Entsorgungsmuffel: Deutsche lagern 100 Mio. ungenutzte Alt-Handys

Viele Deutschen kümmern sich nicht darum, ihre Handys und Smartphones nach dem letzten Einsatz ordnungsgemäß zu entsorgen. Laut aktuellen Zahlen lagern hierzulande mittlerweile rund 100 Millionen alte Mobiltelefone in den Haushalten - 40 Prozent ... mehr... Recycling, Elektroschrott, Platinen Bildquelle: greengosolutions.com Recycling, Elektroschrott, Platinen, Elektronikschrott Recycling, Elektroschrott, Platinen, Elektronikschrott greengosolutions.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hat nichts mit Faulheit zu tun ..ein Handy ist eine sehr persönliche Sache, man verbringt viel Zeit damit, Erinnerungen hängen daran etc.. man will es einfach nicht weggeben sondern aufheben!
 
@coolbobby: sehe ich auch so. Ich habe u.a. mein allererstes Handy (ein AEG, wo noch die komplette Chipkarte eingelegt werden musste; hab sogar zwei davon). Ich würde so etwas nie entsorgen (zumal es auch noch funktioniert)... VG Fraser
 
@coolbobby: Das ist ein Gebrauchsgegenstand, genau wie ein Auto. Wenn neu, dann Altes weg. Wie man zu sowas ne emotionale Bindung aufbauen kann, bleibt mir ein rätsel.
 
@iPeople: das nicht unbedingt, aber ich denke immer, dass ich es später wieder mal brauchen könnte
 
@FlatHack: Dann kann man immernoch ein neues kaufen ;)
 
@iPeople: Wenn jeder so denken würde, gäbe es ja gar keine Oldtimer auf den Straßen...
 
@klein-m: Die nicht selten in einer Scheune vergammeln, bis einer kommt und es kauft, mitnimmt und restauriert ... also nur bedingt vergleichbar. Glaube kaum, dass die meisten Besitzer eines 1937er FORD 74 oder 78 diesen damals auch selber gekauft und lieb gewonnen haben und ihn deswegen behalten ;)
 
@iPeople: Dann sollen deine Eltern halt auch deine Kinderfotos verbrennen (falls noch am Leben). Nehme es wie du willst...
 
@klein-m: Ich neige dazu, einen Unterschied zu machen, was Emotionen zu Gütern und menschen angeht. Du offenbar nicht. Soziopath?
 
@iPeople: Nun, weder Fotos noch Autos sind Subjekte...
 
@klein-m: Aber Fotos haben einen Bezug zu Subjekten, einen direkten.
 
@iPeople: Inwiefern direkt, wegen der Tatsache, dass man Personen darauf sieht, die man damit verbindet? Knock Out...
 
@klein-m: Ja genau. Kannst natürlich schickes Airbrush von Oma auf den Oldtimer machen, dann hats den selben Zweck.
 
@iPeople: Stimmt, deswegen funktionieren Kuscheltiere auch nur, wenn Fotos der Eltern dran hängen...
 
@klein-m: Was Du alles so als Gebrauchsgegenstand siehst ;)
 
@iPeople: Und du willst mir jetzt erklären, dass du keinen "Gebrauchsgegenstand" zuause hast, mit dem du was persönliches verbindest...?
 
@klein-m: ich wüsste keinen grund, eine emotionale Bindung zu einem gebrauchsgegenstand aufzubauen.
 
@iPeople: Ist halt deine Sache, wenn dein Vater dir einen Kugelschreiber schenkt und du ihn dann wegschmeißt. Sülz aber keinen voll, der das nicht so sieht...
 
@klein-m: Du hast aber ein dünnes Fell. Im übrigen ging es um ausgediente Handys (und ich habe noch ausgediente Autos ins Spiel gebracht). Warum Du jetzt zwanghaft etwas herbeifantasieren musst, wird wohl ewig Dein Geheimnis bleiben.
 
@iPeople: Ich habe kein dünnes Fell, du hast lediglich ein kleines Cerebrum...

...und Dir was zu erklären ist meisten wie einem Blinden ein Gemälde zu schildern.
 
@iPeople: Ein Handy nimmt nicht soviel Platz weg und der Rückkaufswert ist meistens nicht so hoch. Da behält man es gerne aus praktischen Gründen und hat im Notfall ein Ersatzgerät.
Das mit der emotionalen Bindung verstehe ich aber auch nicht.
Gerade beim Auto ist das mit der emotionalen Bindung aber doch nicht so selten. Da wird doch auch gerne ein Oldtimer restauriert und da ist dann oft wirklich Herzblut in der Sache.
Hätte ich die Kapazitäten, dann hätte ich wohl mein erstes Auto noch und würde dann ab und zu mal dran rum schrauben.
 
@floerido: Ja, man behält EIN Handy, aber keine Sammlung ;)

Autos restaurieren denke mal, fällt in eine andere LIGA.
 
@coolbobby: Meine Unterhose ist auch eine sehr persönliche Sache, trotzdem entsorge ich die irgendwann :-)
 
@heidenf: Ich wasche meine.
 
@iPeople: Irgendwann sind die mal "durch" .....
 
@heidenf: Ja, diese neumodischen ... der gute alte Feinrip hält ewig :D
 
@iPeople: Meinst du die mit dem praktischen Durchgriff?
 
@heidenf: Ja genau ;)
 
Warum lagern? Mein altes Nokia ist zum Haushaltsgerät übergangen, damit geht wirklich alles. Dosen öffnen, Müll zerkleinern, Nägel in die Wand hämmern ... und Akku hat das Teil auch noch 3 Balken ...
 
als ich die Überschrift gelesen hab, hab ich mich gefragt: "woher wissen die das von mir?" :D :D
 
Entsorgen, warum ?? Auf der einen Seite schreit die Industrie nach den Rohstoffen aus alten Handys und Smartphones aber auf der anderen Seite ist man nicht bereit überhaupt etwas dafür zu bezahlen. Wenn es wenigstens etwas für ein altes Gerät geben würde und wenn es nur ein € wäre dann würde mehr entsorgt werden. Momentan haue ich alte Handys mit dem Hammer platt und die wandern dann in den normalen Hausmüll, ich fahre denen doch nicht auch noch das Zeug irgendwo hin. Falls jemand weiß wie man das Zeug kostenlos los werden kann ohne noch irgendwo hinfahren zu müssen wäre ich um Infos dankbar.
 
@simaticplc: "Momentan haue ich alte Handys mit dem Hammer platt und die wandern dann in den normalen Hausmüll, ich fahre denen doch nicht auch noch das Zeug irgendwo hin."

Schon mal von Mülltrennung gehört?
 
@adrianghc: Der Gute Deutsche trennt seinen Müll... im Kopf nur Chaos, aber der Müll ist getrennt. ^^
 
@Chris Sedlmair: Ach, Chaos im Kopf gibt's nicht nur bei Deutschen. :P
 
@adrianghc: Ja, habe ich. Die Plastikgehäuse kommen immer in den gelben Sack. Wollte nur zu verstehen geben das die Wirtschaft mal ein Rücknahmesystem schaffen sollte wenn die Rohstoffe in den alten Handy doch so wertvoll sind.
 
@simaticplc: Dir ist schon bewusst, dass Elektronik nicht in den Hausmüll kommt? Das muss extra Entsorgt werden weil Sondermüll.
 
@simaticplc: Ich persönlich habe in der Abstellkammer eine Kiste, in der Elektroschrott gesammelt wird. Im Schnitt einmal im Jahr (oder wenn ein großes Gerät über den Jordan geht, das ich schon aus Platzgründen loswerden muss) packe ich den Inhalt in den Kofferraum und fahre damit zur Sammelstelle hier in der Gemeinde. Da nimmt man mir das kaputte Radio, den defekten Fön usw. kostenlos ab.
Ganz ohne Aufwand wird man den Müll nicht los, aber man treibt ja auch welchen, um ihn vorher nach Hause zu bekommen. Und eine Fahrt im Jahr kann ich verkraften.
 
Gegen ein kleines Entgelt bin ich gern für eine Abgabe bereit.
 
@knirps: Da die Teile ja ach so "wertvoll" sind, denke ich auch, dass ich den Wert erstattet bekommen möchte, statt es gratis abzugeben. Ich bettle ja auch nicht im Altersheim nach Zahngold, nur weil einige ihre Zähne nicht mehr brauchen!
 
@knirps: Ich weiß ja nicht, wie du es genau machst. Bei mir schaut's wie folgt aus: Neues Handy wird gekauft, altes Handy wird entweder für nen kleinen Obolus im Familien- oder Freundeskreis weitergereicht, ansonsten halt bei eBay reingestellt.
 
Ach, der Konsument ist mal wieder problematisch. Wieso werde ich als "Muffel" dargestellt, nur weil ich gekaufte Dinge behalte. Wenn jemand Interesse an meinem Besitz hat, kann er sich gerne melden. Ach ja, ich hab auch noch ein paar Sparglühlampen mit Quecksilber. Die könnte ich auch noch kostengünstig veräußern.
 
Ich muss zugeben, dass ich auch ein paar Handys in einer Schublade liegen habe, darunter ein Siemens S25, ein Siemens ME45, Siemens M55, Siemens CX65, Nokia 5210, ein Sagem, zwei Sony Ericsson K800i und ein iPhone 3G. Ich glaube ich sollte da tatsächlich mal aussortieren ^^
 
@IntreppIT: Wieso aussortieren? Vielleicht hat das alles mal in vielen Jahren einen richtigen Wert. ;) VG Fraser
 
@Fraser: Könnte stimmen. Ich habe für alle Geräte noch das Netzteil und alle Handys funktionieren einwandfrei. Auch die Akkulaufzeiten stimmen noch außer bei dem Sagem und bei einem der Sony Ericssons ^^ Die Siemens laufen noch super =) Und das Siemens S25 möchte ich nicht abgeben. Das war mein erstes Handy und hat sogar ein Farbdisplay =)
 
Ich verkaufe meine alten Handys immer bei eBay. Dort zahlt man gute Preise - im Gegensatz zu Aufkäufern und Händlern, über deren Angebote man nur lachen kann. Bei eBay hab ich schon alte, allereinfachste Barrenhandys für gutes Geld verkauft, wo ich mir nur noch dachte "what, wer kauft bitte den alten Scheiß?!". Aber es klappt. Um die alten Geräte in der Schublade verstauben zu lassen sind sie jedenfalls zu schade.
 
Wenn´s kaputt ist,kommt es in den Müll.Geht es noch,wird es verkauft oder verschenkt. 2 Handys sind immer als Ersatz in der Schublade. 1 Aus Nostalgischen Gründen (Vielleicht steigt der Wert mal) mit Originalkarton an der Seite-ein altes Nokia 1610-war mein allererstes.
Restlichen Elektronikschrott,Plastik und Co landet-wissend über die "Entsorgungsmethoden" im stinknormalen Hausmüll-Einzigste was ich schon mal wegbringe zum Container sind Glasflaschen (nicht Gemüsegläser-die landen im Hausmüll) und ganz selten mal Papier/Pappe. Ich hab lang genug bei einer Entsorgungsfirma gearbeitet um zu wissen das eine Trennung nur Geldmacherei und am Ende nur Verbraucherverarsche ist !
 
@Daghiron: inwiefern Geldmacherei? erleuchte uns
 
@michi1337: Dazu gab es mal einen Artikel. Der Verbraucher bringt brav seinen Müll und Elektroschrott zum Wertstoffhof und sortiert ihn auch noch selber.

Die Recyclingfirmen machen daraus Millionengewinne.

Viel schlimmer ist, wenn man seine Joghurtbecher brav ausspült, sie zum Recycling bringt und dann erfährt, dass das ganze heimlich verbrannt wird, wenn in der Müllverbrennungsanlage in der Nähe eine Flaute herrscht.

Das denke ich meint er damit. Erst kauft man alles teuer, dann bringt man alles brav zurück und die Firmen machen wieder große Kasse damit.
 
Gefühlt die hälfte davon wird bei eBay Kleinanzeigen und Facebook Flohmärkte angeboten. Alt, viele Gebrauchsspuren aber mindestens noch Neupreis haben wollen, evt. auch doppelte vom Neupreis. Burner sind Anzeigen wie "Tausche Siemens S25 gegen iPhone 6". :-D
 
@Akkon31/41: Mmmmhh... Habe noch eine 3dfx Voodoo 1... ob ich dafür eine GTX 980 bekomme?
 
@Akkon31/41: Noch schlimmer oder fragwürdiger finde ich aber die Leute, die freiwillig auf ältere Elektronik viel Geld, ja fast den Neupreis bieten.

Ich habe mal die letzten Wochen als Spaß immer wieder mal auf Wii U Auktionen geschaut.

Im Laden bekommt man die Wii U mit Mario Kart für 289 Euro. Kann mir jemand erklären, wieso dann jemand auf eine gebrauchte, die im Schnitt 1 1/2 Jahre auf dem Buckel hat 230 Euro bietet ?
 
@andi1983: Hast du dir mal die Preise für privat angebotenen Ps3 angeschaut? Huihuiui da wird eimem ganz schwindelig.
 
@Commander Böberle: Ich schaue eher so im Bereich Nintendo. Aber da ist mir auch schon aufgefallen, dass sie auf defekte Playstations bis zu 100 Euro bieten...

Also ich kann es mir nicht anders erklären, als das sie da Bekannte und Freunde den Preis hochbieten lassen, weil sie wie Akkon geschrieben hat glauben, dass man für zwei Jahre alte Elektronik fast noch so viel wie neu bekommt.

