BMW Mini Augmented Vision: Virtueller Röntgenblick für Autofahrer

BMW arbeitet an einer Idee, bei der eine Augmented-Reality-Brille dafür sorgt, dass Fahrer wie mit einem Röntgenblick durch die Karosserie hindurchschauen können. Mit dieser interessanten Funktion will der Autobauer zeigen, was in Sachen ... mehr... Augmented Reality, Datenbrille, BMW, Mini Augmented Vision Bildquelle: BMW Augmented Reality, Datenbrille, BMW, Mini Augmented Vision Augmented Reality, Datenbrille, BMW, Mini Augmented Vision BMW

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Neben der Funktion Messebesucher zu beeindrucken, hätte dieses System auf jeden Fall auch im Alltag seinen Nutzen."

Hätte es? Welchen denn z.B.? Klingt für mich ehrlich gesagt eher nach einem Gimmick.
 
@HeadCrash: Äh, steht doch im Text...kannst du mit deinen Augen durch eine A Säule kucken? Ich nicht...

Stell dir einfach vor du fährst Auto, siehst aber dein eigenes Auto nicht mehr. Ich finde die Übersicht wäre grandios...
 
@Draco2007: das birgt auch gefahren wenn man beim einparken sein eigenes auto nicht sieht ;)
 
@Kiwisaft: Das übernehmen heute schon Abstandssensoren deutlich zuverlässiger. Vor allem weil viele Autos längst nicht mehr so gut zu überblicken sind.
 
@Kiwisaft: Wer muß denn noch heutzutage als Fahrer einparken? Das können die Autos doch schon selber bzw. werden immer mehr Autos selber können. Gibt es ja schon in preiswerten PKWs.
 
@Draco2007: Das würde aber nur funktionieren, wenn quasi JEDER Blickwinkel durch entsprechende Kameras gefilmt wird, so dass man ihn entsprechend auf die Brille bringen könnte. Wäre dem nicht so, halte ich das eher für eine ziemliche Ablenkung und Unfallgefahr. Zudem müsste man es quasi ohne großen Aufwand ein- und ausschalten können. Und zu guter Letzt hätte man ohne die Referenzpunkt quasi keinen Überblick mehr, wann es tatsächlich zu Kollisionen mit der Karosserie käme.

Für ein selbstfahrendes Auto, bei dem ich mir eine gute Aussicht gönnen möchte, sicherlich genial, aber solange ich das Auto steuere, möchte ich persönlich das Auto auch sehen :)
 
@HeadCrash: Naja ich habe natürlich etwas übertrieben, aber wenn wir schonmal dabei sind, was spricht denn dagegen die Abmessungen des Autos nur noch virtuell (transparent) darzustellen?
Am Besten mit variabler Transparenz je nach Abstand zu einem Hindernis.

Klar braucht das einige Eingewöhungszeit, aber das braucht Autofahren im Allgemeinen auch ^^
 
Bei der Überschrift dachte ich schon an einen Nacktscanner 2.0 :D
Ansonsten ist die Idee schon nicht schlecht. Nur wer will schon ständig eine Brille beim Fahren auf haben (besonders wenn man sowieso schon Brillenträger ist)
 
Nanu. Noch Gartenerde hier mit aluhelm kmomentar? Von wegen so viele Kameras am Auto und privatsphäre etc.
 
Brille hacken --> ein Auge: wo ist der nächste Blitzer, anderes Auge: DVB-T Fernsehen, bzw Videostream Dienst.
 
Das Wäre dann quasi die "Motorhaube-und-Cockpit-Ausblenden"-Rennspiel-Perspektive.

Ob man sein Auto auch von schräg hinten oben betrachten kann? :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14