Intel startet die Vorbestellungen seines Hosentaschen-Windows-PCs

Der Chiphersteller Intel hat mit seinem Anfang des Jahres offiziell bzw. endgültig vorgestellten Compute Stick einiges an Interesse ausgelöst. Der vollwertige Windows 8.1-Rechner, der in die Hosentasche passt, kann nun in den USA zum Preis von 149 ... mehr... Intel, Windows 8.1, Intel Compute Stick Bildquelle: Intel Intel, Windows 8.1, Intel Compute Stick Intel, Windows 8.1, Intel Compute Stick Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ubuntu 14.04? Gibt doch schon seit fast ein halbes Jahr Ubuntu 14.10...

Wenn das Teil mit Ubuntu rauskommt, ist das OS schon 1 Jahr alt!
 
@klein-m: Den Versionsnamen nach sollte es in einigen Tagen sogar schon 15.04 geben ;)
 
@Ludacris: Ein etwas angemessene Test- und Produktionsphase kann man aber schon mal gewähren... :)
 
@klein-m: klar - darum ja auch das ;) und ich bin mir sicher, dass es auch auf Linux kein Problem ist, sein System zu aktualisieren.
 
@Ludacris: Es wird wohl eher um eine LTS gehen..s.u. die in die Sticks kommt vermute ich mal.. und dort geht es erst wahrscheinlich mit der 16.04 weiter
 
@klein-m: 14.04 ist ein lts release. vielleicht spielt das eine rolle. ich denke ein update wird wohl auch kein großes problem sein.
 
@Mezo: Ja, das wird es sein...
 
@klein-m: Natuerlich... Dafuer sind LTE Releases da.
 
@klein-m: Aber Hautpsache erstmal prophylaktisch rumgepestet.
 
@Niccolo Machiavelli:

Gerade du, der so oft zu Recht weggeminust wurde, öffnet sich?

Soll ich jetzt lachen?
Oder wolltest du nur bei deinen minderjährigen Freunden, die zu Besuch sind, einen im Internet auf hart machen?
 
@klein-m: Trags mit Fassung. In acht von zehn Fällen bedeuten viele Minus auf dieser Website, dass du einen wunden Punkt getroffen oder schlicht Recht hast. In diesem Falle... naja... hast du einfach deine blanke Unwissenheit offenbart.

Und du scheinst ja echt gut zu wissen, was Minderjährige so machen. Zumindest aus dem White-Trash-Milieu, wo es darum geht, "hart" zu sein. Nix für ungut, aber aus dem Alter, wo die Autorität einer Person linear mit den Lebensjahren steigt, bin ich schon lange raus.
 
@Niccolo Machiavelli: Genau, deswegen hast du dir auch keinen Blender-Nickname a la "Niccolo Machiavelli" gegeben, um angebliche Kompetenz / Intelligenz vorzugaukeln...
 
@klein-m: Eher ging es mir um die Botschaft, welche die Namen Nietzsche/Macchiavelli transportieren. Wenn schlichtere Gemüter sich schon alleine durch die Namen beeindrucken lassen, muss ich mich dafür nicht entschuldigen.
 
@Niccolo Machiavelli:

Ja, winfuture, das Philosophen-Portal...
...darum dreht sich hier auch alles, ums Philosophieren...

...wer es glaubt wird selig!

...und welchen Namen nimmst du denn eigentlich als nächstes, zum Ego-Boosten und Blenden?
 
@klein-m: Ok, nun gehörst du offiziell zu denen, die sich durch Namen Blenden lassen.
 
@Niccolo Machiavelli: Hier geht es nicht um mich, sondern um deine Intentionen...

...ist wohl eher das Lustige Taschenbuch deine Lektüre, als Nietzsche / Macchiavelli.
 
@klein-m: Ich habe sie gelesen. Du offensichtlich nicht, weil du nicht im Ansatz imstande bist, zu verstehen, warum ich die Namen gewählt habe. Und nicht etwa Voltaire oder Descartes oder einen anderen. Das Beste an der Sache ist natürlich, dass du dich darüber empörst, ich würde damit beeindrucken und Autorität schaffen wollen. Nur: Du bist bislang der Einzige, der darauf eingestiegen ist. Naja, getroffene Hunde bellen, dem nicht getroffenen wäre es nämlich schlicht egal...

Und nach deinem Eröffnungsbeitrag auch noch unterstellen zu wollen, wer was ließt... Sehr mutig. Denn bereits seit o1 steht fest, dass du zumindest schneller schreibst als denkst.

Ich bin gerne bereit, weiter zu diskutieren. Aber halt darüber, was du gegen ein LTS-Ubuntu hast.
 
@Niccolo Machiavelli: Nun ja, wo habe ich was gegen ein LTS-Ubuntu? Nirgends, ich wusste lediglich nicht, dass die beiden Versionen dieses unterschiedet... Und nun? Das erste Satzzeichen ist bestimmt nur zufällig ein "?" geworden, mein liebstes Großhirn...

Und ja, du bist für mich noch immer ein Blender, jemand der sich mit fremden Federn schmücken will...

"Nur wer aus eigener Feder nichts hervorbringt, muß sich mit fremden Federn schmücken..."
 
@klein-m: Aha, du wusstest "lediglich" nicht ... Und zum Fragezeichen: Ganz bestimmt steht das hier nur aus ehrlichem Interesse :). Nix für ungut, aber ich weiß eine rhetorische von einer normalen Frage zu unterscheiden. Du legst ja anschließend deutlich klar, dass du im Alter von Ubuntu 14.04 ein Problem siehst.

Und glaubst du nicht, dass das eine sehr ungünstige Ausgangsbasis für Vorwürfe wie "ich würde mich mit anderen Federn schmücken" ist? Selbst trittst du gleich mit dem ersten Beitrag ins Fettnäpfchen, um dann meinen Nickname als das große Problem hier hoch zu stilisieren?

Sorry, bevor man mit Begriffen wie Blender herumwirft, sollte man darauf achten, dass man nicht - wenn man es schon nicht weiß - an einfachsten Rechercheaufgaben wie dem Herausfinden scheitert, um was es sich bei Ubuntu 14.04 handelt. Da wärst du bestimmt auch über das Kürzel LTS gestolpert.
 
@Niccolo Machiavelli:

"Aha, du wusstest "lediglich" nicht ... Und zum Fragezeichen: Ganz bestimmt steht das hier nur aus ehrlichem Interesse :). Nix für ungut, aber ich weiß eine rhetorische von einer normalen Frage zu unterscheiden. Du legst ja anschließend deutlich klar, dass du im Alter von Ubuntu 14.04 ein Problem siehst."

Nein, wusste ich nicht, und nun? Habe mich halt gewundert, dass eine Version genommen wird, die älter ist, als die Version die draußen ist, und beim Release der Hardware sogar eine noch neuere Version veröffentlicht wurde. Wo liegt eigentlich dein Problem? denkst du, dass du der krasse Typ bist, weil du denkst, dass du schlauer bist, weil du irgendwelche philosophischen Schinken gelesen hast (wenn überhaupt)? Soll ich lachen? Intelligente Leute brauchen sowas nciht lesen, die gehen mit offenen Augen durch die Welt und benutzen ihr Hirn und müssen sich nicht irgendwas vorkauen lassen...
 
@klein-m: Die XX.04 Version ist aber die LTS-Version. Hab noch nie ein Gerät gesehen was mit einer XX.10er ausgeliefert wird.
 
@blume666: Nur jede gerade XX.04 ist eine LTS... deshalb wohl 15.04 eher nicht
Einzigste Ausnahme war die 6.06 LTS damals in Juni 2006
JJ.MM eben
 
Wenn ich das richtig erkenne, wird der Stick mit einem MicroUSB Kabel mit Strom versorgt, von daher ist die Aussage mit einfach an den Bildschirm und los Käse.

EDIT: Mir geht es nicht darum, dass der Stick per USB angeschlossen werden muss, sondern dass suggeriert wird, dass er einfach in den HDMI Port gesteckt wird und los gehts.
 
@Knerd: Ja, allerdings wird wahrscheinlich der Strom aus einem USB-Anschluss des TV reichen.
 
@Gerdo: Also wie bei Chromecast und FireTV Stick? Wenn dem so wäre, dass wäre ein Traum :) Perfekt für meine Eltern ^^
 
@Gerdo: ist leider nicht bei jedem tv garantiert. chromecast liefert seit langem ein netzteil mit und erwähnt den betrieb über den usb port gar nicht mehr.
 
@Mezo: Dann wird es höchste Zeit für USB 3.1... Typ C imho

wenn ich überlege wieviel man davon an einem 42 Zoll TV anbringen kann.bzw könnte. knapp grösser als Micro USB ... und bis zu 100 Watt möglich
 
@tommit: Da steht der Serverfarm im Wohnzimmer ja nichts mehr im Wege :D
 
@Knerd: Was ist daran Käse?? Fernseher oder Monitore ohne USB sind eher die Ausnahme und diese stecken meist auch in einer Steckdose, die sicher auch ein USB Netzteil versorgen können, falls die Anzeige tatsächlich über keinen USB Ausgang verfügen...
Die Stromführende Ader des HDMI Einganges reicht nunmal bei weitem nicht aus
 
@EffEll: Schau dir mal die Chromecast Werbung an, es wird sehr stark der Eindruck suggeriert, dass man keinen USB Anschluss benötigt ;) Das meinte ich. Auch sehe ich noch sehr oft Monitore ohne USB. Bei Fernsehern sieht das allerdings anders aus.
 
@Knerd: man benötigt auch keinen. wie ich oben schon geschrieben habe, erwähnt man scheinbar nicht mal mehr den weg über den usb port, zumindest habe ich das bei meinem chromecast und dem chromecast meines bruders nirgendwo lesen können.
 
@Mezo: Stimmt. Ich habe seit ca 3 wochen einen CC und dieser wurde mit Netzteil geliefert. Und auch die Anleitung ging davon aus, dass man das in die Steckdose steckt und nicht an TV USB.
 
@sunrunner: Ich besitze meinen Chromecast seit dem 2. April 2014, also über 1 Jahr. Und dieser wurde auch nur mit Netzstecker geliefert.
 
@Ryou-sama: die usb only geschichte war glaube nur in den usa. ich erinnere mich nur noch dunkel daran und möglicherweise könnte ich mich auch irren, aber ich glaube dass es dort anfangs eben nur den cc gab, der dann am usb anschluss betrieben werden sollte.
 
@Mezo: Ist leicht möglich.
 
@Ryou-sama: Ich kann meinen auch an dem USB anschließen, aber wenn ich schon mal ein Netzteil habe, warum das nicht auch nutzen. ;)
 
@Knerd: HDMI liefert nun mal keinen Strom sondern dient nur der Anzeige. Deshalb muss der Dongle eben anderweitig mit Strom versorgt werden - sei es per USB oder Netzstecker.
 
@Ryou-sama: Das stelle ich auch nicht in Frage, ich stelle die Formulierung von "Der Kleinst-PC, der lediglich an einen Bildschirm gesteckt werden muss, kostet wie erwähnt 149 Dollar, das ist die Ausführung mit Windows 8.1 mit Bing." Da fehlt die Info, dass der auch noch mit einem USB Stromversorger verbunden werden muss ;)
 
@Knerd: Das ist natürlich irreführende Werbung seitens der Hersteller, um einen einfachen Eindruck der Benutzung zu hinterlassen.

"Einstecken und Spaß haben" hört sich natürlich besser an als "In den HDMI-Eingang einstecken, mit einer Stromversorgung verbinden, Tastatur und Maus konfigurieren..." ;)

Ich nehme mal die Beschreibung (Amazon) des Chromecast als Beispiel:

"Drei simple Schritte – mehr ist nicht nötig: Chromecast an einem HD-Fernseher in einen freien HDMI-Port einstecken, WLAN-Verbindung herstellen und so Videos, Musik und mehr auf Ihren Fernseher übertragen"

Halleluja, wenn das wirklich so simpel wäre.
 
@Ryou-sama: HDMI 1.4 liefert auch Strom...
 
@wfhh: Ja, lass mich lügen: 5V und wahnwitzige 30mA... Da kannst ne LED mit leuchten lassen - mehr nicht
 
@EffEll: 5V und 500mA, halt ungefähr wie USB...
 
@wfhh: Habe mich etwas vertan. Sind exakt 55mA und selbst mit 2.0 wurde das nicht erhöht. Kannst du in den Spezifikationen nachlesen
Edit: Pin 8 Pin 10 TMDS Data0 Schirm Pin 18 Pin 19 +5 V Versorgungsspannung (max. 55 mA)
 
@EffEll: ja toll... das wusste ich auch vorher und habe auch nichts anderes gesagt. Das war nur eine Information dass dort Strom fließen kann, nicht das es ausreicht für den mini-pc...
 
@wfhh: Du hast geschrieben:"5V und 500mA, halt ungefähr wie USB..." http://winfuture.de/comments/thread/#2602296,2602332
Und das ist falsch. Er liefert knapp mehr als ein Zehntel davon, denn 500mA würden dem Chromecast sicher reichen
 
@Knerd: Wo liegen hier eigentlich die Unterschiede zum z. B. Orbsmart AW-01? So gut wie nirgends oder? Der ist sogar 20 Euro günstiger...
 
Wieso hat die Linux Variante denn schlechtere Specs? Muss man nicht verstehen. Wenn ich dann schon 150 € auf den Tisch baller, dann will ich auch 2 GB RAM haben...
 
@luckyiam: Laut Text: Windows 8.1 = $150 (170€) - Linux $110 (120€)

Wieso 150€ für die Linux -Version?
 
Leistungfähigkeit? Wie sieht zb mit 3D Filme ob sie ruckelfrei abspielen können?
Billige Media-Box mit Linux die bis 99€ kosten ruckeln es bei 2D Film Wiedergabe.
 
@Deafmobil: Ich vermute mal mit der 2GIG Version sollten 3D Inhalte flüssig laufen, mit Sicherheit wissen tust du das aber erst, wenn es jmd probiert. Ich seh hier tw auch das Problem, dass die CPU durch Überhitzung runtertakten könnte und dann wars das mit dem flüssigen Filmgenuss. Aber das sind alles wilde Spekulationen. Muss man abwarten :)
 
Hab schon nen Hostentaschen-Windows-PC!
Nennt sich Lumia 930... :P
Wüsste ganz ehrlich nicht, was ich mit dem Teil anfangen soll.
 
@haep1: Das solltest du Intel schnellstmöglich mitteilen, damit sie sofort die Produktion stoppen. Schreib am besten sofort eine Email.
 
@haep1: Ich habe ein 1020... leider bin ich zu blöd um Steam darauf zu installieren. [/s]
 
Hmmm... was ich nicht verstehe ist, das die Ubuntu Variante weniger Arbeitsspeicher hat. Was macht es dann für einen Sinn sich den Ubuntu Stick zu holen, wenn ich auch den Windows-Stick kaufen kann und da Ubuntu drauf installiere?! 1 zu 2GB und 8 zu 32GB ist schon ein Kriterium sich die Windows-Variante zu kaufen und da dann Ubuntu drauf zu installieren....
 
Wieso hat das Ding nicht wenigstens 2 USB für Maus + Tastatur ?
 
@Tomato_DeluXe: Weil es Bluetooth hat :)
 
@Knerd: und ich hab keine Bluetooth Peripherie.d.h darf neue kaufen oder ?
 
@Tomato_DeluXe: Oder einen Hub :)
 
Ich möchte hier nur mal auf die bereits vorhandenen Geräte aufmerksam machen:
den Orbsmart http://winfuture.de/news,84797.html und http://www.orbsmart.de/portfolio-item/orbsmart-aw-01-hdmi-minipc/ . Und dann noch das meegopad t01: http://de.aliexpress.com/wholesale?SearchText=meegopad+t01&catId=&initiative_id=SB_20150407234003 .
Alle haben die gleiche Hardware und beide Sticks haben in Tests Hitzeprobleme. Also der Stick wird heiss und daraufhin wird die CPU gedrosselt.
Ich würde eine Wintel-Box empfehlen - die hat nicht das Hitzeproblem: http://de.aliexpress.com/wholesale?SearchText=wintel&catId=&initiative_id=SB_20150407234022
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles