Star Wars-Filme kommen für die wichtigsten digitalen Plattformen

Die bisherigen sechs Filme der Star Wars-Saga sind bereits in allen möglichen Varianten für verschiedene Formate zu haben, als digitaler Download waren sie aber noch nicht zu bekommen. Disney schließt diese Lücke nun aber und wird The Digital Movie ... mehr... Download, Star Wars, Disney, Digital, Krieg der Sterne Bildquelle: Disney Download, Star Wars, Disney, Digital, Krieg der Sterne Download, Star Wars, Disney, Digital, Krieg der Sterne Disney

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Star Wars besteht aus Episode 4-6, alles andere ist völliger schwachsinn und hat den Namen nicht verdient.
 
@Butterbrot: Wieso ist immer alles Schwachsinn was nicht von 1980 ist? Lucas hat sich bereits anfang 2000 gerechtfertigt, wieso die teile 1-3 erst so spät erschienen sind. Klar sind sie für die alten Star Wars liebhaber speziell, da viel mehr Computergeneriertes Material darin vorkommt aber das iat u.a. Der Grund wieso er sie nicht schon früher gemacht hat.
 
@Edelasos:
Das Computerzeugs ist sicher nicht das größte Problem.
 
@Edelasos: Das "computergenerierte Material" ist nicht das Problem der Filme, sondern die dümmliche Story und die schrecklichen Schauspieler.
 
@dodnet: Die Story für Ep 1-3 stand so schon fest, bevor 4-6 raus kamen. Lucas stand damals auch vor der Entscheidung, ob er nun mit 1 oder mit 4 anfängt. Die fehlenden technischen Möglichkeiten um Ep 1-3 darzustellen waren einer der Gründe, wieso er mit 4 angefangen hat. Ein anderer war, dass er die Story von 4 FÜR DAMALIGE VERHÄLTNISSE als Einstieg besser hielt, da es einen direkt in die "Aktion" wirft und nicht erst das lange vorgeplänkel erzählt. Fakt ist aber, die Story 1-3 war vorher da und schon immer Grundlage für die Story von 4-6! Wäre die Story in 1-3 anders (denn diese hat er zuerst geschrieben), dann wäre die von 4-6 ebenfalls eine komplett andere! Einfach 1-3 als das sehen was es ist, die Vorgeschichte zu einer ganz anderen Zeit (im SW Universum). Die Story aus 1-3 abzulehnen heißt die Grundlage der Story aus 4-6 abzulehnen und damit die Story aus 4-6 selber abzulehnen!
 
@Scaver: George Lucas hat das irgendwann behauptet, ja. Ich bezweifle trotzdem, dass er die Drehbücher/Ideen für Ep 1-3 damals als er die originale SW-Trilogie verfilmte, wirklich schon hatte.
 
@Butterbrot: Ich glaube, es obliegt (zumindest bei den bisher erschienenen Teilen) George Lucas, zu entscheiden, woraus Star Wars besteht oder nicht. Ob "Butterbrot" jetzt die neueren Teile gefallen oder nicht, steht auf einem ganz anderen Blatt.
 
@DON666:
Das ändert nichts daran, dass E1-3 in vielen Dingen eine andere Richtung gehen, welche stark vom Original abweichen. Indiana Jones 4 ist genau so ein Fall. Wer auch nue die leiseste Ahnung von Star Wars oder Indiana Jones hat, hat sofort den Eindruck als ob diese Filme von jemanden komplett anderem gemacht wurden.
 
@Freudian: Es ist trotzdem die Geschichte, die George Lucas sich so ausgedacht hat. Wie gesagt, das muss einem ja nicht zwingend gefallen, ist aber nun mal so. Und ja, ich habe eine gewisse Ahnung sowohl von Indy als auch von Star Wars.
 
@DON666:
Und trotzdem wirkt es wie von jemanden komplett anderem gemacht, eben nicht von George Lucas.
 
@Freudian: Man darf aber auch nie vergessen, wieviele Jahre dazwischen liegen. Die "ersten" 3 Teile entstammen immerhin den späten 70ern bzw. frühen 80ern.
 
@Freudian: Liegt vllt. daran das die alten Filme bis auf den ersten nicht von George Lucas sind. Der ist nämlich vllt. der Ideen-Geber und Produzent aber ein hundsmiserabler Regisseur. Das wollen die meisten Fanboys aber nicht hören. Ja die Filme 1-3 sind dramaturgisch eine Katastrophe und die teils teuren und guten Schauspieler stelzen hölzern und lustlos vor dem Greenscreen!
 
@Freudian: Bei Indiana Jones hast du da vollkommen Recht, das der vierte Teil sich überhaut so nennen darf naja. Aber was SW angeht kann ich das nicht teilen. Über Episode 1 und 2 lässt sich ja vllt noch streiten, obgleich sie nun mal zwanghaft notwendig sind für den Verlauf der Geschichte. Aber wer was an Episode 3 auszusetzen hat der hat mal so gar keine Ahnung von SW. Denn in diesem finalen Teil kamen so gut wie alle Elemente der alten Teile drin vor. Und wo E1-3 von den anderen abweichen sollen weiss ich auch nicht. In 4-6 geht es um Luke und 1-3 um Anakin. Und Original? Wieso nennt man E4-6 Original? E1-3 sind nicht Original oder was? Waren Remakes von älteren Versionen oder wie? Originale sind auch 1-3. Sie sind lediglich das Preqeuel zu 4-6. Das hat nichts mit Original zu tun. Vielleicht solltst du die Definition von Original nochmal nachschlagen oder du hast dich unglücklich ausgedrückt. Nur weil der erhebliche Zeitabstand dazwischen war, heisst das nicht das 1-3 nicht genauso Original ist.
 
@Place.:
Gerade Episode 3 ist der schrecklichste Teil. Aber da sieht man mal wie verschieden die Meinungen sind. Aber ich muss ehrlich sein, als ich noch jünger war fand ich auch Episode 1-3 gut. Mittlerweile schaue ich mir nur noch 4-6 an, weil die ersten 3 einfach so sehr vom Original abweichen und eigentlich alles kaputt machen.
 
@Freudian: Das nennt man Geschichte. Die Geschichte Deutschlands hat auch mehr mals seit bestehen eine ganz andere Richtung eingeschlagen. Da sei als prägnantestes das Kaiserreich, das 3. Reich und die BRD zu nennen. In Ep 1-3 herrschte ähnlich meinen Beispielen ein ganz anderes Staats System. Das Universum war ein anderes, ein Mix aus Kaiserreich und BRD. Danach kam das Imperium, eher mit dem 3. Reich vergleichbar. Natürlich gehen die Geschichten beider Epochen ganz andere Wege und doch gehören sie, wie bei uns auch, untrennbar zueinander und das erste beeinflusst stark das zweite und diese beiden wieder rum das, was nach dem Imperium kommen mag (wir werden es bald ja sehen).
 
@Butterbrot: Star Wars besteht aus weit mehr als nur den 6 Filmen ;)
 
@Butterbrot: Na dann warte mal ab was Disney bzw. J. J. Abrams noch mit Star Wars macht... :)
Zum Digital Zeug: wer Kauft sich denn für 85EUR die digitalen Versionen wenns die auf Bluray günstiger gibt?
 
@zoeck: Schlimmer als "Episode 1" kann es glaube nicht mehr werden, darum bin ich guter Hoffnung.
 
@zoeck: Star Trek hat J. J. Abrams versaut. Zumindest die Atmosphäre von Star Trek konnte er nicht halten.
 
@knirps: Ganz im Gegenteil. J. J. Abrams hat Star Trek verbessert. Der einzige Kinofilm vor Abrams, der einigermaßen gut war, war der Zorn des Khan. Alle anderen Filme waren dann doch sher langatmig und langweilig.
 
@miranda: Dem kann ich mich leider nicht anschließen.
 
@knirps: Ist eben Geschmackssache. Ich bin mit Star Trek aufgewachsen (Baujahr 1966). Als Kind war ich von der alten Serie natürlich auch fasziniert. Heute würde ich mir diese Serie nicht mehr anschauen, trotz des Kultstatus. Der erste Kinofilm war für mich ein absoluter Reinfall. Damals der teuerste Film aller Zeiten aber sehr schlecht umgesetzt. Schauspielerisch und storiemäßig eine absolute Katastrophe. Die Effekte waren allerdings gut, wurden ja auch von ILM gemacht. Der "Zorn des Khan" ließ dann hoffen, allerdings ging es mit "Auf der Suche nach Mr. Spock" wieder rapide Bergab. Die Filme mit der "Next Generation Crew" waren zwar etwas besser, aber hauten mich auch nicht vom Sessel. Von den Star Trek Serien gefiel mir "Raumschiff Voyager" am besten.
 
@miranda: Es geht nicht darum, ob einem dies oder das besser gefällt. Bei dem Verbrechen von JJ Abrams an Star Trek geht es darum, daß er das ST Universum zerstört hat. Und Nein, das ist nicht eine neue Zeitlinie, denn Sektion 31 und die Zeitagenten der Föderation aus dem 29. Jh. oder später hätten einen solchen Eingriff niemals zugelassen. Es ist einfach totaler Mist, den Abrams abliefert hat. Die Besetzung war toll, die Effekte waren auch gut. Es wäre sogar ein einigermaßen guter Film gewesen ohne das Star Wars Franchise. Aber so ist es ein Verbrechen an Star Trek und dessen Zerstörung. Und jetzt braucht mir keiner mit kommerziell Erfolgreich zu kommen. Star Trek war immer kommerziell erfolgreich UND niveauvoll. Ein einzigartiges Universum.
 
@knirps: Geschmäcker sind halt verschieden, ich fand die letzten Star Trek-Filme gut.
 
@dodnet: Die Filme waren gut, aber gefühlt war es kein Star Trek.
 
@zoeck: Auch die Bluray kauft man nicht.
Aber es gibt ja zum Glück die Despecialized Edition.

Ich sag nur: NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
*lol
 
@Paradise: Ich habe sie trotzdem gekauft. Kriege ich jetzt Ärger?
 
@DON666: Man kann sie ja kaufen nur ob einem die ganzen Änderungen und das NOOOOOOOOOOOO gefallen ist ne andere Sache ;-)

Lach: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.jayteck.noooapp
 
@Paradise: Ich habe damals, als die BR-Version neu rauskam, die Diskussion durchaus verfolgt. Ich kenne die Filme auch in ihren ursprünglichen Versionen (BJ 1967), und war immer der Meinung, dass das ganze SW-Universum der "Sandkasten" von George Lucas ist. Wenn seiner Meinung nach gewisse Details "heute" so sein sollen, wie sie in den aktuellen Fassungen sind, dann akzeptiere ich das. Ist jetzt auch nicht so, dass mir diese "Anpassungen" den kompletten Filmspaß ein- für allemal vollständig zerstört hätten. Ich gestehe aber auch, nicht so ultrahardcoremäßig drauf zu sein, dass mir da überhaupt jede Kleinigkeit selbst aufgefallen wäre. Ich sehe File aber auch nach wie vor als das, wofür sie ursprünglich mal gedacht waren: Unterhaltung. Und Unterhaltung sollte in erster Line Spaß machen und - meines Erachtens - nicht als Religion betrachtet werden. Dass ich damit natürlich gerade im SF- und auch z. B. im Fantasylager was sehr, sehr ketzerisches behaupte, ist mir schon klar, ich kann aber damit gut leben. ;)
 
@DON666: Es steht ja auch jedem zu die Version zu schauen die ihm am besten gefällt. Mir sagt die Despecialized Edition mehr zu da es nun mal das ist womit ich groß geworden bin.

Ich finde es ganz schlimm wenn man z.B. einen Film wie Arielle kauft und man denkt man schaut den falschen Film weil er komplett neu synchronisiert wurde. Disney ist in der Hinsicht ja schmerzfrei und erst nach langem betteln der Fans kommen dann Editionen mit original Synchronisation.

Einen meiner Lieblingsfilme schau ich auch nur in Mono:
"You're gonna need a bigger boat"
https://www.youtube.com/watch?v=8gciFoEbOA8

Das ist genauso Kult wie Arnies: "I'll be back"
 
@Butterbrot: Episode 3 hab ich nicht sooo schlecht gefunden, bei Episode 1 und 2 geb ich Dir Recht.
 
@Butterbrot: Absolut Recht du hast!
 
@Butterbrot: Auch wenn ich sie im Schrank habe haben mir die teile 1-3 auch nicht gefallen, wobei für meinen Geschmack der "erste" Teil der stärkere war, Teil 2 war langweilig und Teil 3 eine Romanze mit Science Fiction Rahmenhandlung.
Die "Alten" Teile 4-6 hatten ein ganz anderes Flair mit einen mir stärker gefallenen Spanungsbogen.
 
@Butterbrot: Dem stimme ich zu (+) Die neuen 3 sind einfach nur müll, und ich gkaube das die nächsten 3 auch nicht besser werden. Nicht mit JJ
 
Tja, sollten die digitalen Versionen wirklich 90€ kosten, braucht sich hinterher niemand wundern, wenn die ach so tolle Filmindustrie hinterher wieder weint, dass jeder zum raubmordkopierer wird.
Es ist echt der Wahnsinn, wie oft diese Filme bereits in unzähligen Versionen veröffentlich wurden und immer wieder versucht wird, damit Geld abzuzocken.

EDIT: Auf Amazon kann die Digitale Collection jetzt "vorbestellt" werden. Was man jetzt bei einem Digitalen Produkt, welches Digital vertrieben wird, vorbestellen muss, darf mir ja noch erklärt werden, aber der Preis mit 85€ steht wohl fest
http://www.amazon.de/dp/B00VKYGV3A?ref=spks_0_0_605486147&ie=UTF8&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=desktop-auto-sparkle&pf_rd_r=0EX6V8VN4RAWF07CD9VV&pf_rd_p=605486147&pf_rd_t=301&pf_rd_i=star%20wars%20digital&qid=1428410860

Es finden wohl noch andere Leute den Preis etwas zu hoch.
 
@FatEric: Ja, das ist schon Wahnsinn, aber Star Wars funktioniert als Gelddruckmaschine nun mal einwandfrei, insofern kann ich diejenigen, die die Kohle einsacken, schon verstehen. Ich würde das nicht anders machen. ;)
 
endlich. darauf hab ich sooo lange gewartet. der preis muss stimmen, klar. aber das war eben auch fällig. freue mich drauf :)
 
Ich verstehe gar nicht, wie die ernsthaft auf die Idee kommen, dass die Leute bereitweillig 20€ mehr für die rein digitale Distribution ausgeben als für die Bluray-Box. Dabei sparen DIE doch dadurch Kosten, weil sie weder Blurays produzieren noch für Logistik und Verpackung aufkommen müssen, und es auch weniger Zwischenhändler gibt, die auch noch Gewinn machen wollen.
Bis auf einen kleinen Anteil für die VoD-Plattform gehen die Einnahmen bei der digitalen Distribution komplett an die Studios. Normalerweise müssten die Filme daher 20€ billiger sein als auf Bluray.
 
@mh0001: man rechnet immer mit einem Aufschlag für Convienence - also ich bin bei nem Kumpel und sage "Hey, lass Star Wars schauen - aber verdammt, meine BRs sind daheim.. aber ich hab ja nen Amazon Account mit den Filmen drauf, so können wir die ja auch schauen".

Und genau solche Use Cases lassen VOD gegenüber Videotheken und eben Downloads so teuer gegenüber Boxed sein =(
 
@dabiggy: Weil der Kumpel die BluRays hat liegen lassen, soll ich jetzt 85€ zahlen? Ähm nein!
 
@FatEric: du musst ja nur den Mehrpreis gegenüber den BRs zahlen - also ~20 € ;)
 
@mh0001: ich kaufe mir lieber die digitalen versionen, auch wenn sie mehr kosten. wobei 20 euro schon extrem sind.
 
@Matico: Es gibt ja aber auch schon einige neuere Filme, die den Ultraviolet-Dienst unterstützen, was bedeutet, dass man zusammen mit der Disk auch eine unbegrenzt streambare und auf ich glaube drei Geräte parallel herunterladbare Version erhält. Je nachdem, ob man eine Bluray oder DVD gekauft hat dann in HD oder SD.
Und das ganze ist dann immer noch billiger, als die rein digitale Version, obwohl man dabei sogar beides bekommt.
 
Han shot first... Ich hätte gerne (und obwohl ich die BRs daheim habe, würde ich nochmal Geld ausgeben) die Star Wars Despecialized Edition mit deutschem Ton.. Also sehr gutes HD-Bild - aber keine nachträglichen (manchmal gar nicht reinpassenden) Figuren, Inhaltsänderungen (Han shot first) oder Verformungen von Objekten..
 
@dabiggy: Die gibts in Deutsch ;-)
 
@Paradise: komplett legal (geduldet) ohne bittorrent? :)
 
@dabiggy: Tja ist die Despecialized auf Englisch legal?

Hab grade nachgeschaut was für Deutsche Tonspuren IV hat:
1978 2.0
1993 SilverScreen Laserdisk 2.0
1995 THX Laserdisk 2.0
2011 Blu-ray 5.1 DTS-HD

Übrigens ohne Torrent. Es gibt ja Share-Online und Uploaded :-)
 
@Paradise: die links hatte ich gar nicht gefunden.. gibts alle 3 Versionen in der 2.5 in Deutsch über OHC?
 
@dabiggy: Alle Teile von Harmy haben doch Deutsche Stereo Spur mit drin?
Teil IV ist von Laserschwert und hat alle die von mir genannten Spuren drin.

Was ist OHC? Ich kenne HQC und da sind sie drin.
 
@Paradise: dachte es gebe eine Version, die nicht komplett gedubbed wäre bzw. nicht in Version 2.5 vorlag..

mit OCH meinte ich, OneClickHoster - also ob alle Teile / Parts online verfügbar sind ;)
 
@dabiggy: Das ist alles da :-)
 
Warum sollte man für Filme, die offenbar alle schon im Free-TV liefen, nun noch einmal Geld bezahlen?
 
Weil man sie sammelt? Aber dann nicht digital sondern schön zu hause. Und selbst wenn dann irgendwann mal die Filmfirma pleite geht, meine Blu-Ray / DVD kann ich dann noch immer schauen ;)
Ich besitze weit über 1200 Originalfilme auf Blu-Ray und DVD und würde mir niemals einen digitalen Film kaufen, es sei denn es gäbe ihn nicht physisch, aber dann müsste er schon verdammt gut sein.
Ich bin der Meinung das jeder, wirklich jeder der sich Filme digital kauft, nicht wirklich den Wert des kulturgutes Film zu schätzen weiss. Als absoluter Filmfan tut es mir in der Seele weh, was die Filmindustrie aus dieser wunderbaren Unterhaltungsmöglichkeit macht. Mittlerweile muss man gute Filme mit der Lupe suchen, Hauptsache 3D, CGI, und dann am besten nur noch digital vertreiben.
Aber solange es ja offensichtlich so viele Leute gibt die 85€ für ne digitale Kopie ausgeben, kann man ja dann bestimmt für die Herr der Ringe und Hobbit Digitalbox mal 150€ veranschlagen. Gibt da bestimmt immer noch genug die sich die kaufen .
 
@HeavyM: aber dann 185€ nur, wenn HDR noch nachträglich digitalisiert und um zusätzliche "3D"-Effekte erweitert wird ;)

Da es aber den Hobbit sowie natürlich auch die HDR-Trilogie bereits digial gibt, wird 185€ nicht aufgerufen werden können :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles