LG G4: Hersteller verrät vollständige Spezifikationen vorab

Der koreanische Elektronikkonzern LG stellt in wenigen Stunden sein neues Flaggschiff-Smartphone LG G4 offiziell vor. Nach dem massiven Leak diverser Bilder vor einigen Wochen verraten nun die Webseiten von LG selbst bereits die kompletten, nun auch ... mehr... LG, LG Electronics, LG G4, G4 Bildquelle: LG LG, LG Electronics, LG G4, G4 LG, LG Electronics, LG G4, G4 LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google, wie wäre es mit einem Nexus 5 (2 / 2016), das darauf basiert? (;
Also mir gefällt, was ich lese, das noch bissel günstiger und Vanilla Android und echt tolles Gerät. Vor allem flexibel mit SD-Slot und Akku-Wechsel.
 
Wenn ich ein Big Player wäre und müsste mich vor einen leak schützen (warum auch immer)... würde ich die größten NEWS-Portale der Welt anschreiben mit:

Hey, absolute geheime Nachricht, bitte nicht vor 'Sommer 2015' veröffentlichen... das Smartphone hat ein 5" Display mit einer 16k auflösung, im inneren werkelt der 32kerner mit 128GB Arbeitsspeicher dazu kommen noch 4TB Speicher dazu und 4 SD-Kartenslots...

selbstverständlich muss in jeder "Geheimen" Nachricht andere Werte angegeben sein...
<- dann sind die erstmal beschäftigt :D :D
 
3000mAh sind doch bei diesen Hardwarespezifikationen (Bildschirmauflösung, Bildschirmgröße, Prozessor, ...) ziemlich wenig. Ist aber nicht nur bei diesen (HighEnd) Gerät so das der Akku zu klein bemessen wird.
 
@Unglaublich: Sollte man nicht verallgemeinern. Neue CPUs und GPUs sind oftmals stromsparender. Und mehr Kerne heißt mitnichten höherer Stromverbrauch, eher im Gegenteil.
 
@Skidrow: Dann wäre da aber noch der Bildschirm bzw. die hohe Auflösung.
 
@Unglaublich: Also mein G3 hat auch einen 3.000 mAh-Akku und damit komme ich gute zwei Tage durch. Jetzt bin ich vielleicht nicht die Referenz, was die Display-On-Time anbelangt, aber das neue Display soll ja - hatte ich in anderen News zum G4 gelesen - auch stromsparender sein, als das alte (weil bessere Leuchtkraft, daher weniger Hintergrundbelichtung nötig, etc. pipapo).
 
@RebelSoldier:
Das Problem dieser Displays (2k) ist nicht der Energieverbrauch des Displays selbst, sondern die benötigte Grafikleistung (GPU) um das Mehr an Pixeln zu befeuern!
Und da bleibt abzuwarten inwieweit die Energieeffizienzsteigerung bei den neuen SoC's dies kompensieren können!?

Bisher hat es bestenfalls, und das auch nicht bei jedem Gerät, dazu gereicht die Akkulaufzeit zu erhalten.
Nur eigentlich wollen wir doch alle bessere Akkulaufzeiten?!

Und Screen-On-Time ist da der entscheidende Punkt.
Denn mal ehrlich! Was interessiert Standby-Time?
Es geht doch wohl um die Zeit, die man das Teil auch tatsächlich nutzt, oder?! Und nicht darum wie lange das Ding in der Ecke liegen kann?!
Und SP sind nun mal keine reinen Telefone mehr!
 
@OPKosh: Ich muss sagen, dass ich da derzeit auch keinen großen Vorteil zu Full-HD-Displays sehe. Klar, mein G3 liefert ein knackig scharfes Bild. Hat mein iPhone aber vorher auch (trotz wesentlich geringerer Auflösung - selbst wenn man bedenkt dass das Display ebenfalls wesentlich kleiner war).

Wie du sagst: Man muss schauen, was die Optimierungen des SoCs bringen - in Kombination mit dem (lt. Vorstellung) besseren Display. 1080p hätten's aber im Endeffekt auch getan - dann wäre der Stromverbrauch noch geringer.

Nur als Hersteller kannst du - aus Marketingsicht - wiederum keine Verschlechterung der Specs anbieten. Du musst dich steigern. Sei es durch neue, verbesserte Technologie, oder eben durch "mehr". Von daher kann ich schon verstehen, dass LG nicht wieder auf 1080p zurückgerudert ist beim G4.
 
@RebelSoldier:
"Nur als Hersteller kannst du - aus Marketingsicht - wiederum keine Verschlechterung der Specs anbieten."

Das ist leider sehr wahr! ;-)

Aber, wie Du sagst, mit 1080p hätte man, durch die ganzen Effizienzsteigerungen bei SoC und Display, ziemlich wahrscheinlich eine (oder besser ziemlich sicher) eine bessere Akkuleistung hinbekommen können.
Und das ist doch angeblich das was alle am meisten wollen?

Marketing ist, mehr als alles andere, den Menschen "einzureden" was sie toll finden sollen!?
Warum den Leuten also nicht mal was sinnvolles "einreden"? ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!