Star Citizen: Das Megaprojekt will auch den Ego-Shooter neu erfinden

Das Crowdfunding-finanzierte Megaprojekt Star Citizen, das unter der Federführung von Entwicklerlegende Chris Roberts entsteht, will dem Genre der Weltraum-Shooter zu einem Comeback verhelfen. Doch damit nicht genug: Das Science-Fiction-Epos, das ... mehr... Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Bildquelle: Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Cloud Imperium Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hatte ja am Anfang überlegt bei dem Kickstarter mit zu machen, aber wenn ich sehe wie lange das dauert und wie viel Geld da schon drin ist ohne das was größeres rausgekommen ist bin ich froh das ich es nicht getan habe und erfreue mich derweil an Pillars of Eternity.

Wenn das Projekt mal fertig wird und wenigstens die hauptfeatures die auf Kickstarter versprochen wurden drin Sinn kaufe ich es sicher noch, dann ist es zwar teurer, aber bei Criss Roberts war mir das Risiko echt zu groß.

Ich finde die ergehen dich derzeit in Featureritis.
Ich fände es besser wenn erstmal die Basis funktionieren würde und dann kann man immer noch ein FPS Modul dranhängen, denn ursprünglich ging es doch mal um Raumschiffe, Handeln und Weltraumschlachten.
 
@cathal: Da hast du dich aber schlecht informiert, kann das sein? (Ja, hast du!). Das FPS-Modul ist eins der grundlegenden Module, da es ja auch Hauptbestandteil des Spiels ist. Ohne FPS-Modul gibt's nämlich keine Planetenlandungen und die sozialen Interaktionen des Spiels kann man dadurch auch vergessen. Ganz zu schweigen davon, wie willst du ein feindliches Schiff kapern wenn du es nicht betreten kannst und die Mannschaft ausschalten? Oder ein verlassenes Schiff betreten um es dir anzueignen? - Wie auch immer, war von Anfang an geplant, ist inzwischen auch bald fertig.
 
@Islander: Es gibt einen bedeutenden Unterschied zwischen "Wir bauen einen Shooter ein" und "Wir werden AUCH das FPS Genre neu erfinden".

Versprechungen und Erwartungen schürren ist eine dumme Idee, die sich am Ende noch rächen wird, weil das Spiel dem Hype niemals gerecht werden kann.
 
@Draco2007: Naja wenn WinFuture so einen Titel erfindet um Klicks zu generieren ist das eine Sache. Den Originalpost kann ja jeder einlesen, und da steht das definitiv etwas moderater formuliert. Aber ja, sie könnten es definitiv auch machen wie EA, wo sich Battlefield 2 genauso spielt wie Battlefield 3, und Battlefield 4 revolutioniert dann das.... genausospielen!
 
@Islander: Muss denn jeder Teil des Spiels revolutionär sein?

Ich sage nein, wenn das Gesamtkonzept passt. Und damit hat Chris schon genug zu tun. Shooter, Weltraum-Action und "Strategie" auf dem Niveau eines Eve Online will erstmal unter einen Hut gebracht werden.

Eve Online hatte über 10 Jahre um die Komplexität zu erreichen. Die Chris-Jünger verbreiten aber jetzt schon, dass SC die Komplexität von Eve in den Schatten stellen wird.

Und genau diese Erwartungshaltung hat Chris nunmal selbst geschürrt oder zumindest nicht selbst unterdrückt nachdem die Community so abging.

Lieber erstmal einen brauchbaren Shooter auf CoD Niveau, eine Weltraum-Action auf Elite Niveau gewürzt mit ETWAS Komplexität gestützt auf eine modulare Software Basis, so dass sich die einzelnen Spielteile problemlos verändern und erweitern lassen.
DAS allein zu stemmen halte ich für extrem gewagt. Dann aber noch in jedem Bereich die Revolution anführen zu wollen ist in meinen Augen einfach nur lächerlich und zum Scheitern verurteilt.
 
@Islander: Weil ich es einfach nicht mehr lesen kann: Wieso fällt jedes Mal dieser FSM-verdammte Vorwurf des "Klick-Generierens"? Jeder, ausnahmslos jeder Journalist will, dass seine Storys gelesen werden und das von möglichst vielen Leuten. Weil er überzeugt von der Nachricht oder Geschichte ist, im Sinne, dass sie wichtig ist. Und dazu braucht es einen starken Titel! Edit: Typo.
 
@Draco2007: SC will die Komplexität eines EVE in den Schatten stellen? Ich dachte ich wäre halbwegs informiert, aber diese Behauptung habe ich noch nie gehört.
 
@Islander: Prinzipiell hast du recht, aber BF2 mit BF3 oder 4 zu vergleichen ist schon ziemlich daneben. Die Nachfolger konnten zumindest vom Gameplay her nicht im entferntesten gegen BF2 anstinken.
 
@gutenmorgen1: Das ist auch eher eine Behauptung einiger Star Citizen Jünger, die sich "noch" in Eve rumtreiben...
 
@cathal: Sehe ich ähnlich. Chris sollte schleunigst zusehen, dass er erstmal grundlegende Versprechen hält und nicht schon wieder neue Versprechungen machen.

Meiner Meinung nach übernimmt sich Chris einfach maßlos und schürrt gleichzeitig einen unglaublichen Hype, der praktisch nur dazu führen kann, dass Erwartungen untertroffen werden, selbst wenn ein gutes Spiel am Ende rauskommt.
 
@Draco2007: Star Citizien hat etliche Features die mir überhaupt nicht behagen, FPS ist eines davon, aber das muß nicht bedeuten daß das Spiel nichts wird. Die Frage ist ob ich um die uninteressanten Teile herum komme oder ob ich gezwungen werde diesen FPS-Quatsch mitzumachen.
Auf der anderen Seite ist es ja nicht so als ob man eine Wahl hätte wenn man einen ordentlichen Weltraumshooter spielen möchte.
 
@Draco2007: Das Spiel basiert auf der Cryengine. Welches Spiel fällt euch dazu als erstes ein? Richtig! Crysis. Was ist Crysis? Ein Shooter! Kurzum der ganze Kram ist bereits in engine und wird nun angepasst. Das ist eigentlich fast geschenkt, er wäre blöd wenn er das nicht einbauen und verbessern würde.
 
@Clawhammer: Oje, nur weil das Ding auf der Cry-Engine basiert heißt das doch noch lange nicht, dass da ein "guter" oder gar revolutionärer Shooter bei raus kommt....

Eine Engine ist noch lange kein Spiel....nichtmal im Ansatz...
 
@Draco2007: Ich habe nicht gesagt das es gut wird, das wird sich noch zeigen. Was ich sagte ist das die aus Crysis bekannten Shooterelemente im Code bereits drin sind. Kurzum man hat eine gute Basis worauf man aufbauen kann denn immerhin das ballern in Crysis hat gut funktioniert.
 
Ich glaube immer mehr, das wird die nächste Spieleblase - da wird immer mehr Geld reingestopft, aber es kommt irgendwie nichts fertiges dabei raus.
 
@dodnet: Selbst wenn... lieber was geiles, unfertiges, als was lahmes, fertiges (siehe Elite)
 
@lutschboy: Beides ist bescheuert...
 
@Draco2007: Zumindest ist ersteres noch garnicht eingetreten
 
@lutschboy: Im Moment spiele ich viel lieber Elite als SC. Elite ist entspannend, ruhig. SC gibts momentan nur Dogfighting mit zugegeben ein paar anderen Modis. Und ich bin auch ganz ehrlich: Ich bin grottenschlecht im Dogfighting. Ich werde in SC eh mehr auf Trading/Explo und Racing gehen. Elite finde ich garnicht schlecht oder lahm! kommt immer darauf an was man sucht. SC ist ein etwas hektisches Spiel, welches mich nicht gerade beruhigt.
 
@shadowsong: Über Geschmack lässt sich halt nicht streiten... ich hatte mir von Elite mehr erwartet als ein Euro Truck Simulator im Weltraum...
 
@dodnet: Das DFM ist doch schon raus? FPS müsste jetzt auch bald kommen und das Social Modul ist zur Gamescom fällig.
 
Haben wir mit Destiny auch angekündigt bekommen :D
 
@psyabit: das Gameplay von Destiny ist doch auch richtig gut. Nur Content hat es keinen :D
 
@Wuusah: Ja das stimmt wohl :D
 
Er hätte einfach ein neues Wing Commander 1 mit EA Verhandeln sollen und gut ist.
 
@Hagal: Nicht mehr oder wenige wollte ich, aber wenn EA beteiligt ist wissen wir ja schon was am Ende dabei rauskommt. Von daher ist es schon gut daß CIG unabhängig ist.
 
@Hagal: Ich glaube er hatte das sogar versucht. Er hatte mehrere Publisher mit seinem damaligen Prototypen abgegrast bevor er auf Kickstarter ging.
 
Vorfreude und Ungeduld ist mir ja nicht ganz fremd. Aber jetzt beruhigt euch doch erstmal und wartet ab, was rauskommt. Das Ding ist doch noch gar nicht fertig.
 
Ist mir doch egal was sie mit meinem Geld machen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte