Mega65: Open Source Commodore-64-Nachfolger erscheint 2016

Bis Ende der 1980er Jahre war der Commodore 64 einer der beliebtesten Heimcomputer. Ein Nachfolger des auch Brotkasten genannten Kult-Computers war aber nie veröffentlicht worden. Jetzt wollen Entwickler mit Mega65 die Wiederauferstehung des ... mehr... Retro, Commodore, Commodore 64, Mega65, C64 Nachfolger Bildquelle: Mega65 Retro, Commodore, Commodore 64, Mega65, C64 Nachfolger Retro, Commodore, Commodore 64, Mega65, C64 Nachfolger Mega65

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geil :) Besonders freue ich mich auf die freien Hardware-Spezifikationen. Ich sehe es jetzt schon kommen, dass ich nach dem Release davon für mehrere Wochen in meiner Garage werkeln werde :)
 
@Sam Fisher: Womöglich benennst du dich sogar um in: Werner .. und man hört dich (selbst durchs geschlossene Garagentor hindurch) trällern: " .. beinhart wie'n Zocker... geht das ab hier ..." ? ;-)
 
@Sam Fisher: Ich hoffe Du hast dir ein paar CRT Monitore auf die Seite gestellt.
 
@Paradise: Röhrenfernseher für das echte, schummrige Feeling brennender Augen! (;
 
@xploit: Ich hab mehrere Loewe und Grundig mit analog Chassis da alte Konsolen auf einem LCD nun mal nichts aussehen. Auch für meine DOS, Win95/98 Rechner und für XP Spiele die kein 1080p hergeben hab ich einen 24" Sony GDM-FW900. Bei dem Sony brennt nichts: http://hardforum.com/showthread.php?t=952788
 
LOAD "*",8,1
stimmt´s?
schon ein paar Jahre her... :)
 
@al_bundy: Oder nur
LOAD
dann kam "Press Play on Tape" fürs Datasettenlaufwerk :D
 
@basti2k: YES! *smileundmichandie20mbhighendfestplatteerinner* :)
 
@basti2k: Das ging doch auch nur per Tastendruck. Frag mich nicht wie.
 
@slavko: ich erinnere mich nur an "L" und "Shift+O" ... :)
 
@basti2k: und dann aber bitte morgens anfangen zu laden, damit es mittags fertig ist :P und heute regen sich die jungens und Mädels auf wenns mal zwei sekündchen länger dauert XD
 
@al_bundy:
Load"$",8
List
 
irgendwo auf dem dachboden liegt er noch rum ;D
 
Gefällt mir gut das Teil. Sollte aber auf keinen Fall mehr kosten wie ein einfaches Smartphone,
da im Vergleich dazu das Gerät simpel ist.
Ein VGA Ausgang wäre gut und natürlich der Anschluss für die 1541.
Irgendwo habe ich mal alle C64 Spiele gesehen. War irgendwas um 500 MB.
Eine SD Karte rein und man hat einen ewigen Spielespass.
 
Auf der anderen Seite... hmmmh... also mal ganz ehrlich, das Ding kam 1982 raus. Die beiden "Nachfolger" Atari ST 1985 und Amiga 500 1987, also sagen wir mal nur 5 Jahre später. Ich will nicht sagen, dass sich gar nichts getan hat, aber jetzt ist es 33 Jahre später. Selbst wenn man das auf die Chip Entwicklung u.Ä. schiebt, insgesamt doch etwas dürftig was wir heute haben, würde ich sagen.
 
@Lastwebpage: Der Amiga 500 war bereits der zweite Amiga. Der Amiga 1000 kam 1985.
 
Das Ding darf dann aber nicht mehr als 30€ kosten, sonst kann ich ja mit meinem Taschenrechner schon mehr...
 
@Hans Meiser: Iss klaah...und an der berühmten Uhrkette trägst du normalerweise 2 Zentner schwere Gewichte durch die Gegend, wie als obs nix wiegen würde .. näh ?
 
@DerTigga: Geht um den Funktionsumfang und nicht um Größe/Gewicht!
 
Was will man mit so einen Teil heute noch anfangen?
 
@Unglaublich: naja es muss nicht alles GTA 5 mit Hochauflösung sein. Paperboy rockt auch ;) Nicht nur für Nostalgiker ist es was, sondern auch für bastler. Ich meine das teil hat LAN, USB und Micro-SD-Karten-Slot. Da lässt sich viel drauß machen.
 
@MarcelP: Wenn man alte Spiele spielen möchte kann man sie in einen Emulator laufen lassen oder ich belebe meinen Windows 98 Rechner wieder. Ich persönlich spiele ab und zu noch Spiele von damals über DOSBox.
 
@Unglaublich: ja klar, aber es geht um das feeling. Zumindest für mich ist es ein ganz anderes Gefühl an einem Gerät spielen zu können mit dem ich quasi groß geworden bin als mir mal ebend einen Emulator draufzuhauen.
 
@MarcelP: In diesen Fall würde ich den alten Rechner wieder rausholen.
 
@Unglaublich: Und wenn der nicht mehr existiert?
 
@DON666: Keine Ahnung, sich einen alten Rechner kaufen oder dann doch einfach einen Emulator verwenden?
Ist alles besser als sich diese Amateur Kiste da oben zu kaufen.
 
@Unglaublich: Okay, du hast das Gerät also schon testen dürfen. Gut zu wissen.
 
@DON666: Nein. Aber rein die freie Hard- und Software dieses Gerätes lässt mich abschrecken.
 
@Unglaublich: Weil?
 
@Unglaublich: Emulatoren versetzen einen nicht in die Kindheit zurück. Erst recht nicht auf einem LCD Monitor.
 
@Paradise: Also sich lieber vor einen kleinen, flackernden und quietschenden Röhrenmonitor setzen und sich die Augen kaputt machen nur weil es damals so war? Eher nicht!
 
@Unglaublich: An einem Emulator kannst du nicht gleichzeitig zwei Quickshot Pro anschließen und "Wizzard of War" zocken!
 
Bo, das Teil ist so sinnlos.
Ja, ich bin damit zum ersten Mal mit Computern in Berührung gekommen und ich habe den benutzt wie meinen momentanen Rechner. Ein bissl Zpcken, sonst Schreiben und (tatsächlich) Plakate machen.
Aber jetzt? Sogar die Spiele sind so richtig mies wenn man sie mit Freeware von heute vergleicht.
Klar, das Einschaltbild macht ein wenig nostalgisch, aber benutzen? 40 Zeichen?
Nee nee, der New Beetle ist auch kein Käfer.
 
@Milber: und? durch die Pläne ist das teil sowas von anpassbar. Bei nem rPi ist die Leistug auch begrenzt aber es geht dennoch irgendwie.
 
@Milber: Die Spiele sind also mies? Alles klar...
 
Sieht interessant aus :) aber nochmal koofen würd' ich mir den wohl nicht. Und wenn, dann nur's org.... Es geht doch nüx über den Klang der Brotkasten-Tastatur und des Floppy-LWs. Is wie oltimerfahren :P
 
schön das auch noch an die ältere generation gedacht wird.
 
Alle Spiele auf einer Speicherkarte, alles blitzschnell geladen, schneller noch als mit der 1541(II), Mikrofone und Internet....
Grundidee gut, optik bah... und ganz ganz ehrlich...
Das Gefühl und die Erinnerungen an große wabbelige Disketten, Tipperei für die einfachsten Dinge... das Getränke holen/ der Toilettengang während das Spiel lädt... offline... das ist einfach durch NICHTS zu ersetzen! :)
Ein C64 ist durch nichts zu ersetzen ;)
Nach dem Umzug bau ich den ganzen Kladderadatsch wieder auf :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter