Silk Road: Führende Ermittler sollen Drogengelder geklaut haben

Die Verlockung der Drogengelder war dann wohl doch zu groß: In den USA müssen sich zwei Ermittler im Silk Road-Fall nun selbst vor Gericht verantworten, da sie mittels ihres Jobs hohe Geldbeträge in Form der Krypto-Währung Bitcoin gestohlen haben ... mehr... Geld, Brennen, Feuer Bildquelle: k.a. Geld, Brennen, Feuer Geld, Brennen, Feuer k.a.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Somit müsste eigentlich das gesamte Verfahren gegen den "sogenannten" Betreiber von Silk Road eingestellt werden da die beiden Hauptbelastungszeuge eine Straftat begangen haben die in Verbindung zu Silk Road steht. Oder sehe ich das Falsch
 
@Quasyboy: ach Betreiber is unschuldig, weil zwei andere (auch) mutmaßlich schuldig sind? Interessante Rechtsauffassung.
 
@TurboV6: Ich habe nirgenswo geschrieben das der "sogenannte" Betreiber unschuldig ist sondern das laut der Rechtssprechung in den USA das Verfahren eigentlich eingestellt werden müsste da die beiden Hauptbelastungszeugen sich Strafbar gemacht haben in Verbindung mit der Untersuchung zu Silk Road.
 
@TurboV6: Einer der Gründe bzw. vermeindlichen Gründe, war, dass DPR angeblich einen Mordauftrag erteilt haben soll. Ich habe die starke Vermutung, dass ein Beamter ihn dazu angestiftet hat. Dieser Artikel enthält folgende Zeilen: "Der verdeckte Ermittler soll DPR unter Verwendung verschiedener fiktiver Persönlichkeiten um 250.000 Dollar erpresst haben, indem er zusicherte, im Gegenzug bestimmte Informationen nicht an Regierungsstellen weiterzugeben." Sowohl in den USA als auch in der BRD müsste nun alles noch einmal neu aufgerollt werden, denn nun sieht alles anders aus!
 
Hui.. eine spekulative Vermutung - YAY!
Die gesammte News ist an relevanten Stellen mit Weichmachern gespickt und hat am Ende keinerlei Aussagekraft mehr... . Da ist selbst die "Bild!" mit Titeln wie "Kellner schlägt Gast mit Schäufele" genauer.
 
@erso: Und unsereins wird verwarnt wenn man einen Post mit spekulativen Inhalt postet. PÖSES WF, GANZ PÖSES WF!
 
@erso: Wenn du selbst mal Gegenstand eines Strafverfahrens bist, wirst du es sicher zu schätzen wissen, wenn die Dinge, die dir vorgeworfen werden, nicht einfach als Tatsache hingestellt werden. Daher machen wir das auch erst, wenn auch das Gericht zu der gleichen Einschätzung kommt, wie die Staatsanwaltschaft. ;)
 
"[...]Diebstahl von Regierungseigentum[...]" Hihihi, klar. Regierungen dürfen klauen, kein Ding, aber Einzelpersonen, die werden gleich hart bestraft.
 
@Omegavirus: Frage mich gerade auch, ob das Abzweigen von Bitcoins vor Stilllegung wirklich als Regierungseigentum zu versehen ist. Generell frage ich mich gerade ob bei einer Beschlagnahmung das Objekt ins Regierungseigentum übergeht.
 
@Fallen][Angel: Ich glaube die Logik ist, dass geklautes klauen ok ist :-) Quasi wie Minus und Minus: wird auch wieder Plus :-P
 
"Der verdeckte Ermittler soll DPR unter Verwendung verschiedener fiktiver Persönlichkeiten um 250.000 Dollar erpresst haben, indem er zusicherte, im Gegenzug bestimmte Informationen nicht an Regierungsstellen weiterzugeben." Das ist dann vermutlich auch der angebliche "Mordauftrag". Den gab es in der Realität vermutlich nicht. Alles abgekartert...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen