Neue Sounds für Windows 10: So klingt das neue Betriebssystem

Microsoft überarbeitet Windows 10 nicht nur optisch, sondern will dem neuen Betriebssystem offensichtlich auch einen neuen "Sound" verleihen. Die jüngsten internen Vorabversionen von Windows 10 enthalten nun ein Paket aus neuen Klängen, mit dem ... mehr... Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10061, Windows 10 Audio, Windows 10 Sounds, Windows 10 Technical Preview Build 10061 Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10061, Windows 10 Audio, Windows 10 Sounds Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10061, Windows 10 Audio, Windows 10 Sounds

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich will ja nichts sagen aber bei jeder Version eine Designänderung durchzuführen wirkt so als ob man keine klare Richtlinie hat.

Genau das gleiche Theater wie bei Android. Jede Version anderes Design/Sounds.

Da lobe ich mir das iPhone und OSX. Hier wurde eine sinnvolle Designänderung durchgeführt die aber das Grundgerüst nicht berührt hat.
 
@LastPlace: Es ist also sinnvoll, das Design so zu bauen, dass überall Farbklekse durchscheinen und der Monitor defekt wirkt?
 
@TiKu: Tja, sinnvoll genug, dass ich als Applehasser OSX als Hauptbetriebssystem auf einem Hackintosh in Erwägung ziehe, während ich für Windows bestenfalls als Dualboot-OS eine Zukunft sehe.
 
@Niccolo Machiavelli: In Redmond schrillen die Alarmglocken.... denn Du bist das Maß aller Dinge :3
 
@LastPlace: Da stimme ich dir voll zu. Statt Dinge zu verfeinern, wird ständig etwas komplett Neues gemacht.
 
@LastPlace: Wie Sinnvoll die Designänderung bei iOS7 und 8 waren, sei mal dahingestellt. Auch Apple ist dem Monochrome Hype hinterher gerannt.
 
@knirps: 0815 Stammtisch Gehate. Kein Argument ist aber beim Stammtisch auch ein Argument.
 
@knirps: Du weißt aber schon, was monochrom ist?
 
@LastPlace: Ich denke, mit Windows 10 werden die Änderungen in nächster Zeit auch eher evolutiver Natur werden wie in OS X, anstatt dass sich mit jeder Version so viel auf einmal ändert.
 
@LastPlace: man kann ja über Microsoft denken, was man will, aber das aller aller letzte, was MS hat ist eine klare Richtlinie!
 
@LastPlace: Wieso? Honycomb bis LolliPop ist eher eine Evolution statt Revolution. Da wurde nicht einmal das Rad neu erfunden. Das hat bei MS auch nur Windows 8 gemacht.
 
@LastPlace: Natürlich wird hier und da verfeinert/nachgebessert oder wie in Windows 8 an die aktuellen Gegebenheiten (touch) angepasst aber ich finde abgesehen von Windows 8 was eine große Ausnahme war hat sich am Design nie wirklich viel verändert, hab mich jedenfalls immer gleich "heimisch" gefühlt.
 
Da fühlt man sich ja glatt auf der Arbeit wie in einer Chillout-Lounge.
 
@spackolatius: :D
 
@spackolatius: Du sollst Arbeiten und dich nicht Wohlfühlen!!!! Würde mein alter Chef jetzt schreien Gott war der geil. xD
 
Klingt irgendwie alles gleich.
 
@bumabuma: Mir klingen die momentan auch noch zu ähnlich zueinander. Allerdings ist das hier womöglich wie mit den Icons, die Änderung ist erstmal vor allem dazu da zu zeigen, dass sich was tut und dann wird man sich das Feedback dazu anhören.
 
@bumabuma: Genau! Das ist auch das erste, woran ich gedacht habe.
 
Für mein Geschmack viel zu lang für Hinweistöne.
 
Eines der ersten Dinge was ich mache ist die Klangeffekte zu deaktivieren. Ich brauche kein Gedudel beim bedienen eines Betriebssystems.
 
@Peter Griffin: Wie wunderbar, dass man das nach Belieben konfigurieren kann, so wird für jeden Geschmack was geboten, und keiner muss sich über irgendwas ärgern. :)
 
@DON666: Hätten sie den Gedanken auch beim Design zugrundegelegt, wäre Windows 8 jetzt Marktführer. Aber nee, da musste ja eine Firmendoktrin durchgesetzt werden. Und nun wieder.
 
@Niccolo Machiavelli: Es ist immer eine Kosten-Nutzen-Abwägung. Natürlich könnte Microsoft technisch auch Aero Glass optional mitbringen, aber dann gebe es für die UI doppelten Code, den sie verwalten müssen und der auch Platz einnimmt und auch größeren Entwicklungsaufwand, der sie von wichtigeren Dingen abhält. Da ist es für Microsoft sinnvoller, ein allgemeines Design zu nehmen und dieses so anzupassen, dass es so vielen Leuten wie möglich gefällt und gleichzeitig ihre Visionen verwirklicht (Reduzierung des "Chromes", um den Inhalt in den Vordergrund zu stellen usw.). Aber wenn einem das Design noch nicht so gefällt, sollte man konstruktives Feedback abgeben und sagen, was genau einem nicht gefällt und WARUM es einem nicht gefällt. Und nein, einfach nur zu sagen, man möchte Aero Glass zurück ohne jegliche Erklärung, was genau denn an Aero Glass besser sein soll, ist kein konstruktives Feedback.
 
@adrianghc: Welchen Kosten/Nutzen Faktor hatte es denn, aero für nur zwei Systeme zu entwickeln?
Zumal Windows seit 2000 Transparenz kann, ein Aero ist nicht mal nötig dafür.
 
@knirps: Nutzen: Es war was neues, innovatives (ich glaube nicht, dass es so etwas wie Aero Glass zu der Zeit schon gab), was Aufmerksamkeit erregte und auch den Zeitgeist traf, was Design betrifft. Mittlerweile ist Aero Glass aber weder neu noch innovativ noch trifft es den Zeitgeist.
 
@adrianghc: Aero ist das Ergebnis diverser Style tools für Windows XP die es zich Jahre zu vor schon gab.
 
@knirps: Ich weiß jetzt zwar nicht welche Tools, aber ich glaub dir jetzt einfach mal. Allerdings musste man die wohl auch erstmal alle zusammenlegen, um sich dann explizit ein Aussehen wie von Aero Glass zurechtzulegen, vermute ich? Oder wie war das?
 
@adrianghc: StyleXP war ein prominentes Programm dafür. Auch mit TuneUP Utilies ging das eine Weile.
 
@adrianghc: Ja, das hanebüchene Gelaber hatten wir schon mal. Aero ist ein Theme und kein Code. Im Backend war das bereits unter Windows 8 dasselbe und wird es auch in Windows 10 sein. Ansonsten würde das Abschalten der Signaturprüfung wohl kaum ausreichen, um alternative Themes nutzen zu können. Ausnahmen wäre einige Konfigurationsoberflächen, aber offensichtlich traust du Microsoft selbst diese lachhafte Aufgabe nicht zu, zwei verschiedene Fenstertypen nebeneinander zu managen. Obwohl die alten Oberflächen teils sowieso (!) noch im Code vorhanden sind.

Und die konstruktive Kritik hierauf wird, wie ich das schon mehrmals dargelegt habe, von Microsoft geflissentlich ignoriert. Aero gehört schon vor dem Release von Windows 8 zu den meistgeforderten Features.
 
@Niccolo Machiavelli: Glaseffekte sind altmodisch, genau wie deine Auffassung wie eine gute Oberfläche auszusehen hat.
 
@Unglaublich: 60er-Jahre Klamotten sich auch altmodisch und scheinbar im Moment der absolute Renner.
 
@dodnet: Das ist mir entgangen dass das wieder der Renner sein soll.
 
@Niccolo Machiavelli: Natürlich gehört zu Aero auch Code, der die Transparenz- und Glaseffekte rendert. Dieser Code wurde in Windows 8 aus dem Desktop Window Manager entfernt. Natürlich traue ich es ihnen zu, ich hab doch selber gesagt, dass sie es tun könnten, wenn sie es wollten. Wollen sie aber nicht, weil ihre Kosten-Nutzen-Abwägung (die übrigens nicht die selbe sein muss, die du machen würdest) ihnen sagt, dass es den Aufwand nicht wert ist.

Allein es zu fordern ist nich konstruktiv. Ich kann auch fordern, Microsoft sollte wieder Windows 95 für Nostalgiker rausbringen, aber das ist nicht konstruktiv und auch dann nicht, wenn viele Leute es fordern. Microsoft will wissen, was genau die Leute an Aero Glass besser finden (Können sie mit Aero Glass besser arbeiten? Finden sie Fensterrahmen schöner/angenehmer als keine Fensterrahmen mit Schlagschatten bzw helfen ihnen Fensterrahmen, verschiedene Fenster besser voneinander abzugrenzen als die Schlagschatten? Oder geht es ihnen einfach nur um Transparenzeffekte?) und dann kann es versuchen, diese Punkte in das neue Design zu integrieren. Wenn du das neue Design einfach nur stur ablehnst und forderst, entweder Aero Glass oder gar nichts, dann hast letztendlich nur du Pech, weil Microsoft kein konstruktives Feedback von dir erhält, auf das es eingehen könnte. Es ist deine Entscheidung. Gibt es etwas konkretes, was dir an Aero Glass besser gefällt? Dann sag genau, was es ist und warum, anstatt einfach nur das neue ohne Begründung abzulehnen und dann hast du eine viel bessere Chance, das darauf eingegangen wird. Denn eins kann ich dir sagen, Aero Glass kommt so wie in Windows 7 nicht mehr zurück.
 
@knirps: Oder 70er? Keine Ahnung, man muss sich nur die Klamotten anschauen, die überall in den Läden hängen, die sehen jedenfalls aus wie aus längst vergangenen Jahrzehnten.
 
@adrianghc: Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, wenn ich sage ein Ferrari gefällt mir besser als ein Porsche, wie bitte soll ich das begründen?
 
@dodnet: Du kannst trotzdem sagen, was dir an Aero Glass geschmacklich besser gefällt. Ist es die Transparenz? Sind es die abgerundeten Ecken? Und die Sache mit dem Geschmack ist auch, dass Microsoft es da nicht allen recht machen kann, weil es viele verschiedene Geschmäcker gibt. Deswegen ist es hilfreicher, anstatt zu sagen, dass du Aero Glass besser findest, zu sagen, was du daran besser findest und dann gibt es die Chance, dass einzelne Teile von Aero Glass zurückkehren und das ist wahrscheinlicher, als dass das ganze zurückkehrt, denn das wird nicht passieren. Das selbe gilt auch für deinen Autovergleich. Magst du an Ferrari mehr die Form als die von Porsche oder sind es die Sitze oder der Kühlergrill?
 
@dodnet: und schlaghosen sehen immer noch scheiße aus. wie in den 60ern ^^
 
@adrianghc: Es sind für mich die Tranparenz, der Glasseffekt selbst und die abgerundeten Ecken. Außerdem wirkte es plastischer. Also grob alles, was Aero Glass ausmachte.
Das ist leider nicht mehr in ... heute sieht alles aus, wie mit der Dampfwalze drüber gefahren. Aber fürs Design gab's/gibt's Lösungen unter XP, Vista, Win7 und Win8 und für Win10 wird es die auch geben.
 
@adrianghc: "Mittlerweile ist Aero Glass aber weder neu noch innovativ noch trifft es den Zeitgeist." Was genau davon trifft denn auf Metro zu? Neu ist es nicht, sieht aus wie aus den 80ern bzw. frühen 90ern. Eine GUI, die quasi aus lieblos hingeklatschtem Text und farblosen, nichtssagenden Symbolen besteht, ist alles andere als innovativ. Einzig den Live-Kacheln kann man eine gewisse Innovation zuschreiben. Und wie sehr Metro den Zeitgeist trifft, sieht man an den krassgeilen Verkaufszahlen von Windows Phone und Windows 8.
 
@TiKu: Der Zeitgeist ist saubere flache Grafik und ein Fokus auf saubere, elegante Schriftarten. Man muss sich ja nur iOS und Android ansehen. Freilich haben sie alle unterschiedliche Vorstellungen, wie dies alles umzusetzen sei. Was ist am Text lieblos? Anders gefragt, wie sollte der Text deiner Meinung nach aussehen, um liebevoll zu wirken? Die Symbole sind nicht mehr oder weniger nichtssagend als in anderen Systemen, ich hab jedenfalls keine Probleme mit ihnen.
 
@Peter Griffin: Geht mir genauso. Solange man das Gedudel abschalten kann sind mir die Töne relativ schnurz :)
 
Für eingehende Emails hab ich schon gerne einen Ton. Ich finde, die klingen auch echt gut. Eher rezessiv und nicht störend. Aber für "Aktives Fenster in den Hintergrund bewegen" brauche ich ganz sicher keinen Ton.
 
@Skidrow: Gewisse Systemevents (wie z. B. "Aktives Fenster in den Hintergrund bewegen") sind deshalb von Haus aus in Windows auch nicht mit einem Ton belegt. Die Sounddateien existieren aber, falls jemand das gerne möchte.
 
@DON666: Ich weiß. Stimmt schon. Hab sie gestern erst wieder durchgehört (Win8) weil ich nach Sounds für meinen Email Client gesucht hatte :)
 
@DON666: Ah, gut. Du hast recht, daran hatte ich gar nicht gedacht. Es würde auch irgendwie gar nicht zu den Designrichtlinen von Microsoft passen, für den Fensterwechsel auf einmal standardmäßig einen Ton anzuschalten. Zumindest auf den ersten Blick.
 
@adrianghc: Das war ja bisher bei allen Vorgängerversionen auch schon so; ich bin mir daher sicher, dass das beibehalten wird.
 
Ich bin nicht sicher, ob ich die ersten zwei Sounds verstehe. Kommt das jetzt dauernd, wenn ich zwischen Fenstern wechsle oder wie?
 
Die Downloadzahlen für "classic system sounds" werden in den Wolken schweben!
Klingt für mich nicht nur schlecht, sodnern auch noch alles ziemlich gleich.
 
@bLu3t0oth: Ich glaube, den meisten Leuten ist ziemlich egal, wie die UAC-Benachrichtigung klingt. :P Im Übrigen kamen schon immer diverse Sounds vorinstalliert und das wird auch weiterhin so sein. Die hier sind nur die Standard-Töne und auch bei diesen ist es sehr wahrscheinlich, dass sie sich noch ändern.
 
@bLu3t0oth: Mit das erste beim Einrichten des Systems ist, das Soundschema auf "Keine Sounds" zu stellen.
 
@TiKu: genau so siehts aus. muss kein gedudel haben um zu wissen das ich den pc angemacht habe oder ihn runterfahre.
 
Ich kann keine Sounds auswählen/Anhören (W8.1 Internet Explorer)
 
@konsol: Kann ich bestätigen.
 
@konsol: jupp, werden allesamt mit "ungültige Quelle" angezeigt. :-)
 
Wenn man alle schnell hintereinander abspielt wirdn Lied draus. ^^
 
Die sollten mal lieber die 500 Designer wieder Aufwecken und an den Papierkorb arbeiten lassen.Die würd ich mit der peitsche solange überstunden kloppen lassen bis da was vernünftiges bei rum kommt :D...
 
Ich will einen neuen WINDOWS Startsound :D
 
@MarcelP: Tataaaaa. XD
 
@daaaani: das in 3D-chillout-version und ich bin happy
 
Gibt's da auch ein Kurs an der VHS, um die Unterscheiden zu lernen? Bin froh, dass OSX nicht solche Töne von sich gibt. Sicher, man kann es unter Win ausschalten, aber es ist immer wieder eine Belustigung wenn man sich an einen Windows-Rechner setzt und andererseits wie OSX schön im Hintergrund bleibt ohne Geploppe und Getöne... Stichwort: Karl Klammer....
 
irgendwie hören sich alle töne gleich an, und je öfter ich mir das anhöre, umso mehr fallen mir die augen zu.
einfach gesagt: grauenvoll!
 
Diese Sounds sind immer das aller erste was ich bei einer Neuinstallation von Windows deaktiviere. Ok, das trifft aber auch auf andere Betriebssysteme zu bzw. im Fall von Linux auf deren Desktop-Systeme, sofern dort Standardmäßig solche Sounds aktiviert sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles