Fluggastdaten: Filesharern könnte der Mitflug untersagt werden

Einige Filesharing-Nutzer könnten demnächst Probleme bekommen, wenn sie eine Flugreise machen wollen - zumindest wenn sie aus Frankreich kommen. Im besten Fall werden sie am Terminal intensiver untersucht, sie könnten aber auch vom Einstieg ins ... mehr... Google, Flugzeug, Privatjet Bildquelle: Andy Rusch (CC BY 2.0) Google, Flugzeug, Privatjet Google, Flugzeug, Privatjet Andy Rusch (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Hoch auf die Demokratie und die Freiheit.
Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.
 
Die Menschheit ist für so etwas wie das Internet einfach noch nicht bereit, vor allem nicht die Tattergreise, die überall in den Regierungen und Richterstühlen sitzen ^^
 
Heute ist 1. April.
 
@spoover: Ja leider fällt dieser Beitrag wohl nicht unter die Kategorie Aprilscherze...
 
@spoover: Nein, traurige Wahrheit: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Franzoesische-Filesharer-koennten-auf-No-Fly-Liste-landen-2593813.html
 
@spoover: obwohl das eu parlament nach aussen wie ein karnevalsverein erscheint, sollte man nicht mit denen spaßen. die definieren einfach eine neue straftat und ZACK ist die hälfte der EU Bürger vorbestraft und wird auf besagte listen gesetzt. die eu wird ein einziges großes gefängnis und erlaubt den ausflug nur noch ausgewählten leuten... [/traummodus off]
 
Wenn der Film im Flieger halt langweilig ist, muss schnell mal was neues her ... sollen sich mal nicht so haben ;) Soviel zum Thema "über den Wolken ist die Freiheit wohl Grenzenlos ..."
 
Ich dachte ernsthaft, das es ein Aprilschertz ist...
 
Frage: Von bis zu drei Jahren ODER ab drei Jahren? Ist ein wesentlicher Unterschied. Von bis zu drei Jahren kommt z.B. jene Person mit 3 Jahre und einen Tag nicht mehr in die Liste, aber sehrwohl die mit 1 1/2 Jahren. Aber bei ab drei Jahren kommen dann doch die Leute mit drei Jahren und mehr in die Liste, die darunter dann eben nicht.
 
@Kiebitz: Der verlinkte Artikel spricht von "A "serious crime" is defined as punishable by imprisonment for a "maximum period of at least three years"", also Vergehen, bei denen drei (oder mehr) Jahre Gefängnis im Strafrahmen als Maximalstrafe vorgesehen sind (welche tatsächliche Strafe verhängt wird, ist dann irrelevant, der Strafrahmen wird ja selten ausgeschöpft).

Die hypothetische Person mit 1 1/2 Jahren Strafmaß, deren Vergehen (in einem schwereren Fall, bei belastenderen Umständen, ...) allerdings auch mit 4 Jahren bestraft werden hätte können, wäre also ebenfalls mit erfasst.
 
@FenFire: Da hast Du Recht. Und eben auf diesen Unterschied wollte ich ja hinweisen. Wichtig, von Dir auch, dass das Höchstmaß der möglichen Strafe maßgebend ist und nicht die tatsächlich ausgesprochene Strafe. Ging aus der News so auch nicht hervor. Kritisch geschrieben: News ungenau bis falsche Darstellung!
 
Dann werden wir uns wohl mal für einen massiven DDOS zusammen setzen müssen und solche Fluglinien mal offline nehmen. Wenn nicht gebucht werden kann dann rollt auch kein Rubel.
 
@Tomato_DeluXe: Oh, das ist eine gute Idee. Den Leuten, die überall Benzin verschütten noch ein Feuerzeug in die Hand drücken. Was soll da schon schief gehen.
Wenn die noch zusätzliche Argumente in die Hand bekommen, daß das ja alles eigentlich Terroristen sind, die die armen Firmen in den Ruin treiben und jetzt mit DDOS alles lahm legen, dann geht der Schuß aber mal gehörig ins Beinkleid
 
Richtig so. Mit solchen Verbrechern will ich nicht in einem Flugzeug sitzen.
 
@iPeople: DU meinst das wahrscheinlich sogar ernst. :(
 
@DON666: So ernst, wie diese zweifelhafte News hier ;)
 
Das ist wirklich ein Witz!!! Es gibt deutlich schlimmere Straftaten, die kaum verfolgt bzw. nicht ausreichend bestraft werden.

Wisst ihr, was sehr schade ist? Filesharing-Programme hatten in den Jahren 2001 - 2007 einen großen Boom. Da der Download immer ein Upload auf der anderen Seite ist, war der Speed bei wenigen Quellen oft niedrig. Heute gibt es sehr schnelle DSL-Anschlüsse, bei mir mit einem Upload-Speed von 10.000 Kbit/s!
 
@ichbinderchefhier: erklär mir das mal? wenn du mit 20 drüber geblitzt wirst und ein anderer mit 100 drüber. dann soll man deine strafe also als kleinigeit abtun und vergessen? das ist doch quatsch. straftat ist straftat egal wie schlimm oder auch nicht. wer mist baut muss mit den Konsequenzen leben.
 
@Tea-Shirt: Du verwechselst Ordnungswidrigkeit mit Straftat. Es ist keine Straftat, wenn man 20 km/h drüber ist.
 
hmmmmh mir fällt da was anderes auf... "aktuelle Richtlinien-Entwurf der EU-Kommission", wenn die Straftaten, bzw. das was überhaupt als Straftat gilt, nicht EU einheitlich sind, wie soll dieser Richtlinien-Entwurf funktionieren?
 
Und die die in Läden wirklich etwas stellen und nicht nur Nullen und Einsen kopieren dürfen fliegen ?

Kranke Welt.
 
Soll das allen Ernstes bedeuten, dass ein verurteilter (oder auch nicht verurteilter) Mörder, der seine komplette Strafe bereits abgesessen hat und resozialisiert wurde (das ist das Ziel einer Haftstrafte) nicht mehr ins Ausland fliegen darf?

Geht's eigentlich noch gut oder was soll das?

Allein die Tatsache, dass es hier nichtmal zu einer Verurteilung gekommen sein muss kann doch nichtmal im Ansatz kompatibel zum Menschenrecht sein. Das geht ja noch deutlich weiter als eine Beweislastumkehr, denn man ist ja schuldig, sobald man beschuldigt wurde, egal ob man die Unschuld beweisen konnte oder nicht.

Also entweder ist das ein Aprilscherz oder die Oberhäupter der EU verlieren langsam oder sicher den Verstand.
 
Tja, dann wird man wohl nur mit Waffengewalt in die Maschine kommen. Wenn sie das so wollen...
 
Ist es nicht so dass Filesharer Örtlichkeiten ohne ausreichende Netzanbindung sowieso meiden? Positiver Nebeneffekt: Das gesparte Geld kann in zusätzliche Hardware für noch mehr "Backups" gesteckt werden.
 
Sowas können sich wirklich nur kranke Menschen ausdenken. Ich bin dafür das man solche Leute aufspürt und wegsperrt denn sie vergiften die Menschen und können böse folgen nach sich ziehen.
 
Da wird sich Heise aber freuen.
 
Ich möchte bitte in einer Datenbank erfasst haben, was welches Regierungsmietglied wann, was, wo gemacht hat. Und zwar 24 Stunden.
 
Da sieht man mal wieder wie weit die Leute doch denken die für uns entscheiden.
Sohn/Tochter lädt massenweise Filme, Vater/Mutter als Anschlussinhaber darf nichtmehr Fliegen? Sehr sinnvolle Entscheidungen die da so getroffen werden.
 
Man fängt damit an die Menschen zu kategoresieren! Es ist dann auch leichter Iniziatoren von Demonstrationen und so weiter zu finden, und zu behindern. Das Ganze dann noch mit der VDS und der Videoüberwachung gepaart. Toll !!! Der Arbeitgeber weiß dann auch gleich noch, was man so privat treibt. Die Versicher wissen schon bevor man anfragt, das man ablehnen muss. Die Menscheit wird eingeteilt, damit die Eliten später besser wissen, wer ihnen gefährlich werden kann. Schon mal darüber nachgedacht? Nö,gell!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!