Cyanogen gibt "strategische Partnerschaft" mit Microsoft bekannt

Es gibt bereits seit einer ganzen Weile Gerüchte und Berichte über eine Annäherung zwischen Microsoft und dem derzeit bekanntesten Android-Custom-ROM-Anbieter Cyanogen. Und diese bewahrheiten sich nun, da Cyanogen eine "strategische Partnerschaft" mit ... mehr... Logo, Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc. Bildquelle: Cyanogen Inc. Logo, Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc. Logo, Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc. Cyanogen Inc.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben...
 
@Niccolo Machiavelli: Ob wir irgendwann eine bekannte Android-Rom sehen werden, die eine Strategische Partnerschaft mit Goolge eingeht um Android aus den Klauen von MS zu befreien?
 
@gutenmorgen1: Naja - es scheint ja als ob MS uns schon aus den Klauen von Windows Phone befreien will :P
 
@-adrian-: Bringt aber den ein oder anderen Androiden vermutlich zum Wechsel und wenn nicht schadet es ja auch nichts, Hauptsache man nutzt MS Dienste denk sich MS vermutlich.
 
@PakebuschR: Sie muessen ihre Dienste einfach dort anbieten weil sie selbst wissen wie man mittels OS Leute auf die eigenen Dienste bringen kann.. Wenn sie den Schritt nicht gemacht haetten waere der Tablet Markt und Mobile Markt komplett verloren.
 
@PakebuschR: Warum das denn? Würde nicht behaupten, dass im Umkehrschluss die Leute zu Android wechseln, wenn sie auf einem WP Google-Apps nutzen ;) Letzteres eher
 
@wertzuiop123: Google biete auch nichts an, würde den Umstieg genauso erleichtern und wechselwillige gibt es immer.
 
@-adrian-: Eben: "Hauptsache man nutzt MS Dienste" und daraus ergeben sich gleichzeitig Vorteile für Umsteiger.
 
@PakebuschR: Welche denn? Ich seh nur Nachteile, man verliert ein Ökosystem welches WP nicht bieten kann, man verliert seine gekauften Apps, und die MS Dienste werden auf WP auch nicht besser laufen, und man muss ein völlig neues System erlernen.

Wenn ich doch ein System mit vorinstallierten Apps habe, warum sollte ich dann wechseln, anstatt beim nächsten mal das selbe, gewohnte, zu kaufen?

Da WP mittlerweile alles was mal exklusiv war verloren hat, werde ich mir z. B. auch überlegen ob ich von einem Androiden nicht mehr habe.

Meinst du es würde z.B. auch nur einer von Windows zu Linux wechseln, wenn der größte PC Hersteller plötzlich LibreOffice, Firefox, Gimp, etc. vorinstallieren würde?
 
@OttONormalUser:
"Welche denn?"
- man muss sich was diese Apps betrifft nicht umgewöhnen,
- im Gegensatz zu Google Diensten laufen MS Dienste fast überall,
- hat seine Daten gleich wieder verfügbar/muss Daten nicht erst übertragen.

"Ökosystem"
- man gewinnt ein Ökosystem was Android nie bieten wird.

"man verliert seine gekauften Apps"
- das muss man natürlich vorher abwägen
(hab ich eine App gekauft/brauche ich die noch/gibt eventuell besseren vielleicht kostenlosen Ersatz bzw. überwiegen die Vorteile des OS das ganze...)

"neues System"
- da man es oft schon vom Desktop/Notebook usw kennt findet man sich leichter ein/fühlt sich schneller zu hause als unter Android.
- als Neueinsteiger muss man sich eh Einlernen.

"WP mittlerweile alles was mal exklusiv war verloren"
- du meinst die Here Dienste? Wer kauft ein Smartphone nur deswegen?
- man hat immernoch jede Menge Vorteile und so Sachen wie die Gestures App, den Glance Screen gibt es unter Android auch nicht, Cortana wird unter WP auch mehr bieten als sie falls mal verfügbar unter Android tun wird aber mir geht es doch eher um das System an sich als um irgendwelche exklusiven Apps.

"Windows zu Linux"
Wenn Linux nicht so viele Nachteile mit sich bringe vielleicht schon. Gäbe es die Dienste unter Windows nicht müsste man sich unter Linux noch mehr einarbeiten/Eingewöhnen bzw. wüsste der ein oder andere garnicht das es unter Linux auch ganz gut funktioniert.
 
@PakebuschR:
- obsolet
- Die MS Dienste laufen ja nun auch überall, und richtig, auf die Google Dienste muss man auch verzichten, noch ein Nachteil, und die laufen alle im Browser.
- wenn man MS- Dienste, und damit Onedrive und ein MS Konto nutzt, hat man seine Daten auch überall zur Verfügung, wo ist das ein Vorteil?
Die MS-Daten sind auf meinem Android Tablet genauso da, wie unter meinem WP-Phone und Windows, und wenn ich statt onedrive Dropbox nehme, sind sie auch unter Linux da.

- Welches Ökosystem? 90% meiner gewünschten Apps würde ich verlieren.
Ein Store, und der hat nicht mal was zu bieten, den Amazon Store hab ich ja auch noch vergessen.

- Warum abwägen? Die Apps gibt es nicht, und die MS-Dienste gibt es für alle Plattformen, warum sollte ich irgendwas abwägen?

- Dazu müsste man am Desktop die Touchoberfläche nutzen, denn einen Desktop kenne ich nicht auf meinem WP, also auf alle Fälle lernen.
... und von Neueinsteigern reden wir ja nicht, sondern von Umsteigern, weil es plötzlich MS-Dienste für Android gibt.

- Nein, ich meine nicht nur die Here Dienste, alles was MS jetzt auf andere Plattformen bringt, war exklusiv, wie war der Werbespruch doch gleich? Office? eher nicht..

-Cortana stinkt aber jetzt schon gegen Google ab, warum sollte man die auf Android überhaupt nutzen? Aber gut dass du diesen Vorteil, den man verlieren würde auch ansprichst.

Windows zu Linux...... tausche in deinen lustigen (eigentlich hab ich sie nicht verstanden) Ausführungen Windows gegen Android und Linux gegen WP, selbe Situation.
 
@OttONormalUser: Hier geht es nur um die paar MS Apps auf Android/Cyanogen. Ich habe nie behauptet das für dich ein Umstieg sinnvoll wäre aber genauso wie ich nicht abstreite das Android durchaus Vorteile bietet kannst du das auch nicht bei WP abstreiten nur weil das nun gerade auf dich eventuell nicht zutrifft bzw. du WP einfach nicht magst.

"Die MS Dienste laufen ja nun auch überall"
- mein reden, die Google Dienste aber nicht also ein Vorteil der MS Dienste.

"MS Konto nutzt, hat man seine Daten auch überall zur Verfügung, wo ist das ein Vorteil?" - zitiere mich mal selber "Vorteile für Umsteiger"

"90% meiner gewünschten Apps würde ich verlieren"
- keine Ahnung was du alles für Apps auf deinem Smartphone haben willst aber es hängt halt davon ab was man nutzt/braucht wenn dem so ist bleibe doch einfach bei Android! Ich habe nichts verloren und sogar noch paar schöne Apps dazugewonnen.
"Warum abwägen?" - siehe Beispiele in den Klammern

"Dazu müsste man am Desktop die Touchoberfläche nutzen"
- eine reine Touch Oberfläche gibt es nicht, Modern UI und Classic Desktop wachsen jedoch mit Windows 10 zusammen.

"Nein, ich meine nicht nur die Here Dienste"
- Hab ich doch das Office ganz vergessen (nutze ich nicht auf dem Smartphone)

Cortana im englischen kommt mir jetzt schon besser vor, deutsch muss sie noch bisschen üben. Google Now hat bei mir nie so richtig funktioniert.
 
@PakebuschR: Nein, hier geht es um deine These, dass durch diese paar Apps jemand zum Umstieg, zu einem System was er nicht kennt, bewegt werden könnte.
Ich hab auch nicht gesagt, dass ich WP nicht mag, darum geht es auch gar nicht, ich mag Android auch nicht.
Objektiv betrachtet bietet Android nun mal deutlich mehr als WP, es ist durchdachter, hat das bessere Ökosystem was Apps betrifft, MS wertet dieses jetzt sogar noch auf.
Was man bei, aber nicht an Android kritisieren kann, sind die Updates, dass ist aber Sache der Hersteller, und die kann man wechseln.

-"Die MS Dienste laufen ja nun auch überall"
- mein reden, die Google Dienste aber nicht also ein Vorteil der MS Dienste.
Und wo ist da nun der Vorteil, wenn er die MS Dienste nutzt, die ihn ja deiner Meinung nach zum Umstieg bewegen könnten?

"MS Konto nutzt, hat man seine Daten auch überall zur Verfügung, wo ist das ein Vorteil?" - zitiere mich mal selber "Vorteile für Umsteiger"
Wo ist da denn ein Vorteil, wenn die Dienste überall laufen, und man so auch seine Daten hat??? Einen Vorteil kann man nur haben, wenn man auf dem anderem System einen Nachteil hätte Oo

"...es hängt halt davon ab was man nutzt/braucht"
Eben, und wenn man Android Apps gekauft hat, braucht und nutzt man die natürlich nicht Oo

- eine reine Touch Oberfläche gibt es nicht, Modern UI und Classic Desktop wachsen jedoch mit Windows 10 zusammen.
Sie wachsen zusammen, du hast aber von Gewöhnung gesprochen, und die gibt es eben nicht unter W7, und wie Metro am Desktop angenommen wird sieht man ja, und der Desktop wächst auch nicht mit Metro zusammen, man gaukelt einfach nur Programme vor, indem man Apps im Fenster laufen lässt.

"Cortana im englischen kommt mir jetzt schon besser vor...."
"Es kommt dir so vor", kann ich mit Leben ;)
 
@OttONormalUser: Es gibt sicher auch Nutzer die sich noch unsicher sind/schon mit dem gedanken gespielt haben auf WP umzusteigen und denen wird das so eben erleichtert bzw. geben vielleicht den anstoß und der ein oder andere schaut vielleicht rein interessehalber mal zum "anderen Ufer" und wenn nicht auch egal MS hat so oder so einen neuen Nutzer.

"Objektiv betrachtet bietet Android nun mal deutlich mehr als WP"
- das ist alles andere als Objektiv, das bessere Appangebot ist auch schon der einzige klare Vorteil, dagegen steuert WP mit besserem/besserer Support/Interoperabilität/Bedienkonzept/Sicherheit/Performance/Design (über paar Dinge lässt sich natürlich streiten/ist Geschmackssache)

"wo ist da nun der Vorteil, wenn er die MS Dienste nutzt"
"Vorteil kann man nur haben, wenn man auf dem anderem System einen Nachteil hätte"
- Bitte nicht absichtlich dumm stellen, einfach mal drüber Nachdenken!
- Der Nachteil ist z.B. das ich unter WP nicht an meine Clouddaten komme.

"wenn man Android Apps gekauft hat, braucht und nutzt man die natürlich nicht"
Eben: "wenn" die meisten haben glaube noch wie eine gekauft
Vielleicht wird/wurde die App:
* nicht mehr gebraucht,
* bereits durch andere Ersetzt,
* nicht mehr genutzt da sie doch nicht gefiel,
* durch kostenlose gleichwertige/bessere überflüssig,
- für einige kommt sicher auch ein Neukauf in Frage, sind oft auch nur sehr geringe Summen und ist auch nicht immer notwendig. (z.B. Whatsapp)

"du hast aber von Gewöhnung gesprochen, und die gibt es eben nicht unter W7" - aber eben unter Windows 8/8.1 und mit Windows 10 trifft es dann auch auf die breite Masse zu.
 
@OttONormalUser: Zu deiner info, als du dir dein erstes Smartphone gekauft hast musstest du ein neues system kennen lernen, windows phone ist super leicht zu bedienen und in null komma nix hast du es raus. Was spiele und dergleichen angeht müssen auch leite die von einer PlayStation auf eine x box umsteigen sich games neu kaufen und da ist der preis weit höher!
 
@Romed: Mein erstes Smartphone hat WP, und ich fand es schwerer als das Android auf meinem Tablet.

Aber darum geht es ja auch gar nicht, ich möchte wissen, wieso sich irgendwer für WP interessieren sollte, nur weil es plötzlich MS-Dieste für CM gibt?
 
@PakebuschR: Du weichst aus, es ging darum, dass die MS-Apps auf CM Jemanden dazu animieren könnten auf WP zu wechseln, wobei man damit ja überhaupt nicht in Berührung kommt.
Warum wird es durch Apps für CM leichter umzusteigen????

Support = Hersteller abhängig, hat mit Android nix zu tun.
Interoperabilität = Mit was?
Bedienkonzept = Da lässt sich in der Tat drüber streiten, ich finde das von WP nicht zu ende gedacht, und anstatt das zu tun baut man es lieber um.

Wenn du unter WP nicht an deine Clouddaten kommst, ist es aber ein Nachteil, wenn man wechselt. BTW, ich komm an meine ran, soviel zu dumm stellen.
Auch geht es nicht um fremde Clouds, sondern um Onedrive, die ja bei CM vorinstalliert wird und dort doch auch funktioniert.

* Den wichtigsten Punkt hast du vergessen: Nicht vorhanden, und das werden wohl die meisten sein.

Also wird die Gewöhnung erst kommen? Fragt sich nur wie, wenn am PC der Desktop wieder in den Vordergrund rückt.
 
@OttONormalUser: War wohl noch WP7?

Kenne das so das sich da alle sehr schnell zurecht finden, gerade ältere die teilweise noch kein Smartphone hatten kommen mit Android teilweise überhaupt nicht zurecht.
 
@PakebuschR: Nein, es war sogar das erste 8.1 was es überhaupt gab....
 
@OttONormalUser: Wo weiche ich aus, ich wiederhole jetzt doch nicht alles nochmal und bisschen Nachdenken kannst du sicher auch.

"Interoperabilität = Mit was?" - Notebook, Ultrabook, PC, Tablet usw., eben alles wo Win8 oder höher läuft.

Ich komme an alle meine Daten, nutze ja keine proprietären Google Dienste :) das ist eben der Vorteil und ich rede von nichts anderem als Onedrive unter CM.

"Nicht vorhanden" - traf bisher auf keine wichtige App zu, andersherum ist unter Android aber auch nicht alles verfügbar und du ist zumindest für mich eine wichtige dabei.

Einige haben sich bereits in Win8 eingewöhnt und der Rest wird mit Win10 folgen, da ist im Grunde "alles" auf Modern UI getrimmt und kommt anscheinend gut an.
 
@PakebuschR: Android, bzw. CM mit MS-Diensten ist genauso interoperabel, was genau meinst du?

Wenn Jemand ein CM Phone kauft, auf dem MS-Dienste vorinstalliert sind, nutzt der auch keine Google Dienste (das Wort proprietär hast du übrigens nicht verstanden), wo ist also das Problem? Also hat er NULL Vorteil zu wechseln.
Wenn er hingegen zusätzlich Google Dienste nutzt, hat er sogar einen Nachteil!
Du willst mir als Vorteile verkaufen, die es nicht gibt, wenn man MS-Dienste nutzt!

Bei dir mag es bisher auf keine einzige App zutreffen, der breite Tenor sagt halt was anderes.

Und der Desktop hat mit dem modern Kachel/App Gedöns überhaupt nichts zu tun, und wie es ankommt sieht man an W8, aber darum ging es auch eigentlich gar nicht, DU sagtest die Nutzer wären bereits dran gewöhnt.

Zitat: "- da man es oft schon vom Desktop/Notebook usw kennt findet man sich leichter ein/fühlt sich schneller zu hause als unter Android." <-- Wobei Umsteiger unter Android bereits zu Hause sind Oo

Und der Vorteil ist auch für die Füße, weil ein Umsteiger an Android ebenfalls gewöhnt ist, wenn MS ihr W10 den Leuten mal untergejubelt hat.

Und ja, du weichst aus, denn: "es ging darum, dass die MS-Apps auf CM Jemanden dazu animieren könnten auf WP zu wechseln, wobei man damit ja überhaupt nicht in Berührung kommt.
Warum wird es durch Apps für CM leichter umzusteigen????
Deine Vorteile sind insofern keine, weil man mit CM genau das selber erreicht, wenn man die vorinstallierten Apps mit MS-Konto nutzt, denn das bewirkt ja die Interoperabilität (In einem geschlossenem System, was mit NICHTS anderem interoperabel ist).
 
@OttONormalUser: Für mich sind die Fragen zu genüge beantwortet ansonsten Google doch einfach.

"Wenn Jemand ein CM Phone kauft .. nutzt der auch keine Google Dienste"
- Meine Aussagen sind auch, aber nicht nur auf CM bezogen.

"der breite Tenor sagt halt was anderes"
- der breite Tenor hat sich WP nichtmal angesehen bzw. über Apps informiert

"Desktop hat mit dem modern Kachel/App Gedöns überhaupt nichts zu tun"
- da aber Einstellungen usw. alles auf Modern sind ist da ein fließender Übergang, wird relativ einheitlich.

Daheim hat fast jeder ein Windows Notebook, PC... oder alles zusammen. Auf dem Smartphone läuft dann aber Android, man muss sich also jedesmal etwas eingewöhnen, viele mögen es aber gern einheitlich. Natürlich wird die Masse dadurch nicht zum umsteigen bewegt, der ein oder andere vielleicht sogar noch fester an Android gebunden aber Umsteiger gab es auch schon vorher und wird es auch weiterhin geben und natürlich nicht nur in eine Richtung.
 
@PakebuschR: Genau das ist dein Problem, wir reden über CM mit MS-Diensten, und du beziehst dich auf was anderes, was eigentlich aber nur die Nachteile von WP aufzeigt, die du irgendwie in Vorteile umwandeln willst.

Wenn doch der breite Tenor (Die Masse) zu hause Windows auf dem PC und Laptop hat, sich nicht gerne umgewöhnt, es Einheitlich mag, wieso dümpelt dann der Marktanteil von WP so vor sich hin?

Lass mich raten, die Blödmarkt Mitarbeiter sind dran Schuld, die raten von Windows ab, und die breite Masse glaubt das, obwohl sie ja eigentlich was gewohntes kaufen würden.

Die breite Masse assoziiert Windows mit PC, und nicht mit Smartphone, genauso wie Office für Smartphones die breite Masse nicht hinterm Sofa vor lockt.

Und ich bleib dabei, Apps und Dienste die sowieso überall laufen, bewegen keinen dazu das System zu wechseln, aber Apps die es nicht für andere Plattformen gibt, sind ein Grund nicht zu wechseln.

Offtopic: Wie kann man eigentlich ein WP dazu bringen, die Kontakte und Kalender nicht zu MS zu schicken? Vor allem Outlook, das will ich gar nicht nutzen.
Und da behaupten immer alle bei Google könne man das Datensammeln nicht kontrollieren, da kann ich komischerweise meine Kontakte und Kalender nur im Gerät speichern, oder einen anderen Dienst einrichten.
 
@OttONormalUser: Ich habe kein Problem, du aber damit anzuerkennen das WP auch Vorteile bietet und CM und Android liegt nun nicht soweit auseinander zumal auch bei vielen Herstellern von Android Geräten Windows Dienste vorinstalliert werden.

Ich gehe von vielen Win8.x und zukünftigen Windows 10 Nutzern aus ob es die Masse es so will wird sich zeigen.

Offtopic: Eventuell andere Apps nutzen? Man sollte aber schon etwas vertrauen in den Anbieter seiner Wahl setzen, bezweifle das es ein Problem für Google ist an deine Lokalen Daten zu kommen und versuche mal das scannen deiner Mails zu kontrollieren.
 
@PakebuschR: Ich hab kein Problem damit, bei WP auch Vorteile zu sehen, aber darüber reden wir ja gar nicht, wir reden über die Vorteile, die sich für Umsteiger ergeben sollen, weil MS-Dienste in CM Vorinstalliert werden, und da seh ich keine. Oo

Richtig, du gehst von irgendwas zukünftigem aus, redest aber von Gewohnheit Oo

Andere App für Kontakte?
Vertrauen hab ich, aber ich hab was gegen Willkür, und fehlende Optionen sowie Kontrolle. Und Vertrauen löst dieses Problem nun mal nicht.
Was scannt denn Google? Ich nutze ja kein GMail, genauso wie ich kein Outlook Mail nutze, aber beim Google Konto kann ich detailliert einstellen, was gesynct wird, nämlich nix, die holen sich nicht einfach meine Kontakte, die sind nur im Gerät gespeichert, was unter WP anscheinend nicht geht.
 
@OttONormalUser: Da hast du gleich im ersten Post nach gefragt/die Diskussion in diese Richtung gelenkt nur hören willst du eben keine.

Dann streiche den Hinweis auf Windows 10, Windows 8 ist bereits länger verfügbar.

Sende Feedback vielleicht kann man das dann in Win10 einstellen aber das OS soll auch einfach gehalten sein wird wohl eh kaum einer von gebrauch machen.
 
@PakebuschR: Sicher hab ich danach gefragt, weil ich es wissen wollte, was hab ich da gelenkt?
Du hast nicht geantwortet, denn das was du gebracht hast sind eben keine Vorteile, weil es das selbe nun für andere Plattformen auch gibt.

Jo, aber bei W8 von Massen zu sprechen...... egal, ich sagte ja schon, dass es kaum einen interessiert, ob auf dem Smartphone das selbe OS läuft wie auf dem Laptop, denn dann hätte WP mehr Erfolg.

Bei mir läuft z.B. auf jedem Gerät was anderes, von Windows über Linux, zu Android und WP, es muss zusammenspielen, was es mit den richtigen Programmen und Konten auch macht, und nicht sinnlos Einstellungen syncen, die nicht für alle Formfaktoren passen.

Ich finde es halt nicht einfach, wenn man keine Kontrolle hat, was ungefragt in die Cloud geladen wird, und wenn es eh keinen Interessiert, braucht man auch die ach so schwierigen Einstellungen von Android nicht zu nutzen, und lässt alles auf default.
 
@OttONormalUser: Das Thema: MS-Dienste auf CM von WP Vorteilen hat keiner gesprochen. Mit deiner Frage hast du das ganze in eine etwas andere Richtung gelenkt.

"Du hast nicht geantwortet..."
- dann zitiere ich mich wieder selber: "Support/Interoperabilität/Bedienkonzept/Sicherheit/Performance/Design" und die ganze Diskussion beginnt von vorn. Zitiere mich schonmal weiter: "... lässt sich natürlich streiten/ist Geschmackssache"

"Jo, aber bei W8 von Massen zu sprechen......"
- du bist der einige der da von Massen ausgeht.

"Bei mir läuft z.B. auf jedem Gerät was anderes"
- bei mir nicht bzw. nicht mehr, ist doch auch beides OK, jeder wie er will.

"sinnlos Einstellungen syncen"
- ich finde es wunderbar das ich meine Termine/Kontakte auf jedem Gerät verfügbar sind, auf Wunsch auch Einstellungen sowie die anordnung der Kacheln übernommen werden.
"keine Kontrolle hat, was ungefragt in die Cloud geladen wird"
- Fotos/Videos/Dokumente kannst du auch einfach nur lokal speichern.
 
@PakebuschR: Ich hab ja auch nicht nach WP Vorteilen gefragt, du hast die ins Spiel gebracht.
Ich habe nach den Vorteilen gefragt, die MS-Dienste auf CM einem Umsteiger nun bringen sollen Oo, daraufhin hast du WP-Vorteile genannt, die sich aber nicht durch die Vorinstallation von MS-Diensten auf CM ergeben..... ich kanns auch noch 100 mal wiederholen.

Les mal re:2, der fragt das selbe!

Dein Zitat sind vll. WP Vorteile, danach hab ich aber wie gesagt nicht gefragt, und die gibt es auch ohne WP-Apps auf CM, was will ich mit dieser Antwort?

Zustimm, jeder wie er will, nur machst du einen Vorteil und ein Bedürfnis daraus, was die Masse haben will, nämlich dass alles gleich und gewohnt sein soll.

Termine und Kontakte sind keine Einstellungen, und das geht auch über verschiedene Systeme hinweg, man sollte aber trotzdem Kontrolle darüber haben, egal wie schön man das auch findet.

Über Kacheln lässt sich streiten, die brauch ich nicht am Desktop.

Wer hat jetzt von Fotos/Videos/Dokumente gesprochen?
Gut, vll. hab ich mich falsch ausgedrückt, aber dass man teilweise Kontrolle hat, hilft nicht wirklich weiter.
 
@OttONormalUser: Hörte sich in/ab re:5 aber so an bzw. liest sich so herraus ab da fängst du auch mit WP an, zuvor ging es um MS Dienste allgemein.

"daraufhin hast du WP-Vorteile genannt" - ich habe Vorteile der Dienste bzw. dessen verfügbarkeit genannt und bin ansonsten auf deine Postings eingegangen bzw. habe versuche richtig zu stellen.

Warum beziehst du immer alles auf die Masse?

"Über Kacheln lässt sich streiten, die brauch ich nicht am Desktop."
- Wer braucht überhaupt einen Desktop, ein blinkender Cursor hat mir damals auch schon gereicht :)
 
@gutenmorgen1: Gibt es. Alle Androiden, die den Namen "Android" tragen dürfen :P
 
Verhofft sich MS dadurch neue User der MS-Dienste?
Ob ich meine MS Apps via zukünftigen CM-Store oder Play Store hole oder sie schon vorinstalliert sind macht keinen Unterschied. Außer für 0815-User die ein Gerät kaufen, bei dem CM vorinstalliert ist und die nicht wissen was auf dem Smartphone läuft. (Soweit ist CM aber noch nicht oder? - EDIT: Oh doch, habe das OnePlus One vergessen)
 
@wertzuiop123: Was denn wohl sonst? Andererseits wird der ein oder andere früher oder später auch komplett wechseln und somit erleichtert man Ihnen nebenbei auch gleich den Umstieg. (Die Dienste werden auch auf vielen anderen Geräten vorinstalliert)
 
@wertzuiop123: Doch es macht einen gewaltigen Unterschied. Wenn die Programme vorinstalliert sind, dann ist die Chance, dass sie zu einem kostenpflichtigen Abo greifen deutlich höher, als wenn erst die Hemmschwelle einer Installation da ist. Der Nutzer sieht zB. das Office-Icon täglich und wird es dann auch wohl mal aus Interesse starten, für die dauerhafte/vollständige Nutzung muss aber das Abo gebucht werden.
 
@wertzuiop123: Solange man sie Deinstallieren kann spricht ja nix dagegen. Einer der Vorteile von WP: Alles was nicht vom System benötigt wird (z.B. Telefon), lässt sich Deinstallieren.
 
@Bautz: Also ich kann Office, Onenote, Onedrive, XBoxMusik... sprich die ganzen MS-Dienste nicht deinstallieren auf meinem WP. Und wenn ich mich nicht täusche, wird das ab W10 noch mehr.
 
Ich könnte jetzt einen Roman schreiben...allerdings würde den hier niemand lesen wollen und gerne schonmal garnicht.

Ich könnte sagen: "der Feind meines Feindes ist mein Freund".
Ich könnte sagen: "gut das DIE weg sind, sonst wäre es nicht möglich".

Vor allem jedoch, könnte ich ganz viel sagen, daß andere Lügen straft.
Ich wußte (also) das es diese "strategische Partnerschaft" geben würde, freu mich darüber und der Rest ist, zurücklehen, schweigen...aber grinsend. :o)
 
Ob die Ankündigung noch etwas mit dem Dual-Boot-Patent von Microsoft zu tun hat? Man weiss es nicht, darf aber gespannt sein. Zurück in 2012 hatte ich noch n iPhone, wurde damit aber nicht glücklich. Hatte mich dann für ein Windows Phone entschieden. Beneide aber die Freiheiten der 'droid Benutzer jeden Tag (Tasker, WLAN Scanner, generelle Kompatibelität)... Man darf hoffen.
 
Interessant, dass man Android von den Klauen von Google befreien will, aber die Benutzer damit quasi an Microsoft verkauft. Der Benutzer kommt also von Google nach Microsoft. Der Unterschied ist ausschließlich der Zwischenhändler Cyanogen, der noch kräftig mitkassiert.

Schließlich kann ich mir als Android Benutzer alle Apps von Microsoft installieren, wenn ich sie brauche. Wenn Sie jedoch vorinstalliert sind, nutzen sie auch mehr Benutzer (vor allem diejenigen die sich nicht so gut auskennen).

Für mich eine Art Zwischenhandel, wie man es bei den neuen PCs / Notebooks kennt. Ich installiere deine Freeware / Demo-Versionen vor und du bezahlst mich dafür. Open OS ist dann die Fassade, unter der das ganze versteckt wird. Am besten machen sie noch eine Croudfounding-Kampagne um noch mehr Geld in die Kassen zu bekommen.
 
Irgendwann wird der InternetEx... ähm... Spartan auch vorinstalliert werden.. Die Geschichte wiederholt sich. :-/
 
Das Lustige ist dass man Android von der ganzen Google-Crapware befreien will, man aber hingegen MS-Crapware drauf haut. Wer spätestens jetzt noch immer denkt dass Cyanogen ein ach so tolles und Kundenfreundliches Unternehmen ist und uns zuliebe ein "sauberes" und flüssiges Android bringt, sollte sich mal an die Stirn fassen und nachdenken. Es dreht sich eben alles nur ums Geld. Wenn das alles der Wahrheit entspricht wird CM mit der Zeit noch viel zäher zu bedienen sein als Samsungs TouchWiz.

Zudem: Cyanogen will Google Android wegnehmen und dafür sorgen dass Google weniger Kontrolle darüber hat. WTF!? Wem gehört denn Android bzw. wer hat es zur Welt gebracht?
 
@Ryou-sama: Wenn ich den Slogan schon lese, "It's Time for an Open OS", frage ich mich eh, was MS da zu suchen hat.
 
@Ryou-sama: Bei Google hab ich das Problem, dass ich das ganze Google-Paket nehmen muss wenn ich eine App haben will. Ich denke/hoffe dass MS nicht so dumm sein wird und das gleiche macht.
Ich erwarte und rechne mit vorinstallierten Apps, die ich dann auch einzeln wieder entfernen kann. So bekomme ich leistungsfähige und mir bekannte Software und habe dennoch die Wahl zu behalten was ich brauch. Das hätte dann echt Mehrwert.
 
Ich hoffe dieser MS-Quatsch betrifft nur die kommerzielle Version von CyanogenMod.
Ich installiere mir ja so schon nur die Pico Gapps, damit ich mein Phone nicht unötig zumülle und wenn dieser Scheiß jetzt fix ins System eingebunden werden soll, wars das für mich mit CM !
 
@che_guevara: "fix ins System eingebunden" - Du kannst die Apps einfach deinstallieren.
 
@PakebuschR:
Wenn ich sehe, was alles bei der Gapps Installation mitinstalliert wird (Nicht nur Apps), wars das mit dem Einfach.

Aber es ist ja heute seitens CM bestätigt worden, dass der MS-Misst nicht in die CM_Mod Version integriert wird, sondern nur in die kommerzielle CM_OS Version.

Von daher bin ich tiefenentspannt :D
 
Als wenn CM die Entwicklung so vorantreiben könnte wie Google es tut. Cyanogen MOD ist eine MOD, wie es der Name schon sagt. Ohne Google würde das System stagnieren. Diesen Anti-Weg, den CM einschlägt gefällt mir gar nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass CM bald die forten schließt, alles was nicht ASOP ist closed Source macht und es so tut wie Xiaomi mit MIUI. Langsam den Support für die Geräte abbauen und eine eigene Marke etablieren. Mal abwarten...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles