Bericht: BND spioniert Diplomaten aus und löscht dann Suchbegriffe

Im aktuellen Skandal um den BND werden immer weitere Details bekannt: Nach einem neuen Medienbericht hatte der Nachrichtendienst in Zusammenarbeit mit der NSA europäische Diplomaten überwacht und entsprechende Suchparameter dann gelöscht. mehr... überwachung, Nsa, Prism, Bnd Bildquelle: FAKT / Mitteldeutscher Rundfunk Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst BND

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso Skandal? Machen die doch schon lange bei normalen Bürgern. Und da war es für niemand ein Skandal, da wurde es einfach für beendet erklärt. Und nur, weil es die Politikerkaste jetzt endlich mal selber voll getroffen hat, ist es plötzlich ein Skandal? Lächerlich unsere "Demokratie" mit "Volksvertretern", einfach nur lächerlich.
 
Verstehe die Aufregung nicht, wir haben den USA die ganzen Sonderrechte eingeräumt.
 
@merovinger: Wir nicht, aber die Volksvertreter, die in unserem Sinne handeln (sollten)...
 
@LoD14: und wer hat sie gewählt?
 
@0711: Ich nicht. Die, die ich gewählt habe, sind nicht an der Macht.
 
@LoD14: tja wenn so wenig die gewählt haben welche du gewählt hast scheinst du nicht wirklich repräsentativ fürs "Volk"
 
@0711: Als Teilmenge der Bürger der BRD ist er sehr wohl repräsentativ .. wenn auch politisch gesehen nur als vernachlässigbare Größe.
 
@0711: Die junge Generation interessiert sich großteils nicht mal für Politik, die Rentner wählen die Mutter der Nation weil "die nicht so aufgetakelt ist" (ich finde das Video leider nicht). Wobei die Rentner nicht mehr zu lange eine Gefahr sein sollten, denn gemäß des fortgeschrittenen Alters sind deren Stimmen bald weg.
Aber da CDU und SPD ja scheinbar nur noch Instrumente der Wirtschaft sind und die Grünen mit auf den Zug springen bleiben ja nur noch Linke (und jeder bekommt Angst vor Sozialismus und fehlenden Bananen). AfD und NPD sollten wirklich nicht zur Debatte stehen.
Also die wenigen jungen Menschen, die überhaupt an den Wahlen teilnehmen steht einer großen Menge von Sympathiewählern und Gewohnheitswählern gegenüber, die extra früh den Wecker stellen, um als erster das Kreuz bei der CDU zu machen.
Aber man kann es der jüngsten Generation doch kaum übel nehmen. Datenschutz ist ihnen doch auch vollkommen egal, warum sollte sie also interessieren, wer hier wie regiert?
 
@C1d: repräsentativ fürs "Volk" (die gesamtmenge) ist der "durchschnitt" und wenn dieser eher 2 Parteien wählt anstatt 10 kleine dann ist er nicht repräsentativ fürs Volk - daraus ergibt sich auch automatisch die vernachlässigbare größe
 
@d1ps3t: gemessen am bevölkerungsanteil ist die Wählerschaft sowohl jung als auch alt ähnlich aktiv bei den wahlen, gemographischen wandel sei dank.
http://www.statistik-bw.de/Pressemitt/2014219.asp

Vielen ist es egal, einige sind auch aus überzegung dagegen...denn es herrscht heutzutage ja auch überall terrorgefahr. Wir leben nun mal in einer Gesellschaft voller angst - ob man hier dann bewusste Manipulation durch die Politik vermutet oder nicht stell ich mal hin....

Nebenbei, auch die junge Generation sind weitgehend sympathiewähler....
 
@d1ps3t: warum sollte man sich auch für politik interessieren wenn auf dem wahlzettel dann Eon, Bayer, Shell, VW, USA, Russland, usw. garnicht aufgeführt sind?
 
@LoD14: Und was hast du denn gewählt? Etwa gar nicht? Tolle Wurst...
Die Linke, tja.. die Linke eben, irgendwie... Parteiprogramm und Visionen sind vielleicht noch okay, bloß die Partei dümpelt bei einem relativ konstanten Prozentwert vor sich hin. Die Grünen? Einige vernünftige Köpfe, wie Ströbele, sind zwar dabei, aber sonst weiß ich nicht warum ich die wählen sollte. AfD? Ähnliches Problem wie bei den Linken, mit denen will und wird auch keiner wollen. Bliebe also nur noch... Tja was? FDP? Oder eine extremere Randpartei wie NPD oder DKP? Oder dann doch die Partei, die Violetten oder Tierschutzpartei? Es ist eigentlich relativ egal was man wählt, Linke, Grüne und AfD sind teilweise untereinander zerstritten, und rein rechnerisch stärkt man da eher die große Koalition. Nein, es, wird, egal was gewählt wird, für sehr lange Zeit bei der großen Koalition bleiben.
 
@0711: Ich kenne niemanden, der die gewählt hat, aber gut, angeblich wurden die gewählt. Wer von den Wähler, wusste aber, dass unsere Kaiserin nicht nur ein Auge zudrückt, wenn USA auf unserem Boden Wirtschaftsspionage betreibt, sondern, dass die denen dabei sogar hilft. Wir wussten alle, dass Merkel eine ungesunden Amerikawahn pflegt. Wir wusste, dass die beide Augen zudrückt, wenn USA irgendwas ungesetzliches macht. Damit konnten scheinbar viele leben. Würde man damit auch leben können, hätte man gewusst, dass BND dem Feind hilft uns auszuspionieren?

Ich verstehe es so, dass es mindestens Neuwahlen geben muss. So einige von diesen Volksvertretern müssen aber direkt verklagt werden. Das sind eine Volksvertretenr das sind Volksverräter. Die arbeiten für die Interessen der USA. Dafür wurden die nicht gewählt.
 
@yournightmare: Verantwortlich sind in erster Linie vielleicht noch nicht einmal die gewählten Volks(ver)treter, sondern diejenigen beim Geheimdienst, die diese unterstützenden Aufgaben beauftragen/erledigen, eben weil dieser Geheimdienst nicht überwacht wird, sondern frei jeglicher Konsequenzen walten und schalten kann. Hier gehört jedoch endlich durch die Volks(ver)treter ein Riegel vrgeschoben im Sinne von gesetzlichen Maßnahmen und persönlicher Haftung durch die Verantwortlichen!
 
@MaikEF_: Bekannt war alles bis zur Kanzlerin selber. Auch Sie soll einiges gewusst haben. Man weiß nicht, ob sie sich über den Ausmaß im Klaren war. Die wusste jedoch, dass der BND - bezahlt mit deutschen Steuergeldern - im Dienste der USA unsere Wirtschaft ausspioniert. Die Medien halten sich noch ziemlich zurück, doch auch die reden doch schon ganz vorsichtig über die Verantwortung der Frau Ferkel selber. Unwissenheit konnte sie uns früher vortäuschen. Wie es aussieht bricht ihr Lügenhaus gerade zusammen.
 
@yournightmare: Das alles ist nicht nur durch Merkel so gelaufen....es gibt ja auch eine kontroverse ob die USA rechtlich nicht völlig korrekt handeln - zumindest in Deutschland.

Ich sehe keine große Mehrheit gegen die Regierung um sie nicht Volksvertreter zu nennen, wo siehst du das? Spionage? Allen egal!

"Bekannt war alles bis zur Kanzlerin selber." Sie ist als oberste Dienstaufsicht verantwortlich, egal ob sie es weiß oder nicht.
 
@0711: Mittlerweile ist der Mehrheit angeblich alles egal. Wenn wir früher wegen 10 EUR Praxis-Gebühr eine vorrevolutionäre Stimmung hatten, kannst du heute als Regierung alles in Deutschland machen. Medien sind immer auf deiner Seite. Das Volk verstummt, wahrscheinlich wegen völliger Hilflosigkeit demotiviert. Selbst wenn rauskommt, dass Merkel uns bei jeder Wahl beschissen hat, dann werden die Medien eine Woche so tun als ob die ihre Pflicht erfühlen, das Volk schimpft ein Monat zuhause über diese Lügen-Regierung und zwei Monate später reden wir nur noch über eine neue Terrororganisation in Liberia oder Jemen.
 
@yournightmare: tja und wenn allen alles egal ist sehe ich auch kein grund irgendwen anzuklagen ;)

persönlich hätte ich nichts dagegen wenn die Regierungsviertel brennen aber ich bleib halt auch lieber zu hause und futter cookies
 
@LoD14: Nicht Volksvertreter sondern Volksverräter.
 
Mittlerweile sollte eigentlich hinlänglich bekannt sein: Alles, was technisch und organisatorisch möglich ist, wird zur Überwachung von Bürgern und Organisationen, also zur Spionage, eingesetzt - unabhängig von Gesetz und Moral.
Insofern ist der immer wieder neu aufgedeckte Skandal, verbunden mit dem gesamten Bohai darum herum, nichts wirklich Neues. Und die mittels "Investigativ-Journalismus" auf die Spitze getriebene Frage, wer hat wann die Unwahrheit gesagt, wer wusste wann Bescheid, lenkt genauso ab wie das bei hinreichender Empörung geforderte und im Notfall gefundene "Bauernopfer" (auch im aktuellen BND-Skandal wird sich in diesem Sinne ein Bauernopfer nicht mehr vermeiden lassen).
Worin besteht die Ablenkung?
Schlimmer als die anhaltende Unterlassung von Gegenmaßnahmen ist das Fehlen von transparenten und verbindlichen gesetzlichen und moralischen Regeln, die den Menschen- und Freiheitsrechten wieder absoluten Vorrang einräumen und den sicherheitsbedingten Maßnahmen enge, richterlich und parlamentarisch überwachte Grenzen setzen. Arbeitet etwa
- unsere politische Elite?
- unsere wirtschaftliche Elite?
- unsere kulturelle Elite?
- unsere intellektuelle Elite?
- unsere theologische Elite?
- unsere Leitmedien?
an diesen Grundsatzfragen unserer Demokratie?
Fehlanzeige auf der ganzen Linie!
Stellt Euch vor:
Unsere Bürgerrechte haben einen Asylantrag gestellt: abgelehnt. Müssen sie einen illegalen Weg nach Deutschland suchen?

Verkehrte Welt?
http://youtu.be/QqoSPmtOYc8

"Wir werden nicht abgehört, die NSA achtet Recht und Gesetz"!
http://youtu.be/_a_hz2Uw34Y

"Stellt Euch vor, wir lauschen gerne: Goethe, Kant und auch Beethoven"!
http://youtu.be/pcc6MbYyoM4
 
Wieder einmal stehen die Deutschen als Hure der USA da. Wann bekommen wir endlich mal wieder Selbstbewusstsein und kriechen denen nicht immer Kilometerweit in den Arsch?
 
@Freudian: Solange irgendwer das Wort "Jude" sagt und wir uns vorsichtshalber für 1933 entschuldigen, wird sich da nichts ändern.Ausserdem fahren wir doch gut im Hintern der USA, 70 Frieden und Wirtschaftlich spitze. ich will in keinem anderen Staat leben, ausser villeicht der Schweiz
 
@Butterbrot:
Achso, ja. Das sagten sich die Affen auf den Bäumen damals auch bestimmt. Deswegen sind sie wohl runter von den Bäumen. :)
Tolle Logik hast du da...
 
@Butterbrot: Ich sage auch "Jude", das ist eine Religion. Ich sage auch "Katholik", ist auch eine Religion....
 
Wenn man bedenkt wer schon alles wegen regelrechten Kleinigkeiten und z.T. ungerechtfertigt zurücktreten musste...
Die Mutti sitzt das einfach aus, lässt andere für sich reden und macht ihrem Spitznamen "Teflonmerkel" alle Ehre.
 
@gutenmorgen1: Was hat das mit Merkel zu tun?? Villeicht solltest Du dich mal über die Regeln hier bei uns informieren. Die Geheimdienste werden von einer Kontrollgruppe kontroliert, der steht der Staatsmenister des Kanzleramts vor. Und der DARF die Kanzlerin garnicht darüber informieren, um sie nämlich vor Unterstellungen wie Deiner zu schützen. Staatsminister waren damals Steinmeier und dann Friedrich. Die Kanzlerin wird erst informiert wenn das Kind im Brunnen ist, so wie jetzt gerade.
 
Eigentlich macht der BND genau das wofür er da ist, ... , nur für den falschen Staat.
 
@Kribs: Der BND hat sich halt vertan sorry....
 
Ich finde nach diesem BND Skandal sollte eigentlich die Vorratsdatenspeicherung vom Tisch sein und nie mehr kommen, aber unsere ach so tolle Frau Bundeskanzlerin und Ihre Sippe siehe CDU / CSU inkl. der GroKo SPD verstehen das nicht, es geht einfach nicht in deren Hirn rein, das Vorratsdatenspeicherung kein Terroranschlag verhindert. Siehe Frankreich dort herrscht Vorratsdatenspeicherung und trotzdem ist Charlie abgeknallt worden von den drecks Terroristen. Und was hat die Vorratsdatenspeicherung gebracht, nichts eben. Frau Merkel bitte tun Sie mir einen Gefallen und schalten Sie mal endlich Ihr logisches Denken ein. Mmmmmmhhhhhhhhh ich bezweifle sehr stark das Politiker denken können. Drei mal hoch für den BND, was sage ich immer ständig, wenn du den Amis deinen kleinen Finger gibst, werden sie dir früher oder später den ganzen Arm nehmen, aber was rede ich, mir hört ja eh keiner zu.
 
Die Eliten mit ihren fest engagierten Politikern pfeifen doch schon lange auf ihre Bürger und machen das was ihnen USA und Blackrock& Co vorgibt.Kommt dann mal eine ihrer Schweinereien ans Tageslicht hat eben keiner was davon gewusst und es wird solange verwirrt und gelogen bis nichts mehr eindeutig zuzuordnen ist. In der Gewissheit das genügend dumme Schafe immer wieder alle paar Jahre ihr Kreuzchen bei ihren Schlachtern machen denken sie auch gar nicht daran etwas zu ändern im Gegenteil die willkürliche gesetzlose Überwachung und die immer härter werdenden Lebensumstände (zweit/dritt Job,Altersarmut,null Bürgerrechte) werden hemmungslos Stück für Stück weiter verschärft.
 
das ist doch nur zu unseren Besten oder wollt ihr, daß die ganzen Terroristen unbehelligt ihren Job machen können - ich fordere nun aber auch endlich Vorratsdatenspeicherung und Totalüberwachung ALLER Bürger unterhalb des Niveaus eines Staatssekretärs
wie sagte doch schon einst James Madison (1751 - 1836), der 4. Präsidenten der USA und Autor großer Teile der US-Verfassung: "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein"
 
Als Deutscher könnte man sich auch schämen das rund 10000 Beamte jeden Tag ganz Europa und die Welt ausspionieren und das im Auftrag der Regierung.
 
@malocher: Macht doch jedes andere Land auch. So lange sich die Politiker und "Diplomaten" untereinander ausspionieren ist mir das auch herzlich egal. Trifft wenigstens die Richtigen.
 
Ich bin es aso unendlich Leid dass CDU und Co. ein so fieses Spiel mit uns Bürgern treiben und sie trotzdem so viele Wählerstimmen bekommen. Ich bin nicht auf die CDU und Co. sauer, sondern auf jeden einzelen Wähler dieser Partei(en)! Waaaaah Schrei!
 
es gibt staubsaugervertreter die verkaufen staubsauger.
und es gibt volksvertreter.....was verkaufen die wohl?
 
Wir waren die besiegten in diesem verhassten Krieg der nun bereits 70 Jahre her ist, und mit besiegten kann man so einiges machen und Ihnen auch was aufdiktieren so ist das nun mal! Das sich immer alle so wundern! Die Amerikaner waren (sind) Besatzer, und haben dem entsprechende Sonderrechte, die sie auch voll ausnutzen!
 
Solange das "Volk" keinen spürbaren Nachteil davon merkt, wird das die Mehrheit auch kaum interessieren, ich prophezeie einen neuen CDU Sieg...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles