Windows 10 Build 10051 bringt neue Mail- & Kalender-App und mehr

Kurz nach der Veröffentlichung von Build 10049 durch Microsoft gibt es jetzt einen Leak einer neuen Preview für Windows 10. Build 10051 ist aus internen Quellen durchgesickert und stammt vom gleichen Tag wie die offiziell verfügbare Preview. mehr... Windows 10, Leak, Build, Microsoft Family Windows 10, Leak, Build, Microsoft Family Windows 10, Leak, Build, Microsoft Family

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow. Das Design der neuen Mail- und Kalener-Apps gefallen mir sehr. Mal sehen, wann die Öffis sie zu Gesicht bekommen.
 
@Slurp: aber auch nur weil die alte mail app so schrecklich war
 
@-adrian-: Versuchst du grad wirklich meine Meinung zu begründen?! Btw: ich find auch die aktuelle Mail-App ganz schick
 
@Slurp: Jap, du selbst hast es ja leider nicht hinbekommen :)
 
@Slurp: Die aktuelle Mail-App von Windows 8.1 ist in der Tat ganz in Ordnung (abgesehen davon, dass sich die Auto-Korrektur nicht abschalten lässt -.-), Kalender geht aber grad noch so und Kontakte ist ehrlich gesagt ziemlich schrecklich. Da müssen sie echt nachbessern und ich bin gespannt, was Windows 10 für diese App bringt, da haben wir ja noch nichts gesehen.
 
@adrianghc: Zumindest hat Google dafür gesorgt, dass sie bei der Kontaktverwaltung jetzt hinter MS liegen.
 
@Slurp: sieht 1:1 wie der Google Kalender aus, aber stimmt sieht gut aus.
 
@klarso: Der ähnelt mehr den Vista Kalender als den Google Kalender.
 
@Slurp: Absolute Zustimmung. Frisch, unglaublich modern, und doch irgendwie zeitlos elegant.

Wäre toll, würde sich so ein Design durch ganz Windows 10 ziehen.
 
Ist es eigentlich immer noch so, das Email,Kontakte und Kalender als eine App bzw. als ein Paket daher kommt und man es nicht einzeln installieren kann? Den Kalender würde ich vielleicht gerne nutzen, nur würde ich die anderen Apps nicht installieren.
 
@L_M_A_O: Wieso kriegst du so viele Minus dafür? Ist doch eine berechtigte Frage.
 
@adrianghc: sobald man hier irgendwas schreibt, besteht häufig die vollkommen willkürliche 50/50 Chance auf ein "-", einfach ignorieren.
 
@L_M_A_O: ich vermute, dass sich das hier ändern wird. das ganze schaut derzeit nämlich stark nach einer Office Gemini (Office Touch) App aus.
 
@L_M_A_O: ja, die apps email und kontakte nehmen 100 gb speicherplatz in anspruch, da muß es doch einen weg geben? /ironie off.

immerhin kann man die kacheln aus dem startmenü entfernen, das is doch auch schon was?
 
@stereodolby: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Vielleicht hat er einfach schon einen Mail-Client mit dem er schon zufrieden ist und braucht den neuen hier nicht, den Kalender mag er aber schon? Er hat auch nicht gesagt, dass er auf den Kalender auf jeden Fall verzichten würde, wenn man ihn nicht einzeln installieren könnte, er hat nur gefragt.
 
@stereodolby: Ich habe Office 365 ProPlus(Uni Lizenz), von daher brauche ich keine Email und Kontakte App. Der Kalender wäre wenn dann auch nur eine Ergänzung(sofern man auch die Benachrichtigungen in der App deaktivieren kann), um vielleicht auf dem zweiten Monitor aktiv zu sein, ansonsten ist ja schon alles im Outlook.
 
@L_M_A_O: In Outlook ist doch ein Kalender drin. Und meiner Meinung nach auch um ein vielfaches stärker, als in einer billigen App.
 
@SunnyMarx: Ja natürlich, nur habe ich z.B. insgesamt 4 Kalender in Outlook integriert, da wäre es vielleicht ganz schön, wenn ich immer meinen Hauptkalender auf dem zweiten Monitor angepinnt habe. Das ganze ist aber natürlich nur "Nice to have"^^
 
@L_M_A_O: Ich glaube, die kann man einzeln wieder deinstallieren. Nagle mich aber nicht darauf fest.
 
@L_M_A_O: Soweit mir bekannt sind die noch miteinander verknüpft. Da es in Paket ist, einfach installieren und die anderen beiden nicht nutzen. Alternativ muss man auf alles verzichten. Muss man sich halt entscheiden. Vielleicht wird es ja auch noch entkoppelt... wage ich aber zu bezweifeln.
 
Hoffentlich werden die Desktop Icons noch überarbeitet. Ich find die so schrecklich. Ich muss ständig an Windows 95 denken.
 
@nixdagibts: das ganze ist eine vorschau.
 
@Ludacris: ... die in zwei, drei Monaten RTM gehen soll...
 
@Niccolo Machiavelli: Die in zwei, drei monaten laut unbestätigten gerüchten RTM gehen soll. Sommer ist nicht zwingend Anfang Juni, Sommer kann auch September sein.
 
@Ludacris: Die Icons sind so final geplant. Das wurde von MS auch bestätigt. Dank massiver Kritik hat MS aber noch Alternativ-Icons präsentiert. Allerdings finden die anscheinend noch weniger anklang, weswegen man davon ausgehen kann, dass die aktuell bekannten Icons so auch kommen werden.
 
@Scaver: Was du gerade behauptest widerspricht so ziemlich allem, was man von winbeta, neowin oder selbst Gabriel Aul gehört hat. Daher würde ich dich bitten, deine Behauptung entweder zu beweisen oder zurückzuziehen.
 
@mlodin84: ...oder zumindest als verspäteten Aprilscherz zu kennzeichnen.
 
@nixdagibts: (offtopic) Hier hat Microsoft selbst gesagt, dass alle Tester dazu aufgerufen sind, dies als Eingabe (Feedback) an sie weiterzugeben. VG Fraser
 
@nixdagibts:
Die von 95 sahen besser aus. Die sind eher 1.0 Niveau.
 
ich kann leute, die die offizielle win10 tp installiert haben, nur warnen, inoffizielle builds zu installieren. es ist nicht sicher, wie spätere updates darauf reagieren und die neuerungen sind auch mehr, als dürftig.
 
@stereodolby: oh nein wie schlimm die welt wird untergehen
 
@Gordon Stens: Nein. Aber es ist doch ein guter Rat, der Tester vor unnötigen Neuinstallationen zu bewahren. Wer es unbedingt will, tuts halt trotzdem. Aber grundsätzlich ist es doch nur ein Freundlicher Hinweis auf mögliche Probleme. Was soll die Überreaktion? -.-
 
@Chris Sedlmair: Freundlich aber unnötig. Wer schon ein OS testet sollte so etwas wissen. Man muss ja auch niemanden daran erinnern zu Atmen. Wer es trotzdem nicht tut pech gehabt und selber schuld. Denn diejenigen die es dann trotzdem tun, die ignorieren auch so eine gut gemeinte Warnung bewusst... und meckern nachher trotzdem. Daher vergebene Mühe.
 
Mir ist immernoch nicht klar warum ich für Emails am PC jetzt auf einmal eine "Äpp" brauche. Das GMail-Webinterface ist m.E. perfekt.
 
@Jas0nK: Das ist ja schön für dich, aber ich z.B. sehe es als vorteilhaft an, einen Client zu haben, der mich bei neuen Nachrichten benachrichtigt, mich sämtliche Email-Konten gleichzeitig verwalten lässt (denn nicht jeder hat Gmail und viele Leute haben mehrere Email-Konten), mich meine Emails auch offline abrufen lässt und der es nicht nötig macht, einen zusätzlichen Tab im Browser ständig offen zu haben, der den ohnehin nicht pfeilschnellen Firefox zusätzlich belastet. Die einen mögen's halt so, die anderen so.
 
@adrianghc: also wenn du deine Mails herunterladen möchtest, um sie offline zur Verfügung haben möchtest, oder das du mehrere Mail-Accounts abrufen möchtest, Desktopbenachrichtigungen haben möchtest, sind das Anforderungen, die ich sehr gut nachvollziehen kann.

Allerdings kann das alles GMail problemlos und ist sehr gut gemacht. Einfach mal die Webapp nutzen!
 
@klarso: Ja, ist ja okay, nur benutze ich Gmail halt nicht. Ich hab ja nichts dagegen, wenn man mit dem Web-Interface zurecht kommt, ich hab's halt bloß lieber so. :)
 
@klarso: über Google und G-Mail ziehe ich mal nicht her... aber es soll Leute geben, die einen eigenen Server oder Shared-Hoster haben, die ihre E-Mails aber trotzdem komfortabel verwalten wollen. Das geht mit einer POP3/IMAP Anwendung eben besser als per WebUI - vor allem, wenn es mehrere Konten sind.
Bei Android verwendet man ja auch eine App und nicht das Web-Interface, oder?
 
@divStar: Also ich habe meinen eigenen Webserver und frage meine Mails über eine Webanwendung zum Abrufen meiner Mails (http://roundcube.net/) wo sollte das Problem sein?

Geht hier ja nicht darum was die geilste Mailanwendung ist, es gibt jede Menge gute Mailanwendung. Ob man hier umbedingt eine weitere für Windows 10 benötigt? Vielleicht sollte MS die Energie lieber in andere Bereiche stecken, selbst im Windows Store gibt es jede Menge Mailclients und der Windows Store hat jetzt nicht die meisten Apps im Angebot.
 
@klarso: Es arbeiten ja verschiedene Teams an verschiedenen Teilen des OS und mancher würde argumentieren (mich eingeschlossen), dass ein deinstallierbarer grundlegender Mail-Client zur Grundausstattung eines OS gehören sollte genauso wie es auch ein Browser und ein simples Textbearbeitungsprogramm tun sollte. Wenn man auch mit einem Web-Interface zurecht kommt oder einen anderen Mail-Client bevorzugt, soll das ja recht sein.
 
@klarso: schlimmer wird es doch wenn man keinen Online-"Web"-Interface hat - was z.B. bei Firmen oft der Fall ist (aus Sicherheitsgründen). Dann braucht man einen Client und wenn man einen verwendet, der evtl. noch Daten auf einen fremden Drittserver schaufelt, dann entspricht das evtl. nicht den geforderten Sicherheitsrichtlinien, sodass man das nicht machen sollte.

Deswegen kann man eine Mail-App durchaus gebrauchen. Natürlich sollte sie wie auch einst früher (und ich damals Outlook Express) deinstallierbar sein. Trotzdem: eine schlechte Idee ist das per se nicht - verstehe als die Aufregung nicht.

Wer Web-UI nutzen möchte, soll es tun. Der muss die App ja nicht verwenden. Jeder, der mehrere E-Mails hat und sie samt Benachrichtigungen ins System integrieren will (also deren Anzeige etc.), der nutzt halt nen Mail-Client. Und wenn zumindest ein einfacher Client ab Werk dabei ist, kann das ja nicht schaden.
 
@divStar: Stand die mobile MS Outlook Version nicht letztens in der Kritik, weil sie die Daten über einen amerikanischen Dritserver geleitet hat? Macht sie das eigentlich immer noch? Übrigens kenne ich keine Firma, die kein Webmail verwendet. Sicherheitsgründe sind hier ja auch Quatsch. Ein Desktop Client bringt da auch genau 0% an mehr Sicherheit. Entweder sind die Mails weltweit abrufbar oder nur aus dem Firmennetz, egal ob Desktop- oder Web-Client.
 
@klarso: Nicht jeder hat Bock, sich dann ein Webinterface einzurichten. Wieso auch. Ist viel zu umständlich im Vergleich zur Installation einer App und kurz die Pop3 oder IMAP Daten einzutragen. Nutzen/Aufwand, da liegt jedes Programm/App um Lichtjahre vor so einer Weblösung. Die bringt nur was für "Kunden", aber nicht für Privatanwender. Und ein weiteres für Win10? Mail Clients/Apps gab es schon immer in/für Windows. Früher natürlich recht primitiv, aber auch alternativlos. Zeitlich ausgelagert als optionaler Download/Update, seit Win8 aber halt wieder fest drin. Also wäre die Frage berechtigter, ob man die ganzen anderen braucht und ob deren Entwickler sich nicht auf etwas anderes konzentrieren sollten. Aber solange es jemand nutzt, hat es seine Berechtigung! Und die integrierte Mail App in Win8 wird von sehr sehr vielen Leuten genutzt.
 
@klarso: Wo habe ich denn bitte die Mails bei Gmail offline zur Verfügung? Ich will Mails (aus verschiedenen Gründen) offline schreiben und lesen. Online soll das ganze nur sein, wenn ich die Mails versende oder gerade abrufe. Daher nutze ich seit Jahren Thunderbird. Dann nutze ich mehrere Konten. Die meisten meiner E-Mail Konten sind über meine eigene Domain und da habe ich das Webinterface erst gar nicht eingerichtet, obwohl ich es könnte. Ebenso verwende ich eine GMX Adresse. eine GMail Adresse habe ich auch, nutze sie aber nicht. EIN Webinterface kann meine Konten alle also gar nicht verwalten... da wären dann 5 oder mehr notwendig. Macht 5 Tabs, 5 mal immer schauen ob es etwas neues gibt... so habe ich ein Programm, das die Mails abruft, ich sie auch gut archivieren kann und vor allem offline habe. Manche davon brauche ich macnhmal so schnell, dass es eine Katastrophe wäre, wenn ich online nicht sofort dran kommen würde, wieso auch immer. Ein Programm/App ist da die einzige mögliche Lösung. Und so geht es vielen. Im Geschäftsleben noch mehr als privat, aber auch privat. Jeder den ich bisher auf seinem Rechner nen E-Mail Programm eingerichtet habe, findet das besser als ein Webinterface... ausgenommen meine Mutter ^^
 
@Scaver:

"Wo habe ich denn bitte die Mails bei Gmail offline zur Verfügung?"

Hier: https://chrome.google.com/webstore/detail/gmail-offline/ejidjjhkpiempkbhmpbfngldlkglhimk?hl=de

Der rest deines Kommentars ist leider so unsachlich, voller persönlicher Färbung und mit nicht untermauerten Behauptungen, dass es keinen Sinn hat, einzelnt darauf einzugehen. Ich hoffe ich konnte dir zu deiner Frage eine verständliche Antwort geben.
 
@Jas0nK: "Mir ist immernoch nicht klar warum ich für Emails am PC jetzt auf einmal eine "Äpp" brauche."

Wer sagt denn das ?

Und generell sind dann email clienten also Blödsinn? o.O
 
@daaaani: Also er hat schon recht, die moderne WebApps können das alles. Eine Mail-App ist jetzt kein Argument für ein OS. Da sollten sie lieber die Energie in andere Punkte stecken, um Windows 10 von Windows 8 abzuheben. E-Mail Clients gibt es wie Sand am Meer, sowohl old school Desktopanwendungen wie auch moderne Webanwendungen.
 
@klarso: Aber eben nicht als Touch App und darum geht es doch. Oder meinst du ich melde mich bei jeden Email Konto einzeln im Web an um mal alle meine Emails zu checken. Oder versuche krampfhaft mit dem Fingen einen Desktop Clienten zu bedienen.

Müssen wir da jetzt echt ernsthaft drüber Diskutieren???? o.O
 
@daaaani: Das ist Quatsch was du da von dir gibst, sorry. Aber von deinen "Argumenten" trifft keines zu. Es gibt genügend touch optimierte Anwendungen, schau nur mal in den Store. Das einzige was man merkt, ist das du keine Ahnung hast und es noch nie selbst ausprobiert hast, von was du erzählst. Also bitte teste es doch vorher und dann könnten wir auch ernsthaft darüber diskutieren. Ich habe jedenfalls keine Lust auf dieses Getrolle von dir, cya.
 
@klarso: Ja ich trolle und Jas0nK nicht alles klar! xD Und du bist ganz toll darin anderen immer zu sagen was quatsch ist.

Was soll ich denn Probieren? Einen Google Account an zu legen wenn ich z.B. Freenet Emails lesen will? Oder womit soll ich bitte schön die Emails meines NAS Email Servers Abholen??? Auch über Google leiten oder was?

Über was bitte reden wir hier, ernsthaft mal. Was bitteschön ist an einer Email App so verkehrt????

Was bitteschön hat Gmail überhaupt hier verloren, geht ja auch über Outlook ???

Übrigens rufe mal über POP mehrere Ordner ab, was ja gmail und Outlook machen.

Aber du hast natürlich die Ahnung, das habe ich ja schon oft gemerkt!
 
@Jas0nK: Also ich habe am Mac auch nur ein einziges Programm (Mail) mit dem ich alle Accounts abrufe oder über diese versende.
Bei einem Web-Interface bräuchte ich dann für jeden Account ein eigenes Fenster. So was will ich aber nicht.
Auch der Kalender ist unter OSX eine eigene App. Warum soll auch jedesmal der Kalender bei Mail mitstarten obwohl man ihn vielleicht gar nicht braucht oder nutzt?
Auch das Adressbuch ist unter OSX eine eignständige App.
Trotzdem sind alle drei Apps miteinander verknüpft und werden von allen Programmen bei bedarf genutzt.

Ein Vorteil: Wenn Programme wie Outlook den Bach runtergehen dann geht weder mailen, noch Adressen noch Kalender. Bei getrennten Apps passiert das nicht, da nur das betroffene Modul wieder auf Vordermann gebracht werden muss.

Und: im Alltagsbetrieb merkst du das gar nicht dass da drei Apps am werkeln sind.
 
@LastFrontier: Dass MS Office (und damit Outlook) den Bach runtergeht, werden wir sicher nicht mehr erleben. Die feiern mit ihrem Abo ja gerade einen Aufschwung, weil sich MS Office jetzt jeder leisten kann (mein erstes Office hat 1.800 DM gekostet, deswegen hatte es keiner, den ich kannte).
 
Ich hoffe nur, diese ganzen Apps werden keine "Zwangs Apps" und MS denkt daran, dass einige vielleicht doch MS Office installiert haben. Das z.B. bei mir "Teilen" in Spartan bei mir mit OneNote von Office nicht funktioniert, und sich das wohl auf die Windows 10 OneNote App bezieht, mag der frühen Version von Spartan geschuldet sein, das noch irgendein Update für Office kommt, das ich noch nicht rausgefunden habe, was man da in OneNote einstellen soll, oder eben doch, dass einige Funktionen in Windows nur die Windows Apps verwenden.
 
das menü vom Setup kannte ich aber schon in der 10049
 
@frust-bithuner: ist vermutlich niemandem aufgefallen, da die meisten über ein Update von der 10041 auf 10049 gekommen sind - du wirst dir vermutlich eine ISO aus der ESD gemacht haben.
 
@Ludacris: genau... hab eine ISO aus der ESD gemacht und getestet.
 
Windows 10 wird (wie Windows 8.x) ein Produkt für wenige Leute denen der Kack tatsächlich gefällt und für die Käufer von Komplett PCs/Notebooks, denen dank Zwangsverbandelung nichts weiter übrig bleibt. Der Rest wird auch diesmal keinen Anlass zum Wechsel sehen. Vor allem gewerblichen Nutzern wird NULL Mehrwert geboten, dafür ständig nervtötendes Geplärre nach einer Internetverbindung und ein Design, was jedem Menschen mit nem gesunden ästhetischen Empfinden die Schuhe auszieht. Kurzum, es wird ein weiterer grandioser MS-Flop. Ich hatte gehofft dass MS nach dem Weggang von Steve Ballmer etwas gelernt hat. Das Gegenteil ist der Fall. Ich und die große Masse der Anwender werden sich die Souveränität über ihre PCs, ihre Daten und ihre Software nicht aus der Hand nehmen lassen. Ich wünsche den Fans viel Spaß mit WIN10, Office 365 etc.
 
@Metropoli: Ich finde, du irrst und bin sicher, dass Windows 10 ein größerer Erfolg als Windows 8.x wird. Warum warten wir nicht einfach mal ab und sehen, wer Recht behalten wird? Übrigens erfreut sich Office 365 großer Nutzerzahlen und ästhetisches Empfinden ist subjektiv, ich finde Windows 10 bis jetzt großteils ästhetisch ansprechend und die hier gezeigten Apps finde ich ebenfalls sehr gelungen. Und ich bin auch nicht der einzige, der das so sieht. Du hast nicht zu entscheiden, was als gesundes ästhetisches Empfinden zu gelten hat und was nicht.
 
@Metropoli: Sehe dass genau so wie Du, immer noch kein "klassischer Desktop", dafür wieder das von 80%+ der Kunden verhasste Kachelrotz usw usw.

Ja Geschäftlich nach wie vor nicht Nutzbar, sagt unser Chef auch.
 
@Hagal: Ironie oder Ernst? Wo fehlt denn bitte ein "klassischer Desktop"? Und Kacheln brauchst du dir keine anzuheften, wenn du farbige Rechtecke so sehr hasst.
 
@adrianghc: Mit Win10 werden auch die letzten Reste der klassischen GUI konsequent auf ModernUI umstellt, was ich z.B. bei der Systemsteuerung, jetzt PC Settings genannt, eine absolute Katastrophe finde.
Es kostet mich viel Überwindung Win8.x zu nutzen, wo ich doch weiß daß es bei den Vorgängern auch besser ging, aber Win10 ist ganz klar ein letzter Schritt in die Richtung weswegen ich Win8.x schon immer abgelehnt habe.

Win10 ist das was Win8 eigentlich hätte sein sollen. Die Aussagen bei dessen Vorstellung, daß sie auf die Wünsche der Win7-User eingehen wollen, waren schlicht erstunken und erlogen.
 
@Johnny Cache: Ich finde gut, dass die Einstellungen alle unter einem Dach zusammengefasst werden und solange keine Einstellungsmöglichkeiten verloren gehen, soll mir die neue App recht sein. Auf die Nutzer von Windows 7 sind sie schon in vielerlei Hinsicht eingegangen, z.B. durch das Startmenü, die Entfernung der verwirrenden Randgesten und der im Desktop nicht sehr sinnvollen Charms-Bar und die Enfernung der verwirrenden Vollbild-Apps. Dies alles waren einige der Hauptkritikpunkte an Windows 8. Da ist überhaupt nichts erstunken und erlogen, bloß hast du wohl irgendwie erwartet, dass Microsoft speziell auf die Wünsche von Euer Hochwohlgeboren eingeht.

Das alles, was du gerade gesagt hast, erklärt mir übrigens immer noch nicht, wo ein "klassischer Desktop" fehlen soll, denn ich seh ihn immer noch da - im Übrigen war er auch in Windows 8 meines Erachtens nie weg, wenn man das Startmenü in seiner bisherigen Form nicht fest dazugezählt hat.
 
@adrianghc: Einer der Hauptkritikpunkte war die Fokissierung auf Touch, welche ja offensichtlich noch weiter ausgebaut wurde. Und auch die Tatsache daß die Elemente der GUI immer noch schlecht bis gar nicht als solche zu erkennen sind ist etwas, daß man uns früher um die Ohren geschlagen hätte, aber heute ist das ja "in".

Und du hast natürlich recht damit daß sie nicht auf meine Wünsche eingehen müssen. Aber sie müssen schon irre sein wenn sie denken daß die mit diese Salamitaktik einen anderen Effekt erzielen als mit Win8.
 
@Johnny Cache: Die Fokussierung auf Touch äußerte sich in dem von mir angesprochenen bedienungstechnisch relevanten Kritikpunkten. Die Oberfläche ist nun mit Maus gleichermaßen gut bedienbar, teilweise wohl anscheinend sogar besser als mit Touch, wie man von Tablet-Nutzern zu hören bekommt. Über das mit der Sichtbarkeit der Bedienelemente hab ich ja mit dir schon ausgiebig diskutiert, das brauchen wir nicht zu wiederholen. :)

Sind sie nicht, ich bin sicher, dass Windows 10 erfolgreicher sein als Windows 8.x. Ob es tatsächlich die Popularität von Windows 7 erreichen wird, wird sich mit der Zeit wohl zeigen. Aber warten wir doch einfach mal ab, wer Recht behalten wird.
 
Naja für Touch ist es momentan, vom Startmenü mal abgesehen, nicht wirklich ausgelegt. Viele Gesten gehen gar nicht. Beenden oder Einstellungen der Apps aufrufen. Ist halt ne Preview...
 
@daaaani: Wieso geht Beenden nicht?
 
@adrianghc: Die wisch Gesten gehen bei mir nicht, muss es über die Taskleiste machen. App wechseln geht auch nur über Task. Und apps nebeneinander machen geht auch nicht. Eigentlich geht fast nix, momentan ist es fast ein reines Desktop OS für mich. Allerdings und das ist wichtig läuft es nicht nativ auf meinem Tablet sondern über Remote, welches aber volles Touch unterstützt und im falle von Win 8 sich auch wie ein Natives Windows verhält. Also von daher, möchte ich mich nicht allzuweit aus dem Fenster lehnen. Da müsste man mal jemanden fragen der es auf einem Tablet hat.
 
@daaaani: Hm, die Wischgeste zum Beenden und zum Nebeneinanderstellen geht im Tabletmodus wenigstens schon mit der Maus, das wird also garantiert noch für Touch kommen wenn es nicht schon da ist und der App-Wechsel über Wisch von links ebenso. Hab aber leider keine Möglichkeit, die Wischgesten zu testen.
 
@adrianghc: Ne ist nicht da. Mit der Maus geht es weil du da ja auch die Titelleiste hast und im Vollbild auch wieder hervor holen kannst. Aber im Tablet Modus mit Touch ist weg und bekommst sie auch nicht wieder. Also hast du nix was du anfassen kannst mit Touch. Das beenden funktioniert auch nicht wie sonst. App Einstellungen kannst du auch nur aufrufen wenn die jeweilige app das Zahnrad Symbol hat, denn die charmsbar gibt es nicht mehr. Einige apps kann man richtig Vollbild machen ohne Taskleiste bei den meisten aber nicht. Und auch das nur mit Maus.

Naja es ist halt ne preview. Und die hat erstmal nur wenig mit den fertigen Produkt zu tun. War ja mit Win 8 auch so. Ich mach mir da auch keinen großen Kopf. Es wird das System für alle Plattformen also wird da auch was für Touch kommen. Aber machen wir uns nix vor, von jetzt an spielt sich wieder alles auf dem Desktop ab. Continuum funktioniert schon mal. :)
 
@Metropoli: "Der Rest wird auch diesmal keinen Anlass zum Wechsel sehen."
Mit dem über das Windows eingespielten Update KB3035583 steht >zu befürchten< das dem nicht so ist bzw. das Windows 7 und 8.x User Zwangsbeglückt werden sollen.
Der damit installierte Downloadmanager hat eine (noch inaktive) Automatik Funktion zum Upgrade auf Win10.

Zu finden (bei installierten Update KB3035583) unter System32/GWX/GWXUXWorker.exe.
 
@Kribs: Danke für den Tip, werde dem nachgehen. Wenn das wahr ist gibts Stress. Zutrauen muß man MS einen solchen Schritt leider. Die wissen vor Verzweifelung nicht, wie sie die vielen Millionen zufriedenen Win7 User zum Wechsel auf ihre Werbeplattform Win10 ziehen sollen. Dass MS ein komplettes OS verschenken will spricht schon Bände. Wer diese Firma kennt weiss, das "MS" und "kostenlos" a contradiction in terms ist.
 
@Metropoli: Achtung:
Das Update wird zurzeit als "Empfohlen" angezeigt, man kann den Download in der Updateverwaltung ausschließen, damit er erst gar nicht runtergeladen und instilliert wird.
Sollte aber (was wahrscheinlich ist) Microsoft das Update als "Wichtig" Klassifizieren ist diese Einstellung aufgehoben, und es wird wieder ohne Zutun des Nutzers installiert.
Deshalb wäre eine regelmäßige Kontrolle des Updateverlaufs angeraten.
 
mir gefällt windows 10 immer besser. verstehe den Hate über die Icons nicht. die passen doch sehr gut zum Rest des OS. da passen die win 7 icons viel weniger zu windows 8. es ist wenigstens kein mix mehr aus Neu und alt. und wer bock hat kann ja immer noch die alten Icons draufpacken. das ging schon seit windows 98/5
 
@cs1005: Stimmt, mit Win10 wird die GUI endlich wieder halbwegs konsistent. Dadurch polarisiert sie natürlich deutlich stärker, da es keinen kompromiß mehr gibt, der zumindest noch teilweise versöhnliche Komponenten enthält.
 
@Johnny Cache: Mich hat Win8 schon polarisiert, Win10 bisher auch. Über die Ästhetik ständig blinkender Live tiles diskutiere ich gerne, aber dass ich mein Desktop OS nur noch sinnvoll benutzen kann wenn ich ständig online bin - das ist undiskutabel. Mein Pc ist keine Mobilplattform, da verwechselt MS etwas.
 
@Metropoli: Seit wann ist Windows 10 nur noch online sinnvoll benutzbar?
 
@Winfuture: "Neuerungen für das Setup" Die benannten Neuerungen sind aber schon in der Slow-Ring-Version (ISO-Datei) der 10041 Build enthalten. Wer aus der ESD-Datei der Fast-Ring-Version eine ISO-Datei machte und diese zur Installation nutzte wird festgestellt haben das dort sowas nicht zu sehen war, bei der Slow-Ring ISO schon.
 
Da muss ich Microsoft loben. Auf den Screenshots sehen die beiden Apps schlicht und benutzerfreundlich aus.
 
Wahrscheinlich mit Zwangssynchronisation, damit M$ auch genau weiß, was der User tut. Das finde ich schon bei Android nicht gut, dass man dies Synchfunktion nicht abschalten kann und wenn das hier so sein sollte, finde ich das ebenso nicht gut.
Aber der Nutzer muss eben wissen, was er will.
 
@Hondo: Welche Zwangssynchronisation meinst du genau?
 
@adrianghc: Die Zwangssynchronisation durch den Server des Mailbetreibers, der dann auf alle Geräte die selben Mails schickt... xDDDD
 
App App? Ich hör immer dieses "Unwort" App. Mutiert Windows jetzt zu einem Smartphone/Tablet oder macht man das, damit sich die DAUs nicht damit beschäftigen müssen?
Auf einem PC installier ich sicher keine "Apps", sondern Software!
 
@Zonediver: Apps sind auch nur Software. Aber wenn dein Auswahlkriterium für ein Programm tatsächlich ist, ob es "App" oder "Programm" genannt wird, dann selbst schuld.
 
@Zonediver: Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was du meinst. App ist doch nur die Abkürzung für application und das heißt auf deutsch einfach "Programm". Was soll denn das, was du auf einem PC ausführst, sonst sein außer einem Programm?
Umgekehrt ist alles, was auf einem Smartphone oder Tablet läuft, selbstverständlich auch Software.
 
Wer noch Erwartet dass sich bei Win10 was tut so kurz vor der RTM, ist schief Gewickelt.

Fassen wir zusammen, trotz eindeutig Gescheiterten Windows 8 und 8.1 hat MS nichts Gelernt, hört nicht auf seine zahlende Kundschaft. Wieder darf der Kunde nicht auf die Grapschtelefon Optik verzichten, wieder gibt es kein Klassichen Desktop zur Wahl. Windows10 ist am Ende nur Windows8 SE.

Setzen 6!

NT: Bleibt nur zu hoffen dass man evtl. den ganzen Rotz via Regedit gleich wieder Entfernen kann inkl. Spartan braucht kein Mensch, ich habe den Inetexplorer das letzte mal genutzt auf XP Damals.
 
@Hagal: Was heisst "klassicher Desktop"? Transparenzeffekte?
 
@glurak15: Ich wüsste auch gern endlich, was das bedeuten soll. Hab das schon mehrmals gefragt und nie eine Antwort bekommen.
 
@adrianghc: Woher soll er das wissen?
 
@glurak15: Ganz einfach die Windows 7 Gui Alternativ, zu dem die Möglichkeit auf Nonsens features ala; Winappstore, Spartan usw. komplett Verzichten bzw. zu Entfernen! Notfalls via Regedit! Das original Startmenue aktivieren zukönnen, klassische Systemsteuerung, usw. usw.

Was sonst, was für eine Frage? Die hättet ihr euch auch selber Beantworten können!
 
@Hagal: Soweit ich das sehe kannst du in den aktuellen Builds alle von dir erwähnten Features ausblenden und siehst sie dann nur noch in der Programmübersicht.
Es ist auch möglich die Suchleiste oder den Task-View Button auszublenden.
Das einzige, was sich - soweit ich weiß - nicht umgehen lassen könnte sind die neue Settings-App und das Notification-Center. Aber zur Zeit ist sogar noch die klassische Systemsteuerung enthalten.

Alles was mich zur Zeit noch etwas stört ist, dass das Startmenü nicht schmaler wird, wenn man sämtliche Kacheln entfernt (habe selbst Wetter und Mail darin, aber eben beim Testen blieb es auf der alten Größe). Was das angeht, gehe ich aber davon aus, dass MS es bis zum Release beheben wird.

Aber wenn dich etwas stört, sende doch Feedback. Wenn genug Andere deine Meinung teilen ist es nicht unwahrscheinlich, dass MS darauf eingeht.
 
@Hagal: Das Problem ist, dass du wohl glaubst, dass du die Gesamtheit der zahlenden Kundschaft repräsentierst. Und gelernt haben sie sehr wohl. Das Problem von Windows 8 war nämlich hauptsächlich seine teilweise hirnrissige Bedienung mit den Randgesten, die omnipräsenten qualitativ eher minderwertigen Apps im Vollbild, wo man erstmal keine Ahnung hat, wie man die weg kriegt, unangenehme und im Weg stehende Touchpad-Randgesten bei diversen Laptops und auch das Vollbild-Startmenü, das einem bei Windows 8 geradezu ins Gesicht peitscht. Ich selber fand Windows 8 immer in Ordnung, weil mich die meisten diese Dinge nie so recht gestört haben, aber rückblickend und insbesondere nach langer Nutzung von 8.1 Update kann ich echt die meisten der Kritikpunkte gut verstehen. Sämtliche Kritikpunkte sind allerdings in 8.1 Update in einem gewissen Rahmen und in 10 eigentlich vollständig angegangen worden. Um das flache Design ging es immer zweitrangig und klar ist das Geschmackssache und man muss es nicht mögen, aber es gibt schon sehr viele Leute, die flaches, simples Design toll finden, mich eingeschlossen. Du siehst, sie haben sehr wohl einiges von Windows 8 gelernt. Ob es reichen wird? Das wird sich noch zeigen, aber ich bin zuversichtlich.
 
@Hagal: Glaub mal, da wird sich noch was tun ;)

Fassen wir mal zusammen, nach dem "scheitern" von Windows 8/8.1 hat Microsoft dazu gelernt. Man verbindet die Modern-UI mit dem klassischen Nur am rande: mich nervt das du jede Windows 10 News vollmüllen musst mit dem stichwort "klassischer Desktop" aber wenn dich wer fragt was du damit meinst antwortest du nicht darauf. Wenn hier drauf aus bist rumzutrollen - lass es oder sag uns endlich was um gottes namen du mit "klassischem Desktop" meinst.
Die Kacheloberfläche ist nur noch optional bzw. wird überwiegend nur noch voll im Tabletmodus "ausgelebt", ein Startmenü wurde auch wieder zur verfügung gestellt.
Ich sehe auch keinen Grund warum Microsoft bzw. Windows in der optischen Steinzeit bleiben sollte. OS X und Linux (je nach Desktop) verändern sich ja auch immer mal optisch.
Prinzipell geht Microsoft sehr wohl auf das Feedback von Microsoft ein. Man sollte es aber auch sachlich begründen können und es zum anderen nicht nur hier tun sondern über die Feedback-Funktion oder whatever. Sich nur hier in der Kommentarfunktion auszulassen ist am ende auch nichts als heiße Luft und ändert nichts an dem Umstand weil das Unternehmen (in dem falle halt MS) nichts davon erfährt. Und von aussagen wie "ich nutze das OS eh nicht" - naja das haben Windows 98 nutzer (inkl. mir) damals auch bei XP gesagt - wie das geendet hat wissen wir ja alle.

Und zu deinem Nachtrag: welche sachliche Aussage ist den das mit Spartan? Es ist ein neuer Browser, der nicht nur den IE zum grabe tragen soll sondern auch die Chance einiges besser zu machen als beim IE. Wenn Spartan z.B. Add-Ons/Plugins unterstützt und funktionell was bietet und wenn vielleicht noch der ressourcen nicht so hoch ist, dann passt das vollkommen und sollte eine gute Chance gegenüber Firefox und Chrome haben. Man muss sich natürlich auch mal neuem öffnen und nicht irgendwo in der Vergangenheit leben.
 
@MarcelP: Habe ich nun Getan! Habe die Frage nicht gesehen.
Was meine Punkte angeht die wohl von Anfang an klar waren, jedenfalls für viele andere Nutzer auch ohne extra Erklärung!

Ihr seit wohl eher Null represantativ, denn ihr Gehört zu einem Einstelligen Prozentsatz von Nutzer die Win 8 oder 8.1 nutzen dass ist Fakt! Oder wollt ihr Modern Trolls hier was anderes Behaupten, Zahlen Lügen nun mal nicht! :D

Noch was, mich und andere nervt es ständig eure Lobgesänge auf eine total gescheiterte+häßlige Gui zu hören!
Ich halte fast jede neue Funktion seit Win8 für überflüssige Spielerei, ohne jeden Nutzen für mich Privat oder Geschäftlich! Das sehen im Übrigen alle Leute so die ich kenne und es dazu kommt auch noch, auch wenn es eher weniger von Bedeutung ist, schaut es total häßlich aus.
 
Habe nur ich gerade ein Déjà-vu? Gerade die Kalender-App könnte auch die Windows-Kalender-Anwendung aus Vista sein...
 
@Stefan_der_held: Naja die Ähnlichkeit liegt halt darin, dass Kalender nun mal generell sehr ähnlich sind. Dann noch mit der Farbgebung. Ja eine Gewisse Ähnlichkeit ist da.
 
Kann die neue Mail-App endlich in Mails enthaltene Text-Links klickbar machen. Thunderbird macht das. Für mich ein KO-Kriterium.

EDIT: Warum? Unter anderem verschicken Heise.de und Golem.de Forenbenachrichtigungs-Mails ohne das die Links aus Links formatiert sind. Sie sind also nicht klickbar. Will man sie öffnen, bleibt nur c&p.
 
@WaylonSmithers: Meinst du HTML Mails ? o.O
 
@daaaani: Es geht darum, dass die bisherige Mail-App nicht dazu in der Lage ist, Links aus dem Mail-Inhalt als solche herauszufiltern, wenn sie nicht mittels der a-Tags direkt gekennzeichnet werden.
 
@adrianghc: Ach echt? Von der Problematik habe ich bisher nie was gehört. Ich glaube ich habe das unterbewusst immer auf dem Verfasser der Email geschoben, Links nicht richtig zu setzen.

Naja wie auch immer sowas geht gar nicht. Sollte unbedingt behoben werden!
 
@WaylonSmithers: Wenn du mit der Maus über einen solchen Link fährst steht da zum öffnen STRG + Klick. Es geht nämlich sehr wohl!
 
Email-und-Kalender-Funktionen beinhaltet doch Outlook im Office und auch Outlook-Express und Outlook-Live im Windows-Zubehör können das.
 
@Grendel12: Ja, aber Outlook ist ein profesionelles Programm der Office-Suite, kostet dementsprechend auch Geld, das nicht jeder bereit ist auszugeben- Die Apps hier bieten Basis-Funktionalität und damit wahrscheinlich das meiste, was ein normaler Nutzer braucht, der nicht profesionell Emails schreiben und verwalten muss.
 
@adrianghc: Man kann auch Outlook-Live installieren (auf Win 7-DVD) und vermutlich auch in (Win 8-DVD). Das wird mindestens die vermissten Programme ersetzen denn so schlecht ist es gar nicht. Und Win 10 das auch kann und dem Nutzer es ausreicht, dann ist es doch OK.
 
@Grendel12: ^^ Outlook-Express, Windows Live Mail und Windows Mail wurden aufgegeben. Und diese app soll all das ersetzen und auch für Touch ausgelegt sein, welche die anderen ja nicht waren. Und für mehr gibt's dann Microsoft Outlook. Nutzen muss man es ja nicht wenn man nicht möchte
 
man kann sagen was man will. ich finde das win95 design noch immer am übersichtlichsten.
 
@freakedenough: naja ich finde windows 3.11 deutlich angenehmer zu bedienen :D
 
Gibt es eine (inoffizielle) Lösung, die Preview auf Deutsch umzustellen?
 
Also ich verfolge die Nachrichten über die Builds jetzt schon eine weile mit Interesse.Sicherlich wird das neue Windows 10 kein schlechtes OS, jedoch überkommt mich immer mehr das Gefühl, das von build zu build Version immer mehr Features hinzu kommen, die man später eventuell nie nutzen wird.Wer produktiv arbeiten kann,wird früher oder später vieleicht auch alles nutzen,was in der Grundaustattung von Windows 10 daher kommt.Es bleibt trotzdem in mir ein etwas misstrauisches Gefühl übrig.MS versucht ja mit allen Möglichkeiten, die User zum Umstieg zu bewegen auch mit dem kostenlosen Update für ein Jahr für Windows 7 und 8 Nutzer.Das vorbereitende Update 3035583 wird ja schon optional angeboten.Ich würde aber lieber eine frische Installation machen.Wird es eine ISO zum Download geben ? Für 10 würde ich mir nämlich extra eine neue SSD kaufen.Will mein sehr gut laufendes Windows 7 nicht mit einem Update auf Windows 10 zerschiesen.

https://www.youtube.com/watch?v=J5HP-TwcuYw

https://www.youtube.com/watch?v=Q7-DQpfsKik

Ich will frisch aufsetzen !!!!
 
Guten Tag, ich habe folgendes Problem mit der Windows 10mail-App. Ich habe die mail-App mit dem Google Konto synchronisiert. Die mail-App zeigt die eingegangenen mails an. Nun möchte ich die verschiedenen mails in zuvor angelegte Unterordner zu "Ordner" verschieben. Nach dem Verschieben erscheint dieses mail dann in dem Unterordner immer 2 mal. Einmal kann es gelesen werden und das zweite mail bleibt nur als weiße Seite sichtbar. Wenn ich das zweite, nicht lesbare mail lösche, verschwindet das erste mail wenig später ebenfalls aus dem Unterordner.
Kann mir jemand eine Lösung nennen?
 
Guten Tag, ich habe folgendes Problem mit der Windows 10mail-App. Ich habe die mail-App mit dem Google Konto synchronisiert. Die mail-App zeigt die eingegangenen mails an. Nun möchte ich die verschiedenen mails in zuvor angelegte Unterordner zu "Ordner" verschieben. Nach dem Verschieben erscheint dieses mail dann in dem Unterordner immer 2 mal. Einmal kann es gelesen werden und das zweite mail bleibt nur als weiße Seite sichtbar. Wenn ich das zweite, nicht lesbare mail lösche, verschwindet das erste mail wenig später ebenfalls aus dem Unterordner.
Kann mir jemand eine Lösung nennen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles