Netflix-Chef über lineares TV: "Auch Faxe waren mal verblüffend"

Reed Hastings, Chef der Streaming-Größe Netflix, verspürt derzeit ganz ordentlichen Rückenwind: Das liegt zum einen an den mehr als zufriedenstellenden Geschäftszahlen sowie gewonnenen Abonnenten, zum anderen daran, dass man mit "Marvel's Daredevil" ... mehr... Streaming, Netflix, Serie, Daredevil Bildquelle: Netflix Streaming, Netflix, Serie, Daredevil Streaming, Netflix, Serie, Daredevil Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zumindest ich werde in absehbarer Zeit nicht 2 derartige Dienste gleichzeitig abonnieren. Definitiv nicht.
 
@crmsnrzl: Ich hab Netflix und Amazon Instant Video. Ist aber immerhin noch nicht alles bei leider. Es muesste jemand einen Sammeldienst dafuer anbieten wie es diese bei OCH gibt. Diese koennten ueberkapazitaeten nutzen und eine art Load balancing betreiben. Bei Netflix hat man fuer 10 Euro 4 Simultane Streams. Ich kann nur eine schauen und dann noch der Amazon Zugriff den ich ja nicht nutzen kann. Diese muessten dann unter den Usern aufgeteilt warden und ggfs neue kapazitaeten hinzugekauft werden On demand
 
@-adrian-: Habe diesen Monat erst testweise Netflix abonniert (Gratismonat). 4 Streams sind im Paket für 11,99€, sprich 12€.

Werde das Abo aber auch kündigen. Zur Zeit bieten die aber ebenfalls nicht genug an, dass es mich zu einem dauerhaften Abo überredet.
 
@crmsnrzl: kommt darauf an, was sie zu bieten haben, hier muss ich auch GEZ abdrücken, ohne dass mir etwas dafür geboten wird, und wenn doch, dann zu einer Uhrzeit, zu der wohl nur Rentner und Hartz IV Empfänger noch vor der Glotze hängen.
 
@gandalf1107: Auch ich mag den Rundfunkbeitrag nicht, aber das hat mit der Thematik nix zu tun.
 
@gandalf1107: Daran erkennt man aber das die meisten die GEZ als Zwangs-Paytv ohne Inhalte sehen.
 
@crmsnrzl: doch, hat was mit der Thematik zu tun. GEZ ist auch lineares TV aus der Steinzeit, den keiner braucht. Aber dafür bezahlt man, egal ob man will oder nicht.
 
@leander: Der Rundfunkbeitrag ist mehr als TV. Und auch wenn lineares Fernsehen verschwinden sollte (was so schnell nicht passieren wird), zahlst du weiter den Beitrag, denn Radio und die Mediatheken von ARD und ZDF gibt es ja trotzdem.

So gesehen hast du doch Recht. Die Mediatheken der ÖR sind kein lineares Fernsehen. Man könnte es so betrachten, als enthielte der Rundfunkbeitrag ein Abo für ÖR-VoD. Damit hätte sozusagen jeder bereits ein Abo.
 
@gandalf1107: erst mal lernen, dass die GEZ weit mehr macht als nur TV und Radio. Dann mal schauen, was Du wirklich nutzt, was von der GEZ bezahlt wird und anschließend biste wohl "etwas" ruhiger. Dass die Art und die Höhe der GEZ nicht stimmt: da stimme ich Dir zu.
 
@TurboV6: Kann ja nicht allzu viel sein, denn vor der "Haushaltsabgabe" konnte man sich von der GEZ-Gebühr befreien lassen, wenn man weder Radio noch TV im Haus hatte. Wobei ich prinzipiell nicht mal gegen die GEZ-Gebühr bin, nur die Höhe derselben, und was dafür geboten wird, ist mehr als nur eine Frechheit.
 
@crmsnrzl: Solange man nicht alle Top Filme/ Serien bei einen Anbieter bekommt wird das nichts ganzes werden. Da mich als Kunde es nicht Interessiert wer der Lizenzgeber ist. Ich möchte es nur Konsumieren, ohne mehrere Abos haben zu müssen.
 
@MR.SAMY: Nun ist die Frage... Bekommst du beim klassischen Fernsehen alle Top Filme / Serien? Ist auch nicht so...
 
@hempelchen: Doch so ziemlich, nur muss man länger warten.
 
@crmsnrzl: Also ich habe weder Jericho, noch House of Cards im FreeTV gesehen. Sind jetzt die Ersten die mir einfallen XD Meist weiß man ja garnicht was man verpasst wenn man nur eine Quelle hat...
EDIT: Und zum länger warten... Wer weiß was bei Netflix alles aufschlägt wenn man "länger wartet"... Noch sind sie hier ja sehr neu.
 
@hempelchen: "Also ich habe weder Jericho, noch House of Cards im FreeTV gesehen."

Ja, das liegt dann an dir. Ich hab Game of Thrones auch nicht im FreeTV gesehen. Das liegt daran, dass ich jedes mal wegschalte.

House of Cards lief letztes Jahr auf Sat1 und startet diesen Freitag mit Staffel 3 im PayTV. Für FreeTV muss man sich dann wohl noch ein halbes Jahr gedulden.
 
@hempelchen: Jericho lief auf Kabel1 oder Pro7 ;)
 
@Knerd: Man merkt ich gucke zu wenig Fern XD
 
@MR.SAMY: Ja genau das sehe ich auch als Problem. Es müssen zwar nicht unbedingt alle Top Filme/Serien sein, aber zumindest ein Großteil.

Es geht schon los damit, dass von einigen Filmreihen oder Filmuniversen nur einige Filme verfügbar sind. Fiel mir besonders bei Marvel auf, da Daredevil ja gerade in aller Munde ist.
Avengers haben sie,
Hulk haben sie,
Thor nur den Ersten,
Cap nur den Ersten
Iron Man keinen,
GotG fehlt auch (ok, der ist noch recht neu)

Anderes Beispiel: Terminator 2 verfügbar, alle anderen Teile nicht ... meh
Selbes Spiel mit Robocop 2

Hab zwar Verständnis dafür, aber so wird das auf lange Sicht nix, finde ich.

Anmerkung: Die Beispiele entsprechen nicht meinen cineastischen Vorlieben.
 
@crmsnrzl: Iron Man III kommt bei amazon prime ab dem 1. Mai ins Programm.
 
@ijones: Ich habe nur vom Netflix-Programm gesprochen.
 
@ijones: und am 3.mai auf rtl oder pro 7
 
@crmsnrzl: Ein Spotify für Filme und Serien, das wärs. Leider bietet keiner der Anbieter das auch nur Ansatzweise, nichtmal in Kombination.

-> Auswahl aller möglicher Serien zum Streamen, meinetwegen für 15€ mtl. (es muss nicht gleich zum release verfügbar sein)
-> Ein Filmkatalog, der genauso allumfassend ist, wie z.B. iTunes und die Möglichkeit bietet Filme zu kaufen oder zu leihen. Zusätzlich sollte man die Möglichkeit haben, Monatlich gegen Aufpreis jeden beliebigen Film innerhalb der Flatrate streamen können. Sagen wir 4 Filme für 5€ Aufpreis monatlich oder so ähnlich. Meinetwegen auch mit Zeitverzögerung zum release oder sowas...

Ich hab einfach keinen Bock, 35€ nur für EINE einzige Staffel EINER einzigen Serie zu zahlen oder 15€ pro Film/BluRay. Da kann ich gleich ins Kino gehen oder warten, bis das zeug im FreeTV erscheint. Solche preise sind es mir einfach nicht wert, denn da lande ich Monatlich dann locker bei weit über 100€.

Natürlich könnte man mir jetzt vorwerfen, dass ich veilleicht einfach zu viel verlange für das was ich zahlen möchte. Der Punkt ist aber, dass die Streaming dienste doch selbst beweisen, dass das Preismodell funktioniert.

Das Hauptproblem sind nicht die Kosten, sondern die exclusiv lizenzen. Gäbe es das nicht, würde man bei jedem anbieter quasi alles finden.
Genauso der Verleih von Filmen bei iTunes oder Google Play. Ein Stream kostet 4-5€. Da ließe es sich doch genauso gut vereinbaren, wenn man eine Flatrate für 2,3 oder 4 Filme pro Monat anbietet, die günstiger ist, als die Leihgebühr. Das könnte man wie bei den Musik Streaming diensten dann damit rechtfertigen, dass der Kunde Monatlich garnatiert zahlt und mit etwas glück sein kontingent gar nicht ausnutzt. Win Win Situation für beide Seiten.
 
@Laggy: Eine "Flatrate" für 2,3 oder 4 Filme, so wie beim Mobilfunkt die Flatrates mit 200MB? Das Wort sollten sie auf jeden Fall meiden. ;-)

Bei Amazon ist es ja mehr oder weniger so, du zahlst für die Flatrate in Prime mit nicht ganz so aktuellen Filmen und kannst dann die neueren Dinge leihen, nur halt dann ohne Mengen-Rabatt.
 
@floerido: Wenn man daran interessiert ist, die aktuellsten Filme zu sehen, dann reichen ne Handvoll Filme pro Monat mehr als aus. Denn mehr kommt pro Monat einfach nicht an relevanten Filmen ins Kino bzw. auf BluRay. 3-4 Filme pro Monat würden mir locker reichen. Bei iTunes wären das aber auch schon wieder 15-20€ nur an Leihgebühren...
 
@Laggy: Trotz allem wäre es bei einer Begrenzung keine Flatrate. Eine Flatrate hat per Definition keine Begrenzung. Das Wort wird einfach viel zu sehr missbraucht.
 
@crmsnrzl: Geht mir genauso, ich habe Amazon, weil ich Prime Kunde bin und für den Preis ist die Bibliothek absolut ok. Aber ich finde 10€ wirklich überzogen für das aktuelle Angebot.
 
Also bei UM ist bei mir das Maxdome Paket nun inklusive... Ich habe Amazon Prime und Netflix teile ich mir mit meiner Schwester... Ich muss sagen... Maxdome nutze ich fast nie... Amazon Prime für die kostenpflichtigen Inhalte und für Serien ist Netflix mein Favorit. Finde die Vorschläge einfach toll und habe so schon mehrere Serien gefunden die einfach genial waren, die ich anders nie gesehen hätte.
Ich finde es gut dass ich so schauen kann wie ich Zeit habe und mich nicht nach "dem Programm" richten muss. Richtig Fern gesehen habe ich schon lange nicht mehr.
Bin absolut zufrieden. Auch wenn ich denke, dass gerade die ältere Generation sich damit nicht mehr befassen wird. Aber daher finde ich die 20 Jahre die er nennt auch durchaus realistisch.
 
@hempelchen: Ich denke da unterschätzt du gewaltig die ältere Generation.Ich kenne einige Leute 70+ die die Mediatheken von ARD, ZDF und Co. nutzen. Muss nur eben anwenderfrendlich bedienbar sein. Auch diese Generation lernt dann sich Sendugen anzuschauen, wenn sie es möchten. Darum finde ich die Mediatheken von ARD & ZDF auch so klasse. Ich selber sehe solche Dienste wie Netflix/amazon Prime zwiespältig. Man zahlt permanent, aber wenn man den Dienst kündigt, hat man keinerlei Filme/Serien zuhause rumliegen. Und man kann auch mit niemanden Filme gegeseitig ausleihen. Ich komme noch aus einer Generation, wo man sich häufig unter Schülern, Studenten und später Arbeitskollegen Bücher und Fime geliehen hat. Das ist mit den Verträgen bei Netflix und amazon nicht möglich. Wie früher bei den Handyverträgen zahlt man permament. Auch wenn man mal einen Monat die Dienste überhaupt nicht in Anspruch nimmt.
 
@ijones: Man zahlt monatlich, kann monatlich kündigen und wenn man mal wieder keine Filme rumliegen hat, gibts halt ein neues Monats-Abo, dauert keine Minute oder man kauft die Filme permanent oder leiht sie sich 48 Stunden gegen Gebühr aus, auch das ist bei den meisten Platformen möglich. man hat zwar kein physisches Medium mehr, aber das hat man bei der DVD/BD nach einer Weile auch nicht mehr. Nachbar hat Filme falsch gelagert und da ist immer 3-4 Stunden Sonne am Tag draufgeknallt, alle Disks im Arsch. Und wenn es ganz hart kommt, lädt man sich Leute ein, die so ein Abo haben, denn zugreifen können die darauf von überall. Ich teile mir mit 3 anderen Leuten auch einen Netflix Account, solange die nicht rummeckern wird das auch noch so weiter gemacht.
 
@DerGegenlenker: Ich nutze selber zur Zeit amazon Prime. Aber man kann ja auch losgelöst von solchen Anbietern Filme, Sendungen und Serien dann schauen, wenn man es selber möchte. Ich habe einen Klasse Receiver, den kann ich über ein webinterface auch von unterwegs prorammieren. Geht ganz leicht über den EPG. Das bekommt auch jeder der Generation 60+ hin.
Ich hab mir mal einige Songs damals bei Napster gekauft. Die konnte ich später nicht mehr anhören, weil damals die Musikstudios die Lizenzen an Napster für einige Songs entzogen haben. Man hat bei Anbietern wie netflix keine Einfluss, wann sie eine Sendung aus dem Progamm nehmen. Einen Film dort kaufen würde ich nie. Auf eigene Datenträger kann man selber Einfluss nehmen. Bei netflix oder amazon prime gekauften Filmen ist man deren Geschäftsgebaren ausgesetzt. Deinem Nachbarn wirst du sicherlich keine Filme mehr leihen, oder? Also wo ist das Problem? Mir ist beim Leihen/Verleihen unter Kollegen oder in der Familie noch nie ein Film defekt gegangen. Und ich habe noch die Zeiten mit VHS-Kassette komplett miterlebt...
 
es wird so kommen wie er sagt. wo kann man seine aktien kaufen?
 
@propi62: An jeder Börse. Du bist leider nur etwas spät dran. Die Aktie hat letztes Jahr so stark zugelegt, da ist erstmal die Luft raus.
 
Netflix muss halt in Europa noch viel tun und die Exklusivverträge aussitzen. Ich sehe derzeit wenig Chancen für einen wirklichen Durchbruch. Es ist eine Alternative zum Fernsehen.
Europäer und gerade die Deutschen haben sich mit PayTV immer schwer getan. In wiefern sich das mit Streaming Diensten ändern wird, wird sich zeigen.
Lineares Fernsehen sehe ich aber nicht sterben. Sich einfach nur mal berieseln lassen ist auch sehr angenehm, denn wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Manchmal ist einfach einschalten um abzuschalten angenehmer.
 
@knirps: Auch das einfache berieseln lassen wird es fürher oder später beim Streaming geben... je mehr danach krähen desto eher wird eine entsprechende Funktion in den Streamingapps eingebaut und evtl auch extra Nachrichtenkanäle etc eingeführt.
 
@bLu3t0oth: So viele höre ich nicht nach krähen. Auch bin ich Befürworter eines Systems was unabhängig vom Internet läuft. Das klassische Fernsehen einzustellen halte ich für einen großen Fehler. Auch das wird sich anpassen müssen, neue Trends gestalten, sich vll. neu erfinden müssen, da der Werbewahn einen peak erreicht hat.
Aber das sterben lassen halte ich für falsch.
 
@knirps: Warum soll danach jemand krähen? TV hat fast jeder, wenn er das also wünscht, macht er einfach TV an. Fertig.
Da werden erst Stimmen laut, wenn das FreeTV eingestellt wird (falls es dazu kommt).
 
@knirps: Den Peak des Werbewahns hat nur die USA erreicht... ;)
 
@bLu3t0oth: In den USA greifen mehr Menschen zu Pay TV. Da usr das Free TV Angebot relativ mau.
 
@knirps: Das wäre auch bei Streaming kein großer Akt - nutze ich bei Spotify z.B. schon ausgiebig: Radio für einen Künstler starten. Sowas bei Videostreaming einzubauen sollte kein größeres Problem sein.
 
@dodnet: Ich sehe aber auch kein Problem ein unabhängiges System am laufen zu lassen.
 
@knirps: Absolut richtig, der Grund warum ich recht oft noch klassisches Fernsehen schaue, selbst RTL am Vor-/Nachmittag weil ich mich einfach berieseln lassen möchte mit irgendeinem Mist. Manchmal möchte ich nichts anspruchsvolles wie TWD oder Under The Dome sehen, manchmal möchte ich einfach Spongebob oder so schauen ohne mir was auszusuchen.

Aber da kommen die Dienste noch hin, eine Zufallsauswahl wie bei Burning Series wäre klasse :)
 
@knirps: Netflix sollte sich in Deutschland einfach die Bundesliga-Rechte fürs Internet sichern. Aber da sieht man auch das mit dem ausgestorbenen linearen TV ist viel zu schnell gesagt. Den Live-Anteil am Programm bietet Netflix gar nicht, es gibt nicht nur Serien und Filme.
 
@floerido: Wenn das passiert, schmeiss ich eine Party... SkyGo ist eine absolute Vollkatastrophe und ich wünsche mir einfach nur eine solide, saubere Plattform, die eine ordentliche Performance bringt und ein wenig intelligenter programmiert ist.
 
@knirps: Youtube z.B., einfach das neuste aus den Abos und ich habe ein abendfüllendes Programm, von Musik über Dokus bis Filme ist alles dabei.
 
@knirps: Beim Pay-TV bin ich aber auch an feste "Sendezeiten" gebunden, auch wenn das Zeug regelmässig zu anderen Zeiten wiederholt wird. Bei Netflix kann ich mir etwas anschauen, wenn ich gerade Lust darauf habe.
 
@gandalf1107: Feste sendezeiten sind nicht für jeden ein Problem.
 
@knirps: ich habe einmal von jemandem gehört, der jemanden kennt, der von einem gehört hat, dessen Schwager Schichtdienst hätte. :)
 
@gandalf1107: Ne, ich rede ganz explizit von meinem Umfeld, nicht jeder sieht das lineare Fernsehen so negativ. Selbstbestimmtes TV ist toll, aber kein Abschaltungsgrund für das lineare.
 
Aktuell ist die Situation doch noch folgende: Ein Film kommt im Kino, danach auf DVD/Bluray und dann im Fernsehen. Irgendwann kommt eventuell der Film auch noch auf eine Streamingplattform.

Das muss sich ändern, der Film muss zeitgleich auf allen wichtigen Plattformen sein, und zwar genau dann, wenn der Film im Fernsehen läuft. Gleiches gilt für Serien. Mir gehen die Eigenproduktionen am Hintern vorbei, ich möchte bitte TWD, Under The Dome, HIMYM, TBBT und co. direkt auf der Plattform.

Und auch sehe ich nicht ein, mehrere Dienste zu bezahlen, ich möchte gerne einen Dienst wie Xbox Music. Am besten noch von MS :D
 
@Knerd: Bei Amazon gibts TWD 1-4, UTD 1 und 2, HIMYM 1-9 und TBBT 1-7 für 4,10€ im Monat. Ein dienst, der auch auf der xBox läuft!
 
@FatEric: Auch Under The Dome im Stream? Wusste ich gar nicht ^^ Die anderen wusste ich schon ;) Wobei mir bei TWD noch die 5. Staffel fehlt, aber das ist verständlich.

Dann ist Amazon ja schon einer der besseren Dienste :) Vor allem zu dem Preis.
 
@Knerd: jap. Hab aber in der zweiten Staffel irgendwie die Lust daran verloren. Alles ziemlich durcheinander und richtig unlogisch.
 
@FatEric: Joa, ich warte noch auf die dritte Staffel...
 
@FatEric: Kino -> DVD/BluRay -> PayTV -> Steamingdienst -> FreeTV dürfte wohl genauer sein :)

Bei Rest geb ich dir recht, insbesondere die vielen Exklusivtitel der einzelnen Anbieter, die keine Eigenproduktionen sind, nerven echt. Bei Eigenproduktionen versteh ich das ja noch, aber beim Rest ist echt nur der ganze Lizenzierungsirrsinn samt Geolocks u.s.w. schuld
 
bester Streaming Anbieter den ich testen konnte, leider noch weit weg von der einer guten Beurteilung :( einfach zu wenig Angebot und unvollständige Serien nerven!
Aber um klassen besser als Watchever oder Maxdome!
 
@veraeppelt: Schau dir mal Amazon an, die haben sehr gutes Material inzwischen :)
 
@Knerd: Amazon teste ich erst wenn sie eine native Chromecast unterstützung bringen :) solange die das boykotieren alla apple zahl ich nix und will auch den monat nicht egschenkt haben :)
 
@veraeppelt: Naja, ich bin sowieso Primekunde, von daher ist mir das wayne :D
 
@veraeppelt: Netflix geht doch gut vom iPad mittels Chromecast.
 
@iPeople: hab ich was anderes geschrieben =D? Amazon streikt weil sie ihr tollen fire stick pushen wollen und sowas nervt!
Solange das so ist, ist mir deren Angebot irgendwie egal, hab kein platz für verschiedene HDMI Sticks wenn es technisch gesehen einer könnte!
 
@veraeppelt: Würde vorschlagen, Du schreibst auch, was Du meinen könntest. Dein Post liest sich anders.
 
@iPeople:Ich schrieb: Amazon teste ich erst wenn sie eine native Chromecast unterstützung bringen

und du schriebst: Netflix geht doch gut vom iPad mittels Chromecast.

hmm
 
@iPeople: das "alla apple" war nur auf verschiedene andere sachen bezogen die ihre "exklusivität" sichern soll daher das beispiel apple, als erfolgreichste Marke sind sie eben prädestiniert oft genannt zu werden aber schön wie immer gleich drauf angesprungen wird wenn der mesiahs angeriffen wird :P
 
@veraeppelt: Mal abgesehen von Deiner grausamen Art zu schreiben (Rechtschreibung und Grammatik) und Deiner Unfähigkeit, etwas im Zusammenhang zu verstehen, solltest Du lernen, Dich konkreter auszudrücken. Dein Post erweckte den Eindruck, dass es eben nicht geht. Diesen Irrtum wollte ich lediglich richtigstellen.
 
@iPeople: alta mark meine Fehler an und verweiger mir mein fleißstempel ^^ gehn halt mal paar buchstaben verloren wenn man schnell tippt.

Aber mal im Ernst, habe auf Knerds post reagiert und ein beispiel gebracht, wenn du das direkt als abwertendes Apple gebashe ansiehst und einschreiten musst tust du mir echt leid!
 
@veraeppelt: Hab Dich lediglich auf einen Irrtum hinweisen wollen. Ich hab da kein Problem mit, warum Du ?
 
netflix ist mit abstand das beste was ich je gestreamed habe. nun kann man "das beste" schlecht vergleichen. amazon prime und andere bieten viel mehr auswahl, tolle ältere sachen etc. aber die eigenprodutionen von netflix sind einfach der hammer. ich bin ein echter fan. und sowas sage ich selten.
 
@Matico: "netflix ist mit abstand das beste was ich je gestreamed habe"
Das wage ich zu bezweifeln. Also weniger die Qualität, sondern mehr den Umstand, dass du es "gestreamed" hast. Falls doch, würde ich es an deiner Stelle nicht so herausposaunen.
 
@crmsnrzl: Was ist denn so schlimm daran? Ich hab die letzten Tage auch Homeland gestreamt, ganz gute Serie :)
 
@Knerd: erstens ist es sprachlich voll daneben (was auf gewisse Bildungslücken schliessen lässt) und zweitens hast du gerade zugegeben, dass du illegal urheberrechtlich geschützten Kontent im Internet verbreitest ;-)
 
@LastFrontier: Wo habe ich bitte gesagt, dass der Stream illegal war? ;)

Ich bin Amazon Prime Kunde und habe mir mal Instant Video angeschaut. Homeland Staffel 1-3 habe ich über Amazon gestreamt. Wie gesagt, gute und spannende Serie :)
 
@Knerd: Du kannst dir einen Stream anschauen.
Wenn du streamst, dann sendest du Kontent ins Internet, du gibst also was her.
Also. Amazon hat gestreamt und du hast den Stream angeschaut.
 
@LastFrontier: Ok, da widerspricht der Sprachgebrauch der tatsächlichen Bedeutung, gibt es das nicht andauernd?
 
@Knerd: Das wird erst relevant wenn es um rechtliche Auseinandersetzungen geht und kann über Leben und Tod entscheiden.

Beispiel:
- Hängt ihn, nicht laufen lassen
- Hängt ihn nicht, laufen lassen
 
@LastFrontier:
- Komm, wir essen Opa.
- Komm wir essen, Opa.

Oder auch:
- Die Spinnen
- Die spinnen

Groß- und Kleinschreibung und Satzzeichen sind schon was feines :)
 
@Knerd: Satzzeichen zeigen ja auch z.B. an wo eine Pause eingelegt wird oder wie etwas betont wird.
Am ausgefeiltesten findet man das bei Musik und den Notenblättern.
 
und? auf netflix kommt doch auch nur scheiße, alte filme und für mich uninteressante serien...
 
Wecher Streaminganbieter überträgt heute abend eigentlich die Championsleague? Ach ja, das herkömmliche Fernsehen ("ZDF") ist ja längst in der nicht-linearen Übertragung angelangt. Nur Ereignisse wie beim Sport sehe ich doch lieber linear und lieber über DVB(-S) als über Stream.
 
@ijones: "Wecher Streaminganbieter überträgt heute abend eigentlich die Championsleague?"
Also ich kenne einen der überträgt alle Fussballspiele - live.........
... nein - Sky meine ich nicht....
 
@LastFrontier: livetv.sx? :D
 
@wertzuiop123: drakulastream
 
@ijones: Und woran liegt das? Genau an den völlig überteuerten Lizenzen die sich ein Streaminganbieter kaum erlauben kann. Und das ZDF kann sich die auch nur leisten weil ich gezwungen werde dafür zu zahlen. Und die sind nur so teuer weil so ein bekloppter Ballschubser ein Millionengehalt bekommen muss. Ja toll, back dir doch ein Eis.
 
@picasso22: Zumindest in der letzten Vergaberunde für die Bundesliga waren die Internetrechte wohl ziemlich günstig und versammeln jetzt als SkyGo. Die nächste Runde mit den nun stärkeren Internetdienstleistern wird hoffentlich spannend. Für Streamingrechte sahen die Verbände bisher wenig Gewinnmöglichkeiten und gaben sie quasi gratis bei den TV-Lizenzen bei.
 
bevor sie millionen in neue sachen stecken sollten sie lieber die kohle in lizensen für bereits bestehende filme und serien investieren damit es endlich mal ein anbieter gibt der alles hat.
 
Kann man solche News nicht einfach sein lassen hier? Kann doch in DE e keiner Nutzen. Die Sachen klingen total toll aber wie immer nur für USA Markt. Mit der News könnt ihr gleich ne link zur Piratenbucht oder IRC mit geben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles