Bericht: Nokia will ab 2016 wieder Smartphones bauen

Nokia könnte tatsächlich schon ziemlich bald in den Smartphone-Markt zurückkehren und nicht mehr nur als Netzwerkausrüster und Anbieter von Kartendiensten auftreten, sondern mit eigener mobiler Hardware in den internationalen Konkurrenzkampf mit ... mehr... Nokia X, Nokia XL, Nokia XL 4G Bildquelle: Nokia Nokia X, Nokia XL, Nokia XL 4G Nokia X, Nokia XL, Nokia XL 4G Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ziemlich planloses Rumgeeiere bei denen, zumindest wirkt es auf mich nach außen hin so.
 
@DON666: Sie hatten sich von Windows Phone vermutlich deutlich mehr erhofft, sind das U-Boot aber nicht wieder losgeworden, ohne alles an Microsoft zu verscherbeln.
 
@TiKu: als elop ceo bei nokia wurde hatte er den obersten auftrag die handysparte loszuwerden! es war von nokia so gewollt.
 
@xanax: Nein! Als Elop CEO wurde, war noch keine Rede davon, die Handysparte loszuwerden.
 
Wäre cool wenn man es mal einen Anbieter gibt, der nicht seine eigene Oberfläche über Android klatscht. Und Bloatware natürlich
 
@wolle_berlin: Gibt es sogar mehrere: Oneplus, die Nexusreihe, Diverse Chinaware

und nicht zu vergessen: Microsoft und Apple (Achtung: Scherz)
 
@Bautz: Bei den China Handys war schon Spyware drauf. Und Nexus 6? 6" für so viel Geld auch ncoh? Braucht eine Alternative!
 
@wolle_berlin: Dann Windows Phone. Kriegste für gut 100€ ein Smartphone das flüssiger läuft als ein S5.
 
Nokia Label (guter Ruf, = geld wert), Foxconn-Zeug+08/15 Android.
Weiss nicht ob Leute darauf hereinfallen werden.
 
@Caliostro: Außer Nokia würde eine komplett andere Benutzeroberfläche programmieren, was nicht wie Android aussieht, ähnlich wie Amazon.
 
@L_M_A_O: "Nokia" programmiert da garnichts. Das Restpersonal das mal Nokia-Phones designte, dürfte daran nicht beteiligt sein. Hier wird wohl lediglich der Name benutzt.
Die Nokia-Rechte-Inhaber und Foxconn machen daraus Geld.
 
@Caliostro: Hat was von Commodore.
 
Wäre schön wenn man neue Wege gehen würde und es ermöglichen würde, Windows oder Android auf dem Smartphone nutzen könnte.
 
@L_M_A_O: Das wurde bereits vor 1 Jahr vom indischen Hersteller Karbonn in Aussicht gestellt. Leider hat man seit dem nichts mehr davon gehört.
 
@C1d: Ich glaube google hat das erfolgreich verhindert.
 
War es nicht so, dass Microsoft auch die Namensrechte gekauft hat? Also, dass es eigentlich kein "Nokia Smartphone" für die nächsten zehn Jahre geben darf, sofern es Microsoft nicht erlaubt?
 
@FatEric: Wenn die naechsten 10 Jahre die Naechsten 2 Jahre heist dann ja. Darum hat ja Microsoft angefangen alle Modell als Microsoft Lumia zu vermarkten - angefangen mit dem Microsoft Lumia 535
 
@FatEric: soweit ich weiß nur den Begriff "Lumia". Also Nokia Lumias wird es nicht mehr geben...
 
@FatEric: Microsoft hat die Nutzungsrechte der Marke Nokia nur gemietet. Es gibt unterschiedliche Namensrechte für Smartphones und Einfachhandies. Die Ashas dürfen noch ne Weile unter dem Namen Nokia verkauft werden, bei den Smartphones enden die nutzungsrechte Ende 2015.
 
@FatEric: Es geht ja nicht nur um die Namensrechte. Wie bei solchen Deals üblich, hat MS vor allem auch die Patente von Nokia gekauft - das gesamte Know-How für Mobil-Telefone sozusagen, einschließlich der Kamera-Techniken. Zudem gibt es eine ganze Latte von Vertragspunkten, mit 99,9 Prozent Sicherheit zB den Verzicht Nokias, Handies zu bauen, solange MS im Geschäft ist. Glaubt denn wirklich jemand, dass MS das Geschäftemachen plötzlich verlernt hat? Haben alle vergessen, dass nach dem 30 % Einstieg von Bill Gates bei Apple diese Firma einen Raketen-Aufstieg aufs Parkett gelegt hat? Von der Ausgangsbasis "nahe an der Pleite"? - Ich behaupte einfach: kindisches Gerücht. Als nächstes kommt wohl: IBM steigt wieder ins PC-Geschäft ein! Oh, armer Lenovo...
 
@ringelnatz111: MS hat die meisten Patente von Nokia nur lizensiert, und wenn die Namensrechte wirklich ausschließlich bei Microsoft liegen würden, würde es wohl kein Nokia N1 geben...
 
Mal schauen was draus wird und vor Allem, womit ^^ Vllt. bieten sie ja mal eine echte Option zwischen den verschiedenen Systemen.
 
Nokia hatte nur einen so guten Ruf unter den Nutzern, weil die Geräte in Europa bzw. Finnland gebaut wurden und damals unheimstabil waren. Aber Foxconn-Geräte kann inzwischen jeder. Nachdem HTC, Sony, LG und Co. mit ihren Androids eigentlich immer in den roten Zahlen rumeiern und sogar Samsung neulich einen enormen Gewinnrückgang erzeichnet hat, ist nun die Frage, ob die Strategie von Nokia - jetzt auch noch in den Markt zu kommen - überhaupt Sinn macht?
 
Das N1 Tablet ist kein Nokia-Produkt, sondern Nokia vermiete seinen Namen an Lizenznehmer. All die Infrastruktur, die in den letzten Jahren die hochwertigen Nokia Smartphones produzierte, gehört jetzt Microsoft.
 
Was genau hat jetzt noch mal Microsoft von Nokia gekauft? Ich dachte die haben die Mobile-Sparte übernommen. Welche Sparte ist jetzt also für die neue Entwicklung verantwortlich? Irgendwie blick ich da nicht mehr durch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check