Spotify ist ab heute auf Sonys Playstation-Konsolen nutzbar

Sony hat seine Ankündigung umgesetzt: Nutzer der Playstation-Spielekonsolen können ab heute direkt über ihr Gerät auf den Musikstreaming-Dienst Spotify zugreifen. Dieser ersetzt das von Sony selbst entwickelte Music Unlimited, das nie größeren ... mehr... Spotify, Musik-Streaming, Streamingportal Bildquelle: Spotify Spotify, Musik-Streaming, Streamingportal Spotify, Musik-Streaming, Streamingportal Spotify

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geil!! :-) Endlich nicht mehr umständlich das Notebook anschließen.
 
@Slo0p: Sondern machst lieber Konsole und Fernseher an? Und dazu vll. noch die Anlage, da die Musik auch nach solche klingt? Klingt ja sehr ökonomisch.
 
@knirps: Ökonomischer als auf Winfuture rum zu surfen und Pöbelkommentare zu schreiben. :-) Das Notebook würde auch nur wegen Spotify laufen.
 
@Slo0p: Dein Laptop frisst aber im Idle keine 80-90 Watt :P.
 
@Ripdeluxe: Nö, 65?
 
@Slo0p: Mein PC ist bei schon nicht mal 50 watt.
 
@Slo0p: 65 Watt? Du weißt schon, dass ein Laptop oft nur einen Akku mit ca 50 Wattstunden hat und dann dennoch 5 Stunden läuft, wenn er sich langweilg. Und das tut er bei Spotify. Also ein Notebook zieht rund 10 Watt
 
@knirps: Also wenn man Musik hören möchte, ist die Anlage doch wohl Pflicht. Ich hör mir doch keine Musik auf den Blechlautsprechen von Notebook, Handy und Co an.
 
@HeadCrash: Eben.
 
@knirps: Wenn Du mir zustimmst, verstehe ich Deinen Kommentar oben nicht ganz. Notebook und Anlage würden eh laufen. Jetzt läuft statt des Notebooks die Konsole. Fernseher muss ja gar nicht unbedingt laufen, wenn man Spotify einfach nur vor sich hin dudeln lässt.
 
@HeadCrash: Ne, dann läuft es bei einem Fernsehr auf ein schnelles an und aus hinaus. Denn ertsmal musste ja schon gucken was du da machst.
 
@knirps: Naja, einmal anmachen muss man ihn schon. Ich weiß jetzt nicht, wie es bei Spotify aussieht, aber wenn ich z.B. mal von meiner Nutzung von Xbox Music ausgehe, dann schalte ich Konsole, Fernseher und Anlage ein, wechsel zu Xbox Music, such mir meistens einen Interpreten auf dessen Musikrichtung ich gerade Bock habe und schalte dann das "Radio" ein, so dass die Box endlos ähnliche Musik spielt. Dann mach ich den Fernseher aus. und brauch ihn auch nicht mehr.
 
@knirps: oder du hast ein spotify connect kompatibles gerät. ich habe eine amazon fire tv und auf meiner fernbedienung (harmony one) habe ich zwei profile hierfür: 1x mit tv an und 1x ohne tv (nur für streaming) so kann ich die musik bequem von meinem ipad / iphone an der anlage hören.
 
@Balu2004: Darf ich fragen, welche Anlage du für den Sound hast? Muss mich in den nächsten Monaten drum kümmern, da ich bei 0 anfange :( evt. irgendwelche Tipps? Danke im Voraus :)
 
@shadowsong: Wie ist dein Budget? ;) (Sonstige Hardware? Ein AV-Receiver geplant? Nur Musik oder auch Film - bez. 5.1 oder 2.1?)
 
@shadowsong: habe einen denon avr 1912 (http://www.amazon.de/Denon-1912-AV-Receiver-Apple-AirPlay/dp/B0051KYJG0)
 
@wertzuiop123: sagen wir mal das Budget sollte nicht 2000 Euro übersteigen... und am besten ein 5.1 für Film+Musik. Sonstige Hardware ist ein Windows Surface (evt streaming auf anlage? wär toll! Service ist XBOX Music), PS3, Xbox 360 und ein IPTV Gerät von Swisscom - über welches ich gelegentlich TV schaue (zeitversetzt um Werbung zu skippen), ne Wii und n Raspberry Pi 2. AV-Receiver nicht speziell geplant aber ich denke macht Sinn (wie gesagt muss bei 0 anfangen, das geht auch beim Wissen so... s ist schon erschreckend wie wenig ich über das ganze Sound-zeugs weiss.... ähnlich wie bei Autos).
 
@shadowsong: Also TV vorhanden? Würde sich ein AVR lohnen + Soundanlage. Zum Streamen würde sich der PI anbieten, nicht?
 
@wertzuiop123: Ja Fernseher vorhanden. Sony KDL-47W805. Im Hintergrund ist noch ne NAS für das Streaming vom Raspberry. Momentan bin ich grad am Setup vom Raspberry, welcher KODI, Limelight und noch n Emulator laufen lassen soll. Das Problem ist, dass der PI mit Debian Console only läuft und für XBOX Music müsste ich - sofern ich da richtig informiert bin - via Browser zugreifen... und am liebsten wäre mir volle Freiheit zu geniessen... manchmal browse ich mit dem Surface auf der Couch rum und treffe auf ein Lied, welches ich dann via XBOX Music in die Sammlung aufnehme. Also müsste ich entweder auf Windows 10 IoT warten oder mein Surface dafür verwenden...
 
@shadowsong: Bei 2.000€ könnte ich raten einen Hifi Fachhandel [- FACH, nicht Mediamarkt und co :-)] aufzusuchen und probezuhören ;)

2x Dali Zensor 7, 2x Dali Zensor 1, Dali Zensor Vokal, Quadral Qube 8 als Subwoofer, Denon X1100 W könnte man sich mal ansehen. Damit geht schonmal so einiges ^^ Die Raumgröße wär noch interessant.

Zu kannst auch mal die Dali Zensor Fachhändler anschreiben bei do einer Zusammenstellung - da kommen manche noch mit Prozente auf dich zu.

Also wenn die XBOX (über der du XBOX Music Musik hörst) eh läuft und die Sammlung abspielt, passt es ja? Oder? Über das Surface seinem Browser greifst du auf XBM zu. (Bzw. gibts doch dort ja auch eine App für Win 8: https://support.xbox.com/en-US/xbox-on-other-devices/windows/how-to-add-music)
 
@wertzuiop123: hmmm ok du ich schau mal... aber deine Inputs haben mir schon sehr weiter geholfen... eventuell muss ich auch einige Gewohnheiten defür abändern, da meine Xbox 360 eh schon staub ansetzt und mit windows 10 einiges an Streaming möglich wird gibts dann evtl. ne xbox one, welches einiges an Streaming vereinfachen soll...
Aber ja: Tausend dank! :)
 
@shadowsong: Also bestens zu empfehlen sind die Canton Chrono 509 als Front-Lautsprecher. Wenn du Surround willst, holst du dir noch die passenden Lautsprecher der gleichen Serie dazu. In Preis/Leistung unschlagbar finde ich. Als AV-Reciever habe ich den Onkyo tx nr 515. Es gibt aber bessere ;)
 
@knirps: Wenn er am Gamen ist läuft die Konsole so oder so...somit spart er sogar Strom wenn er den Laptop nicht mehr anschalten muss. Des weiteren könnte er sofern er einen entsprechenden Receiver hat direkt darüber Spotify hören ohne Konsole/TV anzuschalten.
 
@knirps: Kannst Dir sonst auch gleich einen AV-Verstärker zutun, welcher Spotify unterstützt. Steuerbar ist das ganze dann über ein Smartphone mit iOS, Android, Windows Mobile
 
@knirps: Ich verstehs auch nicht, jeder TV, AVR, Apple TV whot ever kann Spotify, da lass ich also ne Konsole mit Utopischen 100 Watt verbrauch laufen mit Lautem Lüfter? *kopfschüttel*
 
@Razor2049: Ne, Spotify kann nicht jeder Fernseher! Bei weitem nicht!
 
Es wäre von SONY sinnvoller wenn die endlich mal freie bzw. kostenlose TV Mediatheken Apps in die PS3 implementieren würden. Wie das damit bei der PS4 aussieht weiß ich nicht.
 
Ernsthaft? Ich lasse also ne 100 Watt kiste laufen mit lautem Lüfter um Spotify zu hören? wenn jeder AVR-TV und jedes Air Play gerät das spielend kann?

*Kopfschüttel*
 
@Razor2049: Es kann bei weitem nicht jeder Fernseher und kein Mensch hat Air Play!

*Kopfschüttel*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!