Nokia: Keine eigenen Smartphones, höchstens Markenlizenzen

Nokia hat den jüngsten Gerüchten um einen Wiedereinstieg in den Markt für Smartphones eine eindeutige Absage erteilt. Der finnische Netzwerkausrüster und Anbieter von Kartendiensten erklärte, dass man auch auf längere Sicht keine Pläne habe, wieder ... mehr... Nokia X2, Nokia X2 Smartphone, Microsoft Android Bildquelle: Nokia Nokia X2, Nokia X2 Smartphone, Microsoft Android Nokia X2, Nokia X2 Smartphone, Microsoft Android Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für die selbe Aussage in Comments vor ein paar Tagen habe ich noch Minus kassiert. :D
 
@Chris Sedlmair: Hattest du dir auch verdient *stampf*
 
@Chris Sedlmair: Du bist also schuld.
 
"Der finnische Netzwerkausrüster und Anbieter von Kartendiensten erklärte, dass man auch auf längere Sicht keine Pläne habe, wieder eigene Smartphones anzubieten."

Also im Statement steht doch eigentlich nur drin, das man "gegenwärtig keine Pläne habe", was ja auch nicht sonderlich überraschend ist, denn MS hat ja aktuell noch die Namensrechte...
 
@Overflow: Es hieß von Anfang an, dass Nokia keine Pläne dafür hat. Dennoch tauchen regelmäßig Gerüchte auf, es wäre so. Irgendwann dementiert Nokia es dann. Das geht nun schon ein Jahr lang so.

Ob Nokia nie wieder Smartphones, weiß Nokia selber nicht. Aber anscheinend klammert sich da ein Teil er Öffentlichkeit verzweifelt an jeden Strohhalm. So verzweifelt, wie die Nokia-Smartphones herbeigeredet werden, müsste man sich eigentlich fragen, warum das Geschäft so schlecht lief.

Das Namensrecht seitens MS ist aber eher unerheblich in der Angelegenheit, denke ich. Viel wahrscheinlicher ist es, dass im Vertrag mit MS etwas drin steht, was direkte Konkurrenzprodukte bis Jahr XXXX direkt untersagt.
 
@crmsnrzl: "So verzweifelt, wie die Nokia-Smartphones herbeigeredet werden, müsste man sich eigentlich fragen, warum das Geschäft so schlecht lief." Ich bin mir ziemlich sicher, der Mehrheit der Menschen ist es völlig schnuppe, ob Nokia neue Smartphones baut oder nicht.
 
@crmsnrzl: IIRC steht im Vertrag drin, das Nokia keine Smartphones bis Anfang 2016 bauen darf, und den Markennamen nicht bis Q3 2016 für Smartphones lizenzieren darf.
 
Nach dem WindowsPhone-Flop könnte eine Android-Lösung für Nokia ein Aufwind(chen) bedeuten.
 
@Exceljupp: Sicher, gibt ja auch so wenige davon. Nokia könnte quasi diese Lücke füllen. Endlich ein Smartphone mit Android. Also ich würde es kaufen, wäre mal ein Alleinstellungsmerkmal sondersgleichen.
 
Im Grunde und streng genommen eigentlich Betrug am Verbrauchger: Man läßt Nokia verkaufen wo nix von Nokia drin ist >>> So erklärte Nokia ......... dass man durchaus die Möglichkeit einer Vergabe von Lizenzen für die Nutzung seines Markennamens einräumen könnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check