Samsung Galaxy S6 & HTC One M9 verkaufen sich besser als Vorgänger

Die beiden asiatischen Smartphone-Größen Samsung und HTC konnten mit ihren Topmodellen des Vorjahres keine überragenden Erfolge aufweisen, sowohl das Galaxy S5 als auch das HTC One M8 blieben (weit) unter den Erwartungen. Mit den aktuellen Modellen scheint sich das Blatt zu ... mehr... Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6 Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6 Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na also, es klappt doch. Einfach den Preis deutlich nach oben schrauben und die Verkäufe steigen im gleichen Verhältnis.
 
@gutenmorgen1: Mhh das M9 kostet aber 2 Wochen nach der Einführung kaum mehr als damals das M8, nach seiner Einführung. Der UVP sollte man so oder so nie als Massstab nehmen, den wenn man den nimmt, kostet das M9 nun schon bis zu 25% weniger.
 
@Rumulus: Wie sieht es denn beim S6 aus?
 
@gutenmorgen1: Da heute die offizielle Veröffentlichung ist, kann du es selbst mit verfolgen, wie es in 2 Wochen aussieht. Aber auch ich kann nicht in du Zukunft schauen, .......
 
Ich habe ja eigentlich seit Jahren HTC Geräte und mache um Samsung normal einen großen Bogen. Aber das S6 habe ich mir in einem Telekom Shop schonmal live angeschaut und muss ehrlich zugeben, das mir das Gerät gut gefällt. An die Software müsste man sich aber wohl noch gewöhnen, da bin ich mit HTC Sense halt ziemlich verwöhnt. Aber was mich wirklich von einem ernsthaften Kauf abhält, ist der nicht vorhandene SD Kartenslot in Verbindung mit den saftigen Preisaufschlägen für mehr Speicherplatz. Ich habe aktuell das M8 mit ner 64GB Speicherkarte und die ist gut gefüllt mit Bildern, Videos und Musik. Um sicher zu gehen, müsste ich also fast das 128 Modell nehmen und bin einfach nicht Bereit, dafür nochmals 200€ extra hinzublättern.
 
@FatEric: Oft reicht auch aus seine SD Karte oder Speicher mal auszumisten,man muss ja nicht immer alles auf dem Handy lagern.Ich habe 6TB an Bildern u.s.w. die kann ich auch nicht mitschleppen und muss sortieren.
 
Wir lernen, SD Slot und Wechselakku sind egal.
 
@Knerd: Das ist seit dem iPhone längst bekannt, dass die große Masse auf sowas keinen Wert legt.
 
@FatEric: Vllt. lernen es jetzt auch die Leute die behaupten, dass es für jeden ein überlebenswichtiges Feature sei ;)
 
@Knerd: Ich bräuchte auch keinen SD Kartenslot. Ich habe zwar einen und nutze ihn auch, das hat aber wirtschaftliche Gründe. Ich sehe es eben nicht ein 200€ Aufpreis für 64GB mehr Speicher zu bezahlen, wenn man Speicherkarten in dieser Größe für 30€ bekommt. Beim OnePlus One funktionierts ja auch. Da ist der Aufpreis total ok fürs 64GB Modell und dann interessiert mich persönlich auch kein Speicherkartenslot.
 
@FatEric: weil ja auch genau der selbe speicher wie auf sd karten da verbaut werden gele ;-)
 
@Knerd: Ja, für Otto Normal auf jeden Fall. Einen Wechselakku brauche ich auch nicht wirklich und wenn damit das Gerät kompakter und wertiger erscheint, ist das OK, vor allem, wenn man bedenkt, dass so ein AKKU locker drei Jahre durchhält, ohne nennenswert nachzulassen.
Das mit dem dreisten Aufschlag pro Speicher à la Apple ist für mich auch ein Grund, das Gerät erst mal links liegen zu lassen.

Mal abwarten, wie sich die Straßenpreise so entwickeln, aber ich gehe mal davon aus, dass die nicht so günstig ausfallen werden, wie in der Vergangenheit.
 
@Knerd: Man wird nie wissen wie hoch die Verkäufe wäre wenn 6er doch einen SD Slot und Wechselakku hätte. Mir persönlich ist es NICHT egal und würde mir das 6er allein deswegen nicht holen. Und ich wette beides kommt wieder. War ja bei LG (G2 kein SD G3 hat wieder einer) und HTC genauso.
 
yeah iphonekiller kann nur immer wieder wiederholen wie beschränkt man sein muss jetzt ein S6 zu kaufen bei den Preisen und kein apfel =D die leute benutzen wohl auf Geldscheine als Klopapier =D
 
@veraeppelt: Was hat der Apfel damit zu tun?
 
@Knerd: weil es mich wundert warum man soviel Geld für etwas ausgibt was in 2-3 monaten ein bruchteil kostet. Wenn man soviel Geld ausgibt für etwas das nix wirklich mehr kann als ein Gerät ,dass man selbst nach nem Jahr noch teuer verkaufen kann, finde ich sollte man jeden der es nicht weiß darüber aufklären.
 
@veraeppelt: Wenn du das damit aussagen wolltest, solltest du o4 mal editieren, es kommt etwas wie Samsung und HTC gebashe rüber :)

EDIT: Recht hast du aber.
 
@Knerd: kommentare sind halt auch zum bashen da, fakten gehören in die news oder in die Quellen. Die bezahlten kommentarschreiber von Samsung und ko brauchen doch zündstoff :)
 
@veraeppelt: Ich würde ein iPhone nicht mal kaufen, wenn es deutlich günstiger wäre. Ich mag iOS und iTunes nicht. Ich habs mir angetan und musste an vielen Stellen frustriert feststellen, dass einige Funktionen von Apple nicht gewollt sind -> No Go!
 
@veraeppelt: Ah ja? Den Apple-Kram kann man also definitiv in 1 Jahr noch teuer verkaufen? Auch wenn es aufgrund von Unachtsamkeit dann ziemlich mitgenommen aussieht? Die hohen Preise bei Apple mit dem hohen Wiederverkaufswert zu rechtfertigen ist ziemlich dumm. Dieser Argumentation folgend wäre es ja auch völlig egal, wenn der Krempel 1 Mio kosten würde und man ihn dann für 999.800 wieder verkaufen könnte.
 
@TiKu: bei gleicher Nutzung wird das apple GErät sich immer besser verkaufen ;)
und keiner kauft sich so ein Gerät mit dem wissen es durch die Nutzung unbrauchbar machen zu wollen. Von daher finde ich das Argument immer noch sehr zutreffend.
 
@TiKu: Achso, die Androidgeräte sehen natürlich bei identischer Nutzung viel neuer und besser aus ;) Schützt der kleine grüne Roboter persönlich vor Beschädigung?
 
@ger_brian: Wo habe ich das geschrieben?
 
@TiKu: Du sagst, dass man die iOS Geräte nicht teurer als Android-Counterparts verkaufen kann, weil diese nach einem Jahr deutlich mitgenommen sind. Wenn allerdings sowohl das iOS als auch das Androidgerät gleich mitgenommen sind, wird man das iPhone weiterhin für einen höheren Preis weiterverkaufen können. Ich habe zum iPhone 6 release mein altes iPhone 5 für ca. 300€ weiterverkauft, was nach 2 Jahren immer noch 50% des Kaufpreises (habe 599€ bezahlt) war. Das halte ich für eine sehr gute Quote.
 
@veraeppelt: Ich gehöre zu den Leuten die ein Handy benutzen bis es nicht mehr zufriedenstellend funktioniert. Die meisten meiner alten Telefone werden wohl "Für Bastler" auf eBay durchgehen :D
 
@ger_brian: Dann hast du mich falsch verstanden. Ich schreibe nur, dass es totaler Schmarrn ist, sich auf den hohen Wiederverkaufswert der Apple-Geräte zu verlassen und sich damit die hohen Preise schönzureden. Denn in die Zukunft schauen kann keiner. Niemand weiß, ob das Gerät bei Verkauf tatsächlich noch den einkalkulierten Wiederverkaufswert erzielt.
Wer beim Handykauf bei der Kalkulation was man sich leisten kann den Wiederverkaufswert mit einbezieht, macht etwas falsch und belügt sich nur selbst. Wenn das alte Gerät noch einige an Geld bringt, ist das schön, aber fest damit rechnen sollte man nicht.
 
@TiKu: sieht man ja an allen Samsung käufern das damit nicht gerechnet wird und ich habe geschrieben, dass mich das eben wundert! Applegeräte wird man immer zu vernünftigen preisen los, andere Hersteller bekommste gebraucht hinterhergeschmissen...
Ich mache mich über leute lustig die eben beim kauf direkt einen verlust von mehreren hundert euro in kauf nehmen obwohl es in paar monaten einen bruchteil kostet. Vor 5 Jahren wäre ich froh gewesen wenn mich jemand auf den trichter gebracht hätte!
 
@veraeppelt: So gesehen ist der schnelle Wertverlust doch von Vorteil. Einfach ein wenig warten und dann zuschlagen. Da muss man nicht mit irgendwelchen zusammenfantasierten Wiederverkaufswerten herumrechnen.
 
@TiKu: ist er ja auch, kann nur nicht verstehen wie jetzt jemand 700€ für so ein Produkt ausgeben kann das direkt so viel an Wert verliert :)
Diese Verkaufszahlen vom S6 sind für mich daher nicht zu erklären und könnte mir vorstellen, dass hier nachgeholfen wird wie bei den Zuschauern bei den Präsentationen
 
@TiKu: Einigen wir uns darauf, dass die hohe Wertstabilität bei Apple ein Vorteil für diejenigen ist, die die Geräte am oder kurz nach dem Release kaufen (bzw dann benötigen) während ein schneller Preisverfall eher denen in die Hände spielt, die das Gerät Mid-cycle kaufen.
 
@veraeppelt: Nur weil das S6 gleich teuer, bzw. teurer ist, soll man zum iPhone greifen? Was ist das denn für eine Logik?

Das iPhone ist sicherlich ein gutes Produkt, vor allem aber für Leute, die sich mit der Technik und dem OS nicht wirklich auseinandersetzen wollen oder können und einfach etwas haben wollen, was "funktioniert".

Wer einmal Android richtig benutzt hat, dem fällt ein Wechsel hin zu iOS mehr als schwer. Nur mal ein Beispiel:
Ich habe Zugriff auf das Dateisystem und kann meine Dateien so anordnen, wie ich das möchte. Allein das ist schon Grund genug für mich, nicht zu wechseln.
 
@doubledown: das habe ich nie bestritten ;) bin auch von Android überzeugt trotzdem aus Wirtschaftlichem Gesichtspunkt ist ein Samsung kauf zum Marktbeginn eine "Geldverbrennung" wie ein neues Auto zu kaufen.

Und da es gerade gestartet ist muss das vielen ziemlich egal sein. Ich war schon ziemlich geschockt was meine Sasmungs im vergleich zu Apple Geräten immer wert waren obwohl zu zur Markteinführung das gleiche kosteten.

Benutze gezwungener maßen IOS und find es auch beschränkt, aber als telefon ist es nicht schlecht und die meisten features funktionieren auch. Wenn ich an das Galaxy S4 denke, da musste man alle von Samsung beworbenen features abschalten weil sie nie wirklich funktionieren :)
 
@veraeppelt: Gerade als Telefon taugt der Apple-Kram nichts, weil der Empfang grottig ist und Verbindungen oft abreißen.
 
@TiKu: das Problem wurde bei meinem firmen iphone wohl vergessen, komischerweise habe ich selbst in der bahn empfang mit gleichem Provider wo das Galaxy s4 oder S1 immer versagt hat.
Es ist nicht perfekt und ich suche Fehler die ich bemängeln kann, bisher muss ich aber sagen ist nur der touchscreen nicht so zuverlässig wie beim S4 und wenn man sich an seine vorgegebenen fuktionen gewöhnt hat ist es gar nicht schlecht.
Man kann auch alle seine im Playstore gekauften medien nutzen ausser die appz.
 
@veraeppelt: Such einfach mal nach iPhone Dropped Calls. Berichte aus meinem Bekanntenkreis bestätigen das auch. Einer ist nach vielen Jahren Apple deshalb sogar zu einem Lumia gewechselt.
 
@TiKu: http://www.imore.com/your-iphone-6-or-6-plus-dropping-calls-att-heres-fix
erstes suchergebis in google gleich mit einem Lösungsweg von daher leider kein Argument für mich sonder nur wieder ein aufgebauschtes Apple Hater Argument worüber man sich lustig machen kann um paar juppies zu ärgern ;)
 
@doubledown: "Wer einmal Android richtig benutzt hat, dem fällt ein Wechsel hin zu iOS mehr als schwer."
Die Aussage halte ich für sehr gewagt. Ich weiß, dass das nicht repräsentativ ist, aber in meinem Bekanntenkreis, der überwiegend aus technisch Interessierten besteht (Info und Etec-Studenten) sind die meisten nach ihrem Ausflug zu Android recht schnell wieder zu iOS zurückgekehrt. Zuerst waren sie recht angetan von den Möglichkeiten und der Rumfrickelei, aber sobald sich die erste Euphorie gelegt hat war der O-Ton eher: "den ganzen Kram brauch ich sowieso nicht, mein Handy soll zuverlässig funktionieren ohne, dass ich mich drum kümmern muss und keine Bastelbude sein".
 
@jakaZ: Bei den älteren Version von Android stimme ich dir zu. Jedoch bei der neuen Version "Android 5.1" kann man in Sachen "Zuverlässigkeit" nicht mehr meckern.
 
Bleibe da erst einmal beim S5. Das man den Akku nicht wechseln kann, ist ja keine Neuerung mehr. Aber SD Slot kappen geht gar nicht.
 
Ich hole mir auch niemals mehr ein Iphone.. Mir gehts um die eingeschränktheit . Hab das dritte Samsung und man kann damit einfach fast alles machen.
Wenn man nur Telefonieren usw will reicht ein Iphone ..Also ein 50 €uro Android Gerät kann Software mäßig mehr als ein Iphone..
Aber eben DAteiexplorer usw möchte ich nicht mehr missen. Alleine das viele Video formate nicht abgespielt werden ist für mich ein Nogo bei Apple.
Also die Iphone´s schauen toll aus aber IOS is schrecklich.

Und wer sagt das der Preis beim S6 so schnell fallen wird? Immerhin reden wir von einer neuen Generation aus Metall und Glas..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte