Microsoft-Browser: Tschüß Internet Explorer, hallo 'Project Spartan'

Microsoft hat mit Windows 10 Build 10049 erstmals eine Vorabversion seines neuen Betriebssystems mit dem neuen Browser "Project Spartan" bereitgestellt. Der Manager Joe Belfiore nahm dies zum Anlass, erstmals ausführlicher über die Pläne für ... mehr... Spartan, Spartan Browser, project spartan Spartan, Spartan Browser, project spartan Spartan, Spartan Browser, project spartan

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, dass Cortana noch nicht integriert ist. Das ist eine Funktion, die einen wirklichen Mehrwert beim Surfen bieten kann
 
@Kuli: Kommt doch noch ..... In der Final wirst du es bestimmt haben!
 
@Kuli: Microsoft hat mit Cortana ein grundsätzliches Problem außerhalb der USA, nämlich dass die Bing-Engine in den meisten Ländern eben nicht so weit ist, wie sie es in den USA ist. Und Bing ist nun mal Cortanas Intelligenz. Je schlechter Bing in einem Land ist, umso schlechter ist leider auch Cortana.

Man kann das sehr schön an Cortana auf dem Phone sehen. Die deutsche Version ist nett, aber kein Vergleich zu Cortana in den USA. Wenn MS also Cortana in weiteren Ländern etablieren möchte, müssen sie unweigerlich auch in Bing im betreffenden Land investieren. Und diese Investitionen werden nicht gerade klein sein.
 
@HeadCrash: Das mag stimmen, doch wieso ist es eigentlich so, daß Bing bspw. in Deutschland "schlechter" (also hinsichtlich der Suchergebnisse) arbeitet als in den USA? da sollte doch eigentlich der gleiche Suchalgoritmus am Werk sein?
 
@departure: Eine Suchmaschine wird besser, je mehr sie benutzt wird.
 
@departure: Nein, leider ist da nicht derselbe Algorithmus am Werk. Das Problem ist die Datenbasis und das Machine Learning Modell. Hab da mal mit einem ehemaligen Bing Advertising-Mitarbeiter drüber gesprochen. Der hat mir erklärt, dass man sehr hohe Investitionen tätigen muss, um einen guten und relevanten lokalen Index hinzubekommen, der vor allem auch so Dinge wie kontextsensitive Suche, wie man sie aus den USA kennt, unterstützt. Und dabei geht es nicht nur um den First Hit, der passen muss, sondern auch um die Folgeergebnisse, wenn man die Suche verfeinert.

MS steht dabei halt vor der Herausforderung, dass diese Investitionen ja auch irgendwie wieder Geld einbringen müssen. Und dazu muss die Nutzung der Suchmaschine hoch genug sein, damit Werbeeinnahmen zustandekommen. In den USA hat es lange gedauert, aber dort ist mittlerweile sowohl der Marktanteil als auch der Umsatz von Bing ordentlich, so dass sie hier auch Innovationen treiben können. In Deutschland z.B. sieht es da ganz anders aus.

Ich hoffe mal, dass MS jetzt aber vor allem wegen Cortana nach und nach in die anderen Märkte investiert
 
@HeadCrash: Verstehe.

Wenn ich nun bedenke, in welche Projekte Microsoft in den letzten Jahren Geld hineingesteckt hat, die auch nicht gleich alle Gewinn abgeworfen haben (manche nie!), dann sollte es Microsoft doch möglich sein, auch hier mal etwas stärker zu investieren, immerhin wird Cortana als eines DER herausragenden, neuen Features beworben, dann sollte ihnen doch wichtig sein, daß Cortana dann auch so stark rüberkommt, wie es beworben wird.

Und wenn dazu Investitionen in Bing erforderlich sind (wobei ich meine, daß Cortana lokal, ohne Suchergebnisse aus dem Internet, einen guten Job macht, hab's auf dem Lumia), worauf wartet Microsoft dann noch?

Ich hab' was gegen Google im Allgemeinen, jedoch nichts gegen die Google-Suchmaschine im Speziellen, die ist spitzenmäßig, doch auch hier schadet Konkurrenz (z. B. durch Bing ;-)) nicht, auch ohne Cortana.
 
@departure: Tja, das meinte der Ex-Bing-Mensch auch. Die Frage ist halt, in welchen Markt MS als nächstes investieren wird/soll. Primär scheinen sie sich da erst mal auf die englischsprachigen Märkte zu konzentrieren. Da ist der Einstieg wahrscheinlich leichter.

Und man darf nicht vergessen, dass selbst in den USA mehrere Milliarden investiert wurden, bevor Bing auch nur ansatzweise rentabel wurde. Wer weiß, ob MS das woanders auch machen wird/will. Der Suchmaschinenmarkt war ja in den USA eh schon etwas zerteilter als z.B. hier. In Deutschland hat Google wahrscheinlich annähernd 100%, das hatten sie in den USA nie.
 
@departure: Wenn ich Bing auf US umstelle, bin ich mir nicht so sicher, ob nicht hierzulande irgendjemand über die Restaurantsuche meckern würde, ob jemand aus den entsprechenden Nachrichtenredaktion bei den News nicht die Stirn runzelt usw. Das Problem könnte also, zumindest teilweise, noch nicht mal die Suche selber sein, sondern das Komplettpaket und die Befindlichkeiten der einzelnen Ländern und/oder den dortigen Interessengruppen.
 
hmm kommt der nun auch für Windows 7?
 
@legalxpuser: Ist doch egal, du bekommt mit W7, W10 doch kostenlos und somit auch Spartan.
 
@legalxpuser: Wozu? Man kann doch einfach Upgraden oder halt Win10 neu installieren...
 
@L_M_A_O: naja MS möchte damit anscheinend mit aller Macht verhindern das Windows 7 das neue XP wird. nein ich werde nicht upgraden, da ich mit Win7 ganz zufrieden bin. So wie ich es damals auch mit XP war. Alle 2 Jahre neue Marotten, das machen halt nicht viele mit. Daher sollten sie Spartan auch für Windows 7 releasen!
 
@legalxpuser: Win7 ist hoffnungslos veraltet(Technisch) und ist jetzt lange genug gelaufen, warum sollte also MS den Browser auf ein altes System bringen, wenn man umsonst umsteigen kann."Alle 2 Jahre neue Marotten" ? Win7 kam 2009 raus.
 
@L_M_A_O: hmm na toll! Das gleiche hieß es bis vor ca. 2 Jahren noch von XP. Nun Win7 also auch schon wieder.... Wie gesagt mich nervts einfach nur noch!
 
@legalxpuser: Naja Win7 ist zwar noch wirklich gut zu benutzen, nur verstehe ich einfach nicht, warum man nicht kostenlos auf ein besseres Windows umsteigen will. Das man XP so lange freiwillig genutzt hat, kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Für mich war es eines der schlechtesten Windows aller Zeiten. Als Vista kam, bin ich voller Freude endlich umgestiegen.
 
@legalxpuser: Es zwingt dich doch keiner upzudaten. Windows 7 wird doch noch bis 2020 Updates bekommen, so what? Irgendwann müssen alte Zöpfe aber einmal abgeschnitten werden. MS hat da eh sehr lange Support-Zeiten, was dann halt zu so einem Elend wie mit Windows XP führt.
 
@dodnet: Stimmt. Aber dann sollte er sich auch nicht beschweren, dass Microsoft dann eben ggf. nur noch Win10 verbessert und Win7 ggf. nicht.
 
@L_M_A_O: weil man hier gezwungen wird auf ein Onlinekonto umzusteigen. Was eben einige nicht wollen. (siehe Cortana)
Ich will nicht das Microsoft die ganze Zeit auf meinem Rechner rumschnüffelt. Ja auch nach dem Release geht die Schnüffellei weiter, da dein Rechner ja die ganze Zeit online sein muss. (siehe Cortana)
 
@Roger25000: Nö man wird nicht gezwungen, habe in meiner VM auch nur ein lokales Konto, kann halt kein Cortana benutzten, aber egal.
 
@Roger25000: Also sowohl mein Windows 8.1 als auch die Preview von Windows 10 laufen mit einem normalen lokalen Benutzer. Man braucht dazu keine MS-Kontos. Der Appstore geht dann halt nicht (brauch ich aber auch nicht).
 
@dodnet: aber wenn man sich gerade auf Cortana gefreut hat! Die Durchsuchen trotzdem deinen PC nach Informationen über dich. Wenn es wenigstens eine Offline-Funktion für Cortana gäbe, dass man sie zum diktieren von Worddokumeten nutzen oder sich was Vorlesen lassen kann.
 
@Roger25000: Windows-Spracherkennung? Gibt es seit ewigen Zeiten.
 
@Roger25000: Eine Vorlesefunktion ist doch schon ewig in Windows, gabs die nicht schon seit Windows 95?
 
@dodnet: die Hedda stimmen kann man doch vergessen,so schrecklich wie die klingt. Die sollten mal ne ordentliche Stimme in Windows integrieren. Da is ja Linguatec westlich besser im vorlesen und eine Diktatfunktion gibt es nicht.
 
@L_M_A_O: Windows XP war natürlich Windows Vista meilenweit überlegen - ist jedenfalls meine Erfahrung!
 
@Gerdo: Meine Erfahrung sagt was ganz anderes^^ Ich fand XP aber schon immer schlecht.
 
@legalxpuser: Nein wollen sie nicht, sie wollen, dass die Leute nicht immer dem alten hinterher jammern und endlich die neuen Sicherheitsfunktionen nutzen ..... aber wem sag ich das?
 
@Rumulus: ja aber wie lange wird es dauern bis Win10 dann auch wieder in dem Stadium ist, und es heißt "öööhm Windows 10, upgrade doch mal, das ist doch schon völlig veraltet", meinem Gefühl nach bereits 2017, 2018 rum...
 
@legalxpuser: Viel länger als 5 Jahre sollte der Privatnutzer ein OS eh nicht verwenden. Man muss nicht Day One Nutzer sein und kann ruhig erstmal 6-12 Monate verstreichen lassen, aber an einem 7 Jahre alten OS festzuhalten ist für die eigenen Daten viel Gefährlicher, als die Kinderkrankheiten eines neuen OS.
 
@legalxpuser: Ich denke, dass MS mit Windows 10 eher in die Richtung geht, dass es nur noch ein OS gibt, welches direkt aktualisiert werden kann.
 
@legalxpuser: Und wo ist hierbei das Problem? Was ist so schlimm daran mit der Zeit zu gehen?
 
@Wuusah: naja die Ständige Umstellung. Bei Win10 müsst ich erstmal Classic Shell installieren damit ich das Startmenü hab. Dann is auch die Ganze Funktionalität n wenig anders usw...
 
@legalxpuser: oder du gehst mit der Zeit und gewöhnst dich an das neue Startmenü. Denn das ist dein größtes Problem: An neue Dinge gewöhnen.
 
@legalxpuser: Wozu braucht man bei Windows 10 Classic Shell? Das Menü ist doch dort (in veränderter Form) wieder da.

Ich war anfangs bei Windows 8 auch nicht begeistert vom Menü, inzwischen finde ich es besser als das bei Windows 7. Letztlich nur Gewöhnungssache...

Aber ich kenne auch einen, der stellt sich überall das Windows-Startmenü wie bei Windows 95 ein, der hat nicht mal den Sprung zum XP-Menü geschafft ^^
 
@dodnet: "Windows-Startmenü wie bei Windows 95" Wenn ich so etwas heutzutage nutzen müsste, würde ich schreiend weg rennen xD (Das von XP finde ich genauso schlimm^^)
 
@legalxpuser: Du möchtest dich nicht an Win10 gewöhnen, aber einen völlig neuen, bisher nicht erhältlichen Browser nutzen? Hört sich ziemlich gefährlich an, könnte ja neue Bedienungsmöglichkeiten enthalten.
 
@legalxpuser: Wieso alle 2 Jahre? Windows 7 ist doch schon deutlich länger am Markt.
 
@Matti-Koopa: legalxpuser hat bestimmt erst vor 2 Jahren von XP auf 7 gewechselt und ärgert sich jetzt, dass er "schon wieder" wechseln muss :D
 
@Wuusah: Naja vlt. ärgert er sich auch, dass er noch nicht mit der Namensänderung in legal7user nicht nachgekommen ist ^^
 
@Wuusah: nich ganz. habe im Herbst 2011 umgestellt. Und nun schon wieder...seh ich nicht ein. Für mich läuft Win7 genauso lange wie XP. Heißt mind. 6 Jahre. Also noch bis 2017, 2018!
 
@legalxpuser: Hindert dich doch auch keiner daran... es gibt halt nur nichts Neues mehr für Windows 7. Für Win8.1 allerdings halt auch nicht mehr.
 
@dodnet: schön das es da wenigstens das gleiche Schicksal ist...^^
 
@legalxpuser: Ja leider, das was bisher von Windows 10 gezeigt wurde, kann mich nämlich nicht so wirklich überzeugen, von meinem 8.1 zu wechseln.
 
@legalxpuser: Für XP gab es die letzten Versionen des IE (9,10,11) auch nicht mehr. Aber wenn du dich an nichts neues gewöhnen willst, dann bleib doch bei Win7 & IE, wo ist das Problem?
 
@L_M_A_O: Jup, mit TPM 2.0 und UEFI Zwang inklusive, aber die wirklich wichtigen Sachen interessieren ja nicht, viel wichtiger sind die Spielereien und Gimmicks.

Gab ja letztens schon nen Bericht auf was man sich mit UEFI so einstellen kann: http://www.heise.de/security/meldung/BIOS-Rootkit-LightEater-In-den-dunklen-Ecken-abseits-des-Betriebssystems-2582782.html Und warum es ein Jahr eine kostenlose Upgrademöglichkeit geben wird, wird hier erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=GjODUOc4aXk

In der Windowswelt ist eben auch nicht alles so rosig wie es scheint.
 
@legalxpuser: Nein. Das ist eine WinRT-Anwendung und kann schon deswegen nicht unter 7 laufen.
 
@legalxpuser: Glaube ich nicht. Aber wie die anderen schon gesagt haben, was spricht dagegen, W10 zu installieren?
 
@legalxpuser: Nein
 
"Die Weitergabe und das Sammeln von Informationen wird von Microsoft bei Spartan ebenfalls in den Mittelpunkt gestellt." ... das hätte man vielleicht anders formulieren sollen ;-)
 
@R-S: Ach warum^^ Wird halt der Konkurrent zu Chrome :D
 
@R-S: "Das Sammeln von Informationen, die dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden, wird von Microsoft bei Spartan ebenfalls in den Mittelpunkt gestellt." Sowas in die Richtung wäre besser^^ Aber sende es doch einfach über den Button rechts "Hinweis einsenden" ein. Das wird idR relativ schnell angepasst ;)
 
"Mit dem neuen Lesemodus" Warum eigentlich neu? Gibt es doch schon seit dem IE11 als WinRT App.
 
@L_M_A_O: Ja, aber nicht in dieser Form.
 
@HeadCrash: Was ist aber anders, außer das man nun auch die Ansicht als PDF speichern kann?
 
@L_M_A_O: Zum einen ist das Layout anders, wahrscheinlich eine andere Layout-Engine dahinter. Zum anderen eben auch die von Dir genannte Funktion zum Speichern. Vielleicht wollen sie mit "neu" aber auch nur ausdrücken, dass es den eben bisher im "normalen" Browser nicht gab, sondern nur in der Modern UI-Variante. In Zukunft wird Spartan dann aber ja wohl DER eine Browser werden, mal von Unternehmen, die den IE aufgrund von Abhängigkeiten zu irgendwelchen ActiveX-Plugins noch brauchen, abgesehen.
 
3 Klicks hat er durch gestanden, dann hat er 'gestreikt' ... also weiter mit dem IE ...
 
Mein erster Eindruck vom Spartan ist sehr gut. Ein schlanker, fixer Browser. Zu krtisieren hätte ich, daß man aktuell die Leisten nicht verjüngen kann und die jeweiligen Webseiten in der Favoritenleiste nicht korrekt dargestellt werden. Ich würde mir einen extra Button für Addons wünschen.Sonst wirkt alles erstmal sehr aufgeräumt. Ich hab den Browser jetzt seit etwas mehr als einer Stunde. Da kann man natürlich auch noch nicht viel sagen.
 
Cortana funktioniert in Version 10049-de bereits eingeschränkt

Habe ein Update von 10041 auf 10049 durchgeführt. Version 10041 wurde vor ein paar Tagen mit deutscher ISO-Datei neu auf Blech installiert. Ländereinstellung Emirate, Spracheinstellungen deutsch. Bildschirmeinstellungen deutsch und arabisch, damit auch lokale Seiten im Internet vernünftig dargestellt werden können (rechts zu links Darstellung) Tastatureinstellungen wahlweise deutsch oder arabisch (Saudi Dialekt).

Installierte Anwendungen: Office 2016 Preview und VS 2015CP6.

Das Update lief sehr langsam, dafür aber einwandfrei durch. Zeitbedarf rund 2 Stunden. Alle Einstellungen wurden übernommen mit Ausnahme der Hintergrundbilder.

Office 2016 hat auch in dieser OS-Version das Outlookproblem (keine Verschiebemöglichkeiten von Mails, diese werden kopiert statt verschoben)

Cortana steht mit "Frag mich etwas" in der Taskleiste bereit. Sie reagiert auf meine typisch deutsche Aussprache (bin halt gebürtiger Deutscher) nur sehr unwillig und versteht rund 70% der Fragen nicht wirklich und gibt dann total blöde Auswahlmöglichkeiten.

Bei unseren Kids sieht das anders aus. Hier in den Emiraten dreisprachig aufgewachsen (Deutsch, Arabisch und Russisch [Mama ist Russin], im Alltag Englisch sprechend, weil Araber meist sehr höfliche Menschen sind und den Ausländern kein Zungenbrechen zumuten wollen und diese meist sofort auffordern, doch lieber Englisch zu sprechen) versteht Cortana die Kids mindestens zu 60%.

Fragen nach Wetter, Flugplan, lokalen Fußballergebnissen sowie Fußballergebnisse der Inselaffenligen (Vereinigtes Königsreich) werden sofort korrekt beantwortet. Deutsche Bundesliga: Fehlanzeige. Fragen nach der Queen werden mit umfänglichen Fundstellen beantwortet, Fragen nach Merkel mit "Ich kann Ihre Frage nicht beantworten"

Cortana scheint also mit Bing nicht überall vertreten zu sein. Funktionieren tut Madame, wenn man eine halbwegs englische Aussprache an den Tag legt.

G.-J.
 
Man muss im Hinterkopf behalten, dass es sich hier um eine sehr frühe Version handelt.
Dafür muss ich sagen, läuft es schon ziemlich flott. Auf meinem recht alten Rechner hier auf der Arbeit, startet Spartan schneller als Chrome oder Firefox (letzteres zumindest keine Kunst). Vor allem öffnen sich neue Taps sehr viel schneller. Allein deswegen werde ich ihn auf der Arbeit wohl direkt mal verwenden.
Allerdings ruckelt das scrollen noch etwas unangenehm, das ist bei den anderen Browsern zwar auch so (wie gesagt, das ist hier eine ziemlich alte Kiste), aber Spartan hat zwischendrin mal immer wieder einen längeren Hänger.
Von den Ladezeiten bin ich überrascht, auch wenn es mich noch nicht umhaut. Muss sich keinesfalls hinter Chrome verstecken, aber das kann ich richtig erst zuhause auf einem richtigen Rechner testen. Auf dieser Kiste ist die Performance aber spürbar besser, außer beim Scrollen.
Ich glaube, dass dieser Browser etwas werden könnte!
 
@hhgs: Das Scrollen macht keine Probleme in Spartan, wenn man eine neuzeitliche Grafikkarte verbaut hat und das Glück hatte, dass Microsoft *vor* dem Update noch neue Treiber installiert hat. Ich habe hier auf Blech installiert und eine 200 USD Grafikkarte von nVIDIA verbaut. Unter 10041 die neuesten Grafiktreiber direkt von nVIDIA installiert.

Microsoft spendierte vor dem Update auf 10049 neue Treiber für die Grafikkarte, Soundkarte und Netzwerkkarte. Alle Treiber lt. Gerätemanager Copyright by Microsoft. Auch für den Realtek Sound.

Ergebnis: Spartan rennt wie Schmitz Katz, selbst die Süddeutsche wird blitzschnell dargestellt, was bei deren Webdesign wirklich nicht einfach ist.

G.-J.
 
Schade... noch etwas zuviel MSHTML.dll oder so...
wie IE11 => http://jsperf.com/test-offsetwidth
immer noch 60-80% langsamer als WebKit bzw. Chrome.

Performance ist einer der Hauptgründe für den Erfolg von Chrome.
Warten wir mal die Final ab.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles