ZTE: Erstes Smartphone mit 8 Gigabyte Arbeitsspeicher & 3,5 GHz?

Der chinesische Smartphone-Hersteller ZTE plant möglicherweise einen Paukenschlag. Bei der dortigen Zulassungsbehörde für Telekommunikationsgeräte wurde jetzt ein Smartphone gesichtet, das laut dem veröffentlichten Datenblatt mit satten acht ... mehr... ZTE Nubia, ZTE Nubia Z9 Max, Z9 Max Bildquelle: ZTE ZTE Nubia, ZTE Nubia Z9 Max, Z9 Max ZTE Nubia, ZTE Nubia Z9 Max, Z9 Max ZTE

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wofür brauche ich das? Für mein Facebook und Farmspiel?
 
@citrix no.4: wenn es danach geht hätten wir noch hardware wie mein htc desire.
 
@xanax: wenn das display dementsprechend gut wäre, würds doch reichen ... vanilla-android ist ja durchwegs ressourcen-sparend
 
@TeamST: Trotzdem ist bei 5 Apps Feierabend mit Speicher. Das Desire hat nichtmal einen GB. Das ganze Speichersystem bei Android ist vermurkst. Es gibt den Gerätespeicher, den internen Speicher und die SD-Kart ... und Du kannst 128 GB als SD-Karte haben, irgendwann bekommt jeder die Meldung "Update konnte nicht installiert werden,da zu wenig speicher zur Verfügung steht", weil die SD-karte und der interne Speicher nicht vollwertig nutzbar sind, außer als Datengrab.
 
@iPeople: genau so ist es.
 
@citrix no.4: die schnüffelsoftware im Hintergrund muss doch richtig laufen, vielleicht hat es auch mehrere antennen und einen extra grossen accu. muahahaha
 
@tobi@s: ja mensch ist das lustig
 
@citrix no.4: Cafe warmhalten ;)
 
Sind die letzten 2 GB davon auch nur Arschlahm angebunden, wie bei gewissen NVidia Grafikkarten?
 
Da wird das Techniknerd-Herz höher schlagen :-)
 
Also irgendwo wirds einfach nur noch lächerlich.
 
@McMOK: warum?
 
@xanax: Weils ja faktisch nichts bringt, sondern nur mehr Strom frisst. Wer braucht schon 8 GB RAM in einem Smartphone zur Zeit?
 
@TYPH00N: wohl alle ... dass facebook, instagram und twitter 0,002 sekunden schneller aufgeht m( facepalm
 
@TYPH00N: 8GB RAM. Wie komme ich mit dem 1 GB bei meinem iPhone 6 nur aus. Komisch, dass ich noch keinen Vorteil bei den 3 und 4 GB Smartphones erkennen konnte. Weder das MultiTasking ist schneller, noch die allgemeine Geschwindigkeit ist höher als bei meinem Gerät.

Klar, mehr ist immer besser, aber das Hier ist nichts weiter als reines Marketing. Es geht darum, was man braucht, was für so ein Gerät sinn macht. Aber das hier ist mit sicherheit weit davon entfernt. Es gibt schlicht und einfach keine Anwendungen, die daraus einen Vorteil ziehen. Selbst bei meinem Desktop Rechner hab ich "nur" 8 GB und Zocke damit Spiele wie Star Citizen, GTA 5 oder Crysis 3 und man will uns hier tatsächlich 8GB fürs Smartphone kaufen? Lasst euch doch nicht verarschen.

Wenn die CPU Leistung mal da ist, solch große Anwendungen auf dem Smartphone auszuführen, dann wird auch der Speicher entsprechend kommen. Aber das hier ist die selbe Bauernfängerei wie die 4 GB VRAM auf ner 80€ Grafikkarte...
 
@Laggy: Android ist NICHT ios, es ist halt Android
mein wp braucht auch nur 512mb und läuft toll, da braucht man nicht mal 1gb
 
@Laggy: Unter Android ist wirkliches Multitasking möglich.
Bei Apple/Win gibt es nur ein Hintergrund"schlaf"prozess.

Was besser ist, sei dahin gestellt, aber doch ist es nur von Vorteil, alles im RAM halten zu können, ohne wieder freischaufeln zu müssen.
Ich bin z.B. froh, das mein altes Note 2 2GB RAM hat.
Man wechselt vom Spiel einfach kurz in den Messenger und kann danach genau dort weiterspielen wo man war.

Bei 8GB RAM könnten man unglaublich viele Cache-Dateien vorhalten.
Jede Datei die aus dem RAM geworfen werden muss, lief vorher zumindest 1x durch die CPU. Im RAM ist sie in Nanosekunden verfügbar. Kein Nachladen, kein Neuberechnen = wenige CPU/IO Last -> schnellere Reaktion
 
@Mixermachine: "Man wechselt vom Spiel einfach kurz in den Messenger und kann danach genau dort weiterspielen wo man war."

Genau das kann man unter iOS auch. Komplett verzögerungsfrei. Unverständlich, dass sich dieses Gerücht immernoch hält.

Das Multitasking unter iOS ist komplett anders gelöst, als unter Android, erlaubt aber zu 100% genau das, was Android auch erlaubt.

Da bist du einfach falsch informiert.
 
@Laggy:

Das habe ich damit nicht gemeint. Das funktioniert unter Android bei mir weil ich 2GB Speicher habe.

Starte bitte mal ein Onlineradio in deinem Browser.
Dann starte ein paar andere APPs. Spielt der Browser noch das Radio ab?
Bei mir unter Android ja
 
@Mixermachine: Ja, das geht auch unter iOS ohne Probleme. Habs eben ausprobiert.

Nettes Extra: Sämtliche Medien, die man in anderen Apps oder den browser abspielt oder Streamt klinken sich auch direkt ins System ein und können z.B. am Lockscreen oder im Aktionsmenü von überall gesteuert werden (play/pause/vor/zurück sogar incl Coveranzeige)

Der Grund ist, dass es für jede Aktion, die du dir nur vorstellen kannst eine dafür zuständige Systemschnittstelle gibt, die dann alles übernimmt. Das Spart Akku, da nur die dafür zuständigen Teile der App aktiv sind (der rest wird gefreezed), es spaart extrem viel Ram und verbessert zusätzlich die Performance.

Wie gesagt, iOS bietet zu 100% vollständiges Multitasking. Vielleicht nicht das, was man im technischen Sinne darunter versteht, aber in der Praxis wirst du kein Szenario finden, bei dem iOS anders funktioniert, als Android. Für dich als User macht es einfach keinen unterschied. Dafür arbeitet es sehr viel effizienter, als unter Android.

Selbst Skype Anrufe und Navi Apps funktionieren, ohne dass sie aktiv sein müssen. Nach deinen aussagen wäre sowas unter iOS nicht möglich.

Man muss ja Apple nicht mögen, aber bevor man über Technische Details ablästert, sollte man sich wenigstens etwas informieren. Bei Apple gibts sämtliche Developer Dokus über für iOS..
 
Wegen den 8GB Ram. Soviel verbraucht nicht mal mein Desktoprechner außer bei Fetten Games oder Encoding.
 
@McMOK: Oder Entwicklung oder Virtualisierung oder Photoshop oder oder oder ;)

PS: Blauer Pfeil.
 
@McMOK: Ja, das interessiert doch aber die meisten gar nicht. Hauptsache das Handy hat so viel Speicher... egal ob man es braucht oder nicht :D
 
@McMOK: Merkwürdig, dass mein Windows mir dann gerade anzeigt, es wären 13,5 GByte belegt. Und das auf dem Desktop nur mit einigen Hintergrundprogrammen.
 
Wird mal langsam echt Zeit, zur Zeit dümpeln die Teile ja noch rum ohne Ende.

Spätestens mit Continuum von Windows 10 erwarte ich deutlich mehr Power von den Teilen, damit die Notfalls auch mal einen Rechner ersetzen können.
 
Genau solche Geräte mit Windows 10 oder Ubuntu Phone wären der Hammer :)
 
@Knerd: Nur wenn sie Ubuntu mal auf die Reihe kriegen würden....
 
Fasziniert mich irgendwie gar nicht mehr, solange ich nichts von der Leistung habe.. Das sind die Daten einer Workstation, ein Smartphone nutze ich zum Surfen, Kommunikation, Navi und Konsum von Multimediainhalten.. Wenn das Teil wenigstens einen x86 Prozessor drin hätte und ich ein vollwertiges PC BS installieren könnte, könnte man das Teil ja bei Bedarf um Bildschirm, Maus und Tastatur erweitern.. Aber was das hier soll? Bei Windows Phone interessiert die Leistung kaum noch, bei Android ist das wohl ein kritischer Faktor..??
 
@GlockMane: Android wird bei mehr wie 2 offenen Apps, bei schwächeren Handy zur krücke, trotz Android 5.0
 
da bringt der besse prozessor, der dickste arbeitsspeicher nicht, wenn das betriebssystem und deren programme einfach besch**** programmiert sind. siehe anroid. Bugs ohne Ende, ruckelt, schlechte Sprachqualität. Dann doch lieber optimierte Software wie IOS oder Blackberry OS.
 
Das ist dann auch schon der Punkt wo man nicht Mal mehr verbirgt, dass man bloß versucht mit Zahlen zu beeindrucken. Jeder der auch nur einen Hauch von Ahnung von der entsprechenden Technik hat weiß, dass insbesondere 3.5 GHz Taktung auf einem stromsparenden Gerät schlicht und ergreifend nichts zu suchen haben. Schon eine Taktung von >2 GHz ist für ein Smartphone meiner Ansicht nach zu viel. Man kann CPUs so entwerfen, dass sie ohne Leistungskompromisse mit deutlich weniger als 2 GHz auskommen, entweder scheint das eine Herausforderung zu sein, oder man möchte sich schlicht nicht von der Macht der großen Zahlen trennen. Ein eventueller 3.5 GHz Chip würde diesen Irrsinn natürlich auf die Spitze treiben.
 
@nablaquabla: Man kann ein Chipdesign aber offensichtlich auch auf hohe Taxtraten auslegen, ohne dass das bedeutet, dass der Stromverbrauch oder die Wärmeentwicklung steigt.

Jüngstes Beispiel, das mir einfällt die neuen nVidia Karten. Die Karten schaffen 1300-1400 MHz und übertaktet sogar bis zu 1600 MHz. Das ist ein extrem hoher Takt für eine GPU, ich kann mich nicht erinnern, jemals so nen hohen GPU Takt gesehen zu haben. Dennoch sind die Karten sehr viel kühler und auch stromsparender als die Vorgängergeneration mit standardmäßig 900-1000 MHz und das Trotz gleicher Struktur breite!

Ich weiß zwar nicht, wie und was entscheidend ist, damit solche Taktraten ohne negative Effekte ermöglicht werden, und welche Kompromisse man an anderer Stelle dafür eingeht, aber es ist nunmal möglich. Wie immer sollte man sich deshalb weder von Anzahl der Kerne noch einem besonders hohen oder besonders niedrigen Takt blenden lassen. Was zählt sind letzten Endes die Benchmarks, der Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung. Eckdaten sind unwichtig und sind heutzutage oft nichtmal mehr als grober Anhaltspunkt zu gebrauchen.
 
@Laggy: 1600 MHz sind eben nicht 3500 MHz. Performance mag nicht unbedingt proportional zur Taktrate sein, aber Stromverbrauch ist das so ziemlich zwingend (man bringt das oft durcheinander). Daumenregel ist, dass Leistungsaufnahme einer CPU kubisch mit der Taktrate ansteigt, sprich die gleiche CPU frisst mit 1 GHz getaktet nur ein Achtel des Stroms als wenn sie mit 2 GHz getaktet wäre. Die Ursachen dafür sind recht einfach und streng und lassen sich nur schlecht umschiffen. Hohe Taktraten jenseits der 3 GHz sollten deshalb generell für Desktop-Maschinen vorbehalten sein, einfach weil es vermeidbar ist. Lieber mehr Kerne als höhere Taktraten.
 
2050 wird über 8GB gelacht. :)
 
@iWindroid8: Und viel früher über diesen Kommentar ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles