junge: VLC habe ich erwähnt, weil es DAS universelle Prog. ist um Video und Audiodateien jeglicher Art abzuspielen.
 
@Brassel: Bei WMC geht es aber nicht nur um das Abspielen. Es geht um die Programmierung der Wiedergabe und auch der Aufnahme. VLC ist der Komplexität des WMC bei weitem nicht gewachsen.
 
@knirps: das selbe Spiel ist bei DVBViewer zu WMC, der DVBViewer kann so viel da kann WMC beim besten Willen nicht mithalten. Wenn man Kodi nimmt (DVBViewer als TV Schnittstelle) hat man das beste aus beiden Welten.
 
Das Mediacenter war eigentlich eine gute Sache. Wenn man über kompatible Hardware verfügte. Habe es damals auch zum Fernsehen am PC benutzt. Die Software war gut. Leider aber für viele unbrauchbar, da nur bestimmte Chips unterstützt wurden. Da wurde einfach verpennt, mit der Zeit zu gehen. Für diese Windows Sticks wäre es sicher eine gute Alternative zu Codi und Co. geworden.
 
@LoD14: zum TV guggen war es echt gut! Da kann man gar nicht meckern. Kodi als MediaCenter ist perfekt. Gibt es da überhaupt eine TV Funktion?
 
@JasonLA: Ja mit Kodi kann man TV schauen und das geht recht gut, leider nur in Verbindung mit einem Externen backend wie DVB Viewer Recording Service oder TVheadend. Aber wenn es läuft dann richtig gut muss ich sagen.
 
@CloneA!d: Ich hab den DVBViewer recording Service am laufen. Hast du mir zufällig ne Anleitung wie ich das einbinde? Ich seh grad, steht alles im Wiki
 
@JasonLA: Kodi installieren, unter Einstellungen TV aktivieren, wenn es fragt welches PVR Addon aktiviert werden soll nimmst du "DVBViewer Client" der dann noch eingestellt werden muss nach deinen belieben.
 
@JasonLA: wenn du wie ich nen Linuxreceiver hast kannste dir sogar Sky auf Kodi schalten und am PC Sky gucken ohne deine große Glotze an zu schmeißen inkl Aufnahmen, umschalten der Programme usw. Ist manchmal ganz praktisch. zocke auf dem einen Monitor und auf dem kleinen daneben lasse ich Sky laufen^^
 
Und welches Programm soll ich nun für meine Digital Devices Cine-S2 TV Karte benutzen? Ich finde den WMC super, und sehr schade dass die das nun einstampfen. :(
 
@Jogibär: einfach weiter windows 7/8 als nebenprodukt verwenden bis das Gerät stirbt. aber ich glaub das Nero eine gute alternative haben könnte. aber Nero hat ja leider keinen Guten ruf mehr.
 
@cs1005: was für ein Nebenprodukt? Meinst du die Leute kaufen sich jetzt 2 Rechner nur weil Windows 10 scheinbar zum smartphone- und Spielzeug-System verkommt?
 
@Jas0nK: hä? noch nie von Multiboot gehört? oder windows 8 in einer VM weiterlaufen lassen geht doch auch.
 
@Jogibär: Ja das ist die Frage - für mich ein weiteres NOGO für Windows 10.
Da müssen wir dann eben bei Windows 7 bleiben - meine Cine S2 schmeiße ich "sicher nicht" weg, nur weil die Software "zu blöd" ist, das zu unterstützen! MS >> Epic Fail!
Das Sys wird immer weiter abgespeckt, bis es nurnoch "App's" versteht - und dann vom PC verschwindet!
 
@Zonediver: "meine Cine S2 schmeiße ich "sicher nicht" weg, nur weil die Software "zu blöd" ist, das zu unterstützen! MS >> Epic Fail!" Ich frag mich grad wer hier den Epic Fail begeht. Dir steht es absolut frei andere Programme zu verwenden. Deine Karte ist NICHT ausschließlich mit WMC kompatibel.
 
@Jogibär: du wirst ja zum Glück zum Downgrade auf Windows 10 (noch) nicht gezwungen...
 
@Jogibär: versuch es mal mit dem DVB-Viewer
 
@Jogibär: DVBViewer hatte ich damals mal genutzt und war ganz zufrieden damit.
Oder ProgDVB
 
@Jogibär: Gibt bestimmt Leute, die wie bei den Win7 Gadgets Anleitungen schreiben, damit man das WMC von Win8 auf Win10 kopieren kann und es funktioniert:)
 
@Jogibär: z.B. DVBViewer seit ~10 Jahren der Standard in Windows wenn es um TV geht.
Alternativ MediaPortal, ProgDVB, Kodi (+ DVBViewer) - die können alle mehr wie WMC.
 
@CvH: Ja, CvH, es gibt aber auch etliche Nutzer, so wie mich, die wollen ja eben nicht mehr. ;) Ich nehme jetzt mal als andere Beispiele WMP und Skype. Für einige sind Foobar, WinAmp, bzw. Trillian und Miranda, eben keine wirklichen Alternativen. Programm starten, sich gegebenenfalls dem Programm anpassen, nicht umgekehrt, und loslegen. Klar gibt es bei MS Programmen teilweise Einschränkungen, was den Funktionsumfang und die Anpassbarkeit betrifft, bloß das will eben gar nicht jeder haben, wenn die Grundfunktionen halbwegs ordentlich funktionieren.
 
@Lastwebpage: wer zwingt dich denn die unzähligen Möglichkeiten die geboten werden auch zu nutzen ?
 
@CvH: Sie sind aber eben da. ;) Bei fast allen Programmen führt dass dann dazu, dass man das jeweilige Programm erstmal zwangsläufig konfigurieren muss oder dass die Benutzeroberfläche voll mit Funktionen ist, die man gar nicht braucht.
 
@Jogibär: Kodi ist mir Zuviel. Zur Zeit verwende ich ProgDvB dort ist aber die GUI eher so lala, eine andere Alternative wäre auch noch SichboPVR, der erkennt zwar meinen USB-TV-Stick aber findet da keine Sender. Sieht aber gut aus.
 
@Jogibär: Zwingt man dich etwa Windows 10 zu Installieren?
 
@Jogibär: DVBViewer, Kodi, MediaPortal, Plex.... Die DD Karten sind aber auch super :)
 
Schade. Mir sind die ganzen Alternativen bekannt, aber an das Look and Feel vom WMC kommen die alle nicht ran. Allein schon die Oberfläche von Cyberlink PowerDVD empfinde ich als unschön, was darf man dann noch von Open Source Projekten wie Kodi erwarten. Ich bleibe aber zuversichtlich, dass ein paar geübte Frickler es hinbekommen, den WMC in Windows 10 zum laufen zu bekommen. Bis dahin werde ich lieber nicht upgraden.
 
@davidsung: du solltest Kodi einfach mal anschauen. Danach will man nicht mehr ernsthaft WMC benutzen.
 
@davidsung: Du wartest drauf das einige "Frickler" eine veraltete nicht unterstütze Software auf dein enues OS portieren? Aber hinterher bitte kein gejaule wie z.B.: "M$ Windows ist doof, das schmiert ab"
 
@davidsung:

Also alles ist besser als das Mediacenter von Microsoft, wirklich der hinter letzte verkrüppelte Mist kann das besser was das Mediacenter von Microsoft kann. Kodi habe ich noch nicht ausprobiert aber XBMC war schon Meilen weiter als das Mediacenter.
 
Damit ist Win10 für mich gestorben :-(
Für PVR/LiveTV mit Sat und Kabel-Karten gibt es leider keine funktionierenden Alternativen. Auch mit Kodi habe ich das nie hinbekommen. Zudem ist die Bedienung bei WMC einfach super und Ehefrauen-geeignet (im Gegensatz zu den anderen Media-Centers die es so gibt...).
 
@borbor: versuch es mal mit dem DVB-Viewer
 
@borbor: OpenElec ist eine alternative (wenn auch nicht Windows), Kodi + DVBViewer funktioniert wunderbar und einfach.
 
@borbor: PVR/LiveTV geht mit Kodi und dvbviewer als Backend wunderbar. Ich rate einen Blick ins XBMC/Kodi Wiki zu werfen.
 
Viel Spaß beim Downgrade auf Windows 10 ;-)
 
Ein weiterer konsequenter Schritt in Richtung "Microsoft schafft sich ab" ... Win 10 soll doch auch das "letzte" Windows werden, das man je Anbieten will und dieses soll nun scheinbar auch noch an viele "Alt"-Windows-Nutzer (Win7, 8) vermeintlich verschenkt werden .... aber doch nur, weil man beabsichtigt mit den darauf folgenden, künftigen "Updates" das Geld nachträglich zu verdienen ... MS versucht damit die "Produkthaftung" an den Kunden zu verlagern, der dann für seine Produktsicherheit kontinuierlich selber bezahlen muss ... spätestens wenn dieses Konzept der Masse bewusst wird, dürfte es massive Verwerfungen bei den "Markt"-Anteilen der Betriebssysteme geben ... schauen wir mal wer da zuletzt lachen wird!
 
Eine tolle Idee ein eigentlich sehr gutes Programm nicht zu fixen sondern stattdessen komplett einzustampfen. Wirklich brauchbare Alternativen habe ich zu diesem Produkt noch nicht gesehen.
 
@Johnny Cache: Schau dir mal Kodi oder PLEX an. Beide Programme bieten einen weit größeren Funktionsumfang als ihn das MC jemals hatte und werden noch dazu stetig weiterentwickelt.
 
@mike4001: Mit Kodi konnte mich komischerweise nie richtig anfreunden und ich fand es irgendwie sehr angenehm wie einfach man DVB-C beim WMC einrichten konnte.
Plex habe ich auf meinen Servern schon laufen. Aber in die Richtung habe ich noch gar nicht geschaut ob man damit auch DVB streamen kann.
 
Also ich weiss ja nicht was manche Leute hier für TV-Karten haben. Ich hatte vor Jahren mal so ein Teil von Haupage und das letzte was man dafür brauchte war das WMC. Die TV-Karten (oder auch externe Lösungen wie von Elgato) haben doch eigen Software alles dabei.
Und was bitte macht das WMC so unentbehrlich? Die Software kann doch gar nichts.
Ich kenne absolut niemanden der WMC nutzt. Weder für Filme, Audio, Fotos oder sonst was.
 
@LastFrontier: Sie macht aber eben genau das was die Leute wollten. Etwas, daß ich von vielen anderen Programmen oft nicht so erlebt habe.
 
@LastFrontier: WMC ist einfach zu bedienen, schön designed (in meinen Augen) und ist auf Benutzung mit großen Bildschirmen ausgelegt. Mein Problem mit der Drittsoftware wie von Hauppauge ist, dass sie sich, im Vergleich zum WMC, wie eine Konsolenanwendung zu einer App anfühlen. Überladen mit Funktionen und niemand hat sich scheinbar Gedanken um Usability und UX gemacht.
 
Problem wird aber sein, das der Media-Player dadurch keine DVD oder Blu Ray mehr abspielen kann.Vielleicht gibt es ja Hoffnung, das MS hier noch ein Codec beifügt.Ansonsten heißt es wohl, sich mit Dritthersteller zu begnügen.Allerdings nutzt ja sowieso schon ein großer Teil der User den VLC,Power DVD oder ähnliches.
 
@Fanta2204: Der WMP wird sicher als nächstes eingestellt. Darauf könnt ich wetten. Der wurde auch seit Vista nicht mehr weiter entwickelt.
 
@knirps: Wäre schade, keine andere Windows eigene Software kann CDs rippen... Sehr schade ist auch, dass sie die Zune Software eingestellt habem, die hätten sie anstelle des WMPs vorinstallieren sollen :(
 
@Fanta2204: Seit wann kann denn der VLC Blu-Rays?
 
@Knerd: Schon ewig. Datei>Medium Öffnen>Blu-ray
 
@picasso22: Und verschlüsselte? Mitte letzten Jahres ging es nicht bei meiner Freundin am Laptop.
 
@Knerd: Keine ahnung. Ich benutze die Funktion nicht ich weiss nur das sie da ist.
 
@Knerd: Die verschlüsselten Blu-rays laufen nicht mit VLC. Hatte ich letztens mit einer GoT-Staffel versucht.
 
@davidsung: Also so ziemlich jeder gekaufte Film/Serie. Mir fällt aktuell eigentlich nur eigenes Videomaterial ein, das man auf eine BlueRay brennt, das man damit ansehen kann. Relativ nutzlos!
 
@LivingLegend: Womit die Filmindustrie (im folgenden Contentmafia genannt) ihr Ziel erreicht hat. Für den Moment zumindest.
 
@picasso22: Relativ sinnlos, da es mit kopiergeschützten Blu Rays nicht funktioniert.
 
@Chris81: Also fast allen... Schade eigentlich :/
 
habe es zu windows 7 zeiten sehr gerne benutzt, auf jedenfall lieber als jedes andere umständliche programm. 1-2 klicks und fertig dann soll das tv bild, da und eingerichtet sein. ich will nicht tausend plugins installieren, 30min in den optionen verbringen, am besten noch googlen was einige optionen bringen und am ende geht dann doch nichts.
in dem zeitraum wo windows 8 raus kam, hab ich mir einen neuen fernseher gegönnt und habe somit auf die tv karte und auch wmc verzichten können.

kann verstehen das es solche programme wie xbmc gibt und auch sehr gerne benutzt werden, für mich ist das aber zu viel. bin kein kompletter dau, aber ich hab es einfach gerne einfach.
gibt es denn inzwischen alternativen für leute wie mich? oder müsste ich nun auf xbmc umsteigen mit windows 10, falls ich noch eine tv karte benutzen würde?

unterstütz der windows media player keine plugins? wäre es nicht möglich für ms ein plugin für den media player raus zu bringen, womit man dann eben über den media player tv schauen kann?
die anderen funktionen im media center hab ich nämlich nie gebraucht...
 
@walterfreiwald: ProgDVB habe ich zur Zeit für meinen Hauppauge TV Stick. Funktioniert ganz gut, allerdings ist die Oberfläche irgendwie frickelig. Vorüber ich noch gestolpert bin ist SichboPVR, sieht sehr gut aus "Designed with a clean and simple UI your grandmother could use". Kann ich bloß leider nicht verwenden, da es zwar den USB Stick erkennt, damit aber keine Sender findet. XBMC/Kodi usw. ist mir auch Zuviel des Guten.
 
@Lastwebpage: es gab damals auch 1-2 alternativen die einfach zu bedienen waren, aber da sind ähnliche probleme aufgetreten wie bei dir und sichbopvr.
fehlende sender, ton probleme, stick oder fernbedienung nicht erkannt, streifen außen am bild (ka warum ^^) ... wmc war halt einfach immer die schnelle und unkomplizierte version am rechner fernseh zu schauen. (und in meinem fall mit jedem stick und jeder karte)

deswegen find es ich es für alle, die noch gezwungen sind (oder freiwillig) am pc tv schauen, etwas schade. ich hab mich mit windows 8 ja schon veabschiedet von meinem alten wegbegleiter :D
 
Ich sehe das Problem noch nicht mal nur im WMC, sondern darin, das irgendeine Unterfunktion damit auch wegfällt, beim WMC also z.B. Fernsehen, denn für Bilder, Musik und Videos braucht man den WMC ja nicht unbedingt.
Mir fällt da auch z.B. der WMP ein, da ist es ähnlich. Ja, für Musik gibt es "Music" und "Music-Preview" (gut warum es das zweimal gibt wüsste ich auch mal gerne...), aber Synchronisation mit einem MP3 Player oder Streams normaler Radiosender geht damit eben auch nicht.
 
@Lastwebpage: Music Preview und Video Preview sind halt die (noch unfertigen) Vorschauversionen der Nachfolger von "Music" und "Video". Denk bitte dran, dass das gesamte Windows 10 noch eine "Preview" und damit Baustelle ist.
 
Wirklich sehr schade, das Programm konnte bereits vor 10 Jahren bessere TV Integration als es andere Mediensoftwaren wie XBMC oder Media Portal je konnten. Es war auch damals besser als das total verkorkste XBOX ONE Live TV. Wirklich sehr schade.

Mit etwas Arbeit und Öffnung hin zu Third Party Entwicklern wäre es auch heute noch State of the art.
 
@Frankenbeutel: TV war bis xbmc 12 auch kein Thema, stimmt. Ab 12 war WMC obsolete. Mittlerweile macht Kodi hier einen sehr guten Job. Nutze es mit TVHeadend als Backend und kann nicht klagen. BTW. lange konnte (bzw immernoch) WMC nix mit TV Karten anfangen die keinen BDA Treiber mitlieferten oder nicht explizit supported wurden.
 
@ThreeM: Ja, aber wann kam XBMC 12 Gotham? 2013? Bisschen spät und wirklich WAF hatte es bei meiner Frau im Gegensatz zum WMC nicht. Ich sage nicht dass XBMC schlecht war, das konnte andere Dinge besser als WMC z.B. MKV Support und anderes.....

TRAUERMINUNTE für WMC !!!
 
@Frankenbeutel: 12 War Frodo, 13 ist Gotham ;) Und es konnte ALLES besser abgesehen von TV. Und das konnte WMC nicht richitg gut, DVB-C ist hier ein Stichwort und der zwang BDA Treiber haben zu müssen.
 
Hier mal eine News auf einer Nicht-Speziellen-PC-Seite dazu sondern vielleicht etwas eher für Normale User, besonders auch die Kommentare beachten. http://www.spiegel.de/forum/netzwelt/windows-10-microsoft-bestaetigt-das-aus-fuer-das-windows-media-center-thread-284236-1.html
Soviel dann zum Thema "WMC braucht und will keiner".
 
Auf dem PC wird es mir nicht fehlen, ABER; die XB360 als Extender einrichten zu können und damit quasi recht komfortabel alles abspielen zu können, was der jeweilige PC abspielen kann, war und ist eigentlich eine wichtige Funktion für mich, für die es mit anderer MC-Software auch eigentlich keine Alternative gibt. Sehr schade drum...
 
@NewRaven:

Wieso, Plex und Co kann das sowieso besser. Und was die Xbox 360 unbrauchbar macht ist der zu geringe Speicher. Bei xvid hängt sich das doofe Ding regelmässig nach eine gewissen Spielzeit des Films auf. Gut PS3 und Co ist das noch schlechter. Darum habe ich ein Barebone mit W8.1 am PC laufen zusammen mit dem Plex Client.
 
@JTRch: Es geht nicht darum, welches Gerät das besser macht, es geht darum, das es die XB360 nun garnicht mehr macht. Natürlich könnte ich mir sonst was für einen Silent-PC oder auch nur nen UMPC mit Media-Center-Software neben den Fernseher oder sonstwohin stellen. Keine Frage. Aber die XB360 steht nunmal schon dort, ich hab sie auch bereits gekauft und sie erfüllte ihre Aufgabe meinen Anforderungen entspechend -nämlich einfach nur ab und zu mal nen Film von der Festplatte des PCs ruckelfrei abzuspielen, bestens. Im Gegensatz dazu tut es die Windows-integrierte "PlayTo"-Funktion nicht, da ruckelt alles nämlich schon bei 720p.
 
Dann gebe Ich, als definitver "early adopter", hier auch mal meinen Senf dazu:

Seit es TV-Karten mit CI-Unterstützung gibt, läuft meine gesamte Medien-Landschaft über ein Client/Server-System. Und da liegt auch schon der Knackpunkt. Eine Mediacenter-Lösung definiert sich über ihre TV-Funktionalität. Live-TV und zentralisierte Aufnahmen. Und das natürlich mit PayTV.

Genau das wollen die jetzigen Service-Provider aber nicht. Sky über TV-Karte? Geht nicht. Zumindest nicht offiziell. Und auf dieser offiziellen Ebene muß Microsoft nun einmal operieren. Das heißt, es ist schlichtweg nicht möglich, ein PC-basiertes Konkurrenzprodukt zu einem Smart-TV auf legaler Ebene zu realisieren. Punkt. Und deshalb starb das Mediacenter. Aus keinem anderen Grund. Das war schon klar, als die PayTV-Anbieter anfingen, ihre aktuellen Geschäftsmodelle in die Tat umzusetzen.

Natürlich passt uns allen diese Situation nicht. Und wünschen kann man sich viel. Aber ein Mediacenter ohne TV mit "Alles und Scharf" ist kein Mediacenter. Und deshalb gibt's das jetzt nicht mehr. Bedankt Euch bei Sky und Konsorten. Das sind die Schuldigen. Es wird auch keine Verbrennungsmotoren mehr geben, wenn uns das Erdöl ausgegangen ist.

Und damit wir uns richtig verstehen: Von der Bedienbarkeit ist für mich das WMC auch noch heute das Maß der Dinge und war zum Erscheinungszeitpunkt seiner Zeit um Äonen voraus. Vorausgesetzt, man will mehr Zeit in den Genuss seiner Medien investieren, als in den Versuch, dies möglich zu machen.

Und da hakt's bei ALLEN "Konkurrenzprodukten". Und deswegen werden diese es NIE in die Wohnzimmer dieser Welt schaffen. WMC hätte diese Chance gehabt. Aber es lag nicht nur an Microsoft. Wie schon erwähnt: Der beste Motor dreht sich nicht, wenn ihm der Treibstoff (=TV-Inhalte) auf legalem(!) Weg vorenthalten wird.
 
@husmoaschta:
Abwarten.

http://www.hartware.de/news_63622.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles