Visual Studio 2015: Weniger Editionen und geringere Preise

Im Sommer wird der Software-Konzern Microsoft die neueste Version seiner Entwicklungsumgebung auf den Markt bringen. Das Editions-Lineup und die dazugehörigen Preise wurden bereits jetzt veröffentlicht. Statt vier wird es dann nur noch drei ... mehr... Microsoft, Visual Studio, Entwicklungsumgebung, Visual Studio 2012 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Visual Studio, Entwicklungsumgebung, Visual Studio 2012 Microsoft, Visual Studio, Entwicklungsumgebung, Visual Studio 2012 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und ich bleibe schön bei meiner Communityausgabe. War ein feiner Zug von MS, die Expressausgabe war schon arg eingeschränkt.
 
@Kirill: Community ist nichts anderes als Professional mit Lizenz- aber ohne Funktionseinschränkungen. Kann/darf halt nicht jeder die Prof verwenden...
 
@TurboV6: Denkst du, ich weiß es nicht?
 
@Kirill: denke ich mir bei vielen Deiner Kommentaren, ja.
 
@TurboV6: Die Lizenzeinschränkung ist, daß man VS nicht mehr kostenlos nutzen darf, wenn die Firma mehr als 250 Ma hat oder man einen Umsatz von 1 Mio. $ generiert.
Das nenn ich mal eine Fessel :D
 
@wori: 1 Mio Umsatz ist selbst für eine 10 Mann Firma nicht viel.
Die Einschränkung ist also nicht ohne und vielen nicht bewusst. Und weiterhin sind maximal 5 gleichzeitige Nutzungen der Community Edition in einer Firma erlaubt; in Enterprise Firmen (zB AGs, auch die kleinen) gar nicht. Lizenz richtig lesen bevor man hier so nen Käse von sich gibt.
 
@TurboV6: Ich denke mal MS geht mit folgendem Gedanken ran: "Wer 1 Millionen im Jahr umsetzt, kann sich auch eine Pro Lizenz oder Visual Studio Online Pro leisten."
 
@TurboV6: Was war denn an dem falsch, was ich zur Lizenz gepostet habe, daß du das "Käse von sich geben " nennst?

Bei einem Umsatz größer 1 Mio. sind die Lizenzkosten kein graviereden Posten und vorallem wenn man daran denkt, daß das steuerlich absetzbar ist.
Die Firmenwagen schlagen stärker zu Buche.

Generell gilt aber für jedes Gewerbe, ein Arbeitsplatz samt Aussattung kostet.
 
@Kirill: Der Funktionsumfang aller Visual Studio Versionen ist stark eingeschränkt. Nachdem sie in der letzten Version auch noch die schnellen Textmakros aus dem VS-Editor entfernt haben, ist von dem ganzen Paket eigentlich nur noch der Compiler zu gebrauchen und sie könnten die grafische Oberfläche eigentlich weglassen. Die war sowieso nie wirklich zeiteffizient zu nutzen mit der ganzen zeitraubenden Klickerei.
 
Schön zu lesen :) Gibt es schon ein Releasedate?

Angenehm ist, dass sie endlich den Käse mit Ultimate und Premium abschaffen und die Versionen zusammenführen.
 
@Knerd: VS erschien bisher eigentlich immer parallel zu der Windows RTM.
 
Wow, die Ultimate haben die aber ganz schön im Preis gesenkt. Freue mich total auf wenn VS2015 als RTM erscheint und es ist wirklich schön das Studenten auch immer die Ultimate/Enterprise Version bekommen :)
 
Lieber den GCC + CodeLite - reicht für privat eh zu. Wer braucht da schon solch ein riesiges, lahmes Paket. (Und ja, ich hab VS2013 ce installiert).
 
@cptdark: Dann viel Spaß mit C#, F#, VB.net und MFC Anwendungen :)

EDIT: Auch node.js läuft super mit VS, gleiches gilt für Python und Ruby.
 
Wird ein Update angeboten für Kunden die VS Pro 2013 ohne MSDN haben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen