Bericht: Microsoft Surface Pro 4 Tablet soll schon zur BUILD kommen

Microsoft will möglicherweise die Schlagzahl bei der Einführung neuer Surface-Tablets erhöhen, denn angeblich plant der Softwarekonzern schon zur BUILD 2015 Ende April die Vorstellung des sogenannten Microsoft Surface Pro 4. mehr... Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also ein tablet was noch flacher und schneller wird Innovativ!
 
@cs1005: Ein Tablet PC!
 
@cs1005: Ein Surface ist eben nicht nur ein Tablet ;)
 
@EffEll: Ich nenn es Touchbook. :)
 
@cs1005: Wenn bei gleicher Leistung das ganze leichter und dünner gemacht werden kann, dann ist das in der tat innovativ. Ob es für dich Kaufgrund genug ist, ist eine andere Sache
 
@npa-maniac: Ich stand neulich vor der frage ein Ultrabook oder ein Surface. Ich hab mich für einen Ultrabook entschieden da ein Surface zum Arbeiten nicht optimal ist, die Touch Eigenschaften von Windows 8 die Nachteile solch eines Formates nicht aufwiegen. Vielleicht bin ich zu Altmodisch oder verstehe das Bedienkonzept eines Surface nicht aber zum Arbeiten brauche ich immer noch eine gute Tastatur, Mouse, entspiegeltes scharfes Display und eine Form die stabil ist. Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen mit dem Surface produktiv am Schreibtisch arbeiten zu können. Auch Mobil kann ich mir nicht vorstellen das es so gut Funktioniert.
 
@refilix:
ich weis nicht wo das Problem ist ein Surface Pro wie einen ganz normalen PC zu benutzen. Denn es ist ein normaler PC in einem Tablet-Format, welches man eben auch als Tablet nutzen kann.
 
@Andy2019: So einfach ist es nicht. Aber anscheint sehen das die meisten hier anders als ich. Na dann...viel spaß mit dem Surface.
 
Mist, wenn das SP4 rauskommt, kann ich mein SP3 ja wegwerfen.
 
@Gordon Stens: Sag wohin du es wirfst, dann fange ich es auf....
 
@Gordon Stens: war ironisch, ne? ;-)

Ich finde die Größe nahezu perfekt (DinA4 Seite eben). Ich habe mir vor kurzem eins gekauft und auch überlegt, ob ich nicht lieber warten soll.

Persönlich bin ich von den M-Prozessoren noch nicht so überzeugt. Generell glaube ich, dass das Surface 3 Pro das ist, was Windows 10 für die Software werden soll: Der große Wurf, das Grundgerüst. Alles, was danach kommt, sind Detailverbesserungen. Sofern also das neue Surface kein eingebautes HoloLens hat, wird es sicherlich ein gutes Gerät, aber nicht der Grund sein, wieso man sein Surface 3 weggeben sollte.
 
@npa-maniac: Einer der Gründe könnte sein, dass das SPro3 ziemlich heiß wird. Ich habe meins schon mehrmals umtauschen lassen und es wird immer noch bei leichtestens Tätigkeiten heiß. Nichtsdestotrotz liebe ich das Gerät! Es ist einfach genau das richtige für mich. Von daher äugle ich schon etwas mit dem SPro4 :)
 
@genkidama: Kann ich von meinem Gerät nicht behaupten (i5, 4 GB). Habe mich aber auch bewusst gegen die große Version entschieden, eben wegen etwaiger Hitzeprobleme.
 
@Gordon Stens: ich habe auch die i5 4GB Version, deswegen war ich auch verwundert. Mir wurde aber im Surface Support mehrmals bestätigt, dass die i5's wohl auch ähnliche Probleme haben wie die i7 Reihe.
 
Immer her damit!
 
Welches WLAN-Problem ist da eigentlich genau gemeint? Ich hab das Gefühl, dass ich davon noch nie betroffen war. Bezieht sich das nur auf bestimmte SP3 oder tritt es nur im Zusammenhang mit bestimmten Netzwerkkomponenten auf?

Ansonsten sollte MS aufpassen, dass sie den Consumer-Markt nicht vollkommen aus den Augen verlieren. Ein Surface Pro ist ein super Gerät, aber es spricht definitiv nur den Geek oder den professional User an. Ich kenne kaum einen "normalen" Nutzer, der bereit wäre, so viel für ein Gerät auszugeben, egal ob Tablet, Laptop oder Hybrid. Ein Surface 4 mit guten Specs zu einem ähnlichen Preis wie das iPad und ein günstiges Surface 4 Whatever (Mini?) mit vernünftigen Specs wären in meinen Augen angebracht. Dann deckt man die gesamte Bandbreite der potentiellen Käufer ab.
 
@HeadCrash: Das Surface 3 ist doch praktisch preisgleich mit dem ipad
 
@0711: Ja, nur bin ich vom Prozessor nicht so ganz überzeugt. Aber ich warte mal erste Tests ab. Zusätzlich fehlt mir persönlich halt noch ein gutes Surface im günstigeren Preissegment, um auch zumindest ein wenig mit der Android-Welt konkurrieren zu können.
 
@HeadCrash: Der Prozessor dürfte recht sicher mit dem A9 mithalten...insofern, gleicher preis, gleicher proz. Ist ja nicht so dass im ipad irgendwie was mit i Prozessoren vergleichbares steckt.
 
@0711: bei deutlich höherem gewicht, fast keinen apps, deutlich dicker und somit eben nicht tablet gerecht da deutlich weniger mobil
 
@Razor2049: 2mm dicker und knapp 200g schwerer würde ich bei 1" größerem Display durchaus noch als sehr gut mobil bezeichnen. Das ipad mini ist z.B. vom gewicht deutlich näher am "Standard" ipad...aus dieser sicht taugt das Standard ipad auch nicht viel...oder umgedreht das ipad mini nicht.

Ja "apps" gibt's für das ipad mehr, daran würde aber grundsätzlich ein "surface 4 mit guten Specs zu einem ähnlichen Preis wie das iPad" oder eine entsprechende minivariante nichts ändern. Wer ein Windows tablet holt weiß weshalb....
 
@HeadCrash: Ich denke diese Aufgabe überlassen sie bewusst den anderen Markteilnehmern wie Dell, HP, Asus usw. Es ist schon ein Stück weit die Strategie von Apple welche ja keine schlechte ist. Und in Anbetracht der Geschichte der beiden Unternehmen und deren Wechselwirkung untereinander, eigentlich das normalste der Welt. ^^
 
Wie wärs anstelle eines SP4 mit einem SP3 zu nem vernünftigen Preis? Ich würde sofort zuschlagen ;)
 
@Caliostro: Der Preis ist doch vernünftig, oder willst du lieber Acer Qualität?
 
@L_M_A_O: Ich denke zwischen den beiden Punkten ist noch viel Raum für gute Qualität zu einem besseren Preis.
 
@L_M_A_O: wenn ich das mit den WLAN- und Hitze-Problemen lese, dann muss ich sagen, ich hätte das Surface 3P gerne in Acer-Qualität. Der Preis kann so bleiben, aber bitte das nächste mal eine bessere Qualität.
 
@Caliostro: Der Preis ist doch vernünftig. Wieso kommt man immer wieder auf die Idee, dass gute Hardware zu Schleuderpreisen verkauft wird?
Wenn es dir zu teuer ist, dann brauchst du es auch nicht. Zudem gibt es genügend Alternativen.

Vorschlag: Entwerfe eine Gerät (musst ja nur Teile zusammenfügen und nichts neu erfinden), gründe ein Startup, sammle Geld über Croudfunding, gehe zu einem Auftragsfertiger und werfe ein Top-Gerät der Spitzenklasse für 499.-€ auf den Markt.
 
@LastFrontier: Dummer Kommentar. Selbstverständlich wird der Preis in Relation zu vergleichbaren Geräten bewertet. Bei hervorragender Verarbeitung und quasi "Premium"-Label kann man da gern nochmal 20% Aufschlag tolerieren. Dennoch ist Microsofts jüngst vorgestelltes Surface ist z.B. deutlich zu teuer für die darin verbauten Komponenten.
 
@Caliostro: Wie erwähnt - mach es besser. Musst ja nur die gleichen Komponenten verwenden (anders lackieren) und kannst die dann wesentlich günstiger Verkaufen.
Ist doch alles so einfach - oder etwa doch nicht?
 
@LastFrontier: Ernsthaft? Wenn der Fanboi sein Lieblingsspielzeug verteidigen will sagt er "machs besser"? Ich verweise da einfach mal auf das aktuelle HP Convertible. Der Preis ist fürs gegebene eher angemessen.
 
@Caliostro: Ich und MS-Fanboy - der ist gut.....
 
Naja vieleicht kommt das neue ohne fön lüfter mal aus und hat ein gewicht das nicht einem backstein gleicht. Dann könnte das ding durchaus interessant werden. Da jedoch das surface 3 auch wieder extrem schwer ist kann man diese hoffnung leider wohl aufgeben
 
@Razor2049: Das Surface 3 Pro - und hier geht es um das Pro - wiegt 800g. So, jetzt zeig mir mal das Ultrabook welches einen Core i verbaut hat und unter einem Kilo wiegt. http://geizhals.de/?cat=nb&xf=2379_11.1%7E10_1000%7E2377_12.9#xf_top

Und nö, der popelige Broadwell im Macbook kann da leistungstechnisch nicht mithalten.
 
@Stamfy: Davon mal abgesehen gibt es einige Surface 3 Pro Modelle und Microsoft bewirbt dieses mit Laptop und Tablet in einem, wir vergleichen also das Gewicht nicht nur mit Tablets, sondern auch mit dem aktuellen Laptop Markt und hier ist das Surface im Vergleich mit 800Gramm bei 12 Zoll sehr leicht.

Des Weiteren ist das Surface Pro dafür ausgelegt auch local viel bewerkstelligen zu können und nicht nur wie alle anderen alles per stream oder in der cloud zu erledigen, wofür der Nutzer permanent online sein muss. Es gibt kein Grund für Microsoft es so zu machen wie alle anderen, vielmehr geht es darum sich mit seinem Produkt von der Masse abzusetzen und ein einzigartiges Nutzererlebnis zu schaffen. Dies gelingt unter anderem dadurch das der User auch ohne Internet arbeiten und konsumieren kann, lokal.
 
@Stamfy: fairerweise sollte man auch das gewicht der surface pro tastatur mit einkalkulieren denn für normales arbeiten (word, excel und co) ist eine echte tastatur definitiv eine erleichterung. die 800gr sollte man nur in relation mit anderen tablets sehen und da ist das gewicht für die grösse ok.
 
@Stamfy: nur den sinn eines mobilen!!! Gerätes nicht verstanden mal wieder oder? Gut win fanboy was will man auch erwarten,,dauert halt noch 5-6 jahre:) wenn ich leistung will geh ich an nen desktop""
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.