Star Wars Battlefront: EA wird beschuldigt, Inhalte zurückzuhalten

Die Entwickler von "Star Wars: Battlefront" geraten zunehmend unter Beschuss. Nachdem die ersten Reaktionen auf das kommende Spiel äußerst positiv waren, schlägt die Stimmung inzwischen um, da klar wird, dass der Feature-Umfang wohl nie an das alte ... mehr... Ea, Star Wars, Battlefront Bildquelle: EA Ea, Star Wars, Battlefront Ea, Star Wars, Battlefront EA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klar halten sie was zurück! Was sollen sie den sonst im 3 Monaten als extra Bezahlcontent nachliefern?
 
@Kobold-HH: you can'T spell STEAL without EA ...
 
@Kobold-HH: Jap, die Gameplay-Szenen kann man sich sicher angucken, wenn man sich Premium vorbestellt.
 
@Kobold-HH: Ich sag nur Weltraumkampf-DLC
 
@Kobold-HH: Irgendwie werden die auch n Season Pass rechtfertigen müssen... auch wenn er vielleicht VIP heisst und dann noch ein XP Boost von 50% gibt.... kA aber in diese Richtung.
 
@Kobold-HH: Le roi est mort, vive le roi ! ich wünsche mir nur einmal bevor ich sterben muß, einen Titel, an dem man einfach nur alles mag und alles funzt und das ganze für "marktübliche" 35..45€. und alles mit ne normalen Gamer-PC zockbar.
 
Bei jedem Spiel wieder die selbe Diskussion ^^ Solange Spieler die DLC's kaufen, werden Inhalte aus dem Hauptspiel entfernt und als DLC verkauft (Es gibt jedoch auch positive Ausnahmen).
Und mal ehrlich....was soll EA denn dazu auch sagen ?! Sowas würde kein Publisher jemals zugeben ^^
 
@webster87: Paradox macht das auch. Allerdings, um die Spieler zum Kauf des Spiel zu motivieren, das ohne Kopierschutz ausgeliefert wird.

Das wäre aber bei Battlefront gar nicht nötig, da es sowieso auf Multiplayer setzt.

Aber unabhängig vom Grund ist es verdammt nervig, wenn das gekaufte Spiel wie ein Flickenteppich bzw. wie eine Shopping-Software für DLCs wirkt und man kein Spiel für teuer Geld mehr kaufen kann, ohne zu wissen, was mich das "Gesamtwerk" bis zum Ende kosten wird.
 
Es hat schon seine Gründe, warum bisher nur eine techdemo gezeigt wurde. Bin mir ziemlich sicher, dass es das nächste Spiel wird, was ea völlig ruiniert. Rip Battlefront.
 
@LoD14: und dabei war das Original so geil! Man hat an vielen stellen Potenzial für Verbesserungen gesehen, aber am großen und ganzen wars einfach gut..
Wieder einen Grund mehr EA weiterhin 100% zu boikottieren.
 
Und trotzdem wird es gekauft; gerade auch von denen, die nu meckern. War immer so, wird immer so sein. Und deswegen kann EA immernoch so weitermachen und die Kühe immer und immer wieder melken (siehe zuletzt NFSW).
 
@Slurp: Eben nicht...die die Meckern halten sich größtenteils zurück mit dem Kauf. Aber es gibt auch diejenigen, die "mal von dem Spiel gehört haben" und es sich nach 2 Trailern dann kaufen, wenns im Ladenregal steht. Dann stellen sie fest, dass man ja noch mehr Inhalte dazu kaufen kann und gehen nach dem Motto vor: "Boah macht Spaß, das hol ich mir jetzt auch!"
Und diese Leute zahlen gerne für die DLC-Inhalte, weil es sich für die nicht nach Abzocke anfühlt...und genau diese Leute bringen sich auch kein Stück in diese Diskussion mit ein.

Bei mir gibt es genau eine Spielreihe, bei dem ich den Season-Pass immer kaufe. Das hat sich bisher auch immer für mich rentiert, da ich gerne Zeit damit verbringe und der Content für mich den Preis rechtfertigt. Aber alle anderen Spiele kommen erst als GOTY-Edition ist Haus, oder bleiben in der Basis-Version.
 
@bigspid: bei welcher Spielreihe kaufst du dir den Season-Pass denn?
 
@michi1337: Titanfall. Der kostet 0€.
 
@michi1337: Ich weiß, dafür werde ich jetzt geächtet und verachtet, aber es ist: Call of Duty^^
Ich kauf die Spiele immer als "Deluxe mit allem drum und dran"-Packung und achte drauf, dass der Season Pass immer mit dabei ist. Einige Freunde von mir und ich spielen das dann ganz gern so 1-2 mal die Woche per Headset zum Spaß. Also keine Clan-Aktivitäten.

Allerdings bezahle ich für die Version nie mehr als 60-70€ (über US-Store zB). Der in D veranschlagte Preis von 100€ ist mir jedoch zu viel. Das wiederum würde ich nicht bezahlen.
 
@bigspid: von mir nicht ;) mir hat cod auch immer spaß gemacht. Jedem das Seine ;)
 
@bigspid: von mir schon, cod suckt
 
@Smoke-2-Joints: Geschmackssache ;)
 
@bigspid: Komisch, da erleb ich immer und immer wieder anderes...

Wie gesagt, Beispiel NFSW.. Da waren auch immer genau diese Leute diejenigen, die auf der einen Seite das Forum füllten mit "das Spiel ist so schlecht.. verbuggt... voller Cheater... scheiss EA"... und auf der anderen Seite ihren Account (wohl gemerkt, ein Free2Play Spiel) teilweise mit hunderten (!) Euros befüllten.

Anderes Beispiel GTA5 (PC): Hier im Forum gab es letztens einen sehr lustig Thread eines Käufers, der sich über die zahlreichen Fehler Ingame - aber auch was Verpackung, Installation, usw aufregte (zurecht eigentlich). Eine seiner Aussagen waren aber bemerkenswert. Er meinte, dass er genau das gleiche ja schon erwartet hatte, weil ja auch die letzten Teile total scheisse produziert gewesen seien.

Serious: wenn ich sowas im Vorfeld erwarte, oder wenn ich so eine miese Meinung über ein Spiel und/oder einen Entwickler habe.... dann hau ich doch nicht Unmengen an Geld raus oder besorg mir eben jenes Spiel zum Releasetag; oder ich darf mich dann einfach nicht darüber beschweren.

Dieses Thema, Marke "ich weiß, dass ich verarscht werde, aber....." ist wirklich *kein* Einzelfall. Ich würde sogar behaupten, dass es sogar der Großteil der Leute ist, die immer und immer wieder den selben Schmu kaufen und einfach nicht abwarten können.

Und solange es diese Leute gibt, werden EA, Ubi und wie sie alle heißen nicht von ihrer Position abrücken.. Warum sollten sie? Das Geld kommt ja rein
 
@bigspid: Na dann mische ich mich doch mal mit ein. Ich hatte mir erst vor 2 Monaten Battlefield 3 Premium geholt. Zuvor hatte ich die Standard-Version von Battlefield 3, die es Anfang 2014 "Auf's Haus" gab.
Klar gefiel mir BF3 wollte aber lange Zeit kein Geld für die weiteren Inhalte ausgeben... Bis mich die neugier überkam und Premium im Angebot war. :D

Soll heißen, ich bin dennoch gegen diesen DLC wahnsinn.
 
Das Spiel einfach nicht kaufen und fertig. Ich war auch erst Feuer und Flamme als der erste Trailer erschien, auch wenn der ohne Ingame Material auskam. Doch als dann immer mehr Details ans Licht kamen wir für mich persönlich klar, ok das Spiel holst du dir vielleicht irgendwann man für 15€, vorher kommt's mir nicht ins Regal.
Wer das Spiel zum release für 60€ oder mehr kauft ist selbst Schuld. Irgendwann wird alles mal günstiger.
 
@-flo-: für 15€? Wenn du es für diesen preis holst, dann macht EA 4 Wochen später mal wieder die Server dicht^^
Denk mal drüber nach ;)
 
@bLu3t0oth: Dann wartet er halt einen Monat länger und holt es sich für 1,50€ in irgend nem Sale ;)

Edit: Oder vielleicht auch gar nicht, das Ding scheint wohl gar keinen Singleplayer zu haben?!
 
@terminated: Signed. Ohne Singel Player wird es wohl nie auf meiner Festplatte landen. Vielleicht kommt irgendwann ein 4. Teil wo sie es dann wieder richtig machen.
 
@-flo-: Jegliche Gameplay- oder Cinematic-Trailers aus offizieler-Seite von irgendeinem Publisher kann man sowieso vergessen, egal wie gut die aus sehen. Die potentiellen Käufer sollten sich es abgewöhnen den Content und Spielspaß anhand eines Trailers zu bewerten, welcher sowieso immer besser dargestellt und aufbereitet wird als das tatsächliche Spiel. Bisher habe ich immer, egal von welchen Entwickler und Publisher wir reden, bis zum tatsächlichen Release gewartet, um mir dann tatsächliche Gameplay-Videos auf diversen Video-Plattformen anzuschauen. So bekommt man einerseits wegen dem aktuellen Stand, aber andererseits auch wegen der tatsächlichen Darstellung und Präsentation einen besseren Bezug zum Spiel. Ich kann es sowieso nicht nachvollziehen, wieso einige Personen es nicht hinbekommen, mal ein bis zwei Wochen nach Release abzuwarten. Aber das muss ja immer alles schnell gehen und am besten gleich sofort... so wie es nun mal in der Konsumgesellschaft ist.
 
@-flo-: Jau, und dann wird dir nach ein paar Monaten der Server dafür abgeschaltet.. ;-)
Den alten Teil kann man ja auch nicht mehr online zocken, weil dieses GameSpy (hieß das so?) eingestellt wurde.
 
Das Spiel ist tot. Da kann man nichts mehr retten.
 
Ein Star Wars ohne Story und ohne Weltraum ist ohnehin der größte Fail. Da ist es mir vollkommen egal wie viele Maps und wie viele Fahrzeuge es gibt. Es ist einfach nur ein Battlefield Reskin...
 
@Wuusah: Ganz genau. Ich hätte mich hier am meisten auf die Kampagne gefreut...
Und bisher konnte DICE auch nichts anderes, als Battlefield...selbst der "Polizisten-Shooter" BF Hardline spielt sich im Multiplayer wie ein BF 2, 3 oder 4.
 
@bigspid: Find ich nicht, deswegen spiel ichs nicht. Um Welten schneller, weniger von allem, weniger Komplex! Ich habs mir leider gekauft, wenn ich ich aber aktuell BF spiele dann 4, nach den ganzen Patches find ichs aktuell sehr brauchbar!
 
@bigspid: Hardline ist aber nicht von DICE ;)
 
@chris193: Oh tatsächlich, sorry^^ Hatte mich nicht informiert
 
Seit BF4 kaufe ich nichts mehr von EA. Ich glaube DICE, dass die Schuld nicht beim Entwicklerstudio liegt, sondern beim Publisher EA. Denn das zieht sich durch alle Elemente von EA durch - kann also nicht (nur) an DICE liegen. Zudem ist die schwedische Spiele- und Softwarebranche bekannt, dass sie eigentlich keine halben Sachen macht.
 
@TurboV6: Auch das Gejammer verstehe ich nicht. Ja, die ersten Wochen waren blöd, aber ansonsten ist BF4 ein absolutes Top-Game. Sogar völlig konkurrenzlos derzeit.
 
@Knuffig: naja. Also dass EA bzgl. Releasetermin enormen Druck auf DICE ausgeführt hat und damit die Qualität gesunken ist, das ist ja jetzt kein Geheimnis mehr. Ich spiele BF4 und das Gerne. Aber ich verstehe halt leider nicht, wie man so absolute Erfolgselemente aus einem Game erst raus macht/lässt und dann wieder ewiger Zeit nachreicht. Wenn man halt (Regulärpreis) 100€ für das Game bezahlt um dann am Anfang nur 1/3 an Content zu haben, dann ist das nicht unverschämt, sondern eine Sauerei.
 
@TurboV6: Du kannst dir ja die DLCs einzeln kaufen. Dann zahlst Du nur 50€.
 
@Knuffig: ja genau das ist es. Den Umfang gab es früher (BF2BC) für 50€. Heute kostet das Grundspiel 50€ + die DLCs nochmal ~35€ und dann noch "Premium". Sprich ich muss ein vielfaches bezahlen und habe erst am Schluss einen vergleichbaren Content.
 
@Knuffig: Seh ich genauso, das mit dem Release war blöd, aber man hat meiner Meinung nach hart dran gearbeitet. Ist aktuell mit Abstand der beste strategische Shooter.
Bei Diablo3 genauso, mitlerweile ists D2 überlegen und es kommt regelmässig neues Zeug!
 
Ich glaube alles, was EA und DICE sagen. Genauso wie ich damals EA und MAXIS geglaubt habe, dass SimCity deshalb ein online-only Spiel sein muss, weil das Spiel ohne die superstarke Rechen-Power der EA Backend-Server nicht spielbar wäre. Und mit Sicherheit will EA kein Mehr-Geschäft mit DLC machen, diese Praktik hat EA einfach nicht. Dafür ist EA's Geschäftspraktik zu sehr auf das ausgelegt was die Spieler wollen.
 
@Lofi007: hahahahaha ja ganz genau
 
Mit dem Jakku DLC das kann ich noch verstehen, sicherlich sollte das auch nicht all zu weit bevor Episode 7 ins Kino kommt in das Spiel integriert werden...

Das mit den DLCs wird leider eine Tragödie, bei BF3+4 hab ich den Mist nie mitgemacht, aber Star Wars ist halt Star Wars...

Das Spiel wird für viele Leute (inkl. mir) ein Blindkauf, weil Star Wars draufsteht, und v.a. weil es lange keine guten SW Games mehr gegeben hat... EA wird das sicherlich irgendwie ausnutzen.
 
@Jedi123: Interessensfrage: Warum denkst du, dass genau dieses Spiel nun ein Erfolg wird? Ich hab mir bei den vorherigen Battlefront games auch immer gedacht, dass es dieses nun wird. Bin immer reingefahren mit dem Gedanken.
 
@Lofi007: Stimmt schon irgendwie.. aber damals gab es auch noch mehr SW Games als Konkurrenz zu SW:BF.

Mittlerweile gabs ja doch ne relativ lange Durststrecke an SW Spielen. Viele Leute würden ein neues Jedi Knight oder KotOR begrüßen, aber besser Battlefront als gar nix.. ^^
Und die Battlefield Kiddies kaufens sowieso..
 
Dieses Gejammer! Solange das Hauptspiel inkl. kostenloses DLC ausreichend Umfang hat für den Preis, ist alles ok. Als ob solche Firmen jahrelang DLC entwickeln, ohne Geld dafür zu bekommen.

Die Frage ist also nur, ob die DLCs ein ordentliches P/L-Verhältnis haben. BF3 oder BF4 Premim Edition mit allen DLCs finde ich 100% fair für den Preis und dem Umfang.

Niemand kann erwarten, dass solche Spiele heutzutage mit dem Entwicklungsaufwand mit 30 Maps im Hauptspiel daher kommen. Jedenfalls nicht bei Spielen, die so große und detailiert gestaltete Maps haben, wie die Dice-Spiele.

Und was den SP angeht; soll Disney doch einfach Dice oder jemand anders ein SW SP Game entwickeln lassen. Ein gutes SP Game mit einem gutem umfangreichen MP, mit dem Ausmaß der Dice Spiele, sind doch nicht finanzierbar.

Erwartet ihr echt SW:BF mit 30 Multiplayer Maps, einem 12 Stunden Singleplayer für 60€? Also am besten 2 vollwertige Spiele mit 5 DLCs inkl. für 60€? ... Sorry, das ist lächerlich.
 
@Knuffig: guck dir mal bitte GTA 5 an dann weißt du was man alles für 60 Euro bekommen kann. Da stimmt die preisleistung.
 
@wolver1n: Vielleicht mal auf dem Teppich bleiben, soviel hat man nicht gemacht. Das Spiel ist mitlerweile alt, die Entwicklungskosten wurden dank den alten Konsolen reingespielt, Die Zusatzfeatures für PC sind nicht so umfangreich, das ich denen jetzt unterstellen würde, daran monatelang gearbeitet zu haben. Ich will nicht über GTA meckern, aber für ein aufhübschen eines bereits vorhandenen Spiels das relativ alt ist 60€ zu verlangen fand ich z.B. nicht in Ordnung. Bei einem Spiel deswegen zu meckern, das nichtmal erschienen ist, naja.....
 
@wolver1n: Rockstar hat ein Riesenbudget für GTA. Kein Wunder, es gibt kein Spiel was mehr Geld einspielt, u.a. auch, weil es auch für die alten Konsolen released wurde.

Und der Multiplayer kommt sicher nicht an den Multiplayer von BF4 dran. Schau dir mal die BF4 Maps an, was die für eine Grafik haben und wieviel Arbeit dadrin steckt, mal abseits vom Balancing. Dagegen ist GTA grafisch trist - beides auf dem PC verglichen.

Aber ja, bei GTA5 bekommt man viel fürs Geld, nur wäre der Aufwand ein Battlefront mit der Dice Grafik und dem Design mit einem wirklich guten 12+ Stunden Singleplayer und 30 Multiplayermaps anzubieten, sicher um Welten teurer in der Entwicklung.

Und ich darf dran erinnern, dass Rockstar sich bei GTA4 auf dem PC ziemlich blamiert hat. Dagegen war BF4 bugfrei beim Release.
 
@Knuffig: ich hab es vom release Tag gespielt und hab es auch durch gespielt (GTA4) und hatte keine Probleme an die ich mich erinnern konnte, kann auf anderen Systemen ganz anders ausgesehen haben bei mir war aber alles gut. BF4 hab ich Extra erst 3 Monate nach Release gekauft und es war unglaublich schlecht erst nach 6-7 Monaten kam der Patch der das wichtigste gerichtet hat.
 
@Knuffig: Wieso kann man keine 30 Maps erwarten? Schon mal was von "Modding Community" gehört? Das passt nur nicht zur DLC und Jahr für Jahr neu Strategie der Publisher, weil ein Spiel dann mit Pech, weils mal gut ist und gespielt wird, ewig lange mit Content beliefert wird, der kein Geld in die Kassen spült, zumal bei Publishereigenem Onlinezwang-Serverkontrollwahn eben auch Geld verbrennt.

Gerade DICE lässt sich viel an Modding Unterstützung entgehen, oder hat eben einen guten Grund diese zu verhindern, so wie sie es tun. Komm mir nicht mit dem Argument Qualität der Karten. Selbst 1000 Karten wären kein Problem und vermutlich besser, wie die Karten die DICE so liefert. Karten auf der Du nach 10x spielen jeden Spawnpoint kennst und auf der Gegner künstlich erzeugt in ein Nadelöhr gezwungen werden können, ohne Chance da je auszubrechen, sind nicht gut und auch nicht taktisch, sondern 100% Mohrhuhn für Kids. Das liefert und bedient DICE mit den Hauseigenen Karten zumindest nicht übel. Wenn Du also von den wenigen Karten die hälfte aus solchen Gründen auch noch vergessen kannst, wirds schon sehr arg wenig mit Inhalt, was die aktuelle Kartenmenge so angeht.

>>Erwartet ihr echt SW:BF mit 30 Multiplayer Maps, einem 12 Stunden Singleplayer für 60€<<

Ja, eigentlich hätte ich erwartet, das man 2015 verlangen kann, das zu bekommen, was ich vor Jahren schon mal hatte und zwar ohne mich zur magischen Selbstheilung hinter einer Wand zu verstecken. Magische Selbstheilung ist letztlich ja auch nur eine Programmierhilfe von vielen, die das erstellen von Spielen heutzutage vereinfacht hat, im Vergleich zu früher, obwohl es früher nicht mal Sanitäter, oder überhaupt Aufgabenbasiertes Teamplay, in Spielen gab. Heute besteht ein Battlefield 3, 4, Hardline und kommendes aus einem Gerüst. Wie bei Windows... In Windows 10 stecken noch immer Vista Gene, ein modulares Baukastensystem, wie Lego. Das ist auch leichter, als immer alles komplett neu zu entwickeln. Leider entsteht so aber auch nur Einheitsbrei mit minimalen Veränderungen, die mit nur einer 50:50 Chance kleine Verbesserungen oder Verschlimmschönerungen bringen

Und wie häufiger erwähnt ist StarWars ein Märchen, das eine Geschichte erzählt. Man wünscht sich Informationen aus diesem Universum, möchte diese Nachspielen, oder neues erleben. Ein reiner Battlefield Multiplayer Clon im StarWars Kostüm, erzählt aber keine Geschichte. Wobei Universum trifft es bei diesem Spiel laut Artikel ja auch nicht wirklich, denn dieses noch ungelegte Ei spielt ja scheinbar nur auf Planeten und nicht mehr im Weltraum... also eher so Planet Wars und weniger Star, obwohl die obligatorische Schlacht in Star Wars IMMER parallel auch im Weltraum stattfindet.

Da hätte ich mir doch glatt mal gewünscht das sich jemand Eve Online und Dust 514 als Vorlage hernimmt und mal ECHTES Star Wars liefert. Nur wenn die Schlacht im Weltraum erfolgreich ist, haben die Bodentruppen auch ne Chance, oder umgekehrt erst nen Schildgenerator am Boden zerstören etc, oder man muss halt selber ins Cockpit springen und den Job erledigen... Und erzähl mir nicht diese Idee wäre nun weit hergeholt, oder langweilig betreffend dieser Star Wars Spiele. Sowas hätte ich erwartet, wenn ich gemäß EA Werbung den Millenium Falcon fliegen kann.

NUR innerhalb der Atmosphäre eines Planeten ist der Falke jedenfalls nicht mal der halbe Spaß.
Schaut man halt mal nen LetsPlay und hat dann alles Optische gesehen und spielt mit der Macht der Vorstellung weiter Battlefield.
 
@Knuffig: DLC sind der größte Mist. Den Inhalt gab es mal gratis als Patches. Heute bezahlt man für "Patches". Warum kein ordentliches Add-on ?
 
Immer wieder das gleiche.. Alle meckern über EA, dann setzen sie ihre Rosarote brille auf und kaufen trotzdem die Produkte von denen.. Ich hab seit 5 Jahren kein Spiel mehr von EA gekauft... Ea hat so viele spiele durch ihre Habgier kaputt gemacht, jeder der ein Spiel von denen kauft, ist mit dafür verantwortlich das so tolle Spiele wie Sim City den bach herunter gehen.. Ea kann so viele spiele wie sie wollen auf Origin kostenlos als lockangebote verschenken, Origin wird mir niemals auf den Rechner kommen..
 
Mass Effect 3 war ja ein heftiges Beispiel für EAs DLC-Wahn. Und dennoch hat sich das Spiel verkauft.
 
Och, ich denke das hat eher was mit Releasedruck zu tun. Das Spiel muss zum Star Wars Film erschienen und nicht später. Da muss man halt ein paar Einsparungen machen. Glücklicherweise gibt es ja DLC und kannn den Rest einfach später einbauen.
Ich kann Bestesda mit einem ihrem ersten DLC überhaupt, Pferderüstung in Oblivion für 2 Euro, nicht genug danken. Oder den Leuten die das gekauf haben. Nun haben wir den Salat.
 
Ich werde es mir auf jeden fall nicht kaufen. Vielleicht ein Jahr nach Release. Aus Erfahrung weiß man mittlerweile, dass alles was von EA kommt noch zig mal gepatcht werden muss und zum Release sowieso unspielbar ist.
 
Wo ist das Problem? Da wartet man auf die billige GOTY und fertig.
 
Für die Leute die sagen DICE wäre schuld. Ich erkläre mal wie es bei einem Entwickler und einem Publisher läuft :): Zuerst will der Publisher ein bestimmtes Spiel sehen was früher gut verkauft wurde, dass soll ein A Team machen (DICE). Die haben eine gewisse Zeit das Game rauszubringen. Jedoch da die Zeit zu wenig ist für DICE um Bugs usw zu entfernen und EA immer wieder druck macht, dass das Game rauskommen soll, müssen die das Spiel als "Beta" rausbringen so wie wir das kennen (Battlefield 3 etc.) und erst im nachhinein wird dran gearbeitet, weil EA Geld sehen will und die Entwickler nix dafür tun können als auf EA zu hören. Hoffe ich habe es verständlich für euch erklärt :3
 
@TheKreamCs: Aus meiner Softwarekarriere, nicht Spiele aber andere Software, kann ich dir sagen das es auch andersrum laufen kann. Der Entwickler verspricht alles mögliche und liefert nichts.
Nicht immer die Schuld bei Mr. Obvious suchen, die Welt ist nicht immer so einfach, wie man denkt!
 
@LivingLegend: Sieht man ja auch schön an Early Access Titeln, die irgendwann aufgegeben werden, weils nicht wie gewünscht funktioniert, oder so nicht umgesetzt werden kann, wie gedacht, ob nun absehbar, oder nicht.

Schlimm ist halt nur wie jemand etwas verspricht, bzw wie er sich verspricht ;) . Wenn das RedBull gedopte Werbe-Heinies aus Barbies rosa Traumwelt tun, die keine Ahnung haben, was sie da schreiben solange es sich super anhört, entsteht halt beim Spieler eine ganz andere Sicht von dem, was die Entwickler dann letztlich fertigstellen.
Man muss halt darauf achten, wer da Infos vermittelt. Der Verkäufer, Aktionär, oder der kleine Produzent der in X Tagen X Features zusammenstricken soll, die auf einer fiktiven Liste von Ideen für ein mehr, oder weniger, tolles Spiel stehen.

Und bekanntlich werden Wunder ja sofort erledigt und Unmögliches dauert immer etwas länger, ...oder wird halt doch gestrichen, wenn der Herr Aktionär nach der ausstehenden Überweisung/ dem schwarzen Koffer fragt
 
Bisher gab es schon genug SW Spiele in der Vergangenheit mit Single Player. Ich finde es wird Zeit mal ein gut aussehendes Multiplayer Spiel zu haben. Und zwar wo sich nur auf den Multiplayer konzentriert wird. Man kann halt nicht alles haben. Nicht das ich ein großer Fan von EA bin, aber sich jetzt über ein Spiel zu beschweren was noch nicht mal rausgekommen ist, das ist Blödsinn.

Davon mal abgesehen das keiner gezwungen wird das Spiel zu kaufen. Wer es jetzt schon blind vorbestellt ist entweder selbst Schuld oder ich weiß es auch nicht mehr. Wenn es nur halbwegs so ist wie der Trailer es zeigt dann bin ich zufrieden. Ich erinnere mich noch an ein Spiel aus der Spielhalle von vor bestimmt 20 Jahren, wo man in so ein dunkles Cockpit sich gesetzt hat und dann da in Star Wars rumgeflogen ist. Das war noch cool.
 
EA games kauft noch jemand? selbst dran schuld da hilft kein Meckern ...
 
@veraeppelt: Das wird sich wie blöd verkaufen. Schon alleine aus dem Grund, dass zum Ende des Jahres hin der Film in die Kinos kommt und somit die Werbetrommel auf Hochtouren läuft.
 
Hätte mich Interessiert, aber ohne Singelplayer, nein Danke.
 
Wann steht eigentlich die Wahl des schlechtesten Unternehmens an (Amerika)?
 
Mein Gott es ist Star Wars. Wenn ihr BF 3 und 4 gekauft habt die im Prinzip das gleiche Game war (ähnliches Setting, ähnliche Waffen, ähnlich Fahrzeuge), was zum teufel gibts an Battlefront auszusetzen?
Endlich neue Karten.
Endlich neue Waffen
Endlich neue Fahrzeuge.
Endlich wieder Multiplayer Star Wars.
Und hoffentlich kommt irgendwann etwas 1313 ähnliches für Singleplayer.
 
"So wird es beispielsweise keine Single-Player-Kampagne geben" - Ok, daher hat sich das Game für mich erledigt. Mir war auch beim Vorgänger immer nur die Kampagne wichtig. Den MP hab ich mal nebenbei gespielt. Wichtig ist mir, dass ich Story haben. Star Wars ist Geschichte von Vorne bis Hinten und die kann man im MP (bei Shootern) schlicht nicht vermitteln/erzählen.

Wenn es als DLC noch kommt, für einen gescheiten Preis, wäre mir das auch recht. DLCs finde ich im Grunde nicht schlimm... die Frage ist halt, ist es wirklich ein Extra oder eigentlich etwas grundsätzliches das beim Release hätte dabei sein müssen und wie viel soll es am Ende extra kosten.
Aber ohne SP sehen die keinen Cent von mir! Da grabe ich eher die alten Games noch mal aus und spiele da die Story der Filme nach bzw die der großen Schlachten.
 
Als DLC wärs ja immerhin noch besser als gar nicht. So ist das ziemlich lächerlich
 
"Auch wenn es hier noch keine endgültige Aussage gibt, steht schon fest, dass die Zahl von 37 Einheiten nicht erreicht wird und AT-ATs auf keinen Fall in die Hände der Nutzer gelegt werden."

&#149;Steuere wendige Speeder, gewaltige AT-ATs, den Rasenden Falken, X-wings und TIE-fighter.
von der Offiziellen EA Seite unter Vorbestellen.

Keine AT-ATs oder doch?

Gruß :)
 
Naja, das war mir schon klar, das EA Star Wars auch an die Wand fährt.
Das habe ich mir schon damals gedacht, wo sich EA, die Lizenz von Star Wars geholt haben.
 
@JuklB Das eine ist das was Du dir darunter vorstellen sollst, und bekommen tust Du einen Battlefield 3/4 Clon.
 
na meine Güte, wer bsi heute noch nicht geschnallt hat, das EA die gößte XXXX-Firma ist, der tut mir echt leid. Kein Kundenservice, die dümmsten Programmierer denen Spielespaß völlig Wurscht ist, Hauptsache die Kohle ist am Ende des Monats auf dem Konto und EA schafft es immer wieder gute Spiele zu versauen, sieeh SWTOR, siehe MotoGP ect..
 
Viele Spieler regen sich auf. Und wer kauft die Games.....die Spieler. Solange die Firmen es nicht finanziell spüren, solange wird sich nix ändern. Lamentieren bringt nichts. Man muss die Spiele einfach im Regal stehen lassen, wenn man die heutige Praxis nicht mehr unterstützen möchte.
 
@Seth6699: Wenn der Absatz wegbleibt wird erstmal auf die schmarotzenden Raubkopierer gezeigt - die suchen doch die Schuld nicht bei sich ;)
 
@d1ps3t: Das Argument zählt bei den Current-Gen-Konsolen (PS4, XO) ja nicht, weil diese noch nicht geknackt sind. Und das die Konsolen der größte Absatzmarkt sind, bezweifelt wohl auch keiner mehr. Somit würde so ein Statement nicht ziehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles