iOS 8.3 Update steht bereit: Apple liefert mehr Leistung & Emojis

Apple hat mit iOS 8.3 eine neue Version seines mobilen Betriebssystems für iPhone, iPad & Co. zum Download bereitgestellt. Das Update bringt neben Fehlerkorrekturen und Leistungssteigerungen beim User-Interface auch noch dreihundert neue Emojis mit. mehr... Apple, iOS, Beta, iOS 7 Bildquelle: Apple Apple, Iphone, iOS, Beta, iOS 7 Apple, Iphone, iOS, Beta, iOS 7 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin ich der einzige, der dem Emoji-Wahn nichts abgewinnen kann?
 
@adrianghc: Jein also die Standard find ich super! 300 neue finde ich Idiotisch! Die wollen so viele wie in Hangouts aber da hat man schon keine Übersicht!
 
@fabian86: Ja eben. Bei so vielen frage ich mich, wer sich da die Mühe macht und alle durchsucht, bis er einen passenden findet? Bei einigen frage ich mich auch, wo die eigentlich passen sollen. Also, mir ist es egal, soll jeder machen wie er denkt, aber ich benutze gern einfach nur die simplen Emoticons.
 
@adrianghc: Naja für das lustige Spiel "Errate anhand der Smileys den Filmtitel" ist es mit Sicherheit sehr praktisch :D Abgesehen davon jedoch kaum...
 
@fabian86: ich habe mir mal die meisten angeguckt. 300 klingt natürlich gewaltig, darf man aber etwas niedriger anrechnen da für Ein Bild mehrere Gesichtsfarben bzw. Geschlechter zur Auswahl stehen. Sprich: die reine Anzahl an neuen Icons liegt bei ca. 20.
 
@adrianghc: Ich finde das ganze Theater lächerlich. Wer sich durch sowas diskriminiert fühlt, der lebt am Leben vorbei. Das sind einfach nur Smileys.
 
@bmngoc: Smileys? Lebst du in der Steinzeit?
;-)
 
Release Date war am 8.April. Interessant wie Winfuture Schnelligkeit interpretiert ... nur zur Info: OS X 10.10.3 und ein neues Update für Apple TV Geräte steht ebenfalls bereit. In einem extra Update wurde auch iTunes aktualisiert und für ältere OS X Versionen wurden ebenfalls Sicherheitsupdates veröffentlicht.
 
@Rumpelzahn: ein Review der finalen Fotos App wäre auch ganz schön, vielleicht auch mal ein Vergleich mit anderen Foto-Apps wie der von Google und Microsoft und schön wäre diesbezüglich auch ein Vergleich mit Features...

Zu dem absoluten Nebenprodukt "iTunes 12.1.2 Update" gab's übrigens einen Beitrag ;-)
 
Und schon wieder ist der Kotz-Smiley nicht dabei... Auch der Stinkefinger fehlt immer noch.
 
@Jeschie: Gibt Befürchtungen, dass sich dadurch jemand beleidigt fühlen könnte. Auch muss man den dann in allen Hautfarben erstellen. Es kotzen ja nicht nur weiße, sondern auch farbige, Asiaten, etc pp. Und den Stinkefinger müsste es auch in verschiedenen Farben und sexuellen Ausrichtungen geben. Weißer Mann, der sich gerne die Fingernägel lackiert, weißer, der sich nicht die Fingernägel lackiert. Gleiches für farbige wieder. Dann tätowierte Finger. Das wird richtig kompliziert. Das sind nur einige der Gründe, warum es diese beiden sehr gefragten Smileys noch nicht gibt.
 
@bmngoc: Wer auch immer dir Minus gibt hat offenbar nicht verstanden wie lächerlich das Smiley Thema doch ist :D
 
@bmngoc: Grüne Smilies verwenden und die Diskussion hat ein Ende.
 
@Jeschie: das wärs doch, kotz smilie in verschiedenen farben, gelb, braun, grün, rot... jenachdem was einem grad hochkommt. bzw. was man gegessen hat :-)
 
Und dann ist da Apple: Anstatt bei jedem Update komplett alles über den Haufen zu werfen und zu verschlimmern, verbessern und erweitern sie stetig das System. Keine Ahnung, auf was ich anspiele.
MfG
Ein Win10 for Phone Preview-User
 
@SpiDe1500: naja, Yosemite war ein Umbruch und zumindest im Design vieles über den haufen geworfen, das hat man dann auch in der Perofrmance gemerkt. Erst mit Update 2 (10.10.2) wurde Yosemite benutzbar ... Apple macht hier auch schon lange nicht mehr alles richtig.
 
@SpiDe1500: Würden die Betas und unfertige Previews nach draußen geben (ich glaube darauf spielst du an ;-) und irgendjemand würde die Qualität dieser Versionen mit fertigen Releases anderswo vergleichen, wäre bei denen auch nicht eitel Sonnenschein.
 
@rallef: du, ich nutze seit 2012 immer alle Betas (iOS und OS X) seit der jeweils 1. Beta und es ist kein Vergleich mit den bugy-Windows Betas, die ich ebenfalls immer in der 1. Beta nutze. Das einzige, sind immer mal wieder Performance-Einbrüche, die dann mit der bereits nächsten Beta ausgebügelt werden.

Und nach 4 - 6 Betas ist in der Regel alles fertig. Die wievielte ist das jetzt von Windows 10? - und noch immer ist nicht halbwegs irgendwas fertig...wird wohl Beta 30 bis für RTM.
 
@SteffenB: Du bist echt ein grandioser Apple-Jünger....

Schon mal daran gedacht, dass Apple vielleicht mit Absicht nur "fast" fertige Betas veröffentlicht aus reinen Marketing-Gründen?
Was interessiert es denn bitte, wieviele Betas es gibt. Und wenn es 100 sind, heißt das doch noch lange nicht, dass die Software die am Ende rauskommt schlechter oder besser wird.
Und ich persönlich finde es eher beeindruckend, dass MS die Anwender in einem so frühen Stadium in die Entwicklung mit einbezieht.

Bei dir könnte man echt den Eindruck gewinnen, dass bei Apple nur Halbgötter arbeiten, die nie irgendwelche Fehler machen. Trotzdem kommt es auch bei Apple immer wieder zu (vollkommen normalen) Fehlern, die dann aber von fleissigen Apple Jüngern runtergespielt werden. (You're holding it wrong ^^)
 
@Draco2007: nein, ich bin seit 1994 (!) bis 2012 ausschließlicher leidvoll geprüfter Windows-Nutzer, seit Windows XP (also auch bereits seit 2000) auch als Betatester. Und eben seit 2012 auch für OS X und iOS und kann das also schon beurteilen.

Warum Microsoft Leute bei Windows 10 so früh ein bezieht hat mit den Misserfolgen mit Windows 8 / 8.1 im Desktop- und mobilen Bereich zu tun. Die haben jetzt einfach die letzte Chance, die Zukunft nicht vollends zu vergeigen. Denn bis Windows 8.1 gab es keine frühe Einbeziehung - wie Dir auch bekannt sein dürfte. Es hat also eher bei Microsoft was mit Marketing zu tun - um ja nichts falsch zu machen und selbst noch das Design des Papierkorbs nicht selbst verantworten zu müssen, sondern die Verantwortung an die Tester abzugeben. Soll als Marketingidee meiner Meinung als ehemaliger Marketinger heißen: "Wir haben aus unseren Fehlern gelernt. Wir hören auf Euch, nehmen Euch mit und bauen das ein was Ihr wollt!"

Ansonsten sollte man doch als Microsoft in der Lage sein, eine Beta auch erst dann als Beta rauszugeben, wenn sie halbwegs fehlerfrei läuft und mit Alphaversionen als Beta rausbringen. Denn genau der Stand der ersten Betaversionen in Bezug auf Fehler ist der früherer Alpaversionen an die ich auch immer mal rangekommen bin.

Und Apple braucht für Folgebetas 1 - 3 Wochen und nicht 4 - 8 Wochen wie Microsoft wobei die Änderungen von Beta zu Beta sehr vergleichbar sind.

Von was redest du also???

Apple macht genug Fehler - wie jede Firma. Nur wer nicht arbeitet macht keine Fehler. Die WLAN-Probleme der Versionen OS X 10.10 - 10.10.2 und iOS 8.0 - 8.2 gehen z.B. gar nicht. Das hat tierisch genervt! Auch sonst ist nie alles fehlerfrei. Ich habe auch noch keine fehlerfreie Software gefunden - egal von wem.
 
@Draco2007: "mit Absicht nur "fast" fertige Betas veröffentlicht aus reinen Marketing-Gründen" Oh man...Betas aus Marketinggründen...was hat euch Apple je getan das ihr für alles eine negative Erklärung habt? Das ist ja fast wie Verfolgungswahn...
 
@rallef: Sie geben doch Betas raus. Sie heißen bei Apple halt Release...
 
@SpiDe1500: Naja, die älteren Geräte z.B das iPad2, sind seit iOS8 nicht mehr ganz so brauchbar. Safari braucht eine Ewigkeit bis da mal was passiert und auch sonstige Apps hängen öfter mal oder stürzen ab. Mit dem 8.2 Update wurde es zwar besser, aber kein Vergleich zu iOS7. Das Schlimme daran, man kann nicht downgraden. Heißt so viel wie, Kauf dir eben ein neues. Wie es da bei Windows aussieht, weiß ich nicht, aber zwingt ja keiner jemand die Previews zu benutzen.
 
So ein Update hätte es unter Steve nicht gegeben. Warum ist die Emoji Tastatur höher als die Alphanumerische!? Was soll der Quatsch?
 
@LoD14: Was hat das mit Steve zu tun?
 
@Rumpelzahn: Der Mann war Perfektionist, da musste alles auf den Mikrometer passen, halt auch so was.
 
@Islander: Er war vor allem ein Patenttroll.
 
@TiKu: Da kenn ich andere die noch viel mehr Patenttroll waren und sind, dagegen war der doch harmlos.
 
@Rumpelzahn: da war das design in sich konsistent. und da haben menüs und co nicht einfach so die größe innerhalb eines anwendungsfeldes gewechselt.
 
@LoD14: Und ich dachte ich wäre der Einzige, den das ungemein stört^^
 
Winfuture, macht doch bitte eine Rubrik 'ältere news', IOS 8.3 habe ich schon seit Tagen auf meinen Geräten. Naja, nicht so schlimm, ihr seid halt nicht Applefuture :-)))
 
Na Toll, und meine S4 kann ich wieder nicht auf die neueste IOS aktuallisieren. Ist doch zum kotzen!
 
@Tuggi: Läuft doch auch Android drauf... ;)
 
Muss man die Emojis wirklich in ein System-Update stecken? So etwas gehört doch eigentlich in ein App-Update für die Tastatur, welches einfach über den AppStore verteilt wird.
 
@floerido: da eine Tastatur keine App ist und damit auch kein App-Update haben kann: "Ja" Die Tastatur ist nun einmal Systembestandteil.

Trotzdem gehen mir die vielen neuen Emojis auf den Keks.
 
@SteffenB: Einige Emojis die es vorher in Hautfarben gab, sind jetzt dauerhaft gelb und nicht mehr änderbar...das nervt mich auch^^
 
@SteffenB: Ich dachte Apple war so stolz dadrauf, dass man jetzt nach all den Jahren alternative Tastaturen nutzen kann und diese über den AppStore austauschen kann.
Das hört sich im ganzen bei Apple doch eher nach einer Frickellösung an, anstatt ordentlich das Modul auszulagern muss man da jetzt zweigleisig fahren.
Bei Android kann man zB. die offizielle Tastatur die mitgeliefert wurde über den PlayStore "patchen".
 
@floerido: das kannst du natürlich auch unter iOS machen, die Tastatur durch eine andere SW-Tastatur ersetzen.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die originale Tastatur Teil des Systems ist und mit diesem aktualisiert wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter