Google will Patenttrollen ihre Munition vor der Nase wegkaufen

Der Suchmaschinenkonzern Google will eine neue Methode ausprobieren, um Patenttrollen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das Unternehmen kündigte an, Patente von Erfindern und Firmen aufkaufen zu wollen, wenn diese mit ihnen selbst nichts anfangen ... mehr... Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Bildquelle: Wikipedia Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In anderen Worten will google selbst zum Patenttroll werden
 
@-adrian-: Hab ich mich auch grad gefragt: Will Google dann die zugekauften Patente frei veröffentlichen oder selbst "vermarkten"? Irgendwas muss mit denen ja passieren.
 
@-adrian-: Wer ein Gegenfeuer legt, wird nicht gleich selbst zum Brandstifter ;)
 
@OttONormalUser: Sie legen kein Gegenfeuer sondern Schauen wer ein Feuerzeug zu verkaufen hat was sie spaeter ggfs selbst nutzen koennen. sonst wuerden sie naemlich einfach alle patente einkaufen um "patenttrollen die Luft aus den segeln zu nehmen" statt "abzuwaegen" welche Patente nutzvoll sein koennten
 
@-adrian-: Nö, sie würden alle Patente kaufen, wenn sie selbst zum Troll werden wollten, so schauen sie sich die Patente an, die dazu benutzt werden könnten Google zu verklagen, und kaufen diese auf.
Google hat bisher Patente nur zur Verteidigung vor Gericht benutzt, warum sollte sich das ändern?

Und da dir mein Bsp. ja nicht gefallen hat: Wer Brandstiftern die Feuerzeuge abkauft wird nicht gleich selbst zu einem. Oo
 
@-adrian-: Nenne mir ein Beispiel - nur eines - wo Google jemanden wegen eines Patents verklagt hat.
(Selbe Frage an jeden der Dich mit Plus bzw. mich mit Minus bewertet. Mal sehen ob da was kommt... ^^)

(BTW: Und komm mir nicht mit Motorola! Die waren nur eine vorübergehende Akquisition, in deren Geschäft sich Google erst gar nicht eingemischt hat.)
 
@-adrian-: Microsoft ist ein Patenttroll! Google will schon seit Jahren das kaputte Patentsystem reformieren! Sowas solltest du Schlaumeier eigentlich wissen....
 
Aber oft ist es nicht offensichtlich, dass sich das Patent für "Trolle". So manches Patent war doch gekauft & gelagert worden, lang vor der Nutzung. Als man noch dachte: wer bitte patentiert so einen Mumpitz?
 
Und wie nimmt man so Patenttrollen den Wind aus den Segeln?
Gerade diese verkaufe ihre Patente doch nicht.

Google will einfach möglichst billig an möglichst viele Patente kommen!
 
@bLu3t0oth: Und wenn ja warum nicht?
 
Würde man zu jedem Patent auch einen funktionierenden Prototypen verlangen, hätte sich mindestens die Hälfte aller Patente über nacht erledigt.
Theoretische Patente die nur in der Fantasie oder auf dem Papier bestehen gehören generell verboten.

Übrigens gibt es auch in der deutschen Geschichte genügend Beispiele bei denen durch Konzerne Patente aufgekauft wurden um die Mitbewerber zu blockieren oder über ihre Lobby beim TÜV und den Zulassungsbehörden Patente blockiert wurden. Zudem war Deutschland selbst ein Profiteur von Patentdiebstahl. Nämlich zu beginn des Industriezeitalters und Mechanisierung, die ja von England ausging. Wir haben unsere Diebstähle nur besser umgesetzt. Und der grösste Patentdiebstahl aller zeiten fand nach 1945 durch Amerikaner und Russen statt.
Also in sachen Patenten steht keiner dem anderen in irgend etwas nach.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check