WhatsApp verschickt allein schon länger mehr Nachrichten als SMS

Der Messenger WhatsApp steht bei zahlreichen Nutzern hoch im Kurs - soviel ist klar. Dies geht so weit, dass über die Plattform schon seit einiger Zeit deutlich mehr Nachrichten verschickt werden, als per SMS über alle Mobilfunknetze weltweit ... mehr... App, Logo, whatsapp Bildquelle: Whatsapp App, Logo, whatsapp App, Logo, whatsapp Whatsapp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich halte die SMS Statistik so hoch wie möglich :D Du auch?
 
@psyabit: Sicher nicht. SMS war und ist die größte abzocke im Bereich Mobilfunk. Dank Leuten wie Dir, existiert der Rotz auch heute noch leider. Da den unternehmen Geld zugeworfen wurde dafür.
 
@nodq: Ich zahlen nichts für SMS.
 
@nodq: Dank so leuten wie Whatsapp nutzern warden heute noch personen an Mobilfunknummern fest gemacht.. Nur der Provider haelt sich nicht daran und recycled die nummern und das Globale Internet haelt sich auch irgendwie nicht dran. Was brauch ich denn heute noch eine Mobilfunknummer
 
@-adrian-: Kannst du mir das mal erklären?
Ich kann doch bei Whatsapp auch eine Nummernwechsel machen.
 
@-adrian-: "Was brauch ich denn heute noch eine Mobilfunknummer"
Das mich Leute anrufen können?!?! Und zusätzlich per Whatsapp erreichen können...
Gegenfrage, Wozu brauche ich heute noch eine Festnetznummer? Habe ich seit Jahren nicht mehr.
 
Ich frage mich nur, was sich die Leute in derartigen Mengen für einen Stuss mitzuteilen haben.
Unwichtiges Zeug, was uninteressant und reines Geschwafel ist.
 
@Trabant: Sei nicht so bitter. Kommunikation ist gut.
 
@Trabant: hast du keine Freunde?
 
@bounceyo: Vielleicht SPRICHT er mit seinen Freunden? Es soll Gerüchten zufolge tatsächlich noch ein paar Menschen geben, die das können...
 
@starship: Und andere Gerüchte sagen das man sogar beides kann. Verrückte Welt in der wir da leben...
 
@bounceyo: Es gibt "Freunde" und "Freunde". Siehe Facebook!
 
@Trabant: Nur weil du keine Freunde hast ;-) Mal in ernst, unbegrenzte lange Nachrichten senden und das umsonst (bzw. einmalig Flat und auch gprs Geschwindigkeit nach Verbrauch reicht dicke), ist doch super, man kann ja nicht immer telefonieren.
 
schlimm!..aber warum nur? Warum ist WA so verbreitet und beliebt? Wenn man wen fragt... "Öhhh ich habs nur Whatsapp", oder "Wa?? es gibt doch nur Whatsapp!" usw.... Dabei gibt es noch zig andere Messenger....eigentlich alle überflüssig bei der Dominanz!
 
@legalxpuser: Weil jeder Whatsapp hat, nutzt man es auch... Habe nur noch Viber, aber das nutzen schon sehr weniger. Threema habe ich mir auch gekauft, benutzt aber irgendwie keiner...
 
@nick1: "Weil jeder Whatsapp hat, nutzt man es auch" lass Dir das mal auf der Zunge zergehen, dann wird die die "Logik" vielleicht auch auffallen...
 
@starship: Es ist aber doch so. Warum soll ich Messenger nutzen, die höchstens ein oder zwei Leute im Freundes- und Bekanntenkreis nutzen, wenn ich aber zeitgleich rund 98% meiner Kontakte auch per WA erreichen kann?

Ich selbst benutze neben WA noch Threema. Allerdings frage ich mich inzwischen, warum eigentlich noch. Eigentlich chatte ich nur noch mit meiner Frau über Threema und ab und an mit meiner Mutter. Alle anderen Kontakte (auch die, die damals bei der FB-Übernahme von Whatsapp nach Threema gewechselt sind bzw. sich die App auch geholt haben) sind inzwischen wieder bei Whatsapp.
 
@starship: Ist die typische "Mitläufermentalität". das gleiche Phänomen entdeckt man auch bei politischen Wahlen... Man muss um jeden Preis dazu gehören, egal was es kostet (und damit meine ich nicht nur Geld!) ...
 
@starship: Ja, aber es hat auch seine Logik:
Wenn du eine Gruppe aus 20 Leuten hast wobei 17 Whatsapp haben und 1 Threema, 2 was anderes. Die Gruppe soll aber in Kontakt bleiben. Was würdest du machen, damit alle gleichzeitig und kostengünstig informiert sind?
Sollen nun alle auf Threema wechseln? Nein, da werden die 3 dazu gezwungen, Whatsapp zu installieren und zu nutzen. Punkt!
 
@shadowsong: Email schicken, da muß man gar nichts weiter installieren :-p
 
@legalxpuser: Es habe halt auch (fast) alle Whatsapp... grad mal nachgeschaut: 140 Kontakte bei Whatsapp, 13 bei Threema und 10 bei Telegram (ca. 200 Nummern gespeichert im Handy).... da fällt die Frage was genutzt wird nicht schwer. Auch wenn mir andere Alternativen lieber wären.
 
@MrKlein: Wenn Dir Alternativen lieber sind, warum nutzt Du sie dann nicht? Wenn Dir jemand was WIRKLICH wichtiges mitteilen will, dann geht das mit Sicherheit auch ohne das WA-Datenklo. Oder wirst Du mit vorgehaltener Waffe zu WA genötigt?

Wer will findet Wege, wer nicht will findet Ausreden (nutzen alle, also muss ich ja auch *pfff*)
 
@starship: "Blabla Whatsapp ist so böse und sammelt alle Daten und Obama liest jeden abend zusammen mit der Merkel jede Nachricht persönlich bei einem Glas Rotwein". Langsam nervts. Benutzt halt kein Whatapp aber geht uns die es benutzen wollen nicht immer auf die Nerven.
 
@MrKlein: Nicht nur dir!
 
OT: Also der Titel geht auf jeden Fall in die Sammlung der Stilblüten von Überschriften ein... Hä? ;)
 
Da bekommt der Begriff "Nachrichtendienst" doch eine völlig neue Bedeutung, und das beste ist: der Steuerzahler muss für die unzähligen "inoffiziellen Mitarbeiter" nicht einen einzigen Cent locker machen, die machen alle ehrenamtlich den Wasserträger. <eg>
 
Das PROBLEM ist nur, wer hat welchen Messenger?! SMS kann jeder empfangen (sogar mit Festnetzanschluss), bei Messengerdiensten muss man den gleichen Dienst haben wie der Versender/Empfänger. Und das ist manchmal problematisch. Jeder nutzt was anderes und in manchen Ländern ist ein anderer Messenger gebräuchlicher als in anderen. Ich habe z. B. kein WA aber dafür ICQ, Skype, Chaton, Viber, Threema, Telegram, FbM, ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check