WWDC 2015: Apple informiert bald über neue OS X- und iOS-Versionen

Der Computer-Konzern Apple lädt nun offiziell zu seiner Entwicklerkonferenz WWDC ein. Die Möglichkeit einer Teilnahme an der Veranstaltung, die Anfang Juni stattfinden wird, ist dabei ein Glücksspiel: Wegen des massiven Andrangs werden die Tickets ... mehr... Apple, Wwdc, WWDC 2015 Bildquelle: Apple Apple, Wwdc, WWDC 2015 Apple, Wwdc, WWDC 2015 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Apple informiert bald über neue OS X- und iOS-Versionen" - bald, in 2 Monaten?
 
@dodnet: Ich glaube es ist nicht mal klar ob sie das ueberhaupt machen :) "Apple’s renowned developer community will come together at WWDC to learn about the future of iOS and OS X."
 
@-adrian-: Es ist im Grunde ein ungeschriebenes Gesetz, dass auf der WWDC Software-Updates bekannt gegeben werden. Das war die letzten Jahre so und das wird auch dieses Jahr so sein.
 
@-adrian-: Wenn man die Vergangenheit mit ins Boot holt ist es eigentlich klar...
 
Hmm, auf jeden Fall ein spannender Slogan. Das Logo sieht nach einem AppleTV aus. Ich hoffe Apple bringt ein Gerät das man sich selbst hinstellen kann und das als eigene iCloud funktioniert - das wäre super. Nur ich schätze Wunsch un Realität werden da wohl weit auseinander liegen :-)
Bei iOS hoffe ich schon seit Jahren auf Multiuser - und ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
 
@Givarus: die WWDC ist bislang nur für Software updates/previews gedacht. Hardware wird idR. nicht vorgestellt, da muss man sich eigentlich auf den Herbst gedulden.
 
@Givarus: tuts da keine synology nas?
 
@wertzuiop123: hatte ich auch schon mal überlegt. Aber als iOS und Mac-Nutzer ist iCloud natürlich besser in das System integriert und bei Synology müsste ich diverse Synology Apps nutzen. Da bin ich mir unsicher, ob sich diese wirklich reibungslos in meinen Alltag einfügen, was bei einem Apple "Homeserver" sicherlich keine Frage wäre.
 
@Givarus: Ist das nicht mit der Apple Server Erweiterung realisierbar?
 
@LastFrontier: alles, was ein normaler Server eben macht. Geht natürlich mit jedem Mac mit Servererweiterung und Serverwissen vorausgesetzt...
 
@LastFrontier: Den nutze ich schon für Kalendar, Kontakte, Mail, VPN etc. Aber der Server kann z.B. Dienste wie iCloud Fotos, iCloud Keychain, iCloud Backup, iTunes Match, iMovie Theatre oder iCould Drive u.s.w. nicht 1:1 ersetzen. Wenn er es könnte wäre ich allerdings auch zufrieden :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich