Microsoft Band: Health-Update bringt Schlaferkennung und mehr

Der Software-Konzern Microsoft hat seiner Health App ein Update spendiert, das vor allem die Nutzer des Microsoft Band erfreuen wird. Das Armband überwacht nun nicht mehr nur verschiedene Fitness-Werte, sondern kann auch von sich aus die ... mehr... Microsoft, smartwatch, Wearables, Fitness-Tracker, Wearable, Fitnesstracker, Fitness-Band, Microsoft Band Bildquelle: Microsoft Microsoft, smartwatch, Wearables, Fitness-Tracker, Wearable, Fitnesstracker, Fitness-Band, Microsoft Band Microsoft, smartwatch, Wearables, Fitness-Tracker, Wearable, Fitnesstracker, Fitness-Band, Microsoft Band Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein Band hat gestern bereits den Schlaf automatisch erkannt :)
Die Kopplung mit den Smartphone Sensoren funktioniert auch ab einem iPhone 5S und manchen Android 4.4+ Geräten. Nach der News denke ich es funktioniert nur mit Lumias mit Sensorcore.
 
@dominik06: Oha ich dachte man legt seine Uhren,Schmuck und Kleinteile beim schlafen ab,die Zeiten sind wohl vorbei..ich werd auch langsam alt :-)
 
@malocher: Also ich trage meinen Ring auch im Schlaf.
 
@malocher: Früher hatte ich meine Uhr immer getragen, danach war eine Pause (Uhr am Handy) und jetzt kommt wohl das MS Band als Nachfolger. Ich trage es auch im Schlaf da mich die Schlafphasen interessieren.
 
@dominik06: Hallo, mich würde mal interessieren, wie das Band den Schlaf misst? Über Bewegungssensoren wenn ich mich umdrehe, oder wie?
 
@koeter65: jop, genau so läuft das (Zumindest ist das bei den Jawbone Fitnessbändern so, also nehm ich mal an MS macht das auch so)
 
@Lonnerd: Na ja, ob das so aussagekräftig ist. Nur weil ich mich Nachts ein paar mal umdrehe, schlaf ich trotzdem gut. Wäre Puls-Sensor nicht sinnvoller?
 
@koeter65: Naja, hier wird sich einfach darauf berufen, dass es eben bestimmte Schlafphasen gibt in denen man sich bewegt und andere, in denen man sich garnicht bewegen kann... Daraus wird dann eben ermittelt wieviele Tiefschlaf- und wieviele Phasen des seichteren Schlafes man in der nacht hatte und wie lange die angedauert haben...
 
Ich sehe um ehrlich zu sein den Sinn davon nicht. Das Teil hat ja nominell zwei oder so Tage Laufzeit. Bei so etwas wird man (oder echt nur ich?) das jeden Abend ans Netz hängen. Wie soll Schlaftracking da funktionieren?
 
@Kirill: Du kannst es doch während der Arbeit laden :)
 
@Knerd: Vllt will er aber dort auch sein Schlaf tracken
 
@Knerd: Dann ist das Ding als Uhr untauglich. Denn gerade ein Wearable will ich tragen, wenn ich aktiv bin. Und woher soll ich sonst wissen, wie viele Schritte ich während der Arbeit tätige?
 
@Kirill: Ich bin von einem Bürojob ausgegangen ;) Daher kann man da sicherlich die Uhr abnehmen und da geht das doch dann.
 
@Knerd: Ich sitze schon am Schreibtisch, aber ich laufe auch zwischendurch rum und dieses Rumlaufen wäre interessant zu Messen.
 
@Kirill: Dann ziehst du es dann ab ;)
 
@Knerd: Oder ich hole mir kein Wearable, was man so oft aufladen muss. Das ist glaube ich die bessere Methode.
 
@Kirill: Das ist wahr, daher kommt für mich momentan auch nur ein Fitbit infrage :)
 
@Knerd: Wie lang halten die Dinger?
 
@Kirill: Kommt drauf an ob Flex oder Charge:

Flex: 3-5 Tage https://www.fitbit.com/de/flex/specs
Charge: 7-10 Tage https://www.fitbit.com/de/charge#specs
Charge HR: ca. 5 Tage https://www.fitbit.com/de/chargehr#specs
Surge: ca. 7 Tage https://www.fitbit.com/de/surge#specs

Alle laden ungefähr 1-2 Stunden, also einmal Abends einen Film an und das Gerät ist wieder voll :)

Das Charge HR und das Surge haben beide einen Herzfrequenzmesser.
 
@Knerd: Eine Woche Laufzeit ist echt mal vertretbar. Samstag nach der Bar zum Aufladen, damit kann ich arbeiten.
 
@Kirill: Das sind aber reine Fitnesstracker, das ist noch wichtig. Du kannst damit keine Nachrichten beantworten o.ä.
 
@Knerd: Solang die die Uhrzeit anzeigen können, bin ich damit bestens zufrieden. Nachrichten aufm Handgelenk beantworten stelle ich mir eh recht unbequem vor.
 
@Kirill: Dann solltest du zum Charge oder Surge greifen. Je nachdem was dir wichtig ist. Ich persönlich spiele seit geraumer Zeit damit, mir ein Charge zuzulegen.

Wenn du mehr angezeigt bekommen möchtest, als den Anrufer und die Uhrzeit, dann musst du zum Surge greifen, ansonsten sollte das Charge alles bieten ;)
 
@Knerd: Perfekt, danke für die Beratung!
 
@Kirill: Kein Ding :D
 
@Knerd: oder ihr kauft gleich ein Garmin Vivosmart, finde ich aktuell den besten activitytracker. ist auch wasserdiocht und nicht wie die fitbit dinger nur zum duschen.
 
@rhymes: Garmin kann kein WP, Fitbit schon. Und mir persönlich ist wasserdicht egal, ich geh eh NIE schwimmen. Optisch gefallen mir die Fitbit Geräte auch besser. Aber von den Funktionen her ist es gut dabei.
 
@Knerd: Egal wie, es ist (durch das Update) erneut etwas wichtiger geworden, das Ding noch etwas länger und öfter zu tragen bzw. tragen zu wollen.
Wie man das hinkriegt und was das einen kostet, hat sich nun noch etwas leichter dem Punkt: Dieses Gerätchen "hilft" mir, "passt auf mich auf", "schützt mich" = ist "GUT" für mich, unterzuordnen.
 
@Kirill: Ich lade meines während dem Essen/Duschen oder während ich einen Film ansehe, da bewege ich mich nicht so viel :)
 
Und wieder hat es Microsoft bei einer App nicht geschafft die App so anzupassen das diese ein Transparentes Livetile bietet. PS: Bei Onedrive ght das seit letzter Woche ;)...WP ermöglicht dies ja erst seit über einem Jahr möglich...
 
@Edelasos: Bei WP ist es doch schon seit 7.0 möglich Apps in der Akzentfarbe darzustellen oder nicht? Und selbst das bekommt MS nicht gebacken.
 
@Knerd: Stimmt via Akzentfarbe geht es schon viel länger...da sieht man einfach das MS in sachen Ökosystem Apple um Jahrzehnte hinterherhinkt...
 
@Edelasos: Ich glaube eher, dass Problem ist, dass sie ihr eigenes System nicht so ganz "respektieren" und ihnen ihre eigenen Designrichtlinien egal sind.
 
@Edelasos: Du checkst viel eher nicht, dass gewisse Apps mit einer gewissen Farbe assoziert werden sollen und daher nicht transparent oder in Akzentfarbe sein sollen. Das kann durchaus gewollt sein.
 
@SpiDe1500: Nichtsdestotrotz zerstört es das Gesamtbild des Startscreens und regt jeden User auf.
 
@Edelasos: Da muss ich widersprechen, nicht jeden! Stören würde es mich allerdings auch nicht im Geringsten, wenn man JEDES Tile nach Wunsch auch mit Transparenz darstellen könnte. Sowas sollte an sich wirklich optional sein. Aber "aufregen"? Nein.
 
@Edelasos: Cool, ich bin auch ein User und rege mich nicht auf. Allein damit hab' ich deine Behauptung widerlegt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsoft Band in Deutschland kaufen

Microsoft Band 2 im Preisvergleich

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter