Windows 10: Erstmals konkreter Launch-Termin im Umlauf

Microsoft will Windows 10 offenbar tatsächlich bereits Ende Juli auf den Markt bringen, wie bereits mehrfach von Quellen bei Hardware-Herstellern behauptet wurde. Jetzt steht erstmals ein konkreter Termin im Raum, der offenbar während ... mehr... Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ob sie bis dahin sämtliche abertausende Icons auf den aktuellen Stand gebracht haben?
 
@Gordon Stens: die icons sind doch schon gut. gefallen mir besser als die win7 icons in windows 8. da siehts aus wie ein Fremdkörper.
 
@cs1005: Die Win95-Icons passen nicht wirklich zum Win3.11-Design von Windows 10.
 
@TiKu: Das mit dem 3.11-Design sagst du mittlerweile einfach aus Gewohnheit, oder?
 
@adrianghc: Solange das Design von Windows 10 nicht ansprechender und moderner wird, kann man das getrost aus Gewohnheit sagen.
 
@TiKu: Wie kann "Modern-UI" noch moderner werden?
 
@iPeople: Ein Name macht noch kein modernes UI.
 
@TiKu: Nicht? Ich muss unbedingt mein Weltbild justieren. Was wäre modern?
 
@TiKu: Das Design ist modern, wenn das für dich nach Win3.11 aussieht dann ist eben 3.11 heute wieder modern oder war seiner Zeit voraus auch wenn ich da keine großen Ähnlichkeiten sehe. Natürlich aber hat Windows auch einen gewissen Wiedererkennungswert.
 
@TiKu: Ahja, schonmal die neueste Windows 10 Build ausprobiert oder gesehen?
Taskleiste und Startmenü erinnern mit ihrer leichten Transparenz ganz klar an Aero Glass aus Windows Vista und 7, nur verschmelzt mit dem modernen Design von Windows 8.
Das ist das Design was ich mir schon mit Windows 8 gewünscht hatte und nicht bekommen habe.
 
@grenn: Ja, habe ich ausprobiert. Die Fensterrahmen sehen noch immer scheußlich aus, Metro-Apps sehen noch immer aus wie aus den 80ern und die Icons sehen aus wie von Windows 95 übernommen.
 
@grenn: Naja nix für ungut, aber Transparenz ist noch lange keine Aero Glass. Nicht mal im Ansatz. Der Namensgebende Glaseffekt ist fehlt gänzlich.

Also gut von mir aus. Vielleicht ist Windows 10 die Verschmelzung von ModernUI und Aero Glass, ohne Aero Glass.
 
@crmsnrzl: Aber wie hier schon in einer News erwähnt wurde erkennt man im Startmenü schon wieder klar wieder diesen Milchige Transparenz wie sie es in Windows 7 gab.
 
@TiKu: Hm, ich habe das Gefühl Du kennst Win 3.11 nur von Screenshots. Ich habe vom erscheinen von Win 3.11 bis etwas nach dem Win95 Release damit gearbeitet. Und ich sage dir, dass es nicht mal ansatzweise so aussieht. Das "flachere" Design in Win10 macht noch kein Win 3.11 daraus.
 
@Gordon Stens: icons sind der wichtigste bestandteil eines OS
 
konkreter Launch-Termin wäre einer von MS aber nicht von Analysten!
 
@fabian86: Wie kommst du auf Analysten?? Einmal sagte das die AMD Chefin Lisa Su und einmal der Journalist Tom Warren. Die Analysten hörten der Lisa Su nur zu... ;-)
 
@EffEll: Stimmt habs ein bisschen falsch verstanden :-D
 
wenn der Termin also für den 29.7. gesetzt ist, dann musste der RTM-Status faktisch ende Juni sein.Dafür aber, das sie noch an einer Aero-Glass Verfeinerung arbeiten, dürfte die Zeit aber recht dünn werden, da ja man noch auf die Feedbacks der User warten muss.Ob das wirklich bis Ende Juli zu schaffen ist, wäre fraglich.
 
@Fanta2204: Das sind aber laut deiner Berechnung immer noch 2 Monate. Und wie schon erwähnt, nicht alle Funktionen sind gleich da an denen sie arbeiten. Was wiederum nicht gleich heißt, dass Windows nicht fertig wäre, sondern es lediglich mit weiteren Funktionen in Zukunft ausgestattet wird. Sofern man, von einer Software die sich weiter entwickelt, jemals von fertigstellen sprechen kann. Denn, das schließt sich ja schon per Definition aus.
 
@Fanta2204: Als hätte MS jemals etwas anderes als einen Rohbau als Fertighaus verkaufen wollen....
 
@Fanta2204: Denke nicht das es knapp werden dürfte, betrifft ja eigentlich nur noch die Fensterrahmen, die Taskleiste und das Startmenü haben den Effekt ja schon.
 
@Fanta2204: Kann mir nicht vorstellen das eine Verfeinerung des Themes so lange dauern könnte, denke das man das Zwischen durch beim Bugfixen packen könnte. das Aero Theme an sich ist ja schon da. es muss halt nur noch Verfeinert werden. Ich würde Aero in den Fensterrahmen echt wieder begrüßen (muss natürlich Optional sein wie bei vista) denke das aero extrem gut zu win 10 passt.
 
@Fanta2204: es dauert normalerweise 2 Monate bis zum Launch-Termin. Wenn du lesen kannst 29.7 Launch Termin -2 Monate ist nicht ende Juni sondern ende Mai bis zum RTM-STATUS. Rechnen 6 setzen bitte lach.
 
dann sollte mal ne liste erscheinen was uns zur rtm erwartet und was uns nachgereicht wird.
 
@RedBaron Solange sie die Storage Spaces nicht raus schmeißen und erst nachliefern, ist mir alles egal. ;-)
 
@SunnyMarx: Funktionieren die inzwischen halbwegs? Ich hab die unter 2012 R2 getestet und war schon sehr unterwältigt. Bis hin zum Datenverlust war da wirklich alles drin.
Vom Komzept her eine geniale Sache, aber die Umsetzung war bisher wirklich lausig.
 
@SunnyMarx: Für viele dürfte eher die Frage interessant
sein:

"Kann Cortana dann immer noch Tierstimmen imitieren
wenn man sie fragt"

wie macht die Katze ?
wie macht der Hund ?
wie macht das Pferd ?
wie macht die Kuh ?
wie macht der Esel ?
wie macht das Schaf?
wie macht der Hahn ?
wie macht der Truthahn ?
wie macht der Vogel ?
u.s.w.

Solche Hardcore-Features sind natürlich
unverzichtbar :-)))
 
@Selawi: Vor allem "What does the fox say" :D
 
Egal wann sie es veröffentlichen, es gibt keinen Grund überhastet das Zeug gleich zu installieren.

Die letzte Preview hat mich echt geschockt, alleine die GUI ist so kurz vor der angeblichen Veröffentlichung immer noch ein völlig chaotisch zusammengestoppeltes hässliches etwas.
Besonders deutlich zu sehen an den Systemeinstellungen. Das Hauptfenster dazu sieht aus, als ob es ein 8 Jähriges Kind mit Bleistift hingekritzelt hätte, an Scheußlichkeit nicht zu überbieten. Dahinter steckt aber fast nichts, nur unwichtige Einstellungen. Die eigentlichen Systemeinstellungen, wie man sie bisher kennt, findet man nur nach langen Suchen, unter "Design anpassen."
Was rauchen die dort bei MS??
Die Systemeinstellungen sind dann im Windows 7 Stil vorhanden, nur hässlicher im Metro Look.
Das alles lässt Schlimmes befürchten, mich hat absolut nichts begeistert an der aktuellen W10 Vorschau.

Spartan? Mag schnell sein, sieht aber scheußlich aus und ist derzeit umständlich zu bedienen.
Und natürlich wollen sie einem wieder mit aller Gewalt den Store, das MS-Konto und ihren Cloud-Krempel aufdrängen, das lässt sich nur unterbinden, wenn man die Netzwerkverbindung während der Installation unterbricht.

Ich kann die Begeisterung über W10 absolut nicht nachvollziehen, es ist der selbe Müll wie W8, nur nicht ganz so hässlich und etwas sinnvoller zu bedienen auf dem Desktop. Ansonsten haben die nichts dazugelernt, das gesamte Konzept ist immer noch idiotisch. Mit dem Umstieg von W7 auf W10 werde ich mir seehr viel Zeit lassen, falls ich das überhaupt mache.
 
@chronos42: "Was rauchen die dort bei MS??" Vielleicht ist dein Geschmack ja einfach nur ein anderer... Das einzige was mich bei der Einstellungs-App stört ist, das es eine App ist und man so nicht mehrere Instanzen öffnen kann, ansonsten finde ich das Design eigentlich rundum gelungen(Desktop-Icons ausgeschlossen^^) und finde es schick und schön.
 
@L_M_A_O: Dass der Unfug mit den Apps jetzt auch auf Desktopsystemen um sich greift ist ein weiterer Punkt, der mich extrem stört. Auf mobilen Geräten macht das Sinn, auf Desktoprechnern nicht. Ah, doch, natürlich, die User werden genötigt, einen weiteren Unfug zu akzeptieren, den Store auf dem Desktoprechner. So gesehen macht es doch Sinn. Alles Schritte, um die Anwender weiter zu entmündigen und zu binden. Wie auf den Mobilgeräten. Bis vor ein paar Jahren konnte man dort seine Kontakte noch problemlos auf der Sim speichern oder per kostenlos mitgelieferter PC-Software über USB auf dem Rechner sichern, bearbeiten, ergänzen und wieder auf das Telefon zurückspeichern. Geht heute alles nicht mehr, das muss alles über eine Cloud laufen, egal ob WP, IOS oder Android. Win 8 war der erste Versuch, diese Einschränkung auch auf dem Desktop durchzudrücken, W10 geht den selben Weg. Die User werden immer unselbständiger, geben immer öfter ohne nachzudenken ihre privatesten Daten preis und wissen immer weniger, was im Hintergrund so alles passiert auf ihren Systemen und mit ihren Daten. Und freuen sich auch noch darüber....

Schon jetzt ist es so, dass man bei der aktuellen WP8 Version sich bei ONE Drive nicht mehr ausloggen kann. Einmal nicht aufgepasst und alle privaten Daten (Photos etc.) liegen in der Cloud. Über die Sicherheit privater Daten in der Cloud können einige (vor allem weibliche) Prominente eine Menge erzählen...
Der Scheiß kommt jetzt auch auf dem Desktop!
Einmal nicht aufgepasst, und alle privaten Daten sind "synchonisiert".

Und nein, das Windows 10 Design ist NICHT gelungen, es sei denn, man ist fast blind. Gigantische Bedienelemente (siehe Spartan) auf gleißend hellem Hintergrund auf einem Desktoprechner ist nicht "gelungen" sondern absoluter Scheißdreck. Unnötige Platzverschwendung weil mit aller Gewalt wieder eine Touch Bedienung auf eine Desktopoberfläche gehämmert wurde.
Aber es ist wie in der Politik, viele wollen einfach entmündigt und verarscht werden, sie begrüßen es sogar ausdrücklich...

PS: Dass mit dem "was rauchen die bei MS" bezog sich nicht auf das Design, sondern darauf, wo die "richtige" Systemeinstellung derzeit zu finden ist. Hältst Du "Design Anpassen" wirklich für den richtigen Ort für die Systemsteuerung?
 
@chronos42: ich schreibe etwas weniger als Du, aber es ist völlig richtig, dass wir entmündigt werden sollen. Übrigens: wo hat man sich das abgeguckt? Genau. Apple war die Vorlage. Aber offenbar klappt das mit den Windows-Usern nicht so ohne weiteres. Hoffentlich. Ich bleibe jedenfalls erst einmal bei meinem hervorragend funktionierendem Windows 7.
 
@chronos42: Keine Angst, du bist nicht der einzige. Also ich war von Win10 an sich am Anfang auch positiv überrascht. Aber je näher der Termin rückt, desto skeptischer werde ich. Hätten die jetzt gesagt, dass Win10 erst in 1-2 Jahren herauskommt und die aktuellen Previews nur den momentanen Stand der Dinge zeigen, wäre ich immer noch begeistert. Aber es ist nicht so. Win10 steht so wie es ist kurz vor der Veröffentlichung. Und ich kann es mir nicht vorstellen das produktiv einzusetzen.

WinXP war eine schwer zu schlagende Sache, Win7 hat es aber geschafft. Denn es hat WinXP quasi einfach nur überall verbessert. Man kann Win7 sogar so konfigurieren, dass man noch das Gefühl hat mit WinXP zu arbeiten (obwohl man Aero eingeschaltet hat!). Ich hab z.B. die Schnellstartleiste aktiv, und ich mag das "anpinnen" der Anwendungen an die Taskleiste nicht. Wenn man das alles ändert, hat man schon fast WinXP :) Ich will jetzt nicht sagen, dass ich WinXP Anhänger bin. Bin ich nicht. Aber ich sehe keinen Grund ein stimmiges OS-Konzept weg zu werfen um neues zu entwickeln, was dann mit Gewalt durchgesetzt werden will. Schon Win8 hat es gezeigt: "nein so nicht!".

MS mag viel gutes unter der Haube von Win10 gemacht zu haben. Aber die GUI hätten sie im Win7-Feel&Look behalten sollen. Von mir aus ein Touch-Modus hinzugefügt. Denn selbst Win10 wird auf Touchgeräten Probleme haben, wenn die Anwendungen nicht dafür optimiert sind. Man kann beides nicht unter einen Hut bringen. Aber MS glaubt fest dran... leider. Ich erhoffe mir von Win10, dass die Menüs zu dem werden, was sie bei Win7 waren/sind: nämlich ganz normal strukturiert, ohne großartig auf Touch ausgelegt zu sein.

Von mir aus sollten die ein OS machen, wo man einfach die Desktop-Implementierungen austauschen kann, so wie bei Linux. Mir erschließt sich nicht, warum die auf eine GUI-für-alles setzen. Das klappt einfach nicht. Wir sprechen uns in 10 Jahren.
 
Die aktuelle Preview ist ja schon ganz gut, aber noch weit entfernt von fertig. Die verschiedenen Design-Elemente sind nach wie vor im ganzen System verstreut. Vista, 7 und Metro. Von der neuen Systemsteuerung öffnen sich einfach Menüs in die alte. Das können die doch nicht ernst meinen? Im Explorer sind nach wie vor zu Metro inkonsistente Vista Icons vorhanden. Dann diese neuen kitschigen Kiddy-Iccons für Ordner. Es sieht einfach noch zu unfertig und inkonsistent aus. Ganz zu schweigen, dass es bei mir recht instabil läut. Wieso nicht 3 Monate mehr Zeit nehmen und etwas ordentliches veröffentlichen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.