Hello: Facebook bringt eigenen Dialer für Android-Smartphones

Facebook versucht ab sofort mit einer neuen Dialer-App in den Mittelpunkt der Kommunikation seiner Nutzer zu gelangen. Die "Hello" genannte Dialer-App soll ein moderneres Telefonie-Erlebnis bieten und macht unter anderem Telefonate per WLAN ... mehr... Dialer-App, Hello, Facebook Hello Bildquelle: Facebook Hello, Facebook Hello, Facebook Dialer Hello, Facebook Hello, Facebook Dialer Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nö, danke. Facebook muss nicht nu auch noch wissen, wann ich wie lange mit wem telefoniert habe.
 
@Slurp: Auf die Gefahr hin, dass ich mich irre:

Kann nicht theoretisch so ziemlich jede App mit der Berechtigung "Telefonstatus" diese Information erfassen (ich glaube da ist auch enthalten, mit wem bei Status "telefoniert" verbunden ist)? Und da die Berechtigung erforderlich ist, um beispielsweise bei einem eingehenden Anruf die Aktivität der App zu unterbrechen, haben sie auch viele Apps. Ohne nachzusehen würde ich darauf tippen, dass die Facebook App und der Facebook Messenger sie ebenfalls haben. Wenn sie wollten, kämen sie also bei ihren (mobilen) Nutzern eh schon an diese Information, kein "Hello" erforderlich.
 
@FenFire: Ganz zu schweigen von der Berechtigung "Persönline Daten", die sicherlich auch die Call-List umfasst ;)
 
Manchmal ist man richtig erleichtert, sich niemals bei dem Ding angemeldet zu haben.

EDIT: Ist komischerweise auch gar nicht mehr SO populär, wie es vor 2 Jahren oder so war, als jeder Hansel einen genervt hat, wann man denn endlich mal dem Verein beitreten wolle. Ich glaub, mittlerweile können Leute auch schon wieder ganz gut mit Leuten leben, die keinen FB-Account haben. Es normalisiert sich also wieder. Warten wir mal die nächsten Jahre ab.
 
@DON666: Ich erachte es als Vorteil, jede Menge über andere zu wissen/in Erfahrung zu bringen, und für andere wiederum ein unbeschriebenes Blatt zu sein. Ich wiederum kann keine verminderte Aktivität mit Freunden feststellen nur weil ich da nicht bin. Im Gegenteil das Interesse an mir scheint höher zu sein als anderen Gegenüber. Womöglich weil ich meinen Freunden gegenüber die Einzige Informationsquelle meiner selbst bin. ^^
 
@daaaani: Also bist du auch kein FBer, habe ich das richtig interpretiert?
 
@DON666: Richtig! Ich habe für mich keinen plausiblen Grund dafür. Gesellschaftlicher Zwang ist für mich keiner!
 
@daaaani: Zwei Doofe, ein Gedanke! ^^
 
@DON666: Nun mit dem Gedanken gebe ich dir recht. Der Rest liegt eher im Auge des Betrachters. xD

Auch wenn mir regelmäßig recht dumme Dinge passieren zähle ich mich nicht wirklich dazu.

Der Klassiker, im dunkeln ne Treppe runter zu gehen um zu bemerken, dass da doch noch ne Stufe kommt obwohl man anderer Meinung war. Löst bisweilen immer wieder ein recht aufregendes Gefühl aus. Umgekehrt geht das natürlich auch. Man erwartet noch ne Stufe um dann zu merken, dass das Bein zu lang ist, für den schon vorhandene Boden. ^^
 
@daaaani: Kennst du den Spruch nicht? Bedeutet nur soviel, dass wir einer Meinung sind, nicht mehr, nicht weniger. ;)
 
@DON666: Keine bange ich Verarsch dich nur ;)
 
@daaaani: Dann is ja okay! Manche Sprüche sind halt in diversen Ecken der Republik unbekannt, man kann ja nie wissen... ^^
 
@DON666: Ohh ja meine Freundin kommt aus ner anderen Ecke als wie ich, da kommt öfters mal ein Spruch wo ich anschließend kuck wie ein Uhu. ^^ Aber umgekehrt zeichne ich natürlich auch sehr oft eine Fragezeichen auf ihre Stirn. Kulturausgleich kann schon lustig sein.^^
 
@daaaani: Dann kennste das ja! ;)
 
@DON666: Du bist auch bei Facebook. Ob DU dich angemeldet hast oder nicht ist egal. Du bist dabei.
 
@tobi89: Stimmt, das ist leider die traurige Wahrheit... Aber wenn die in wenigen Jahren wegen Desinteresse, Irrelevanz oder einfach "Blase" ihren Laden dichtgemacht haben, ist das auch egal. ^^
 
@DON666: so ein quatsch. die leute sind nur einfach alle angemeldet. und wer es nicht ist bei dem weiß man es mittlerweile. also ich persönlich bin auch nicht jemand der ständig ein selfie macht und 3 mal am tag sein essen hochlädt aber es erleichtert doch vieles. man sieht auf einen blick wer von den freunden noch auf das festival heute geht oder zu dem konzert oder in die bar usw. wenn man ein paar mehr leute kennt als 5 ist es nicht grade einfach in erfahrung zu bringen wer wann wo ist und wem man über den weg rennt. klar du willst das ja garnicht das andere das von dir sehen. aber du verteufelst es ja direkt als was schlechtes ohne trotz der nachteile überhaupt die vorteile für andere zu bedenken. ich habe nur den messenger auf dem handy und am pc nutze ich zu 90% auch nur den messenger. lediglich wen ich weg gehen will gucke ich was am abend los ist und wo ich leute treffe die ich kenne. was soll dadran nun schlecht sein?
 
@Tea-Shirt: Ich denke nicht, dass du dich verteidigen musst genauso wie er sich nicht verteidigen muss! Auch hat er es nicht verteufelt. Und zu den anderen Sachen, entweder man hat sich verabredet oder sich überraschen lassen wer da noch alles ist oder kommt. Und ich bin mir ziemlich sicher, man verabredet sich heute auch noch. Mit wem man wo was trinken geht, oder mit welcher Freundin man zur Party geht, wer was anzieht usw. usf. Früher hat man sich auch schon vor Partys getroffen und schon vorgeglüht! Du tust ja so als wenn es vor Facebook nicht möglich war. Außerdem beschreibst du hier eine sehr passive Art von Kontakt halten.

Aber wie ich schon einmal schrieb ich denke, dass sich niemand verteidigen/rechtfertigen muss. Man muss es schon mit sich selbst ausmachen nicht mit anderen.
 
@daaaani: Genau so sehe ich das. Natürlich ist ein Großteil (wenn auch nicht alle) meiner Freunde untereinander dort vernetzt, aber das interessiert mich schlicht nicht, weil irgendwer mir auch so erzählt, wenn irgendwo irgendwas ist. Gibt ja schließlich immer noch SMS/Telefon/WhatsApp/Straße, also zu gut Deutsch: genügend Möglichkeiten, sich mit Leuten zu treffen. Dieser vorgeschobene Pseudokram wie "mein Onkel aus Amerika" interessiert mich ebenfalls nicht als Argument für Fakebook, da ich keinen Onkel in Amerika habe, von daher...
 
Angenommen ich installiere den Dialer und finde ihn gut. Wie kommt Facebook nun auf die Idee ich würde dann mehr Zeit auf Facebook verbringen? Gibt es in dem Dialer selbst Verknüpfungen zu Facebook?
 
@BartVCD: Du verstehst es Falsch! Mehr zeit mit Facebook Diensten der Dialer ist einer davon, nicht auf Facebook selber. Facebook versucht hier mehr Daten zu erhalten. Über dich, über deine Kontakte, über dein Verhalten was du magst und was nicht. Schön verpackt in einer App, die dir durchaus auch Vorteile zu bringen scheint. Das erzeugt so zu sagen mehr Events und Trigger auf die reagiert werden kann.

Und weil das der verlängerte Arm von Facebook ist, bist die streng genommen immer auf Facebook sobald du einen ihrer Dienste nutzt.
 
n Dialer. da war doch mal was mitn Dialer.... zu Zeiten der kreischenden 56K Modems.
War das nicht wie n Abzockvirus n 0190 Dialer . also was garnicht schönes, noch im Zusammenhang mit Fazebock
 
@eltonno: damit hat es zwar nichts zu tun. Bei FB gehts nur um´s Daten sammeln.
Wieder mal ein Virus mehr.
 
Jetzt, wo das Kiffen bald legal ist, wäre mit einem Dealer bestimmt mehr Kohle zu machen. ;)
 
Nicht unhübsch das Ding. Installieren werd ichs mir mangels fehlendem Android Gerät allerdings nicht.
 
Toll! Noch mehr Daten und Informationen von einem die bei FB landen, obwohl man selbst nicht bei dem Verein ist!
Echt klasse!
 
"Bekommt man einen Anruf von einer Nummer, die die App noch nicht kennt, versucht sie diese einem Nutzerprofil bei Facebook zuzuordnen."
Aber sonst gehts denen noch gut? Wenn man das Teil also hat dann bekommt also jeder den man
anruft sofort alle Infos über einen aufs Handy samt Foto. Und wenns nur ne Kleinanzeige ist auf die man sich meldet. Und wenn man das Teil nicht hat aber der angerufene? Der bekommt dann trotzdem alle Infos sofern man die Nummer bei Facebook angegeben hat?
 
@picasso22: In dem Moment zeigt sich dann der Vorteil des gar-nicht-erst-bei-Fakebook-angemeldet-Seins... ;)
 
@DON666: Naja. Bisher ist mir Facebook nicht übermäßig dadurch aufgefallen, dass ein Nutzer mehr von anderen Nutzern sieht als jene preisgeben (sofern jene sich mit den Sichtbarkeitseinstellungen auseinandersetzen und ein wenig darauf achten, was sie in öffentlich sichtbare Einträge als Kommentare posten), ich denke wir können zunächst (also bis anderslautende Information vorliegt, nicht lediglich Spekulation und Ängste) davon ausgehen, dass bei Facebook eingetragene Telefonnummern nicht plötzlich für Hinz und Kunz sichtbar werden, auch wenn der zugehörige Nutzer sie nicht entsprechend sichtbar gemacht hat.

Die Befürchtungen von picasso22 sind somit in meinen Augen etwas verfrüht, hier fehlt schlichtweg genauere Information (siehe mein re:2).

Was Facebook selbst weiss steht natürlich auf einem anderen Blatt :)
 
@picasso22: Wenn sämtliche Facebook-Profile dazu herangezogen würden, dann wäre es in der Tat bedenklich.

Wenn nur jene derer, die man bereits in seinen Facebook-Kontakten ("Freunde") hat, wäre es wohl soweit akzeptabel - Du kennst die anrufende Person ja offensichtlich, sonst hättest Du sie nicht in Deine Facebook-"Freundes"liste aufgenommen. Allerdings wäre hier immer noch möglich, dass diese Person ihre Telefonnummer für Dich nicht sichtbar bei Facebook eingetragen hat (wobei hier dann anzunehmen wäre, dass Du sie spätestens nach dem Anruf kennst, jemand aus Deiner Freundesliste wird Dich kaum "anonym" anrufen und berechtigt erwarten, dass Du im Anschluss nicht weisst wer da angerufen hat).

Völlig unbedenklich dann, wenn nur jene Profile herangezogen würden, die sich bereits in Deiner "Freundes"liste befinden und deren eingetragene Telefonnummer für Dich sichtbar ist - dann könntest Du die Information ja sowieso manuell bei Facebook durch Anschauen der Profile Deiner Kontakte nachschlagen, die App übernimmt das lediglich für Dich.

Aus der Meldung geht zumindest für mich nicht hervor, welche Menge an Facebook-Profilen verwendet wird. Insofern ist Aufregung darüber verfrüht, es sollte eher ein "hm, das Feature könnte problematisch sein, wir benötigen mehr Information" sein.
 
"Ein moderneres Telefonie-Erlebnis" - von wem stammt denn die Formulierung? Was soll das eigentlich sein? Ich schätze das Telefonat wird nicht anders erlebt, ob jemand nun mit dem vorinstallierten Dialer oder dem von Facebook den Anruf gewählt / angenommen hat :)

Die Verzahnung mit Messenger und Facebook-Profilen ist - in meinen Augen - ein eher geringer Mehrwert, zwar vorhanden, aber nicht wirklich ein Kriterium. Das "Material Design" gefällt mir sowieso nicht (allgemein, auch bei sonstigen Apps, nicht nur dieser), aber das ist persönlicher Geschmack.

Vielleicht bin ich aber auch zu alt und zu festgefahren, ich kenne ja noch Telefone mit Wählscheibe ;) Auf der anderen Seite hat Messaging und E-Mail bei mir Telefonate größtenteils verdrängt / ersetzt, so dass mir für die paar Telefonate, die ich mobil führe, die Dialer-App reichlich egal ist. Was aber keine Rückschlüsse auf die Präferenzen anderer Leute zulässt :)
 
@FenFire:
""Ein moderneres Telefonie-Erlebnis" - von wem stammt denn die Formulierung?"

Von einem der wörtlich übersetzt hat! ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check