Archos 45 Neon: 90-Euro-Phone mit Selfie-Knopf & Wechselcovern

Archos behält seinen relativ regelmäßigen Neuvorstellungs-Rhythmus bei und präsentiert mit dem 45 Neon ein neues Einsteiger-Gerät, das Selfie-Aufnahmen mit einem Extra-Knopf erleichtern soll. Darüber hinaus gibt es die gewohnte Hardware der "unter ... mehr... Android Smartphone, Archos, Archos 45 Neon, 45 Neon Bildquelle: Archos Android Smartphone, Archos, Archos 45 Neon, 45 Neon Android Smartphone, Archos, Archos 45 Neon, 45 Neon Archos

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
selfie-knopf ... sowas nannte man "früher" Auslöser
 
@balthazar: Ich fühle mit. Naja "früher" ist ganz schon lange her :/ Und Geburtstag steht auch schon wieder an ...
 
@balthazar: deshalb bist du auch nicht Zielgruppe :P
"vor allem ein junges Publikum ansprechen will. "
 
@balthazar: Eigentlich hatte ich damit gerechnet daß Apple dieses "Feature" bald erfindet und patentiert. ;)
 
@balthazar: Na ja, die Namensgebung kommt scheinbar von der ungewöhnlichen Positionierung unterhalb der Hauptkammera
 
@balthazar: Ich hasse das Wort "Selfie"
 
Sehr gelungenes Design für so ein billiges phone finde ich...
 
Aber der 3.000 mAh-Akku scheind akzeptabel zusein oder
was haltet ihr von der grösse für ein 90 Euro Gerät ?

:)
 
@frankkl: Ja, 3000mAh in 4,5" für 90€ sind beeindruckend, der Rest allerdings ernüchternd. 512MB RAM grmpf...
 
@frankkl: Da wäre ich fast ein wenig mistrauisch. Die ganzen China-Phones mit teilweise 4500mAh und mehr haben für 2-3 Ladungen diese Kapazität, danach nimmt das Ganze enorm schnell ab. Will Archos nix unterstellen, ...
 
uiii dann kann man selfies mit 2 megapixeln machen na die werden sicher super aussehn -.-'

aber ja ein knopf an der rückseite erleichtert es tatsächlich ungemein fotos von sich selbst zu machen. der sensor beim note 4 kann auch zum auslösen benutzt werden. ist die wenigen male die ich tatsächlich das bedürfniss habe ein foto von mir zu machen dann sehr hilfreich.
 
mein altes Siemens hatte eine gewölbte, runde Chromplatte die gespiegelt hat und so als Sucher zu gebrauchen war. Vermutlich wird die Frontkamera für Selbstportraits benutzt, weil man da sieht was man macht und nicht weil der Auslöser zu schwer zu erreichen ist (mein Sony-Smartphone hat einen Auslöser). Daher ist das hier in meinen Augen Blödsinn und keinesfalls durchdachtes Design.
 
Wieder schlechte Specs und ähnlich wie Geräte mit WindowsPhone direkt für die Mülltonne produziert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!