Ouya in Not: Android-Konsolen-Hersteller sucht dringend einen Käufer

2012 war die Android-Konsole Ouya eines der ersten Kickstarter-Projekte, das über die Crowdfunding-Plattform zu großer Bekanntheit gelangte und auch viel Geld darüber sammeln konnte. Über acht Millionen Dollar konnten als Startkapital von "Backern" ... mehr... Spielkonsole, Hardware, ouya Bildquelle: Ouya Spielkonsole, Hardware, ouya Spielkonsole, Hardware, ouya Ouya

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer möchte sich so was schon freiwillig antun?
 
ich kenne wirklich keinen Einzigen in meinem Bekanntenkreis, der sich so ein Ding zulegen möchte, von denen die nicht technikaffin sind hat wahrscheinlich keiner davon gehört. Mag sein, dass das in anderen Ländern anders ist, aber mal abgesehen davon gibts doch keinen Grund, sich so ein Ding zuzulegen? Es gibt Steam (auch bald mit Box), PS4, XBox One und Wii U, auf denen regelmäßig AAA-Titel erscheinen. Was erscheint auf Ouya? Irgendein Indie Jump n Run und der zehnte Nachfolger von Angry Birds? Dafür brauche ich keine Heimkonsole mit Hdmi 2.0 Anschluss, da reicht ein einfaches Tablet.
 
Sollte ich mich spontan dazu entscheiden Ouya zu kaufen, was genau hätte ich dann davon?
Es ist nichts vorhanden aus dem irgendwann ein ordentliches, brauchbares und konkurrenzfähiges Produkt werden könnte.
 
@gutenmorgen1: Zumindest die Ouya exklusiven Spiele sollen wohl ziemlich gut sein.
 
@floerido: Eine Handvoll habe ich getestet. BombSquad und TowerFall sind super. (vlt noch Ice Rage) aber sonst habe ich nur Mario Kart usw. emuliert ^^
 
Da es bei den Spielen doch immer wieder um Touchsteuerung geht, bleiben einem doch 99% der Spiele auf Android verwehrt, es sei denn, die Softwareschmieden würden eine Ouya kompatible Version rausbringen... und mal ehrlich - wer spielt Clash of Clans mit einem Gamepad?!
 
@citrix no.4: Die Frage kannst du Dir dann aber auch beim FireTV stellen, in der normalen Version wird er auch als Spielekonsole beworben. Jetzt mit dem Start von AndroidTV könnte das Angebot von Spielen ohne Touch wachsen.
 
@floerido: FireTV stammt doch von Amazon oder? Bei denen sind paar Millionen oder Milliarden weniger aber nicht so tragisch wenns in die Hose geht, wie bei einem Startup :)
 
@citrix no.4: Natürlich ist es für Amazon durch die Marktmacht deutlich einfacher auch exklusive Titel zu bekommen. Für eine Ouya 2 die Android-TV kompatibel wäre sehe ich nicht unbedingt schwarz, weil man da dann mit einer großen Google-Welle mit schwimmt.
 
so schnell kann man ~30 Mio zum Fenster rauswerfen ^^
 
Hab meine wieder verkauft. Für Kodi hats ja gereicht (obwohl; auf dem Smartphone lief die apk viel stabiler) und ein wenig N64 Emulator spielen war auch ganz spaßig ^^
 
Die Idee war ja ganz gut, die Umsetzung allerdings eher schlecht. Ich hatte damals großes Interesse an der Box, da ich sie größtenteils als Streamingclient missbraucht hätte, aber auch hier und da ein Spielchen gespielt hätte. Aber nur wegen der Spiele hätte ich mir das Teil nicht geholt.
Inzwischen verrichtet aber eine Fire TV Box zuverlässig ihren Dienst. Hat mehr power, deutlich bessere Unterstützung, Funktioniert größtenteils absolut perfekt und es gibt auch ein paar nette Spiele. Das Beste ist aber die Fernbedienung, die absolut perfekt für Videoschauen abgestimmt ist. Sorry, da kann die OUYA mit dem uralten Tegra 3 einpacken.
 
@FatEric: Eigentlich wäre es an der Zeit für eine Ouya 2 oder sogar schon 3.
Vorgestellt wurde die Konsole 2012, veröffentlicht 2013, der Fire TV ist von 2014 und somit schon einige Hardware-Versionen neuer.
Die Ouya war eigentlich zu früh am Markt, langsam kommt dieses Segment mit dem Fire TV und Android TV in Fahrt.
 
@floerido: Damals wurde laut krakelt, man werde jedes Jahr eine aktualisierte Ouya herausbringen. Das Ding ist nicht zu früh herausgekommen, sondern war von Anfang an ein Nischenprodukt.
 
@iPeople: Die Google ADT-1 wurde Mitte 2014 präsentiert und ab da gab es eine offizielle Referenz für solche Boxen.
Echte Konsumerprodukte kommen erst jetzt raus. Der Nexus Player ist vom November 2014, Nvidias Shield Android TV wurde im März 2015 angekündigt. Razers Forge TV wird seit dem 29. April 2015 verschickt.
Da kann die Nische doch noch deutlich breiter werden.
 
@floerido: Dann hatte Ouya ja nen Vorteil, oder? Sie hätte eigentlich besser dastehen müssen, da sie lange alleiniger Anbieter waren. Is nicht so? Wo war dann der Fehler?
 
@iPeople: Kein Play Store. Der Ouya Store war eher mau. Ansonsten wüsste ich es nicht. Sie wurde eher als reine Konsole angesehen (aber auch so vermarktet?) (siehe die Kommentare hier immer unter den News dazu). Android TV, Nexus Player, Fire TV sind da schonmal ganz anders platziert
 
@wertzuiop123: Diese Boxen wenden sich an den Kunden aber als Streaming-Boxen für dahinter stehenden Content. DAS ist der Unterschied.
 
Auf dem FireTV kann ich auch Android Spiele spielen. Für hochwertige Spiele gibt es PS4,XBOX One und PC. Irgendwie sehe ich den Markt nicht für die Ouya Konsole.
 
@Spacerat: Aber das Ding heißt Ouya! Swahili für Fo... (vulgär für Vagina)
Wenn das kein Argument ist, was dann?
 
"Wir glauben daran, dass wir etwas Echtes und Hochwertiges haben."
Glauben ist was für Religionen. Deswegen funktioniert ihr Projekt auch nicht.
 
@LastFrontier: 1/3 der Weltbevölkerung sind Christen. Das Projekt "Christentum" scheint gut zu laufen. Und Apple ist mit "Glauben" zum wertvollsten Unternehmen der Welt geworden.
 
@crmsnrzl: Wenn das stimmt und man bedenkt, dass es wohl mehr Muslime wie Christen geben soll (genau weiß ich es nicht), dann bekomm ich echt schiss. Dann bin ich ja fast ausschließlich von Wahnsinnigen umgeben. Naja so lange wie ich nicht als Bote des bösen, Hexer oder ungläubiger gemeuchelt werde...
 
@daaaani: Die 3 größten Religionen der Welt sind das Christentum, der Islam und der Hinduismus. In der Reihenfolge.

Meinen letzten Infos zu Folge sind grob 1/3 der Weltbevölkerung Christen und 1/4 Moslems.
 
@crmsnrzl: Ich fühle mich jetzt nicht wirklich besser. ^^
 
@daaaani: Ich setz noch eins drauf. Ca. 15% der Weltbevölkerung sind religionslos. Die meisten davon sind Chinesen. (2/3 aller Chinesen sind religionslos)
 
@crmsnrzl: Ich glaube seine Verwirrung kommt von Katholiken != Christen aber sie sind ein Teil davon. Es gibt mehr Muslime als Katholiken aber nicht als Christen.
 
Ein Fall ohne vorherigen Aufstieg sieht man auch nicht so oft. Die meisten unrentablen Projekte schießen ja noch wenigstens hoch hinaus, Beispiel Twitter. Aber das da ist heftig!
 
Für 10€ nehm ich eine. Mehr ist es mir nicht wer ich kann mein Handy auch an den Fernseher anschließen und meinen ps4 controller verwenden.
 
Mit Android wäre das nicht passiert....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!