HDMI 2.0a-Standard soll High Dynamic Range ins Heimkino bringen

Das High Definition Multimedia Interface, besser bekannt unter der Abkürzung HDMI, ist inzwischen sicherlich allen Technik-Nutzern ein Begriff. Die wichtigste Schnittstelle für Unterhaltungselektronik hat nun eine neue Spezifikation erhalten: HDMI ... mehr... Fernseher, Medion, 4K, Ultra HD, curved, Curved-TV, UHDTV Bildquelle: Medion Fernseher, Medion, 4K, Ultra HD, curved, Curved-TV, UHDTV Fernseher, Medion, 4K, Ultra HD, curved, Curved-TV, UHDTV Medion

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was genau ist denn nun HDR in diesem Fall? Schlicht größere Farbtiefe (statt 8 bit/ch 16 bit/ch oä)? Habe eher das Gefühl (wenn ich an Netflix denke), dass das Problem die starke Kompression ist, die dafür sorgt dass in dunklen Bildbereichen größtenteils blaue und schwarze Blöcke Tetris spielen, statt irgendwelche Details zu zeigen. Ansonsten sehe ich keine Vorteile in einer größeren Farbtiefe, da die meisten Consumer Monitore eh nichts damit anfangen können (es sei denn man würde angesichts der hohen Auflösung ENDLICH ordentliches Dithering verwenden, aber das tut man nicht).
 
@nablaquabla: Für HDR benötigst du spezielle Monitore mit einem anderen Hintergrundlicht, damit man auch die höheren Kontraste realisieren kann ( http://www.itwissen.info/definition/lexikon/HDR-Display-high-dynamic-range.html ). OLEDs scheinen von Haus aus dafür geeignet zu sein, aber eben LCD nicht. Für den Massenmarkt sehe ich persönlich hier keine Verwendung. Eher was für Fotografen und professionelle Videoaufnahmen.
 
@nablaquabla: Hier ein Beispielfoto, Amazon Instant Video wird HDR unterstützen: http://www.aftvnews.com/amazon-prime-instant-video-to-get-high-dynamic-range-content/
 
Frag mich wie HDR auf nem Oled aussieht in 4K, wenn Netflix den Film runterdreht auf 5GB größe oder so.....statt original 100GB oder wieviel der mit HEVC (H265).

Iwie kann ich mir net vorstellen das 4K/HDR auf nem guten Tv soviel besser aussieht, bzw. das die
Drosselkom das gebacken kriegt.

Wenn jeder 2TB Traffic im Monat durchrattert, gibts wieder das gerede von Drosseln.
Oder denen ihrer Server kapazitäten kommen net hinterher?!
 
Als Verbraucher abwarten, spart jede Menge Kohle.
Erstmal muß Kontent her, auch von Seiten der Sendeanstalten. Wie lange hats nochmal mit 16:9 und dann mit HD gedauert .....? Die, die damals HD Ready Versprechen aufgesessen sind waren ganz schnell in den Allerwertesten gekniffen.
 
@Boombastic: Content...
 
wer auf die öffentlich -rechtlichen Anstalten gesetzt hat, ist mit nem HD Ready TV noch up to date. 720p
 
Wieso wird nicht einfach das Originalmaterial geHDRt (das ist jetzt ein Wort) und daraus eine HDR Version des Films erstellt die dann gestreamt werden kann? Somit erspart man sich das verHDRn auf den Fernsehern...
 
@pcbona: Dachte eigentlich, dass das so gemacht wird. Der Fernseher sollte das nur auch widergeben können und insbesondere das HDMI Kabel.
 
Die sollen mal lieber die Spezifikation für die Stromversorgung über HDMI erweitern, sowie Power Delivery bei USB. Diese externen Stromquellen bei HDMI-Sticks sind nicht mehr zeitgemäß.
 
"Für High Dynamic Range-Videos ist allerdings ein Ultra-HD-Gerät Voraussetzung, wer ein 1080p-Gerät im Einsatz hat, der wird so oder so nichts von der Bild-Brillanz von HDR haben." -> Der Autor hat offensichtlich keine Ahnung, was HDR ist. Mit der Auflösung hat das rein gar nichts zu tun.
 
@karstenschilder: Er hat insofern doch Recht, weil der 1080-TV einen anderen Farbbereich, als der 4K-TV abdeckt ;) Somit haste bei dem 4K unabhängig der Auflösung auch beim Kontrast neue Möglichkeiten ;)
 
4K streamen? xD Ist heute der erste April? xD Das Streaming ist im Endeffekt ne Totgeburt da entweder A: am Anschluss nicht genügend Bandbreite anliegt um den Film zu streamen oder B: kaum ein Mensch nen 4K Fernseher besitzt wenn er es streamen könnte da wir ja nicht mal vollends im 1080p Zeitalter angekommen sind... In Deutschland liegen wir nach dem Zahlen des 4ten Quartals auf Rang 29 der Welt mit 8,8 Mbit im Downstream. In DACH haben wir den letzten, dritten Platz. Im EMEA sind wir auch fast Schlusslichte mit Platz 15. Bevor hier irgendwas passiert mit Streaming von 4K mit oder ohne HDR muss sich beim Internet gewaltig was ändern___ Der Satz hier sagt schon alles: "Verbindungen, die schneller als 10 MBit/s laufen, definiert der Akamai-Report als High-Broadband-Verbindungen. In Deutschland war dies im vierten Quartal 2014 bei knapp einem Viertel (24 Prozent) aller Verbindungen der Fall___Quelle: http://www.ip-insider.de/specials/carrier-provider/maerkte/articles/484964/
 
@lurchie: "MagentaZuhause Hybrid vereint das Beste aus Festnetz
und Mobilfunk" - die Zukunft, FTTH ist nur was für Verlierer !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen