Chinesischer Milliardär will Apple vom Smartphone-Thron stürzen

Das chinesische Internet-Unternehmen Le Shi stichelt weiter gegen Apple und will ein neues Smartphone gegen das iPhone antreten lassen. Für den Hitler-Vergleich, der kürzlich für Schlagzeilen sorgte, hat man sich inzwischen zwar entschuldigt, doch ... mehr... LeTV, Le Shi, Le Superphone Bildquelle: Le Shi LeTV, Le Shi, Le Superphone LeTV, Le Shi, Le Superphone Le Shi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann Apple nicht ausstehen, aber ich weiss warum keiner die bisher schlagen konnte. Der Grund ist einfach: Apple verkauft nicht ein Smartphone oder Tablet etc. (die sind nur Mittel zum Zweck) sondern gibt den Käufern das Gefühl ein Teil von etwas besonderem zu sein. Die anderen Hardware und Softwarehersteller denken, die Kunden interessiert welche CPU, Auflösung etc eingebaut ist. Blödsinn. Solange es keine zweite Firma gibt, die dieses "Feeling" so ähnlich verkaufen kann, wird keiner Apple überholen können. Da muss diese Chinesischer Firma sich was ganz besonderes einfallen lassen, damit Apple überhaupt nur müde über diese grossmundiger Ankündigung lächelt.
 
@joe2077: schön geschrieben und vollkommen richtig. Man lästert nicht umsonst, dass Apple einfach nur sündhaft teure Fanartikel verkauft.
 
@mike4001: "einfach nur sündhaft teure Fanartikel". Stimmt so nicht! Von Seiten der Hardware und Software kann man Apple nichts vorwerfen. Die Geräte funktionieren und das sogar sehr gut (muss ich als bekenender Windows/WP Nutzer zugeben)! Der Erfolg kam nicht aus dem nichts, sondern aufgrund der guten Arbeit in den letzten 10-20 Jahren!
 
@martl92: Alle meine Geräte, die ich bisher gekauft habe funktionieren auch, hmm.
 
@wertzuiop123: Natürlich funktionieren sie. Hatte vor 3 Jahren ein Samsung Smartphone und das hat auch funktioniert! Nur hat es wie Sau geruckelt und die Verarbeitung war schlecht...
 
@martl92: Gibt viele Geräte, die nicht ruckeln und funktionieren. Wenn du beim Beispiel "Samsung" bleiben willst, wären das eventuell die höherpreiseigen Modelle, kA. Bei Samsung ist Software meistens Mist aber bei Apple hat man immer den heiligen Grahl und schreibt immer "Die Geräte funktionieren"? Quatsch. Auch Apple verbockt hier und da was. Auch wenn die Geräte im Ökosystem genial miteinander harmonieren.
 
@wertzuiop123: Androids größtes Problem ist, dass jeder Hersteller irgendwas macht. Da gibts unterschiedliche Größen, Auflösungen, Leistung und und und folglich ist die Fehleranfälligkeit der Software um ein vielfaches höher.

Bei Apple gibts viel weniger Einzelgeräte mit unterschiedlichen Spezifikationen. DIe Software läuft performanter da deren Optimierung wesentlich einfacher ist.

Android war zu Beginn im Vergleich zu Apple einfach schlechter. Ruckelnde Oberfläche, Apps sind abgestürzt (is mir auch jetzt noch mim G2 und OnePlus One passiert), das hängt bei vielen eben noch im Gedächtnis. So sind Consumer nunmal.

Leute die Apple Geräte "Fanartikel" oder sonstwas nennen, beweisen einfach nur, wie dumm sie sind. Genauso wird kein Feeling verkauft, sondern einfach im Bezug auf das iPhone und MacBook (was anders besitze ich nicht, also urteile ich darüber nicht) 1A Hardware, die ausnahmslos perfekt funktioniert.

Klar ist Apple nicht billig, schaut man sich aber beispielsweise mal den Wiederverkaufswert eines gepflegten iPhones an, wird ein großer Teil des Anschaffungs-Mehrpreises wieder reingeholt. Alte Galaxy oder was weiss ich was für Modelle bekommt man hinterher geschmissen.
 
@DaSoul: Die Vielfalt ist gerade das Schöne an Android, denn so findet man praktisch immer ein passendes Gerät.
 
@wertzuiop123: Ja genau - sie funktionieren...
aber nicht besser oder schlechter als Geräte mit Android.
Bei Apple gibts auch Fehler, nur darf nach Möglichkeit keiner Probleme, die er mit seinem Gerät hat, in seinen Blog stellen, ohne damit rechnen zu müssen, dass er von Apple verklagt wird. Der Kunde steht am Ende dumm da und muss sich ein neues Gerät kaufen.
Naja, das Nexus 7 als Gegenbeispiel beweißt mir, dass die Kunden den Hardwareherstellern eh am A.... vorbeigehen. Hauptsache man hat das Geld von denen abgezockt.
 
@TiKu: Ja, und nicht selten ist es bei jedem neu Kauf (bei den meisten wohl 2 Jahre nach Vertragsverlängerung) ein anderes Gerät eines anderen Herstellers.
Bei Apple kauft man immer das gleiche Gerät. Alles ist wie vorher, nur verbessert.
Das ist der große Unterschied.

Selbst wenn man bei z.B. Samsung immer die Galaxy Serie gekauft hat, so ist es doch ein inkonsistentes Benutzer Erlebnis, da meist viel zu radikal umstrukturiert wird. Da werden features ersatzlos gestrichen, weil man als Herteller immer nur alles reinpackt, was möglich ist und sich keine Gedanken macht, was langfristig sinnvoll ist.
 
@Laggy: Man könnte auch sagen, die Android-Nutzer sind in der Lage, über den Tellerrand zu schauen, ganz im Gegensatz zu den Apple-Nutzern.
Und verbessert? Der Empfang ist bei Apple seit Jahren grottig und wird nicht besser. Schnittstellen werden von Apple rücksichtslos entfernt, ganz egal, ob irgendjemand sie gebrauchen könnte. Das System wird auch mit jedem Mal besch...ener.
Und was die Features angeht, so ist es mir 10x lieber, ein Hersteller baut Features ein, die erstmal nur wenigen Nutzern etwas bringen, als dass solche Features komplett fehlen, weil der Hersteller denkt, er müsse den Kunden die Entscheidung abnehmen, ob sie ein Feature nutzen oder nicht.
 
@TiKu: Der Punkt ist, dass Samsung HTC und co alles reinwerfen, was sie finden, und wenn ich es dann nutze und daran gefallen finde, dann muss ich trotzdem damit rechnen, dass das Feature wieder ersatzlos gestrichen wird. Im Zweifelsfall muss ich mir dann nen anderen Hersteller suchen, der das auch bietet, muss dann aber evtl damit leben, dass die Umsetzung schlechter ist und das Gerät generell nachteile gegenüber meinen Vorgänger hat usw. Es ist ein hin und her. Ich will EIN Gerät, das ich immer wieder in verbesserter Form kaufen kann und fertig. Das bietet leider nur Apple. Und das ist auch einer der Gründe, warum sie so erfolgreich sind.
 
@Laggy: Bei Apple musst du doch mindestens genauso damit rechnen, dass es einfach ersatzlos gestrichen wird. Dass Apple liebend gern Zeug streicht, weil sie meinen, es besser zu wissen, hat man doch erst kürzlich wieder an dem Laptop gesehen. Nur noch 1 Anschluss; wer mehr braucht, hat eben Pech.
 
@TiKu: Klar, der eine Anschluss ist auf dem ersten Blick einfach nur lächerlich. Dafür bietet Apple ein Ökosystem, bei dem es absolut kein Problem darstellt, dass diese Anschlüsse fehlen. Es GIBT (!) eben den Ersatz in Form von Drahtloser Übertragung, die direkt in den neuen OS Versionen integriert ist und mit nur einem Klick erreichbar ist. Anstatt dein Gerät anzustöpseln machst du in Zukunft nur einen Klick. Genau das ist ja der Punkt, Software, Ökosystem, alles spielt perfekt zusammen. Apple wollte schon immer Anschlüsse und Kabel wegrationalisieren und auf Software Features auslagern. Meiner Meinung nach auch der richtige Weg, der auch radikale Maßnahmen erfordert, aber wie gesagt, es gibt ja direkt ne Alternative, den einen praktischen Weg, der in Zukunft sowohl von User, als auch Drittanbieter(Software) genutzt wird.

Diese Nachteile und fehlenden Features nimmt man nur als solche Wahr, wenn man andere Systeme gewohnt ist und nicht weiß, was Apple sonst noch bietet.

BTW: Ich besitze keinen Mac und werde mir wohl auch nie einen kaufen.

Tatsache ist leider, dass wahrscheinlich 95% der Leute, die Apple wegen solcher Dinge kritisieren, versuchen ihre konservativen PC und IT Erfahrungen und Ansichten auf einen Mac zu applizieren und nicht sehen, dass Apple versucht komplett andere Wege zu gehen, die nicht dem bisher bekannten "Schema F" entsprechen.
 
@Laggy: Der Apple-Kram spielt nichtmal dann perfekt zusammen, wenn man ausschließlich auf Apple setzt. Dafür sorgt Apple durch schlechte Softwarequalität wie zuletzt bei iOS 8.
Apple-Nutzer machen sich extrem abhängig von dem einen Hersteller. Über den Tellerrand zu schauen, ist bei Apple unerwünscht und wird verhindert wo es nur geht. Streicht Apple etwas, was ja häufiger vorkommt, ist man dem ausgeliefert. Die von Apple vorgesehene Alternative ist oftmals keine echte Alternative. Aber bei Apple muss man sie fressen, einfach auf ein anderes Gerät ausweichen geht nicht.
 
@TiKu: Wie gesagt, ich besitze selbst keinen Mac, da ich am PC freiheit brauche. Beim Smartphone, das unterwegs schnell und unkompliziert bedienbar sein muss, gefällt mir das Konzept aber sehr.
Dass nicht jeder gut findet, was Apple macht, ist aber selbstverständlich.

Bedenke aber, dass die meisten Leute nicht viel Ahnung von Technik haben und froh sind, wenn sie geführt werden.

Das Konzept, dass es einen vordefinierten Weg gibt, der sehr einfach zu nutzen ist, ist einer der Stärken von Apple und wie geschaffen für solche User, bzw. eben den absoluten Großteil der User.

Zudem kann man es auch als eine Art Luxus sehen, wenn man dafür bezahlt, dass sich andere den Kopf für dich zerbrechen, nach dem Motto: "Lass mal die ganzen Entwickler-Technik-Freaks ihren Job machen, ich gebe bewusst Entscheidungsfreiheit ab, damit ich ein unkompliziertes und einfaches user Erlebnis habe, bei dem ich mir über nichts mehr Gedanken machen muss, was mit technik zu tun hat, Anschlüsse, Formate, Übertragungsstandards, backupkonzepte usw. interessiert mich nicht, weil ich keine Ahnung davon habe." So denken sicherlich nicht wenige Leute und Apple bietet ein ganze Ökosystem, das genau darauf ausgerichtet ist. Dem user die Arbeit abzunehmen, sich mit Technik zu befassen.

Und wenn man mal ganz ehrlich ist, teilweise ist es furchtbar mit anzusehen, wie Leute hilflos vor ihrem Windows PC sitzen und an einfachsten Dingen scheitern und Wege gehen, die unsereins als völlig absurd und umständlich bezeichnen würde. Diese Freiheit ist für die allermeisten User ein großer Nachteil.

Viele Nutzen PCs und co nicht als Hobby, sondern um den Alltag zu erleichtern. Das Apple Konzept ist dafür nunmal geschaffen...
 
@Laggy: Ich habe ab und an mit dem Apple-Kram zu tun und da erschwert er mir den Alltag anstatt ihn zu erleichtern.
 
@TiKu: Ja, weil du nur "ab und an" damit zu tun hast. Ist doch mit allen dingen so oder nicht? Beschäftige dich mal 1 Woche damit und du wirst feststellen, dass das was ich beschrieben habe zutrifft.
 
@Laggy: Nein danke, mit dem Kram will ich nicht noch mehr zu tun haben.
 
@martl92: Sie funktionieren irgendwann nach dem drölfzigsten Patch und nachdem man den Fans gesagt hat, wie sie die Teile zu verwenden haben.
 
@TiKu: Das mit dem Falsch halten stammt vom iPhone 4, welches vor 5 Jahren veröffentlicht wurde. Schön das ein einziger Spruch 5 Jahre in deinem Kopf festhängt. Kannst Du Dir in der langen Zeit keine neue Meinung bilden? Das mit den Patches stimmt auch nur zum Teil.
 
@mike4001: Ich könnte mich hier jetzt stundenlang erklären, aber ich mache es einfach kurz: Ich habe kürzlich mein Android Handy und Tablet gegen ein iPhone und ein iPad getauscht. Beide funktionieren um Welten besser als die Androidgeräte die ich hatte. Kurzes Beispiel Tablet: Twitch und Youtube haben sich ständig aufgehängt oder das WLAN ging einfach aus. Auf dem iPad habe ich diese Probleme nicht. Sony Xperia: Ich werfe das GPS an und möchte eine Route planen. nach 10 Minuten kann die Reise losgehen.. Wenn überhaupt. iPhone: Ich gebe die Adresse ein und die nette Dame sagt sofort "In 400m links abbiegen...". Ich könnte noch endlos Beispiele liefern, aber das würde hier in diesem Forum eh zu nix führen. Trotz allem würde ich mich nicht als Fanboy von Apple halten. Ich finde das Konzept von Android sogar besser als das von Apple, aber die Hard- und Software von Apple ist einfach außer Konkurrenz.
 
@touga: Ist natürlich zum Teil persönliche Präferenz, und wenn einen Android mit irgendwelchem "Macken" nervt, verstehe ich es schon warum man sich was anderes sucht.

Aber generell stürzen Apps auch bei Android nicht einfach so ohne Grund ab, und auch das Wlan geht nicht einfach so aus. Lässt sich hier natürlich schwer mutmaßen warum das so ist ... Was ich sagen möcht ist, dass das einfach Einzelfälle sind, die es bei Apple genau so geben kann.
 
@joe2077: Von welchem "Feeling" redest du?
 
@Soupman2.0: Siehste, funktioniert nicht bei Allen :)

Ich kenne genug Apple User, die unbedingt Apple wollen - aber dir nicht sagen können warum genau. Dort "funktioniert" das Feeling dann.
 
@Soupman2.0: Ich dachte auch das einzig Batterie betrieben Gerät das feeling verleihen könne seien Vibratoren.

Muss ich mir wohl doch mal ein iPhone zulegen :D
 
@joe2077: ich nutze momentan ein iPad Air 2 und ein htc m8. Mir Macht das iPad in der Nutzung mehr Spaß, ich begründe das mit iOS es fühlt sich einfach besser an es sind viele Kleinigkeiten die das Erlebnis besser machen. Würde mir trotzdem kein iPhone kaufen weil der Preis zu hoch ist im Vergleich z.B. Die 400 Euro für ein m8. Auf der anderen Seite ist das air 2 für 460 Euro top. Für 580-630 würde ich auch ein iPhone kaufen.
 
@wolver1n: ein iPhone 5s gibt es für 599, ein iPhone 5c für 399
 
@Rumpelzahn: Ich bin gespannt, wie die Android Fans ihre Billig / teuer Vergleiche in Hinblick auf das S6 verteidigen. Vor allem ist das ganze Ding vom Gehäuse über Preise, Speichervarianten bis zum Kopfhörer eine iphone Kopie.
 
@joe2077: Man zahlt also nicht für die Produkte sondern für den Applewohlfühlichbinwasbesseresclub? Manche Leute leiden echt unter Appleverfolgungswahn...
 
Der Inhalt, den der gute Mann von sich gibt lautet etwa "bla bla bla ... Flagship (HTC One M7-Kopie)... bla bla" Dann vergleicht er Apple mit Hitler, will aber gleichzeitig deren Story von 1984 kopieren. Gut durchdacht geht anders...
 
Von welchem Thron denn?
 
@Skidrow: dem eisernen thron. wer da drauf sitzt ist herrscher ueber die sieben koenigreiche von westeros :D
 
@laforma: Jetzt wo du's sagst. Auf den Thron sitzen in der Tat nur verblendete Freaks mit verquerter Selbsteinschätzung.
 
@Skidrow: Selbst wenn man alles versucht abzustreiten, dann sitzt Apple immer noch auf dem Profit-Thron.
 
@Skidrow: Umsatz und Gewinnthron! Ging es jemals schon um was anderes als kohle?
 
Das ist doch nichts als ein ganz normales Smartphone mit aktueller Hardware. Gibt es noch weitere 20x. Da kann er rum reden was er will. Wenn dann braucht es wohl eine Innovation, welche sich von den anderen abhebt.
 
Wenn interessiert das Ökosystem. Hauptsache gute Hardware auf der alles installierbar ist. Nicht umsonst hat das HTC Leo Geschichte geschrieben.
 
@Paradise: Geschichte ^^.
 
@LivingLegend: Was meinst Du?
 
@Paradise: Ach ich muss einfach schmunzeln wie es die Werbeindustrie schafft Handys mit diesen heroischen Worten zu Verknüpfen. Amazing etc. Letzen Endes ist das Smartphone von heute nur die Weiterentwicklung der Schreibmaschine ;).
Jedenfalls kenn ich kein Smartphone, das wirklich "Geschichte" geschrieben hätte, ich hoffe jedenfalls nicht, das nachfolgende Generationen so was im Geschichtsbuch stehen haben ;).
 
@LivingLegend: In dem Fall sind es aber nicht die Hersteller/Werbeindustrie sondern die Developer :-)
 
@Paradise: was ist das htc leo?
 
@bst265: Das HTC HD2 von 2009 auf dem so ziemlich alles läuft. Bei den XDA-Developers immer noch ein Renner. Android bis Lollipop, Ubuntu, MeeGo, Windows Phone, Firefox OS - da läuft alles drauf.
Bei mir allerdings Win Mobile 6.1 das ist da drauf schneller als man tippt *lach
youtube.com/watch?v=VCJ3TL_i9cI
 
@Paradise: DAs war aber kein Verdienst eines Herstellers, sondern eines russischen Tüftlers, der den Bootloader geknackt und einen Bootloader erstellt hat, welcher es ermöglichte, z.B. Android in den NAND zu flashen. Der Rest war die Arbeit der ROM-Köche. Das hätte auch mit jedem anderen Smartphone gleichartiger Bauart geklappt. Der Nachteil des HD2 war nur der extram schwache Akku. Und wenn ich ehrlich bin, es gab kein ROM fürs HD2, was wirklich fehlerfrei lief, und ich hatte einge davon drauf. Selbst Windows Phone lief nicht problemlos.
 
@topsi.kret: Andere Handys sind auch geknackt und trotzdem nicht so beliebt. Und fehlerfrei ist das wenigste selbst wenns vom Hersteller kommt mit original Software - sieht man an den ganzen Problemen in einschlägigen Foren.
 
@Paradise: Und? Was genau willst Du mir sagen? Hab ich das Gegenteil behauptet?
 
Wurde Apple noch schon lange vom Smartphone-Thron gestürzt?
 
schaut aus wie ein iphone 4...
 
@bst265: eigentlich eher wie ein HTC One
 
@gandalf1107: Für die Fanboys sieht alles wie ein iPhone aus.
 
Ich dachte Plastik-Samsung ist vorn... Komisch...
 
@wingrill9: Informiere dich mal über Samsung Phones wie das S6. Du bist irgenwie noch im damals wo noch alles Plasik war bei Samsung.
 
Schaut für mich wie ein mix aus m8 und iPhone 6 aus.
 
@wolver1n: Das iPhone 6 hat rechts und links viel breitere Ränder, als wäre Apple gefühlte 5 Jahre hintendran.
 
Träum weiter kann man da nur sagen
 
Le Shi wird sehr wahrscheinlich nie auch nur ansatzweise in Apples Fußstapfen treten und dies eigentlich auch gar nicht wirklich wollen. Das Einzige, was die wirklich wollen, ist mittels der Erwähnung des Namens "Apple" in die Schlazeilen zu kommen und sich dementsprechend allumfänglich unterm Stein bemerkbar zu machen. Und genau das ist diesem Unternehmen ja offensichtlich auch geglückt. Ob es der Firma "Le Shi" dauerhaft etwas bringt, steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt! ;)
 
Ich weiß nicht, ob dem chinesischen Milliadär das viele Geld zu Kopf gestiegen ist, oder ob er Klebstoff geschnüffelt hat, aber gegen Apple ist kein Kraut gewachsen. Das wird nie jemand schaffen, die aus den Rennen zu werfen. Vielleicht in China, aber auch da gibt es andere gute Hersteller von Androidgeräten.
Wie will er es schaffen, eine Käuferschaft, die sich Apple über Jahrzehnte aufgebaut hat, heranzüchten?
Selbst wenn Google all seine Power darauf auslegen würde, hätten die keinen Erfolg und was haben die User am Ende davon, wenn Apple nicht mehr existieren, oder in die Bedeutungslosigkeit rutschen würde?
Das einzige was mich an Apple stört sind diese Methoden von verklagen, aber selbst klauen und ihre Überheblichkeit. Die FanatiUser tun ihr übriges dazu, dass ich mir nie was von dieser Marke kaufen würde.
Aber das Apple gar nicht mehr am Start wäre, wünsche ich mir nicht. Lediglich ein wenig mehr Bescheidenheit.
 
@M4dr1cks: Es sind einzig und alleine die Medien, die Apple in dieses licht rücken. Eigentlich "sagt" Apple nie was und hält sich immer zurück, während Samsung schon überall Werbespots, 1&1 Werbung mit "The next big thing" ankündigt. Die konkurrenz ist da sehr viel agressiver, finden in der Presse aber nicht so viel Erwähnung. Und das "Amazing" getue in den Keynotes ist bei anderen Herstellern genau das gleiche, es ist nunmal deren Job. Aber auch hier wieder der Punkt: Apple wird in den News sehr viel öfter erwähnt... Geleiches gilt für die Gerichtsprozesse. Das Gehört zum Geschäfts Alltag und hat nicht wirklich viel was mit der Firmenphilosophie zu tun. Immer diese Stimmungsmache....
 
Egal, was der für Hardware verbaut. Das funktioniert nicht, da kein Apfel auf dem Gerät ist.
 
ich drück ihm die daumen das er es schaft.
 
Erst einmal tritt der gute Mann nicht gegen Apple an. Dazu müsste er ein Gerät bauen auf welchem iOS läuft. Schließlich ist nicht das Telefon ausschlaggebend, sondern das komplette Eco System entscheidend, welches letztendlich durch die vorhandenen Apps bestimmt wird. Dazu kommt natürlich, dass es viele Leute gibt, die mittlerweile Windows den Rücken kehren und hin zu OSX gehen, also auch ein Laptop von Apple besitzen. Und da ist es nur logisch, sich ein iPhone zu kaufen. Das ist natürlich kein muss, passt aber ganz in die Strategie und das Konzept was Apple anbietet hinein. Genau dass, was Google mit seinen Cloud Diensten probiert und dadurch das Eco System für Android Geräte darstellt. Der Vorteil ist natürlich, man ist Hardware Unabhängig. Da Apple seine eigene Hardware herstellt und dadurch natürlich die Software nicht an die Hardware angepasst werden muss, so wie es Android und Microsoft tun müssen, sind diese dem auch nie ebenbürtig (konzeptionell).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles