Google-Chefdesigner: Smartwatches braucht man nicht, man will sie

Smartwatches sind derzeit noch kein überragender Erfolg, daran wird vermutlich auch die Apple Watch nicht fundamental etwas ändern. Matías Duarte, der unter anderem für das Material Design hauptverantwortliche Google-Mitarbeiter, sieht darin kein ... mehr... Google, Android, Android Wear Bildquelle: Google Google, Android, Android Wear Google, Android, Android Wear Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht gerade intelligent sowas an die grosse Klocke zu hängen! Auch wenn es wahr ist...
 
Naja also ich WILL keine eigentlich. Sehe bisher keinen Nutzen.
 
@Edelasos: Also willst du keine weil du keine brauchst.
 
@picasso22: Jeder Will setzt irgend einen Gebrauch oder Nutzen voraus.
 
@knirps: Blödsinn, ich will einen Mustang nicht weil ihn brauche oder er mir nützen würde. Ich will ihn einfach weil ich ihn will.
 
@picasso22: Auch ein Statussymbol ist irgendein Nutzen. In Form der Befriedigung.
 
Na wenn er meint. Ich WILL jedenfalls KEINE. Ich hasse es, an meinem Armgelenk Dinge zu tragen, selbst Festivalbändchen kommen bei mir sofort ab, wenn es geht. Finde so was einfach nur störend.
 
Ich als leidenschaftlicher Uhrenträger bin mit mir gerade am ringen ob ich mir eine hole. Allerdings nicht wegen dem Funktionsumfang den eine Smartwatch bietet. Der ist meiner Meinung nach wirklich nur "nice to have".
Was ich aber sehr interessant finde ist das customizing. Ich sehe die Uhr als reines Accessoir. Heute möchte ich eine alá Tag Heuer morgen eine Omega und dann evt. mal eine Breitling. :) Nachdem was ich bislang rausgefunden habe, alles kein Problem. Vollenden würde das Ganzen, wenn man auch noch die Lünette und das Band (Kautschuk, Edelstahl oder Leder) leicht ändern könnte.
 
Ich mag schlichtweg das Gewicht, Schwitzen am Handgelenk überhaupt nicht. Daran wird auch eine Smarte Uhr nix ändern!
 
Wo Matías Duarte Recht hat hat er Recht. ABER im Haushalt arbeitet er wohl nicht. Denn dann wüßte er, dass es auch im Bereich elektr. Dosenöffner Lösungen gibt ohne dass "...dieser zu groß ist und zu viele Kabel habe..." Vielleicht sollte er mal öfter selber kochen oder seiner Frau dabei helfen!

Mein Dosenöffner hat keine Kabel sondern arbeitet mit 2 AA-Betterien und ist minimal größer als ein elektr. Bartschneider. UND nein! Ich mache jetzt keine Werbung mit dem Namen des Herstellers / Gerätes! ;-)
 
@Kiebitz: Elektrische Dosenöffner? Man lernt nie aus. Bin wohl echt zu alt :D
 
@wertzuiop123: Habe ich den Witz nicht verstanden oder kennst Du die Dinger echt nicht?
 
@Kiebitz: Bin 29 und hab so ein Ding erst ein einziges Mal in der Praxis gesehn. :D
 
@Kiebitz: nein ich kenne/kannte nur die manuellen, sorry
 
Smartwatches braucht man nicht, man will sie - oder auch nicht. Ich trage zwar gerne eine Uhr, aber eine, um die ich mich nicht dauernd kümmern muss. So ein Armband-Tamagotchi, das dauernd aufgeladen werden muss, kommt mir nicht ans Handgelenk.
 
@zupipo: Immer wenn mein Smartphone in der Vitrine der Saft ausgeht hab ich auch nen gestorbenes Tamagotchi vor Augen. Meins ist damals immer verreckt wenn ich in der Schule war. :D
 
Meine Anforderungen an eine smartwatch: standalone betrieb ohne Handy in der nahe mit dual sim, GPS routen tracking, anrufe sehen/annehmen, spotify, Bluetooth für andere Geräte und laden über wireless am nachtisch-- dann kann ich mir so ein ding zum Sport oder ähnlichem vorstellen - wenn ich mein Handy stets dabei haben muss,erübrigt sich mir nur schwer ein wirklich Mehrwert - auch wenn es höflicher und unauffälliger ist in einem meeting kurz auf die Uhr zu schauen als aufs Handy...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!