Troll-Detektor erkennt und verbannt bald unerwünschte Nutzer

Ein neuer Algorithmus könnte Betreibern von Communitys das Leben zukünftig deutlich einfacher machen: Er erkennt Trolle mit hoher Trefferquote automatisch und kann so dafür sorgen, dass deren Handlungs-Optionen eingedämmt werden, bevor sie zum ... mehr... Troll, grün, Oger Bildquelle: Andrea Lanzoni Troll, grün, Oger Troll, grün, Oger Andrea Lanzoni

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich würde interessieren, ob jemand der 50 Posts am Tag und davon 10 Trollposts schreibt, mit im Netz landet oder nicht.
 
@crmsnrzl: Wird sicher darauf ankommen, wie man das Teil einstellt. Da wird man sicher eine Art Security Settings einstellen können, um den Grad der "Trollhaftigkeit" einstellen zu können, ab dem geblockt wird.
 
@Sh4itan: :D In Zukunft gibt es statt diesen Exp-Bars/Post-Countern unter den Avataren in Foren ein Trollometer, dass den aktuellen Grad der Trollhaftigkeit anzeigt. :D
 
@crmsnrzl: ALTER! Die Erfindung! Moment... Dann wäre ich sicher bei über 90%... :D
 
@Sh4itan: Over 9000!
 
@crmsnrzl: Gibts doch in diversen Foren (meist bei Spielen o.ä.) schon, hier kann man die einzelnen Posts mit +/- bewerten und aus denen wird dann ein Gesamtscore berechnet, der natürlich auch negativ sein kann ;)
 
@crmsnrzl: Exp-Bars? erinnert mich spontan an http://www.wowwiki.com/Equipment_Potency_EquivalencE_Number :D
 
Skynet :o) Eine Software sperrt dich automatisch bei schlechten Verhalten.. HM. Also entscheiden die Maschienen ... Solange der Admin nichts falsches schreibt und seiner Rechte entzogen wird sicher nicht schlecht :)
 
@Hängebauch: Maschinen, Maschinen, Maschinen, Maschinen!
 
@Hängebauch:
Quote: So zeigte sich beispielsweise, dass letztere sich meist auf einzelne Themenbereiche konzentrieren. Ihre Postings geben Inhaltlich auch oft nicht besonders viel her - manchmal haben sie mit dem Thema auch recht wenig zu tun. Auch hinsichtlich des Stils und der Anschlussfähigkeit in der Community zeigten sich Auffälligkeiten.
...
Um diese Quote zu erreichen, müssen die fraglichen Nutzer nicht einmal besonders lange beobachtet werden. Der Maßstab wurde hier so angelegt, dass seit der Anmeldung maximal zehn Beiträge veröffentlicht worden sein durften - der Algorithmus bekam also relativ wenig Futter für seine Analysen. Die Entwickler wollen in der nächsten Zeit noch bessere Ergebnisse erzielen und hoffen darauf, Moderatoren in absehbarer Zeit viel Arbeit abnehmen zu können.
Troll, grün, Oger Andrea Lanzoni /Quote

auweia, jetzt müssen also diverse Spezialisten eines Forums aufpassen, damit sie nicht als Trolle gelten! iwie kontraproduktiv. wie stellt die Software fest, daß die Antwort nicht doch genau die Frage auf den Kopf trifft? Auch wenn die Antwort nicht unbedingt dem Schema F entspricht, was normalerweise als Antwort angesehen wird?

Beispiel: Bilderrätsel (Biene auf Blüte) benötigt eine Antwort und jemand schickt ein Bild von einer entsprechenden Frucht?.!

oder es wird nach nem Screenshot der Fehlermeldung gefragt und man postet x-mal immer nur ein Bild von den BSODs oder anderem?!

oder der Hilfesuchende weiss sich nicht so auszudrücken? es ist schließlich nicht jeder ein PC-Profi.

iwie sind nicht ein mal ansatzweise alle Problematiken berücksichtig worden. und so lange ist ein nur teilweise funktionierendes Tool nutzlos genau wie ein stumpfes Messer, bei dem auch noch der Griff fehlt!
 
Ohhh neeeinnn... was mach ich dann nur? ;D
 
@dodnet: Wohl eher was macht der arme Peter Griffin dann mit seiner Hart-Z-eit.
 
@Gorxx: Hoecker du bist raus!.... xD
 
Wird WinFuture von diesem Verfahren Gebrauch machen? ;)
 
@adrianghc: Dann gibts bei Apple News bald keine Kommentare mehr.
 
@Flanigen0: Werden doch jetzt schon ohne Ende geloescht - Hier haben wir sogar schon den richtigen Autor :)
 
@adrianghc: Dann könnt ich mich verabschieden, wär auch kein Weltuntergang
 
Fragt sich nur ob Berg-, Wald- und/oder auch Stadttrolle erkannt werden. Die Stadttrolle haben bekanntlich weniger Haare auf den Füssen.
 
Ich schätze mal, heise wird darüber nicht berichten :P
 
@wori: heise verschwindet aus dem Internet :P
 
so ein totaler blödsinn, vor allem da der begriff troll so weit gestreckt ist mittlerweile, da wird man ja schon als troll betitelt nur wenn man seine meinung äußert oder eine andere hat. was völlig am begriff "internet troll" vorbei geht. also wer bestimmt dann die grenzen wer ein troll sein darf und wer nicht?
 
@nodq: 1. Im wesentlichen bestimmt der Forenbetreiber, was er dulden will und was nicht. Und der wird dann seinen Troll-Such-Bot so einstellen, dass dieser möglichst die findet, die der Forenbetreiber finden will.
2. Nur weil Trolle mit dem Begriff Troll um sich werfen, heißt das nicht, dass der Bot die gleichen Maßstäbe anlegt.
 
@nodq: Es geht nicht um den Begriff Troll, sondern um antisoziales Verhalten. Diese Leute werden oft als Troll bezeichnet. Jemand als Troll zu bezeichnen bedeutet nicht, dass er auch einer ist. Nicht Ursache und Wirkung verwechseln.
 
@nodq: Ja, solche automatischen Zensurwerkzeuge haben immer ein hohes Risiko. Ein Algorithmus ist sicherlich schnell angepasst, sodass automatisch jede Kritik gelöscht wird.
 
Klasse, bekommt Google noch mehr Daten in den Rachen geworfen. Scheiß USA, Scheiß NSA...

;)
 
@Fallen][Angel: Sorry für Minus, mein Troll-Detektor war schneller als mein Ironie-Detektor. ;) Also stelle dir bitte ein Plus von mir vor. :)
 
@Fallen][Angel: Jaja du wärst das erste Troll-Opfer. Bring Google mit ins spiel obwohl überhaupt hier nichts mit Google in Verbindung steht... Du magst deine eignen Fakten haben. Aber das wollen die Leute nicht hören und geben dir deswegen ein Minus. auf ganz bestimmten Wege haste Recht, aber der Ottonormalverbraucher wertet diesen Beitrag negativ da du Google schlecht machst... Ich sag dir.. selbst wenn das thema nicht jetzig UptoDate ist. Letztendlich ist es dem Forenbetreiber vorenthalten was er unterstützt und was er gestattet. da kann Google gut und gerne im Dreieck springen... da das eine Netzinterne Software ist... Interessanter wird es eher, wenn die das so weiterentwickeln das eine Art Skala entspricht, das jeder Forenbetreiber weiß bzw, falsch ausgedrückt, jedes Mitglied ein Wert sieht (Troll Skala) das entsprechende Beiträge möglich völliger Schund sein könnten weil es ein Troll geschrieben hat... Nichts ist unmöglich ;)
 
@awwp1987: Natürlich wäre ich das erste Troll-Opfer, immerhin steht ja dick im Artikel "Ihre Postings geben Inhaltlich auch oft nicht besonders viel her - manchmal haben sie mit dem Thema auch recht wenig zu tun" und darauf spielte es nun an :D
 
Nette Ausrede für die willkürlichen Zensur, ehrlicher weise braucht es nur ein Durchsetzen wollen der eigenen Regeln (Netikette).
Was macht den ein Algorithmus, ersucht nicht nach Trollen oder Anti Sozialen verhalten (Zwei völlig verschiedenen Dinge), er such nach Übereinstimmungen in seiner Datenbank, ohne die Persönlichkeit des Schreibers zu kennen oder in Rechnung zu stellen (Behinderung).

Bevor irgend ein Analyse Programm beginnt Menschen in Schubladen zu stecken sollten die Begrifflichkeiten erst mal umfassend geregelt werden.
Sonnst kommt in ferner Zukunft ein WF-Roboter an meine Tür und beschlagnahmt meinen Computer, weil ich mich mal wieder kritisch zu Microsoft geäußert habe?
 
@Kribs: Hier löschen die eh alle comments manuell die ihnen nicht in den Kram passen. Natte schon so manches comment das spurlos verschwunden ist. ^^
 
@Aerith: Der Aufwand fürs löschen ist um einiges höher als einen Algorithmus laufen zu lassen.
 
@floerido: Sofern man nicht derjenige ist der den Algo zusammenspaxxt, ja. :D
 
Wasn Schwachsinn.
Die Hälfte des Spaßes an Forencommunities ist es doch ab und an mal Blödsinn zu bauen und auch mal für ein paar Posts off topic zu gehn.

Naja das Richtige for Nazi-Mods die meinen es nötig zu haben. Ich werde derartige Foren meiden.
 
@Aerith: Und die andere Hälfte besteht aus Trollen.
 
@Aerith: Off-topic zu gehen und zu trollen sind aber zwei verschiedene paar Schuhe. Ersteres kann Spaß machen, wenn es nicht zu sehr ausartet, zweiteres macht nur schlechte Laune und verdirbt die richtige Diskussion.
 
@adrianghc: Die Frage ist was das Programm als trollen ansieht. Wurde in Foren auch schon wegen "off topic posts" was dann als "trollen" bezeichnet wurde verwarnt.

Der Bergriff "trollen" ist mehr als nur schwammig.
 
@Aerith: Oh ja, geh bitte offline. Wer bei einem ernsthaften Thema direkt die Nazi-Argumentation bringt, der ist bestimmt ein Troll.
 
@Nunk-Junge: "Kontrollfreak-Mods" wäre vermutlich eine bessere Formulierung gewesen, da geb ich dir Recht.
 
Also mit anderen Worten eine Zensurautomatik ...
 
Na wenn WF das einbaut, bin ich ja bald weg vom Fenster :) Aber ich komme dann unter citrix no.5 wieder zurück :)
 
Naja was halt die Admins so gesperrt haben. Ich kenne eine Community Seite, wo wissentlich Admins und eine Gruppe Nutzer sich zusammengetan haben und jeden sperren, der nicht ihrer Meinung ist.
Die Admins und Gruppe sind total politisch links. Somit werden sogar normale Meinungen gesperrt.

Wie würde denn da das ganze funktionieren. Dann würden sicherlich die ganzen "Freunde" der Admins gleich mal in der Software ausgeschlossen.
Weil diese z.B. ja auch gegen jeden anderen zusammen "trollen".

Auf jedenfall kann man sagen was man will. So eine Software unterdrückt die Demokratie, weil sie so eingestellt wird, wie es der Admin möchte. Und somit lenkt man Meinungen bzw. unterdrückt sie.

Und eine Diskussion wird auf eine falsche Spur geführt.

Hier ist man ja z.B. ein Troll, wenn man sich kritisch über die Preise von Apple äußert, und die schweren
Fehler aufzählt, die diese Produkte haben.
Wenn jetzt alle diese Meinungen verschwinden würden, stehen nur noch die Lobeshymnen im Forum.
 
Und wer hats erfunden, der BND?)))
 
Gibt's das auch für den Bundestag? Friedrich Merz wäre mit seinen Aussagen zum IS der erste gewesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles