Android 5.0 Lollipop: Marktanteil steigt schnell; trotzdem nur 5,4%

Mittlerweile sind rund sechs Monate vergangen, seit Google sein Betriebssystem Android 5.0 vorgestellt hat. Neue Zahlen zeigen jetzt, dass "Lollipop" deutlich zulegen konnte - mit einem Anteil von 5,4 Prozent liegt es aber immer noch hinter alten ... mehr... Android, Marktanteil, Statistik, April 2015 Bildquelle: Google Android, Marktanteil, Statistik, April 2015 Android, Marktanteil, Statistik, April 2015 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieser geringe Anteil dürfte auch der Tatsache geschuldet sein, dass viele ältere Geräte das gar nicht schaffen.
 
@LastFrontier: Er ist eher der Tatsache geschuldet, dass selbst aktuelle Geräte noch kein 5.x bekommen haben und auch nicht so schnell werden.
 
@LastFrontier: Lollipop ist extrem ressourcenschonend (ich würde sogar behaupten noch ein wenig mehr als 4.x), von daher sollte der Punkt schonmal wegfallen. Wie dotnet sagte dürfte der geringe Marktanteil wohl der Unwilligkeit der Hersteller geschuldet sein, ältere Geräte mit Update zu versehen, weil man ja sonst kein richtiges Verkaufsargument hat.
 
@Slurp: Mein subjektiver Eindruck auf einem Nexus 7 war, es läuft schlechter als 4.4. Was man bei den anderen Nexus-Geräten hört, erweckt auch diesen Eindruck.
 
@floerido: Factory Reset hilft aber. Hab selbst ein Nexus 7 und das teil läuft mit 5.0 ordentlich gut. als ich mir damals das Nexus 7 gekauft habe, hatte ich auch ein Handy aus der Zeit. Inzwischen hab ich 2 neue bekommen und demnächst steht das dritte an. Nur das Tablet hab ich nach wie vor und nutze es oft. Man gewöhnt sich aber an die Geschwindigkeit der Smartphones. Nutzt man dann wieder das Tablet, glaubt man, es ist langsamer geworden, was aber nicht stimmt.
 
@Slurp: kann die Ansicht von floerido teilen. Android 5 läuft deutlich langsamer als noch Android 4.4 auf meinem Motorolla Moto G 2nd Gen. Es gibt da einen sehr mühsamen Memory Bug welcher mit Version 5.1 behoben werden sollte...
 
@LastFrontier: Ich denke es liegt an den unausgereiften Features... 5.0 ist eben irgendwie nicht so ganz das wahre...

Ich denke das die Marktanteile schneller steigen würden, wenn 5.1 für deutlich mehr Geräte verfügbar wäre. Wenn ich mir die "Fehler" in 5.0 anschaue, warte ich lieber bis 5.1 für mein Gerät erscheint.
 
Eigentlich deprimierend wenn man bedenkt, dass, insofern man Root-Rechte besitzt, Lollipop sogar auf dem S2 und Smartphones vergleichbaren Alters installieren kann.
 
@kebab3000: Wie geht das?
 
@Reinhard62: CustomRom ist das Zauberwort.
 
@kebab3000: CustomRom hat mit Root-Rechten erstmal überhaupt nichts zu tun.
 
@ger_brian: Wir reden davon, aktuelle Versionen auf alten Smartphones zum Laufen zu bekommen. Die Builds müssen dafür ja geräte-spezifisch kompiliert werden. Und wer sich dafür interessiert, muss sich zwangsläufig auch mit dem Rooten beschäftigen.
 
@kebab3000: Ich weiß wovon wir reden. Trotzdem hat das erlangen von Root-Rechten auf dem System nichts mit dem Installieren völlig anderer Systeme zu tun. Die neuen ROMs kommen zwar fast immer mit Root, aber wären theoretisch auch ohne möglich. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass das 2 verschiedene Dinge sind.
 
@kebab3000: Hab mein S5 was ich erst seit paar Tagen auch schon gerootet und geflasht und mein S4 Mini was jetzt die Mutter bekommt auch schon vor langer Zeit, laufen beide mit 5.0.2, hab jetzt auch noch ein einwandfreies S3 für 80€ angeboten bekommen welches ich dann auch in der Familie weiterverteilen würde aber vorher auf 5.0.2 flashen würde.

Hauptgrund wieso ich zum S5 bin war das mir das S4 Mini zu klein würde vom Display her und ich mit dem S5 viel besser schreiben kann mit meinen großen Händen.
 
@kebab3000: Aber an die Performance sollte man aauch denken... Ich bezweifle das 5.0 auf einen S2 sehr flüssig läuft.
 
Warum laufen noch so viele Geräte mit 2.x? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles Altgeräte sind.
 
@Knerd: Verzeinzelt werden sogar heute noch Handys - aber vor allem noch Tablets mit 2.3.3 ausgeliefert (vor allem die billigsten unter den billigen Chinaklatschern). Erschreckend und unverständlich, aber leider wahr. Zudem natürlich noch viele Altgräte, für die es bis kein 4.x Update mehr gibt
 
@Slurp: Hab letztens noch eins in der Werbung gesehen mit 2.3.6 oder 2.3.7
 
@grenn: MediMax hatte letzte Woche das alte Huawei IDEOS X3 für 49€ im Angebot (2.3.5)
 
@der_general: Kann es nicht gewesen sein, war auf jeden Fall ein Tablet und kein Smartphone, aber zeigt trtozdem gut das es kein Einzelfall ist.

Hab letztens für 49,99€ bei Euronics/Telepoint auch noch das ZTE KIS Plus gesehen welches mit 2.3.7 glaube ich läuft, habe von den Teilen gleich zwei Stück schon seit mehr als einen halben Jahr im Schrank liegen.
 
@Slurp: Die billigen Chinaklatschen haben aber nicht unbedingt eine Play-Zertifizierung und fallen deshalb aus der Messung.
 
@floerido: Dennoch gibt es dort unmengen an Modellen auch mit Play-Zertifizierung (und teils auch deswegen auf älterer Android Version da vorgaben noch nicht so streng) die auch gerade in Schwellenländern reißenden Absatz finden. Da ist Android 4.0 bis 4.2 eher die Regel als eine Ausnahme und Updates ein absolutes Fremdwort, weil es sich nicht lohnt bei den Gerätepreissen bzw. den China billig von Fließband Smartphones kein wirklicher Ansprechpartner bezüglich update support vorhanden ist.
 
@Knerd: Viele Leute wissen nicht, dass bei manchen (älteren) Smartphones Updates nur über Kabel (Kies, etc) möglich sind. Wenn Sie in ihrem Umfeld nur von OTA - Updates hören, die wie gesagt nicht kommen werden, werden die zunächst warten, und es irgendwann vergessen.
 
@Knerd: Möglicher Grund 1: Schwellenländer
Möglicher Grund 2: Leute, die mit ihren Altgeräten tatsächlich noch zufrieden sind. Ich weiß nicht, wie das in deinem Freundes- und Bekanntenkreis so ist: Ich kann in meinem jedenfalls recht häufig beobachten, wie Leute - die sich so absolut nicht für (Computer-)Technik interessieren - meist mit älteren Geräten rumlaufen. Für wenig Geld gekauft und für die eigenen Anforderungen vollkommen ausreichend. Warum also >400€ in ein Gerät investieren, mit dem nicht mehr gemacht wird als jetzt auch (Das gleiche Frage ich mich bei mir selbst aber auch immer... ich habe zwar immer eines der aktuellsten Geräte aber viel mehr machen, was ich auch auf einem 50€-Grät könnte, tu ich damit auch nicht... Ich glaub ich bin ein dummes Marketingopfer :D).
 
@RebelSoldier: Wow Selbsterkenntnis und Selbstkritik in einem Kommentar... Hut ab, liest man hier selten :D
 
@RebelSoldier: Muss man sich nur hier umsehen. Jeder tut so, als ginge die Welt unter, wenn nicht die neusten Updates sofort zur Verfügung stehen. Dabei interessiert sich kaum einer dafür. Wenn es sich für die Hersteller (finanziell) lohnen würde, die Geräte zu patchen, würden sie es machen. Ist aber offensichtlich so, weshalb sie die wirtschaftlich sinnvolle Variante lösen. Ob es die beste ist ist mal dahingestellt, vor allen Dingen aber völlig egal, sofern der Hersteller das nicht bei den Gewinnzahlen merkt.
 
@Knerd: Updates mache ich keine wegen den Viren - Updates mache ich keine weil das immer so lange dauert - Updates mache ich keine weil das Handy ja jetzt auch geht ... das ist die Haltung von einer nicht kleinen Gruppe.
 
@Knerd: Es gibt genug Leute, die eben ihr Smartphone nicht selber flashen können und wollen. Ferner gibt es noch genug Budget-Handys, die selbst jetzt mit alten Android-Versionen verkauft werden.
 
Kunststück. Die Anbieter, die Updates liefern kann man fast an einer Hand abzählen.
Bis jetzt hat noch kein Handy was ich gekauft habe, länger als 1 Jahr updates bekommen.
 
@cptdark: Samung, LG, Sony, Motorola, Huawai da hast du gut 90% des Marktes abgedeckt !
 
@CvH: Okay, 2 Hände. Fehlt noch HTC ;)
 
@cptdark: muss dir widersprechen:
http://www.androidpit.com/android-5-0-lollipop-phone-update-news
 
@klarso: also ich sehe da fast nur "no available information" und modelle die ende 2013/2014 sind. also wie ich oben schon schrieb 1 jahr.
und mein one s find ich in der liste auch nicht (und nein, inoffiziell via custom-rom gilt nicht)
 
Wäre mal was für die Rechtsverdreher der EU. Sicherheitspatches für alle auf dem Markt befindlicher Geräte zur Pflicht machen. Wer nicht für Updates sorgt hat in den Regalen nichts verloren oder so ähnlich. Mit den Preisen und dem Verdienst braucht auch keiner kommen. Die neuen Galaxys sind teurer als ein iPhone und in vier Monaten ist die Firmware veraltet. Samsung scheint es sich leisten zu können denn die Dinger gehen weg wie geschnitten Brot. Kann aber auch an der geringen Erwartungshaltung ihrer Kunden liegen.
IOS 8.3 gibt es jetzt seit was, vier Stunden? Fünf Stunden? Das dürfte bereits jetzt auf mehr Geräten sein als Lollipop.
 
@P-A-O: So ganz vergleichbar mit IOS ist das nicht. IOS wird einfach weiter Entwickelt; bzw gepatched. Sony oder Samsung bekommen wieder eine Art Rohfassung vom neuen Android von Google und müssen dies wieder komplett anpassen auf ihr eigenes Gerät. Es ist deutlich aufwändiger. Man müsse einfach mehr Standarts und Schnittstellen bei der Programierung schaffen, damit die Herrsteller es leichter haben nur kurz ihre Oberfläche drüber zu Bügeln.
 
@Driv3r: Wo wir dann wieder bei der Erkenntnis wären, dass Android einfach miserabel designt ist^^
Habe mir(uns) ein einziges Androidgerät gekauft(Tablet) nachdem ich schon ein WP hatte... war mein erstes und letztes Androidgerät^^
 
@bLu3t0oth: Jap. Da ist noch Potenzial was das Gesamtkonstrukt angeht. Aber dennoch muss ich sagen bin ich an sich mit Android schon zufrieden. Habe ein Ipad und somit das Ios und auf dem Smartphone mein Android. Ich genieße bei beiden System die Vorteile. WP ist wiederum nichts für mich. Somit hat jeder so seine Favorieten; Aber ich hoffe das sich das mit der Updatepolitik irgentwann mal ändert, sodass android so geupdtet werden kann wie ein angepasstes Windows auf einem PC/Notebook. Da ist die Hardware auch immer unterschiedlich und egal welche Addons, Themes ect.. man nimmt; die WindowsUpdates werden überall gleich installiert. Irgendwann wird Android im Zusammenspiel mit allen anderen Herstellern auch soweit sein denk ich.
 
@Driv3r: die Frage ist wann das passieren soll? Dieser Hype um Android läuft jetzt seit ziemlich genau fünf Jahren denn erst seit der 1.6(?) war es halbwegs nutzbar. Gut, iOS läuft nur auf einer überschaubaren Anzahl von Geräten. WP läuft auf mehr Geräten und bekommt die Updates auch schneller. Auch wenn trotzdem die Anzahl der Geräte bei weitem geringer ist so ist die Art wie sie ausgerollt werden schon besser. Ich mein, wer ist so dämlich 800 Euro für ein Gerät auszugeben welches nach sechs Monaten schon ein Sicherheitsrisiko sein kann? Die ganze Geschichte mit den Custom Rom mag ja für einige wenige was bringen, für Leute die ihre Geräte geschäftlich nutzen ist das ein absolutes No Go. Von den ganzen Bastelstunden die man investieren muss ganz abgesehen. Um ernst genommen zu werden muss Google seinen Verteilungsweg ändern und den Herstellern gegenüber eine "friss oder stirb" Haltung einnehmen. Google sitzt am längeren Hebel da es sich die Hersteller nicht leisten können auf Android zu verzichten und was eigenes entwickeln. Allen voran Samsung die nicht mal einen Aufsatz hinbekommen.
 
@bLu3t0oth: Nun ja, kommt immer auf den Einsatzzweck an. Ich bin auch kein Android Freund aber habe nun zwei Geräte. Ich wollte einen Farb-Reader also war mir ppi/Display wichtig und es sollte für diesen Einsatzzweck nicht viel kosten. Somit wurde es ein Pipo M6 Pro. Comic/eBook-Reader App und hin und wieder mal ein bisschen ins WWW - mehr brauch ich nicht.
Alles was Google ist wurde lahm gelegt, Firewall und XPrivacy drauf.

Das andere ist ein 5.5" China Phone weil ich ein anpassbares Navi wollte bzw man damit sein selbst gebasteltes Autoradio bedienen kann.

Zum telefonieren kommt mir so was allerdings nicht ins Haus.
Dafür nehme ich Win Mobile 6.1 auf dem kleinsten HTC mit stylus das ich finden
konnte. Aus dem alter wo das Handy den größten screen und mein PC den größten tower haben mussten bin ich raus.
 
@bLu3t0oth: Mies designt? Weil es die Hersteller nicht "as is" übernehmen und selbst verändern.

Und lass mich raten: Dein Android-Gerät war, wenn schon nicht aus der billigsten China-Klitsche, keines mit Vanilla-Android, gell? Aber scheiße sindse jetzt alle. Durch ähnlich hochwertig durchgeführte Differenzierungen klauen Ausländer, wenn sie schon nicht kriminell sind, zumindest unsere Jobs und Deutschland droht eine Islamisierung.

Immer sind es die anderen, welche die Bild lesen. Und selbst dann die gleichen Gehirnfürze bringen.
 
@Niccolo Machiavelli: Applaus, du hast es geschafft so weit von der Fahrbahn abzudriften, dass du quer übern Acker direkt in den Wald gefahren bist.

Das Tablet hat 4.0.4, den Rest deines geistigen Dünnpfiffs ignoriere ich jetzt einfach mal.
 
Wenn ich das Samsung Galaxy S5 mit Android 4.4.2 und Android 5.0.x vergleiche, sind die Unterschiede auf den ersten Blick optisch minimal. Von den Leistungsverbesserungen merkt man auch nur wenig, wenn man mal ehrlich ist. In Benchmarks kann man zwar höhere Werte unter Lollipop messen, aber das sind nur synthetische Messwerte. In der Praxis merkt man das nur kaum. - Also warum unbedingt auf 5.0 aufsteigen, wenn es kaum etwas bringt, nur eben etwas mehr Sicherheit durch neuere Updates im Webkit-Browser!
 
wenn sie ab s3 und co. machen würden, wäre der anteil viel höher, aber bei jedem neuen gerät gibt es 1 oder 2 updates, wenn überhaupt und das wars, dann sollste wieder neu kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte