Adblocker à la Microsoft: IE warnt vor irreführenden Werbeanzeigen

Auf der gestern gestarteten Build-Konferenz von Microsoft stand der neue Browser Edge natürlich ganz im Vordergrund. Der alte Internet Explorer verschwindet aber noch nicht ganz und wird auch bei Windows 10 (aus Legacy-Kompatibilitätsgründen) mit an ... mehr... Microsoft, Browser, Werbung, Internet Explorer, Internet Explorer 10, Ie, Irreführend Bildquelle: Microsoft Microsoft, Browser, Werbung, Internet Explorer, Internet Explorer 10, Ie, Irreführend Microsoft, Browser, Werbung, Internet Explorer, Internet Explorer 10, Ie, Irreführend Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gute Sache. Sowas hätte mir sicherlich diverse PC-Wiederherstellungsorgien im Kollegen- und Freundeskreis ersparen können. Auf diese Art und Weise fangen sich ja wirklich zig "Unwissende" diesen ganzen Mist ein.
 
@DON666: Du solltest eine Klage bei der EU einreichen dass sie ihre Marktmacht ausnutzen und dein Einkommen durch Consulting dir streitig machen.
 
@-adrian-: Naja, mein Einkommen beziehe ich zum Glück durch meinen festen Job. Was mir da entgeht, sind eher "Naturalien", ich muss also meine Hausbar in Zukunft wohl etwas öfter selbst auffüllen... ^^
 
"Ebenfalls als Täuschung werden Anzeigen eingestuft, die es dem Nutzer erschweren oder unmöglich machen, echten Webseiten-Content von Werbung zu unterscheiden. Derartige Ads werden natürlich absichtlich so dargestellt, damit der Nutzer eben nicht merkt, dass er eine Anzeige betrachtet."

Hahaha.. Ich will ja nicht gehässig klingen, aber ich bin ja sehr gespannt wie diese Seite hier mit dem Blocker aussehen wird. :> Leer? :D
 
@touga: Diese Hover-Anzeigen im Fließtext sind echt nervtötend, ja. Dezente Werbung ist da besser.
 
@touga: Will dich nicht enttäuschen, aber winfuture wird vermutlich nicht im geringsten betroffen sein. So nervig du die Werbung auch finden magst, die genannten Kriterien treffen hier nicht zu.
 
Naja Schadhafte Downloads blockiert der FF und der Chrome schon länger .. einfach mal probieren, von der Seite die eicar.com herunterzuladen: http://www.eicar.org/85-0-Download.html

Die Datei selbst ist harmlos, sollte aber von jedem Virenscanner als "Testfile" erkannt werden.
(Der FF und der Chrome blockieren von sich aus sogar den Download)

Mit der irreführenden Werbung, das bezweifle ich noch so ein bisschen, denn MS unterhält ja selber Werbenetzwerke, und die werden mit Sicherheit dann auf einer Whiteliste stehen.
Aber mal sehen was das Malware Protection Center leisten kann wenn es fertig ist.
 
ist es nicht in der Natur der Sache, dass jede Werbung aufgrund ihrer Übertreibung irreführend ist? würde man dann eine solche Warnoption wirklich ernst nehmen, wäre ein ganzer ndustriezweig am Ende... und damit auch Microsofts Geschäftsmodell für Bing...
 
alles schön und gut. ohne adblock aber auch kein edge. mal sehen wann erweiterungen und vorallem diese "nachgereicht" werden, bzw ob überhaupt. ich hab da so meine zweifel...
 
aaargh es heisst erlebnis, nicht erfahrung! den mist liest man mittlerweile ueberall. wir sind doch nich in einem verdammten rollenspiel. ist ja schoen und gut, dass es im englischen browsing experience heisst, aber man muss es doch nicht 1:1 uebersetzen und dann auch noch so mies :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!