Also ich würde ja sagen, dass eine 1 1/2 Jahre alte Wii nicht mehr als 100 Euro Wert sein dürfte.
 
In den USA gibt es schon Rücknahmeautomaten die einen entsprechenden Gutschein oder so man will den Betrag als Spende abgeben.Man gibt Modell ein und hält das Teil vor eine Kamera die Kratzer und Funktionsfähigkeit in etwa feststellt.Angebotenen Preis bestätigt man oder versucht es woanders.
Muss man hier wohl noch 10 Jahre darauf warten.
 
Also ich habe hier zwei Smartphones liegen die noch einwandfrei funktionieren. Das eine ist ein HTC MDA Vario 3 das andere ein Nokia Lumia 800, warum sollte ich sie wegschmeißen. Die bleiben hier in der Vitrine im Original Karton liegen. Falls dann mal etwas mit meinem derzeitigen Phone Nokia Lumia 925 sein sollte habe ich zwei Ersatz Handys zur Auswahl.
 
Wer hat schon Erfahrung mit diesen Händlern, die alte Handys aufkaufen? Für mein Omnia7 bieten die 85,- Euro. Das ist ja richtig viel...
 
@Skystar: ich (wenn du rebuy etc meinst). Funktioniert reibungslos- du solltest aber alle angaben wahrheitsgemäß beantworten- da sind die pingelig ;)
 
Jedes Jahr genau die gleiche News und trotzdem werde ich meine alten Geräte nicht verschenken oder fürn Appel und ein Ei verkaufen. Ersatzhandys bzw -smartphones (Mehrzahl) zu haben ist gar nicht so dumm, gerade wenn man im Freundes- und Bekanntenkreis Leute hat die mit ihren Smartphones nicht allzu sorgsam umgehen.

Wenn die Geräte dann doch noch so wertvoll sind, sollen Ankäufer mir endlich mal vernünftige Preise bieten. Ansonsten lasse ich Geräte halt in der Schublade vergammeln bzw. gebe sie an die jüngere Generation weiter.

...und auch nächstes Jahr werden wir wieder genau die gleiche News lesen.
 
Ich wüsste nicht warum ich die Geräte wegschmeissen sollte. Das Vorgängerhandy aufzubewahren macht nur Sinn, spätestens wenn mal beim "modernen" eine zum Teil mehrwöchige Reparatur notwendig ist und man weiterhin erreichbar bleiben will. Und die noch älteren Geräte werden einfach in eine Schublade gelegt. Frisst kein Brot und nimmt kaum Platz weg. Spätestens seit USB braucht man auch nicht mehr die Netzteile aufbewahren bzw. nutzt diese für andere Geräte weiter. Es ist ja nicht so als ob man große Monitore oder Drucker oder andere Geräte hortet.
 
Ich frage mich immer, wie sie auf diese Zahlen kommen.

Ja sie können leicht die Verkaufszahlen in einem Jahr ermitteln. Aber wie bitte wissen sie, wie viele Handys/Smartphones in den Wertstoffhöfen in die Elektroschrottcontainer geworfen werden ?

Laut Berichten werden Elektrogeräte vor dem Entsorgen ja auch nicht gezählt, sondern werden in großen Mengen in einen Schredder geworfen.

Wenn man sich so die Berichte ansieht, dann landet ein Großteil des Elektroschrottes ja leider immer noch illegal in Afrika und Co. Wie bitte wollen sie dann die Anzahl an Elektroschrott in den Schubladen ermitteln, wenn sie nicht einmal wissen, welche Menge an Schrott über die Grenzen geschmuggelt wird...

Auf der einen Seite sind sie scharf auf die Rohstoffe und wollen den Bürgern ein schlechtes Gewissen einreden, dass sie alte Geräte so schnell wie möglich entsorgen.
Und auf der anderen Seite ist Deutschland unfähig, z.B. zentral ein Entsorgungszentrum für Elektroschrott auf die Beine zu stellen, damit die Rohstoffe im Land bleiben.

Zum anderen ist es ganz normal, dass sich jeder ein altes Handy zu Hause behält, wenn mit seinem aktuellem Modell schnell etwas ist. Das ist tausendmal umweltfreundlicher und sparsamer, als sich für die Überbrückungszeit schnell ein 10-20 Euro Modell zu besorgen....

Zum anderen könnte sich die Industrie auch ein wenig was ausdenken. Es ist ja selbstverständlich, dass man kaputte Geräte richtig entsorgt. Aber die Unternehmen greifen die Rohstoffe dann günstig ab, und der dank ist, dass z.B. gerade Smartphones jedes Jahr um 50 Euro teurer werden, obwohl die Herstellungskosten nur einen Bruchteil betragen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles